Ich werde nie wieder Aktien kaufen Teil 2


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 04.07.02 17:26
Eröffnet am: 03.03.00 17:57 von: Fundi Anzahl Beiträge: 43
Neuester Beitrag: 04.07.02 17:26 von: Happy End Leser gesamt: 13.540
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 
Seite: <
| 2 >  

342 Postings, 7582 Tage FundiIch werde nie wieder Aktien kaufen Teil 2

 
  
    #1
03.03.00 17:57
dasselbe hatte ich ja vor einigen MOnaten schon mal gepostet. Neues
Beispiel letzte Woche BB Biotech mit 270 % Gewinn verkauft, heute wären
es 380 % gewesen. Habe jetzt 3/4 des Erlöses wieder in DWS Biotech
investiert, aber ärgerlich ist es schon.

Gruß
Fundi  

Optionen

21160 Postings, 7774 Tage cap blaubärRe: Ich werde nie wieder Aktien kaufen Teil 2

 
  
    #2
03.03.00 18:09
Auf dem blaubärkerbholz:Nokia Mob(teil)Lpkf Hackepeter......
( wurden zwar alle Werte oben mit Reibach verscherbelt bis auf Hackepeter) aber mach Dir nicht drauss mit der Knete Kaufst Du jetzt lauter Advas,Intershops,und EMtvauss
blaubärgrüsse  

10739 Postings, 7734 Tage Al BundySollte es nicht verkaufen heißen, Fundi?

 
  
    #3
03.03.00 18:32
Wenn ich bedenke, daß ich am 12.11.1999 meine BB Biotech wegen möglichen Doppeltops zu 51,7 € verkloppt habe.
Ich könnte ... aber dann hätte ich ne Platte!
Abhaken und nächste Chance suchen!

Al grüßt  

2316 Postings, 7533 Tage furbyHi fundi: ich bin auch kein Timing-Meister

 
  
    #4
03.03.00 18:33
In Erwartung großer Korrekturen bin ich noch vor Weihnachten mit

- Articon zu 35 E raus (für mich etwa 120% Gewinn) bisherige Kurse sind etwa 4 bis 6 mal höher gewesen;
- AAP zu 15 E raus (50% Gewinn), zwischenzeitlich lagen wir zwischen 25 und 30E;
- Augusta zu 60E raus (10% Gewinn, bei Augusta schliefen mir die Füße ein, obwohl mir dessen Potential klar war) nun auch mehr als eine Verdopplung
- Singulus zu 62 E raus (125% Gewinn) meine Lieblingsaktie kaufte ich dann wieder vor drei Wochen zu 94E, heute 114 E;
- Medion zu 75E raus (80% Gewinn) jetzt vor drei Wochen wegen starker Sehnsucht wieder zu 89E gekauft, heute etwa 108E, soweit ich weiß.
- CyBio zu 34 E gekauft und zu 41 E verkauft, dann wieder vor einem Monat etwa zu 70 E gekauft, heute etwa 130 E

Natürlich hatte ich auch Verlustbringer:

- AAP mal zu einem Top bei 22E letztes Jahr nachgekauft und zu 16 E verkauft
- Teldafax zu 35 E gekauft und zu 18,5 E verkauft, ab dieser Erfahrung begann ich über Stop-Loss nachzudenken;
- Endemann zum ATH am ersten Börsentag für stolze 117 E gekauft und letztes Jahr zu 61 E verkauft, meine Lernerfahrung: der Ruf des Management kann wichtiger sein als Zahlen
- Vor drei Wochen espeed zu 70 E gekauft und fast zum zwischenzeitlichen tief bei 53 E verkauft, am nächsten Tag 60E, heute etwa 63 E.

Unterm Strich machte ich letztes Jahr etwa 700 DM Gewinn. Wahnsinn oder?

Fundi kannst Du da noch mithalten?

Meine Schlußfolgerungen, wie wohl bei Dir auch, das Timing überlasse ich den Fondmanagern und meine Einstiegszeitpunkte verteile ich. Etwa 8 Werte halte ich noch selbst, jeweils nur mit kleinen Summen. Das reicht zur eigenen Befriedigung. Den Rest gehe ich in Fonds und Themenzertifikaten, Schwerpunkt Biotech.

