Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ich erkläre die Baisse für beendet


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 29.08.01 14:01
Eröffnet am: 13.10.00 13:11 von: Idefix1 Anzahl Beiträge: 45
Neuester Beitrag: 29.08.01 14:01 von: RudiP Leser gesamt: 5.155
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 >  

4312 Postings, 7349 Tage Idefix1Ich erkläre die Baisse für beendet

 
  
    #1
13.10.00 13:11
Der Freitag für die Abergläbigen ist fast vorbei ...  

Äh, ich wollte eher sagen:

Ich hab noch Long Puts, Short Calls, und ein paar Short Nemax Future - mit anderen Worten ich bin so etwas von Short .... da muß es einfach aufwärts gehen, weil ich einfach ein "Glückspilz" bin.

Naja, mit meinen Aktien bin ich long und bei über 40000 Märkern minus in den letzten 7 Wochen - unglaublich (ist aber nicht der Saldo sondern nur die Bewegung im gen. zeitraum) - trotzdem: "ich habe fertig", bin gesundheitlich angeschlagen und möchte eine arabische Rakete am liebsten in alle Börsentempel fahren sehen - da wären sie am besten aufgehoben.

Gruß Idefix  
19 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

10720 Postings, 7182 Tage GruenspanBei CNBC reden jedenfalls fast alle von der

 
  
    #21
13.10.00 22:21
eingeläuteten Trendwende.
Selbst Abby Joseph Cohen von Goldman-Sachs sieht jetzt 15% Marktpotenzial auf kurze Sicht.
                        Gr.Gr.
 

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerGenau das ist ein weiterer Indikator.

 
  
    #22
13.10.00 22:29
Absolut typisch für das Ende der Baisse ist eine richtig miese Stimmungsmache der Analysten-Zunft verbunden mit Verkaufsempfehlungen. Genau das fehlt aber auch noch.

Es tut mir leid, aber ich trau dem Braten nicht. Spätestens Mittwoch ist das heutige Kursplus verbraucht.

Grüße
Shorty  

1737 Postings, 7169 Tage Hans DampfWo warst Du die letzte Woche Shorty?

 
  
    #23
13.10.00 22:38
Wenn das nicht die, von Dir angesprochene "miese Stimmungsmache" war, dann weiß ich auch nicht. Da wurden fast perfekte Quartalsergebnisse dermaßen schlechtgeredet, dass sich mir die Haare gesträubt haben. Der gesamte Halbleiter-/Boxmakerbereich wurde in Grund und Boden gestampft.

Aber wir werden ja sehen - ganz sicher bin ich mir auch noch nicht, dass schon alles überstanden ist.

Gruß Dampf  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerO.K. Hans Dampf,

 
  
    #24
13.10.00 22:53
dieser Punkt gilt zumindest für den amerikanischen Markt. In D bzw. Euroland fehlt so etwas noch.

Allerdings gab es keinen Analysten der sagte jetzt ist alles pechschwarz und wir werden haltlos fallen.

Nas und DJ haben beide ihren langfristigen Aufwärtstrend gebrochen. Nach 5 Tagen laufender Kursverluste, mußte es mal eine kleine Korrektur geben. Aber ich glaube nicht, daß das schon alles war.

Grüße
Shorty  

10720 Postings, 7182 Tage GruenspanWir hängen doch so oder so an den amerikanischen

 
  
    #25
13.10.00 23:35
Märkten wie das Kind an der Mutterbrust.
Montag machen wir mit Glück und Kaufsucht 3 bis 4 Prozent am Vormittag, um am Nachmittag wieder übern Teich zu schauen, was denn da nun kommt oder auch nicht.Wenn die Nas. einen positiven Trend über die ersten Stunden vorgibt, werden wir auch deutliches Oberwasser gewinnen. Wenn nicht, na ja ,dann haben wir mal wieder Pech.Am Montag wird es glaube ich so sein. Über den weiteren Wochenverlauf ist zum jetzigen Zeitpunkt gar keine fundierte Aussage möglich oder?

 

0 Postings, 7112 Tage Kaiser SosáWas mir nicht gefällt sind die hohen Usätze!

 
  
    #26
14.10.00 06:16
Da haben mir heute viel zu viele eingekauft.
In den letzten 2 Woche hatten wir in Amiland bei fallenden Kursen hohe Umsätze, was auch in der nun vergangenen Woche in Deutschland zu bemerken war. Dies waren für mich erste (schwache) positive Zeichen. Und nachdem dann gestern der Krawall im Nahen Osten losging und aller vom Pechfreitag redeten, war mir auch klar, daß es heute nach oben gehen würde.

