Immer mehr AGs kehren zurück zum HGB-Standard


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 17.08.10 09:27
Eröffnet am: 03.09.09 16:08 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 11
Neuester Beitrag: 17.08.10 09:27 von: darkgreenhor. Leser gesamt: 5.634
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1
Bewertet mit:
4


 

101999 Postings, 7706 Tage KatjuschaImmer mehr AGs kehren zurück zum HGB-Standard

 
  
    #1
4
03.09.09 16:08

Beispiel CFC zeigt die ganze Problematik bzw. Verlogenheit von IFRS ganz gut.

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/...it-scheingewinnen.html

...

von Jens Castner

Eigentlich hatte Marcus Linnepe befürchtet, auf der derzeit laufenden SCC-Small-Cap-Conference in Frankfurt mit faulen Eiern und Tomaten beworfen zu werden. Doch zu seiner Überraschung erntete der Vorstandschef des Dortmunder Sanierungsspezialisten CFC Industriebeteiligungen  breite Zustimmung von Analysten und Investoren.

Linnepe steigt aus dem IFRS-Hochschreibungswettlauf aus. Er kehrt zurück zur guten alten HGB-Rechnungslegung, auch wenn er nun zum Halbjahr einen rekordverdächtigen Verlust von 45,3 Millionen Euro ausweisen muss. Rigoros hat er alle früheren Hochschreibungen rückgängig gemacht. Die Zahlen sehen deshalb auf den ersten Blick grauenerregend aus, dafür ist die Bilanz fortan sauber. Da eine Buchführung ausschließlich nach den Standards des Handelsgesetzbuchs (HGB) weder im Prime noch im General Standard zulässig ist, steht zudem ein Segmentwechsel an. CFC wird zum Entry-Standard-Wert downgegradet.

Ohne diesen radikalen Schnitt, sagt Linnepe, hätte er in den Halbjahreszahlen sogar einen Gewinn in zweistelliger Millionenhöhe ausweisen können, obwohl es bei einigen Beteiligungen operativ im Moment alles andere als optimal läuft. „Ich hätte einfach nur zwei, drei defizitäre Unternehmen zu einem symbolischen Preis kaufen und auf einen durch irgendein Gutachten bestätigten Wert hochschreiben müssen“, erklärt er. Zu mehr Geld in der Kasse hätte das freilich nicht geführt, aber die Zahlen hätten besser ausgesehen. Solche Spielchen könnten aber nur so lange getrieben werden, wie auch tatsächlich Geld in der Kasse sei oder die Banken Kredite gewähren. Früher oder später jedoch werde das Kartenhaus – ähnlich wie im US-Immobiliensektor – in sich zusammenfallen. „Ich sage lieber Viertel vor elf, dass ich da nicht mehr mitmache, als fünf vor zwölf“, so Linnepe.

...
Moderation
Zeitpunkt: 06.02.14 10:50
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

3181 Postings, 4454 Tage ARTNER514newssss

 
  
    #2
16.10.09 10:34
CFC Industriebeteiligungen: Berndes gewinnt weiteren Großauftrag in arrondierendem Produktbereich und schließt wichtige strategische Allianz  

3181 Postings, 4454 Tage ARTNER514traum news

 
  
    #3
16.10.09 10:44
CFC Industriebeteiligungen: Berndes gewinnt weiteren Großauftrag in arrondierendem Produktbereich und schließt wichtige strategische Allianz
10:19 16.10.09


Produkteinführung/Umsatzentwicklung

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

************************  

CFC Industriebeteiligungen: Berndes gewinnt weiteren Großauftrag in
arrondierendem Produktbereich und schließt wichtige strategische Allianz.

Dortmund, 16. Oktober 2009  

Die CFC Industriebeteiligungen GmbH & Co. KGaA (ISIN: DE000A0LBKW6) kann
bereits kurz nach der Konzentration auf ihre Kernbereiche Electronics und
Home & Living weitere Erfolge melden.

Die Beteiligung Berndes hat ein bedeutsames Großprojekt im Bereich
Schneidwaren gewonnen und damit das künftige Wachstum abgesichert. Mit
Schneidwaren erschließt Berndes ein neues Geschäftsfeld, das erste
Großprojekt bewegt sich beim Umsatz bereits im deutlich siebenstelligen
Euro-Bereich. Dieses Geschäftsfeld soll künftig vermehrt ausgebaut werden
und zur Diversifikation der Markte und der Produktpalette beitragen.

Darüber hinaus ist es Berndes gelungen, im Produktionsbereich eine
strategische Allianz mit einem führenden europäischen Partner im Bereich
Induktionskochgeschirre abzuschließen.

Damit bietet Berndes dem Markt eine weitere leistungsfähige
Induktionslösung. Mit der Kooperation erzielt das Unternehmen sowohl
Technologie-, als auch Kostenvorteile und sichert sich in ihrem Kernmarkt
ihre Alleinstellung in diesem Segment.

Marcus Linnepe, CEO der CFC Industriebeteiligungen erklärt: 'Wir sind
außerordentlich erfreut, dass es dem Management der Berndes gelungen ist,
vertriebsseitig in weitere wichtige Absatzmärkte vorzudringen und
gleichzeitig den produktionstechnischen Fortschritt zu sichern. Dies ist
ein Meilenstein in der Entwicklung der Berndes-Gruppe.'

************************  

Kontakt:
CFC Industriebeteiligungen GmbH & Co. KGaA
Tel: +49 231 222 40 500
eMail: info@cfc.eu.com
(c)DGAP 16.10.2009  
--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  CFC Industriebeteiligungen GmbH & Co. KGaA
             Westfalendamm 9
             44141 Dortmund
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)231-22240 500
Fax:          +49 (0)231-22240 501
E-Mail:       info@cfc-eu.com
Internet:     www.cfc-eu.com
ISIN:         DE000A0LBKW6
WKN:          A0LBKW
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin,
             Düsseldorf, Stuttgart
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

3181 Postings, 4454 Tage ARTNER514!

 
  
    #4
16.10.09 10:56
Marcus Linnepe, CEO der CFC Industriebeteiligungen erklärt: 'Wir sind
außerordentlich erfreut, dass es dem Management der Berndes gelungen ist,
vertriebsseitig in weitere wichtige Absatzmärkte vorzudringen und
gleichzeitig den produktionstechnischen Fortschritt zu sichern. Dies ist
ein Meilenstein in der Entwicklung der Berndes-Gruppe.'  

768 Postings, 4207 Tage darkgreenhornOhne News + 40 %

 
  
    #5
1
12.01.10 20:52
heute über 10k auf XETRA bis 2,28 € und 20K bis 2,20 € Parkett. D.h. ca +40 % ohne News an einem Tag.

Ist das nur damit zu erklären, dass die Akte vorher "überverkauft" war?

Oder kaufen Grossaktionäre heimlich den "Freefloat" auf (der mittlerweile vielleicht schon unter 13 % ist).

Zur letzten bekannten Aktionärsstruktur siehe http://www.cfc.eu.com/files/cfc_kurzportrait_dezember_2009.pdf  

2310 Postings, 5901 Tage Energieder Maschinenbau + Industrietitel

 
  
    #6
12.01.10 21:00
waren schon die ganze woche stark heute auch hermle + Kuka gegen den Trend

4679 Postings, 4338 Tage die_milbewer weiß,

 
  
    #7
12.01.10 21:16
vielleicht steckt der aktionär dahinter.  

44542 Postings, 7449 Tage Slatergestern hübsch angestiegen

 
  
    #8
21.04.10 04:38
die Umsätze sind aber noch nicht berauschend  

768 Postings, 4207 Tage darkgreenhornWieder einmal

 
  
    #9
05.08.10 16:29
ein Kursanstieg ohne Nachrichten? Heute +6 %.  

768 Postings, 4207 Tage darkgreenhornTurnaround scheint auf dem Weg zu sein

 
  
    #10
17.08.10 09:16
http://www.finanznachrichten.de/...sergebnis-zum-halbjahr-aus-016.htm

Weiter zuschlagen oder "sell on good news" ist hier die Frage?  

768 Postings, 4207 Tage darkgreenhornHalbjahresbericht unter

 
  
    #11
17.08.10 09:27
http://www.cfc.eu.com/files/cfc_q2_bericht_2010_dt_web.pdf

Gute CFC Zahlen sollten sich auch mal zur Abwechslung auf Heliad auswirken.  

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Weltenbummler