Vermutlich sind wir beide in der Auswahl der Titel überwiegend treffsicher, nur das Timing... Was meinst Du brauchen wir ein Psychotraining für antrainierte Selbstbeherrschung bei 100% Gewinn noch nicht zu verkaufen? Ich glaube unser Problem ist, daß die derzeitige Börsenhausse Typen braucht, die alles locker wegstecken und nicht zu viel nachdenken oder flexibel auf neue Bewertungstendenzen reagieren. Immerhin hatte ich den Mut aufgebracht vor drei Wochen meinen Cashbestand von 90% auf 40% zu reduzieren. Digedag meinte damals, mein Einstieg sei ein Indikator für eine baldige Korrektur. Nun liege ich aber mit meinen vor drei Wochen gekauften Aktien und Fonds bereits 40% im Plus, so daß ich selbst bei einer Korrektur nicht gleich ins Minus rutsche.

Fundi wie geht's Dir den so nur mit Fonds und ohne Aktien?

Gruß furby  

Optionen

95 Postings, 7478 Tage DrKasperDas ist doch alles gar nichts!

 
  
    #5
03.03.00 18:47
ich habe vor ca. zweieinhalb Jahren für 35.000 DM CMGI gekauft. Nach einem Jahr (Spekulationsfrist) mit sattem Gewinn verkauft.
Heutiger Wert: etwa 1,6 Mio.
Das ist halt die Börse.
Die Kunst an der Börse besteht darin, daß man damit leben kann, nahezu immer als dummer August dazustehen, weil man immer zu früh verkauft oder einkauft, nicht lange genug wartet oder zu lange wartet.
Aber solange ich dabei Geld verdiene, macht es mir auch nicht, vor mir selber als Blödmann dazustehen.
 

342 Postings, 7582 Tage FundiKaufen war schon richtig

 
  
    #6
03.03.00 18:53
aber nochmal zur Erklärung in Teil 1 hatte ich länger erklärt, daß ich
statt Aktien nur noch auf Fonds setzen will, und sich dann das leidige
Timing Problem von einzelnen Aktien "nur noch" auf Märkte bezieht.

An Furby :
Deine Aktivitäten sind zugegebenermaßen auch nicht schlecht, im Prinzip
kann ich mich absolut nicht beschweren, habe ich mich in 99 + Anfang 2000
mehr als verdoppelt, und wie letzte Woche gepostet einen
Großteil davon steuerfrei verkauft (einschl. BB Biotech, leider).

Eine Riesenposition an Aktien + OS ist noch SCM, hier werde ich aber
weiter drinbleiben,
dann noch ein paar kleinere Positionen in
- Teles + OS (na, ja, irgendwie, irgendwo, irgendwann)
- MuM (leider ohne Mumm)
- LHS (Min-Position)
- Plettac (-80 % oh Graus)
- Planet Hollywood (quasi -100 %, obwohl sie noch mit 20 E Gesamtwert
 geführt werden).

Anonsten wird jetzt das Depot relativ konservativ geführt mit
mit folgenden Fonds :

Standardwerte :
DWS Europäische Aktien Typ O
DWS US Aktien Typ O
DWS Asiatische Aktien Typ O

High-Tech :
DWS Biotech Typ O
UniNeueMärkte
Nordasia.com

Gruß
Fundi  

Optionen

533 Postings, 7581 Tage AuhofRe: Bin auch so ein Spezialist . Hatte 1000 Morphosys zu 19 gekauft , als ich sie

 
  
    #7
03.03.00 18:59
mit 21,50 wieder auf den Markt warf, weil sie mir zu langweilig waren, hab ich mich noch gefreut darüber, denn das Geld ging in mb software zu 16 Euro die ebenfalls unterbewertet waren und mehr Phantasie hatten.

Seitdem beisse ich mich in den A..., dass ich die Zähne nicht mehr frei bekomm!!!

Ja solche Hirschen gibt es wirklich!

Grüsse
Auhof  

Optionen

5 Postings, 7451 Tage ulf1Re: Ich werde nie wieder Aktien kaufen Teil 2

 
  
    #8
03.03.00 19:07
endlich mal ehrliche berichte und nicht nur
"tausend prozent minimum" - gewinner! danke - ihr beruhigt meine nerven.
wenn ich sonst bedenke, wann ich aus den "rennerwerten" ausgestiegen bin-!
ricardo bei 40, gauss bei 52, evotec bei 55 usw. usw.
also- weiter so!  

Optionen

22 Postings, 7475 Tage MurksyRe: Ich werde nie wieder Aktien kaufen Teil 2

 
  
    #9
03.03.00 19:14
Sorry daß ich lächle, aber was ihr an den Tag legt ist reine Kleinanlegermentalität. Hoffentlich habt ihr jetzt kapiert, daß Aktien eine Langfristanlage sind. Ich bin z.Bsp. vor 5 Jahren mit 10000.- bei Cisco eingestiegen. Rechenprofis unter Euch können ja mal nachrechnen, was alleine die Aktien jetzt wert sind. Also habt Geduld und Nerven! Viel Erfolg weiterhin.  

Optionen

842 Postings, 7499 Tage Urmele Hallo , ich kann auch meinen Teil dazu beitragen:

 
  
    #10
03.03.00 19:23
Morphosys zu 27,50 gekauft und zu 57,00 verkauft.
Cybio zu 39,00 gekauft und zu 67,30 verkauft.
ADS zu 16,50 gekauft und zu 15,90 verkauft.
Evotec zu 22,75 gekauft und zu 32,00 verkauft.
Noch einmal Evotec zu 26,95 gekauft und zu 35,30 verkauft.

Aber dafür habe ich auch einige gute Käufe getätigt, die ich noch halte.
z.B. Phenomedia zu 29,20 (heute 77,009, Abit zu 61 (heute 189,50), OTI zu 8,50 (heute 27,50), Hemosol zu 4,40 und 9,80 (heute 19,20), Ballard Power Systems zu 61,00 (heute 139,00)  -  alles jedoch kein Vergleich mit den ca. 1000%, die ich mit Evotec oder Morphosys verschenkt habe.

Gruß
Urmele  

Optionen

97 Postings, 7430 Tage KallPuttRe: Ich werde nie wieder Aktien kaufen Teil 2

 
  
    #11
03.03.00 19:37
ich stand vor 1 Monat vor der Wahl, SER oder SOFTWARE AG zu kaufen:
Ich habe SER gekauft.
Zudem Put auf Dax und Call auf Degussa-Hüls :  beide Minus, war eigentlich andersherum gedacht.

Nemax geht auf 10000, Kopf hoch.  

95 Postings, 7478 Tage DrKasperAn Murksy

 
  
    #12
03.03.00 19:37
wo du recht hast, hast du recht.
Ich habe auch daraus gelernt. Deswegen habe ich auch solche Sachen im Depot:
Ballard Power, seit über 1 Jahr, zu 20,1 Euro gekauft
Qiagen, auch etwa ein Jahr, zu 30,1 Euro.
Augusta, auch steuerfrei, zu 50 Euro.
Das durchzuhalten kostet allerdings Nerven, vor allen Dingen weil der Depotwert wächst und damit auch die Tagesschwankungen absolut gesehen immens sind. Aber es lohnt sich. Und diese paar Aktien reißen die anderen raus.
 

572 Postings, 7468 Tage brokerageprofiDaytrader oder Langfristanleger?

 
  
    #13
03.03.00 20:01
Interessante Erlebnisse, die die Börse schreibt. Wohl und Leid liegen an der Börse dicht beieinander. Ich habe mich für Daytrading entschieden, da ich meist nicht die Geduld aufbringe, Werte langfristig zu halten. Außerdem nervt es, wenn man ahnt, daß die Börse dreht, aber trotzdem die Aktien behält. Andererseits ist es ätzend, wenn man in der Absicht verkauft, billiger wieder einzusteigen, aber die Kurse einem weglaufen. So ist halt die Börse. Bin dabei einen Mittelweg zu finden.  

95 Postings, 7478 Tage DrKasperWie man es auch macht

 
  
    #14
03.03.00 20:05
die Hauptsache ist, daß am Jahresende mehr Geld da ist als am Anfang.
Auch wenn einem dauernd was durch die Lappen geht.  

572 Postings, 7468 Tage brokerageprofiDaytrader oder Langfristanleger

 
  
    #15
03.03.00 20:18
Anmerken möchte ich hierbei, daß der Mittelweg auf steuerpolitischen Gründen beruht. Ich habe keine Lust, dem Fiskus weiterhin das Geld in den Rachen zu werfen.  

2316 Postings, 7533 Tage furbyHi brokerageprofi...Mittelwegproblem

 
  
    #16
03.03.00 20:26
Mein Mittelweg ist nicht daytrading, da das zu viel Zeit kostet und wohl auch sehr unbefriedigt macht, wenn man ständig Werte verkauft, die danach weitersteigen. The winner is: ConSors & Co beim daytrading. Da halte ich's mit Kostolany, daß ich keinen Wert kaufe, dem ich nicht für einige Jahre eine überdurchschnittliche Performance zutraue. Neben hoher Chance richte ich besonderes Augenmerk auf das Risiko (oder versuche es zumindest).