Allerdings wurden heute genau soviel Aktien gehandelt wie gestern, daß Ergebnis also um 180 Grad gedreht, und genau das gefällt mir nicht. Kaum das die Kurse in USA gestiegen sind, haben alle wieder gekauft. Das sagt mir, das eigentlich niemand in richtig negativer Stimmung war. Sollten die Kurse in den nächsten Tagen aber nicht weiter steigen, werden alle wieder das Zittern anfangen und wir rutschen wieder ab .......

Auch die Analysten fangen wieder an, von alte Jahresendhochs zu sprechen (Goldman Sachs spricht von S&P bei über 1500 Punkte). Die allgemeinen Marktbedingungen (Zinsen, Ölpreis, etc.) sind aber immer noch negativ. Hier fehlt noch das entscheidende Signal.

Grüsse

der Kaiser

ps: auch ich habe gestern erste Einkäufe getätigt, da ich ab einem bestimmten Zeitpunkt gerne in den falleden Markt hineinkaufe. Allerdings werde ich jetzt erst mal vorsichtig abwarten.  

1945 Postings, 7322 Tage DrogoKaiser, das entspricht aber nicht gerade der

 
  
    #27
14.10.00 07:48
Chartec-Theorie was Du da sagst...we will see  

3839 Postings, 7385 Tage HAHAHAIdefix, Du Sack

 
  
    #28
1
14.10.00 08:59
Warum hast Du die Baisse nicht schon vor 2 Wochen beendet ?
Hätte mir eine Menge Geld "erspart".

Gruss
haha  

871 Postings, 7440 Tage chf1Falsch HAHAHA

 
  
    #29
14.10.00 10:06
dann hättest du nicht so gute Einstiegskurse gehabt.
Gruss, CHF  

656 Postings, 7191 Tage cyb1Alles nur übernervös

 
  
    #30
14.10.00 10:42
Ich hab mich zwar geärgert dass ich am Freitag nicht im Markt war,aber wenn ich mir die Charttechnik anschaue,ist der Abwärtstrend noch voll in Takt.Ich beobachte viele Charts den ganzen Tag lang und es ist immer das selbe (pech) Spiel.Nach einem scharfen Kurseinbruch kaufen viele in der Hoffnung dass es jetzt wieder aufwärts geht(und nutzen diesen auch um kurzfristig was zu riskieren) - Ich sehe das auch genauso dass sich erst ein Boden bilden muss bevor ein Trend sich ändert.Heftige Kursbewegungen wie am Fraitag gesehen bestätigen lediglich die Unsicherheit am Markt.Von einem Boden oder einer Wende kann keine Rede sein.Der markt ist noch derart empfindlich dass die kleinste Meldung über Krieg o.ä.einenen weiteren und sogar noch heftigeren Einbruch bringen kann.- vergleichen wir den Fraitag mit den grossen Schwankungen im März,so war dies damals auch keine Trendwende ! Es ging weiter bergab (April) ...  gruss cyb  

871 Postings, 7440 Tage chf1Meine grösste Angst ist,

 
  
    #31
14.10.00 12:11
dass die Araber ihre Drohung wahr machen und den Erdölpreis nochmals verdoppeln lassen werden.

Dann haben wir wirklich eine Situation mit unabsehbaren Folgen.

Gruss, CHF  

6063 Postings, 7048 Tage ByblosIch hatte wieder einmal Recht ! o.T.

 
  
    #32
14.10.00 12:54

6063 Postings, 7048 Tage ByblosAlle dachten, die Talfahrt geht weiter, doch ich

 
  
    #33
14.10.00 12:57
habe am Donnertag gesagt, daß es Freitag mächtig aufwärts gehen wird.
Man, alle was ich am Do. gekauft habe hat mehr als 10% gemacht !
Montag geht es noch einmal fett rauf !, dann binn ich saniert !
Yo ! Die Baisse ist vorbei, doch wir werden noch einmal auf 3100 im Nasdaq
zurückkommen !

 

4312 Postings, 7349 Tage Idefix1Lieber HAHAHA

 
  
    #34
15.10.00 21:26
Wenn ich am Freitag mittag von einem Ende der Baisse geredet hab, dann war da v.a. Wunschdenken dabei, aber ich hatte auch die völlig überverkaufte Situation und das extrem negative Sentiment im Hinterkopf. Ein glückliches timing...

... leider hab ich aber nur ein paar Long-Puts geschlossen und meine Short-Futures behalten - ich dachte so eine Absicherung für das Wochenende wäre gut. Dann hat mich meine Frau ab ca. 17:oo Uhr von PC und Fernseher weggelotst (wir sind weg gefahren obwohl ich eigentlich krank war - aber ich wollte meine Frau nicht enttäuschen, nachdem unsere Haushaltskasse von meinen Transaktionen so geschmälert worden war, spiel ich einfach im Moment nur die zweite Geige) und ich konnte nicht mehr auf die "Hausse" reagieren - hm, wär ein schönes Abendtrading geworden.

Nur glaub ich nicht daran, daß wir aus dem Stand eine Aufwärtsbewegung einläuten können. Das negative Sentiment ist schlagartig positiv ?? Das widerspricht allen Theorien. Deshalb glaube ich, daß wir morgen Verkaufskurse sehen - zumindest für die kurzfristigen Trader. Ich seh es ähnlich wie Short-Seller und andere Skeptiker, bin aber der Meinung, die Tiefststände gesehen zu haben (ist wieder v.a. Hoffnung, denn der heftige stimmungsumschwung ist nicht ungefährlich) und daß wir unter starken Schwankungen jetzt erstmal wirklich konsolidieren werden.

Motto: Die Baisse ist tot, die Hausse aber noch nicht geboren - allenfalls der ungefähre Geburtstermin zeichnet sich ab.  

4312 Postings, 7349 Tage Idefix1@HAHAHA die zweite

 
  
    #35
15.10.00 21:31
Ist schon ein starkes Stück, redest mich mit alter Sack an und kriegst dafür einen Stern für "gut analysiert".

Für alle Chemiker, Biologen und für den Rest: Ich habe Übergewicht, sehe mich aber alles andere als Sack - und alt ist sehr relativ: bin im besten Alter - und Säcke sind i.d.R. grau - ich hasse diese Farbe ...

und ...
und ...  

3839 Postings, 7385 Tage HAHAHAVerzeih' mir den "Sack"

 
  
    #36
15.10.00 21:57
bin ebenfalls am Freitag abend vom PC von meiner Freundin wegbeordert worden (Tanzschule). Und nachdem ich die Troubles vom letzten Jahr (Du erinnerst Dich: "Was ist wichtiger eine glückliche Beziehung....." ) noch im Hinterkopf habe - entscheide ich mich im Zweifelsfall für meine Freundin und gegen das Depot.

Bin allerdings hoch investiert (mit mittelschweren Verlusten) und ein bisschen Rest an Cash kann nicht schaden. Ich rechne ebenfalls damit, dass es morgen am NM zunächst noch 2-3% bergaufgeht - bis alles wieder (spätestens ab 11h) den NASDAQ-FUT anstarren wird.

Die Hausse (sofern eine kommen mag) ist in der Tat noch ungewiss, die Talfahrt hat (hoffentlich) aber bereits das Tief gesehen.

Ein Trendwechsel ist auch kaum in Form eines V möglich - daher wird es sicher nochmal runtergehen. Wietief wird von den Unternehmer-Zahlen abhängen.
Die sollten eigentlich ganz gut aussehen.

An der Nasdaq rechne ich morgen aber mit einem weiteren PLUS, da die nachbörslichen Unternehmenszahlen am Freitag durchwegs positiv waren.

Ich überlege noch den einen oder anderen Kurzzock (morgen früh kaufen - übermorgen früh - verkaufen).

Ich überlege sogar die (scheinbar irreteuren) ADVA oder Pandatel - stark überverkauft, was meinst Du, andere Tips ?

Alles gute, an "der, der die Baisse beendet hat."

haha
 

3839 Postings, 7385 Tage HAHAHAVerzeih' mir den "Sack"

 
  
    #37
15.10.00 21:58
bin ebenfalls am Freitag abend vom PC von meiner Freundin wegbeordert worden (Tanzschule). Und nachdem ich die Troubles vom letzten Jahr (Du erinnerst Dich: "Was ist wichtiger eine glückliche Beziehung....." ) noch im Hinterkopf habe - entscheide ich mich im Zweifelsfall für meine Freundin und gegen das Depot.

Bin allerdings hoch investiert (mit mittelschweren Verlusten) und ein bisschen Rest an Cash kann nicht schaden. Ich rechne ebenfalls damit, dass es morgen am NM zunächst noch 2-3% bergaufgeht - bis alles wieder (spätestens ab 11h) den NASDAQ-FUT anstarren wird.

Die Hausse (sofern eine kommen mag) ist in der Tat noch ungewiss, die Talfahrt hat (hoffentlich) aber bereits das Tief gesehen.

Ein Trendwechsel ist auch kaum in Form eines V möglich - daher wird es sicher nochmal runtergehen. Wietief wird von den Unternehmer-Zahlen abhängen.
Die sollten eigentlich ganz gut aussehen.

An der Nasdaq rechne ich morgen aber mit einem weiteren PLUS, da die nachbörslichen Unternehmenszahlen am Freitag durchwegs positiv waren.

Ich überlege noch den einen oder anderen Kurzzock (morgen früh kaufen - übermorgen früh - verkaufen).

Ich überlege sogar die (scheinbar irreteuren) ADVA oder Pandatel - stark überverkauft, was meinst Du, andere Tips ?

Alles gute, an "der, der die Baisse beendet hat." wie wärs mit der Abkürzung: DDBBH

haha
 

4312 Postings, 7349 Tage Idefix1@HAHAHA: einze zweimalige Entschuldigung

 
  
    #38
15.10.00 22:22
ist aber nu nicht nötig.

Und ob ich das Ende der Baisse nun wirklich "herbeigeschrien" habe, bezweifele ich auch noch ein bißchen. Bin nun wirklich arg geschoren worden, hab aber immer ein bißchen Quali nachgekauft, weil eine heftige technische Reaktion zwangsläufig war (außer wir hätten tatsächlich gecrasht).

Also ich kauf morgen nix - sondern werde eher bei Überschäumenden Optimismus etwas geben.

Good trades  

4312 Postings, 7349 Tage Idefix1Nochmals HAHAHA

 
  
    #39
15.10.00 22:25
Ist schon lächerlich - da starte ich einen Thread mit "Bullenfalle" und werde fast 100prozentig kalt erwischt - und dann starte ich einen Thread, in dem ich die Baisse für beendet erkläre ...

... und bin noch immer im Nemax-Future short -

aber ich hab wieder ein paar short puts auch im Depot, insofern werden sich die bereits erzeilten Buchgewinne nicht zu stark reduzieren (hoffentlich)  

4312 Postings, 7349 Tage Idefix1Möglicherweise geht

 
  
    #40
15.10.00 22:29
es aber auch noch kurzfristig kräftig nach oben - warum ?

Weil meine Kauflimits für Affymetrix (60,10 EUR) und Checkpoint (135 EUR) am Freitag nachmittag knapp verpaßt wurden - so knapp hat es mich bisher immer gereut ....


Spaß beiseite - gute Chancen kommen wieder.  

21799 Postings, 7261 Tage Karlchen_IIch glaube, wir werden in der nächsten Woche eher.

 
  
    #41
15.10.00 22:59
eine von der Politk ( Nahost-Konflikt) beeinflußte Börse sehen. Natürlich: Ein Ende der Nasdaq-Konsolidierung steht nun auf der Tagesordnung, zumal der Nasdaq Freitag früh gerade einmal um 10 - 15% über dem Niweau des Vortages stand. Beim NM ist die Welt noch eine andere, denn hier stehen wir noch um 40% über Vorjahresniveau. Hier sollte es noch etwas runter gehen. Aber was soll's.

Mich interessiert seit ein paar Tagen vielmehr meine Steuererklärung für 1999. Das ist ganz schön grauselig. Mit der Umstellung der Aktien-notierungen von DM auf Euro geht es ja noch. Herb ist aber folgendes: Ich habe 1998 ein Währungskonto auf Pfund-Basis eröffnet und es im letzten Jahr wieder aufgelöst. Für den Einstieg mußte ich Pfund in DM umrechnen, für den Kurs bei der Auflösung und für einen Teil der zwischenzeitlich angefallenen Zinsen mußte ich Kurs in Euro und Euro in DM umrechnen. Blödes Spiel!

Bei meinen Nebeneinkünften ist mir ein Beleg von "Die Börsenzeitung" in die Hände gefallen. Für die habe ich mal einen Artikel geschrieben, von dem mir allerdings kein Belegexemplar zugesandt worden ist. Kennt jemand von Euch "Die Börsenzeitung"? Ich kenne sie jedenfalls nicht, weiß aber, daß sie gut zahlen.  

95440 Postings, 6858 Tage Happy EndAKTION: Ende des Bearmarkets . o.T.

 
  
    #42
22.08.01 19:26

201 Postings, 6632 Tage AlexaHappy End...

 
  
    #43
22.08.01 19:37
ich denke auch, dass es ein Ende der Baermarkets geben muss, spätestens im Herbst diesen Jahres wird es ein Comback geben, den wir noch nie gesehen haben. Zuerst die Technologiewerte, im November dann Internetwerte und im Feb 2002 kommen die Biotechwerte zum Zuge! Und natürlich die deutschen Beteiligungsgesellschaften im 2002!

sei Gegrüßt,

alexa  

95440 Postings, 6858 Tage Happy End@alexa: Welch Wohlklang in meinen Ohren...

 
  
    #44
22.08.01 21:00
Gruß
Happy End  

925 Postings, 7060 Tage RudiP@alexa

 
  
    #45
29.08.01 14:01
warum denkst du, dass es ein Ende des Baermarkets geben MUSS ?
wer wird den Markt zwingen, nach oben zu drehen ? denkst du da an Waffen und Militärgewalt ?  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben