Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Intel/AMD


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 24.09.00 23:06
Eröffnet am: 22.09.00 00:46 von: Brokerpete Anzahl Beiträge: 18
Neuester Beitrag: 24.09.00 23:06 von: avantgarde Leser gesamt: 3.132
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

39 Postings, 7162 Tage BrokerpeteIntel/AMD

 
  
    #1
1
22.09.00 00:46
Hallo Jungs!
denkt doch mal bitte einen Augenblick nach warum Intel eine Umsatzwarnung herrausgibt.
Weil sie Marktanteile verloren haben!!!!!!! und zwar an AMD !!
AMD ist nachbörslich auch gecrasht und wird in 3 Wochen fantastische zahlen bringen, ihr müsst nur mal die händler fragen was sie z.Z. für Chips verkaufen, bei vielen sind es zu 80% AMD.
Also wer etwas Verstand hat kauft morgen AMD.

 

199 Postings, 6908 Tage HossWer Verstand hat kauft

 
  
    #2
22.09.00 00:57
morgen nicht!!!!! Wer viel Mut hat, der kauft morgen !!!!  

201 Postings, 6978 Tage MergerWer mut UND verstand hat kauft heute OPTICOM

 
  
    #3
22.09.00 01:04
it-technik auf polymerbasis, nicht umsonst steigen die kosten für forschung und entwicklung der jeweils neuen chipgenerationen ins uferlose.

;-) m.  

199 Postings, 6908 Tage HossBrokerpete ich zieh den Hut !!! o.T.

 
  
    #4
23.09.00 13:39

71 Postings, 7092 Tage gawan@Brokerpete: AMD kaufen

 
  
    #5
1
23.09.00 20:40
Hi,

Sehe ich genauso. Hatte Freitags die Kauforder zum Kurs von 27 Oiro schon getippt, aber war dann zu feige, sie abzuschicken. Die Aussichten waren für AMD noch nie so gut und für Intel noch nie so bedrückend.

Weitere News:

http://www.amdzone.com
http://www.jc-news.com/pc  

39 Postings, 7162 Tage BrokerpeteIntel/AMD

 
  
    #6
23.09.00 21:44
Am Freitag war ein extrem spannender Tag. Das die Nasdaq noch mal fast ins Plus gekommen ist war für AMD sehr gut denke ich, denn der Markt hat ganz offentsichtlich kapiert, dass die Umsatzwarnung von Intel ein reines Intelproblem ist, und nicht den gesamten Computermarkt betrifft.
Ganz wichtig waren dabei die Äusserungen der grossen Computerherstellen, bei ihnen liefe alles nach Plan. Die meisten Hersteller haben ja sogar im plus geschlossen, nur DELL hat deutlich im Minus geschlossen.
Der nächste logische Schritt ist nun also das der Markt endlich AMD wahrnimmt, was Freitag ja teilweise schon begonnen hat. Ich denke die nächste Woche könnte für uns sehr gut werden, und die 35$ wieder genommen werden. Und bis zu den Zahlen halte bei positivem Börsenumfeld die alten Höchstkursen sogar für möglich. Intel müsste die nächste Zeit erstmal tot sein, was natürlich auch eine Gefahr ist, falls sie zu irgendeinem Gegenschlag ausholen (wozu sie zum Glück kaum Möglichkeiten haben).

Jetzt habe ich noch eine Frage an unsere Optionsscheinexperten, bei der CITIbank wird der kurs für den 573054 bei 20 zu 22 Cents angegeben, der Schlusskurs betrug 11 Cents. Diesen Anstieg kann ich gar nicht glauben, zumahl als Zeit 21:14 angegeben ist, also der nachbörsliche Anstieg von AMD noch gar nicht drinn ist. Für mich ist der Kurs eigentlich völlig unrealistisch, hat da jemand eine Meinung zu?

Ich bin am Freitag nochmal in den Schein für 8 Cents nachdem ich mit dem Schein schon 90% verlust hatte, meine Freunde halten mich für verrückt, aber momentan hoffe ich nochmal ohne Verlust rauszukommen.  

4690 Postings, 6885 Tage proxicomi@int/amd

 
  
    #7
23.09.00 22:47
freitag geht ein quartal zu ende. meint Ihr nicht, das die abwertung genau eine woche vorher kam, ist "reiner zufall". hier wird doch wieder ein riesenrad gedreht, gibt es nicht banken die intel betreuen oder ihnen kapital gegeben haben. am mittwoch kommt dann ein "analyst" auf den plan und
wird ganz gezielt zahlen in umlauf bringen die beweisen das alles nur ein bischen missverstanden wurde von der börse.
so haben diverse fonds eine chance gehabt sich billig mit papieren einzudecken,um am jahresende wieder glänzend dazustehen, denkt daran gegen intel hat nicht jemand geklagt, sondern es war eine umsatzwarnung. intel ist nicht microsoft oder philip morris, obwohl
der einbruch bei ibm auch nicht von schlechten eltern war, ich meine den von märz.
das ist alleine meine theorie!

nach jedem september kommt auch wieder ein mai!!
proxi  

161 Postings, 7090 Tage H@rryIntel ist der bessere Wert

 
  
    #8
24.09.00 00:28
So auch die Firmenschwerpunkte nicht nur Chipherstellung sind, sondern Intel hat auch 2 sehr große Fonds mit 5 Milliarden US$ Einlage. Mit diesen Geldern beteiligt sich Intel zusammen mit Compaq und Hewlett Packard an Strut Ups, welche in der Regel Firmen sind, welche wiederum viele PC's brauchen. Diese ganzen PC's werden dann ausschlielich von HP und Compaq gekauft, die wiederum haben alle Intel Inside...Das ist der Fond 64 von Intel. Das sind hunderte von Firmen, die zuerst Geld bekommen und massig Unterstützung (Geschäftsbeziehungen werden über Intel und HP sowie Compaq erstellt) und danach wird richtig Kasse gemacht. Langristig ist Intel auch nach ihren 18.000% Performance mein absoluter Favorit.  

56847 Postings, 7209 Tage KickyCompaq vertreibt längst auch AMD

 
  
    #9
1
24.09.00 01:31
http://www.compaq.de/produkte/presario/index.htm
und wenn Ihr die Meinung zu Intel und AMD in USA wissen wollt,dann klickt mal hier und vergleichsweise auf CMRC (oben links INTC oder CMRC eingeben)http://quotes.barchart.com/texsnap.htx?sym=AMD&x=6&y=2
Ich denke so interessant der Vergleich ist,momentan sind nach Meinung der Journalisten die PC Maker nicht gefragt,sondern Netzwerkfirmen ,Glasfaser,Storage.Der Euro ist auch wieder runtergegangen,also wird sich die Gewinnmarge in bestimmten Bereichen  eben doch verschlechtern.Aber vielleicht gehen die internationalen Stützungskäufe ja weiter.
 

4690 Postings, 6885 Tage proxicomi@kicky

 
  
    #10
24.09.00 13:33
richtig kicky ich habe freitag meine optionsscheinsammlung um ciena erweitert. das geld der großen sucht einen sicheren hafen der wird sich bei
fiberoptics, biotechs und man glaube es kaum storeages wie Dug geschrieben hast befinden, home depot etc., ein kleiner blick auf die ten+ list & die 10
uncommon values reicht völlig aus für usa-fixierte wie mich.

gruß
proxi  

2509 Postings, 7239 Tage HiobRe Kicky

 
  
    #11
24.09.00 13:50
Zumindest bei Compaq sieht es so schlecht auch wieder nicht aus (todays opinion: 88% buy). Man sollte nicht vergessen, daß diese Firmen auch in Europa Produktionskapazitäten aufgebaut haben und insofern nur teilweise von der Euroschwäche betroffen sind. Damit will ich die aktuellen Schwierigkeiten nicht wegdiskutieren. Dennoch halte ich meinen Depot-Dino (Compaq) natürlich in der Hoffnung auf steigende Kurse bis etwa 25 Oktober (bevor die Zahlen kommen). Hat das letzte mal bei Dell ganz gut funktioniert, die ich noch für 56E verkaufen konnte. Und ich bin fast sicher, daß auch Dell demnächst wieder Richtung 60E hochlaufen wird.  

1361 Postings, 6896 Tage avantgarde@ AMD kann auch nach hinten losgehen

 
  
    #12
24.09.00 15:51
Ich würde eure Euphorie ja teilen, bin aber in diesem Bereich etwas vorsichtiger als sonst. Eure Argumentation bezgl. AMD und Intel ist sicher OK, und in den WE Zeitungen war auch zu lesen, das AMD wohl Intel davonläuft.

Aber meines Erachtens hat Intel keine Gewinnwarnung nur wegen der Abgabe einiger Prozentpunkte an AMD herausgegeben, sondern vielmehr, weil derzeit der Verkauf nach Europa unglaublich schwer ist. Denkt an den tiefen Euro. Sowohl Intel als auch AMD haben denke ich mit diesem tiefen Euro richtig zu kämpfen, da der Export eben unglaublich teuer geworden ist.

Und das betrifft wie gesgt eben auch AMD. Für die nächsten Wochen kann ich mir gut vorstellen, das es hier und da mehrere Gewinnwarnungen geben wird, und zwar gerade von Firmen, die im Export ordentlich drin hängen.

Wer also AMD blind kauft wird am Montag sicher Boden gut machen, dies sollte sich aber im laufe der Woche relativieren.

Bis denne  

408 Postings, 6988 Tage ak10AMD ist schon gut gestiegen .Ich würde eher sagen

 
  
    #13
24.09.00 15:51
das der Bedarf an neuen Chips in der letzten Zeit einfach nicht so hoch war.Warum sollte man sich denn zur Zeit einen neuen Prozessor kaufen?

Gruß AK1  

1361 Postings, 6896 Tage avantgardeAlso ich würde mir einen neuen

 
  
    #14
24.09.00 16:16
Prozessor schon gerne in meine Mühle einsetzen. ich denke das das auch andere derzeit gerne möchten, vor allem, da nun die pychologisch Gigantische Marke von 1 GHz durchbrochen wurde.

(-:
Schö mit ö  

39 Postings, 7162 Tage BrokerpeteMarktanteil

 
  
    #15
24.09.00 16:31
Also ersten hat AMD eine FAB in Dresden, womit sie vom schwachen EURO auch profitieren können, und zweitens sind ein paar Punkte Marktanteil, die AMD von Intel gewinnt sehr viel für AMD, da eine Steigerung des MA von sagen wir mal 15% auf 20% für AMD eine Steigerung von 33% bedeuten würde.

Ausserdem sollte man bedenken, dass AMD vor allem bei den High End Prozessoren über 900 MHZ praktisch alleine den Markt beliefert. Diese Prozessoren bringen den höchsten Gewinn, was sich meiner Meinung nach sehr günstig auf die kommenden Zahlen von AMD auswirken müsste.  

1361 Postings, 6896 Tage avantgarde@ Brokerpete

 
  
    #16
24.09.00 17:12
Mir ist wohl bewußt, das ein paar Prozentpunkte eine menge für AMD bedeuten "würden", (für jedes Unternehmen) vielleicht hätte ich besser Promill schreiben sollen, denn mehr werden es derzeit sicher nicht sein.

Die geschriebene Analyse weiter oben von Dir bezieht sich im üpbrigen auch nur auf eine subjektive Darstellung deinerseits. "Ihr müßt nur mal die Händler fragen was....80%...". Ich will ja nicht mal sagen das Du unrecht hast, aber wenn Du Dir anmaßt 80% AMD verkäufe in den Raum zu stellen, dann gestatte mir bitte auch, daß ich von ein paar kleinen Prozent Punkten rede.

Wieviele Händler hast Du denn gefragt?? 2, 20, 200?? In welchem Zeitraum, gestern, letzte Woche..?

Ich würde Dir trotzdem zustimmen was die Absatzzahlen angeht. Zumindest ein größerer Teil als frührer ist AMD basierend.

Beachte aber auch bitte, daß intel nicht nur den PIII oder demnächst PIV am Markt segmentiert hat, sondern ebenso den Celeron. Und der wird meines subjektiven Erachtens auch nicht zu wenig verschärbelt.

Du sprachst das Werk in Dresden an. Ich denke nicht das dieses Werk den gesamten europäischen Bedarf annähernd abdecken kann, zumal es dort meiner Informationen nach zwischenzeitlich große Produktionsengpässe in der jüngsten Vergangenheit gegeben hat. Ich gebe Dir aber recht, daß AMD sicher nicht so unter einem schwachen Euro zu leiden hat wie vielleicht Intel (haben die eigentlich ein Werk in Europa??), aber ich wollte diesen Punkt bei eurer Euphorie ruhig einmal angebracht haben.

Auch der trend der vergangenen Wochen oder eher Monate zeigt, das es immer mehr darauf ankommt, was die allgemeinen Entwicklungen einer Branche oder des gesamten Marktes sagen, weniger die fundamentalen Daten selbiger Unternehmen.  

39 Postings, 7162 Tage Brokerpete@avantgarde

 
  
    #17
24.09.00 18:02
Der Trend des Marktes ist auch das, was AMD in den letzen monaten stark zugesetzt hat. Die Aktie hat sich seit den letzen sehr guten Quartalszahlen halbiert. Dabei haben sich die Fundamentaldaten für AMD nicht verschlechtert.
Deshalb glaube ich auch, das jetzt noch mal die Chance besteht billig einzusteigen. AMD ist die einzige Chipaktie mit einstelligem KGV und das trotz starkem Wachstums.
Zu den Händlern kann ich nur sagen, dass ist natürlich nur supjektiv und voa allem die grossen Ketten (Saturn,Media Markt) verkaufen nach wie vor nur Intel, aber ich trotzdem, wenn man sich mal etwas umschaut und sich dei Anzeigen in den Zeitschrifen anschaut kann man erkennen das AMD mächtig aufgeholt hat.
Letztens gab ist mal eine Umfrage in einer PC Zeitschrift(weiss leider nicht mehr genau welche, glaube PC Welt), da wurde gefragt was für einen Prozessor die Leser sich als nächstes zulegen wollen, und 90% haben gesagt einen AMD Prozessor.
Wie ist es denn bei Dir ? Was würdest Du dir als nächstes holen? Ich denke mal auch einen Athlon oder Duron, der einfach die Intel Konkurrenz im Preis/Leistungsverhältnis deutlich schlägt.  

1361 Postings, 6896 Tage avantgarde@Brokerpete

 
  
    #18
24.09.00 23:06
Ich bin mir nicht ganz sicher. Mit meinem AMD Athlon 700Mhz bin ich sehr unzufrieden, da dieser nicht einmal mit meiner Geforce Karte zusammenarbeitet. Ich tendiere daher eher wieder zu einem Intel, da ist meines Erachtens die Treiber-Situation besser.

Aber sicher ist das ganze noch nicht, denn der preisfaktor liegt, wie du richtig sagst, sehr schwer.

Gute nacht und eine erfolgreiche Börsenwoche wünsche ich...

Avant  

   Antwort einfügen - nach oben