Mein Mittelwegproblem entsteht dann, wenn's z.B. zu einer hübschen, erwarteten Sommerlochkorrektur kommt und mein Spekulationsjahr noch lange nicht abgelaufen ist. Die Steuerkomponente macht alles eigentlich schwierig. Ich verkaufte auch vor Weihnachten viele gute Werte nur um Verluste auszugleichen.

Ist ja hübsch zu lesen dieser tragische thread, so viele Schicksale hier...
Man ist nicht der Einzige. Vor Leuten, die die Nerven haben Werte wie Cisco u.a. über viele Jahre zu halten ziehe ich meinen Hut. Murksy machst Du das immer so? Arbeitest Du mit Stop loss - funktioniert dann ja schlecht?

Ich glaube Cap Blaubär ist auch ein Meister im Aussitzen und genießen von Gewinnen, wenn ich da an ältere Beiträge von CB zurückdenke. Wie macht ihr das bloß? Wie geht ihr mit Verlustposten um, deren Verluste ihr für unberechtigt haltet?

Fundi für Dich noch meine Fond & Zertifikat-Favoriten

DWS Biotech Typ0 (wie bei Dir auch)
DWS Funds Biotech SICAV (neu aufgelegt für small und mid caps, mit Super Start allerdings 4% AA)
Nordasia hab ich auch, muß man wohl sehr langfristig sehen, momentan entäuschend.
UBS-Warburg Perles Zertifikat Europ. Biotech läuft auch super, äußerst spekulativ
ABN Amro Web&Wap, fast ausnahmslos schöne Werte enthalten
eines der drei B2B Zertifikate von Soc.Gen, Commerzb. oder UBS-Warburg

so das reicht erst mal fürs erste.

Gruß furby  

Optionen

8 Postings, 7447 Tage KhdTrader(

 
  
    #17
03.03.00 20:34
Hallo, bin momentan sogar im Minus (300Euro)
TDS Kauf 14, Verkauf 13, heute 30
OTI Kauf 6, Verkauf 6, heute 25
PUT Optionsscheine nach Weihnachten
für 900 Euro gek. (Millenium), heute 10 Euro wert
b.i.s Kauf 30 Verkauf 50 danach Anstieg auf 80
Steag Kauf 17 Verkauf 23 heute 45
Süss limitiert bei 12, nicht ausgeführt, heute 40
usw.
Ein Trost ist, dass ich nicht allein so saublöde Transaktionen
getätigt habe. Aber ich habe dennoch viel dabei gelernt, also
waren die Verluste doch nicht vergebens. Vielleicht klappts dann
beim nächstenmal. Momentan habe ich noch WEB.DE, Brainpool (Wadde...)
und einen DAX-Put 7700.

CU
 

59 Postings, 7486 Tage fr007Ich werde nie wieder Aktien kaufen!

 
  
    #18
03.03.00 21:03
Hallo!
Endlich lese ich auch von den vielen Verzweifelten, ich dachte schon, ich wäre der einzige. Hier ein paar Kostproben meiner "Glanzleistungen":
ADVA Kauf zu 50, Verk zu 70 (heute ca 900)
Intershop Kauf zu 40, Verkauf zu 40 (heute ca 650)
China Telecom Kauf zu ca 10, Verk zu 8 (heute ca 80)
Hätte ich nur diese drei Aktien behalten, wäre ich Millionär und die Comdirect immer noch ne kleine Klitsche. Aber so gehts halt, es ist wirklich hart.
Gruß
fr  

Optionen

22 Postings, 7475 Tage MurksyAn Furby....kein Stopp loss

 
  
    #19
03.03.00 21:18
Nein, ich sitze Schwächephasen aus. Bis jetzt habe ich damit immer gewonnen. Man darf nur das Geld nicht zu ernst nehmen. Intershop habe ich von Anfang gehalten aber leider bei 300 schon verkauft. Na und? Trotzdem ein schöner Gewinn. Ich versuche auf sichere Gewinner zu setzen: Nokia, Cisco, Sun Micro. Auf langs Sicht werde ich damit reich. Natürlich sind Raketen wie eine überzogen gepushte Morphosys reizvoll und kurzfristig sehr gewinnbringend, aber bei meinem Depot kann ich mich Kostolanys Worten folgend, getrost schlafen legen. Ich mache vielleicht damit nicht so viel Geld, wie jemand der immer zum richtigen Zeitpunkt seine Zockerwerte verkauft. Aber ich weiß a) daß ich sicher Geld verdiene und b) bleibe dabei ruhiger als manch anderer.  

Optionen

95 Postings, 7478 Tage DrKasperRe: Ich werde nie wieder Aktien kaufen Teil 2

 
  
    #20
03.03.00 22:28
Auch ich sitze Schwächephasen aus, was nicht immer leicht ist. Es hilft, wenn man an eine Aktie glaubt, bzw. an das , was hinter der Aktie steht.
Stop-Loss ist nur geeignet für hochliquide Titel mit geringer Volatilität. Am Neuen Markt ist es rausgeschmissenes Geld.
 

95 Postings, 7478 Tage DrKasperZum Beispiel Ballard Power

 
  
    #21
03.03.00 22:33
Da haben wir doch gerade eine schöne Schächephase bei Ballard Power. Schlußkurs heute an der NASDAQ: 121 Dollar. Gestern bei uns noch 149 Euro. Mit Stop-Loss wären sie spätestens Montag weg, bei einem engen Stop-Loss heute schon.
Was ist also mit Ballard los?
Gestern kamen durch die Kapitalerhöhung jede Menge Ballard Aktien an den Markt, die zu 105 Dollar angeboten wurden. Das sieht stark nach Gewinnmitnahmen aus. Also eigentlich kein Grund zur Trauer. Nicht lang, und die ersten werden wieder phantastisch niedrige Einstiegskurse bei Ballard sehen und kaufen. Dann geht es wieder rauf.
Ich werde Ballard auf jeden Fall halten!  

342 Postings, 7582 Tage FundiBB Biotech bei L&S : 147 - 150, ich faß' es nicht o.T.

 
  
    #22
04.03.00 00:27
 

Optionen

140 Postings, 7480 Tage voltagoRe: Ich werde nie wieder Aktien kaufen Teil 2

 
  
    #23
04.03.00 02:42
Bei all diesen Schicksalen hier:

Und da ärgere ich mich, weil ich meine vor 3 Monaten für 75 erworbenen Rambüsse Anfang der Woche für 211 verkauft habe, obwohl sie 2 Tage später bei 320 waren.

Bis jetzt hatte ich das Glück (toi, toi, toi!), daß keine der Aktien von denen ich mich getrennt habe, danach explodiert ist. Natürlich habe ich z.B. Consors mit 35% VErlust verkauft, heute wäre ich mit 40% im Plus, aber mit dem Verkaufserlös habe ich inzwischen in anderen Titeln mehr verdient.

Die einzige Aktie, die mich so gequält hat, ist Intershop. Diese wollte ich schon seit langer Zeit kaufen, immer war sie mir etwas zu teuer, immer dachte ich, sie müßte noch etwas fallen aber nie hat sie es getan.

Vor wenigen Wochen habe ich aufgegeben und sie für 320 gekauft (im November bei 80 waren sie mir zu teuer), heute 650. Puh!  

Optionen

324 Postings, 7464 Tage Suzie WongRe: Ich werde nie wieder Aktien kaufen Teil 2

 
  
    #24
04.03.00 04:14
Auch ich werde mal mein Meisterwerk zum Besten geben :

Kabel New Media

Kurz nach Emission nach bereits 130% Steigerung zu EUR 36 gekauft(Hoechststand)..direkt nach Kauf ist die Aktie dann im Zeitraum von 2 Monaten auf EUR 10 abgestuerzt.Nach monatelangen Schweissausbruechen (ich war mit 4oooStck investiert) kam dann der Anstieg.Vor 21/2 Wochen als die Aktie bereits tagelang um die EUR 36 pendelte entschloss ich mich um ca. 14.00Uhr zu verkaufen . Exact um 15.00 stieg die Aktie auf EUR 45 und von da an bis auf -naja- den heutigen Stand.  

572 Postings, 7468 Tage brokerageprofiSchwächephasen aussitzen, daß geht nur in Haussephasen!

 
  
    #25
04.03.00 12:46
Jemand der Ende der achtziger Jahre während der Bubble in den Nikkei eingestiegen ist, hat nach über zehn Jahren aussitzen nur noch die Hälfte seines Vermögens. Nikkei damals knapp 40.000, heute 20.000.  

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben