Ich beschwöre die Ur-Arivaner... kommt heraus !


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 17.05.06 01:04
Eröffnet am: 16.05.06 19:33 von: Bobby333 Anzahl Beiträge: 6
Neuester Beitrag: 17.05.06 01:04 von: Bobby333 Leser gesamt: 724
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 0
Bewertet mit:
1


 

560 Postings, 5245 Tage Bobby333Ich beschwöre die Ur-Arivaner... kommt heraus !

 
  
    #1
1
16.05.06 19:33
Rat von den Experten verlangt ?

Leute ich brauche euren Rat. Ich habe mich in letzter Zeit mit einigen Artikeln über Short-Selling beschäftigt und dabei bin ich auf einen Beitrag gestossen.
Ist das eine Möglichkeit, die Short Seller auszubremsen ? Euer Wissen ist gefragt !

Wenn wir davon ausgehen, das die Aktien zum Verkauf von der Bank gestellt stellen werden, und die Leute, die die Aktien halten ein hohes Limit setzen auf ihre Order mit Ultimo, dann kann die Bank theoretisch die Aktien nicht hergeben, oder ?  Die Bank kann nur Aktien die im Depot liegen verkaufen, aber keine die zum verkauf gestellt werden, oder ???

Ist das ein Weg um den Shorties, das Leben ein wenig schwerer zu machen ???

In der Theorie hört sich das ja ziemlich plausibel an, wie sieht es aber in der Praxis aus ?
 

14778 Postings, 5719 Tage P.ZockerDu das ist genau so wie beschrieben

 
  
    #2
1
16.05.06 19:36
Aber es machen nunmal nicht alle also wird es auch
nicht funzen.

Und die können sich die Teile ja auch im Kreis
zuschieben und umgehen damit auch wieder das decken.

Da haben wir kleine Vögel keine Macht. :-(

Spiel du mal alleine gegen die Deutsche National Elf.

HAHAHA































Wobei ich denke die sind denn auch besiegbar. :-)  

1610 Postings, 5415 Tage SolarBullalso: lesen und daran halten !!

 
  
    #3
16.05.06 20:14







__________________________________________________

the two: >Streifenkarl ab in den Streifenwagen<  

41 Postings, 5241 Tage TradeXDu kannst....

 
  
    #4
1
16.05.06 22:44
Shortern keinen Einhalt gebieten. Wenn Du in USA tradest kannst Du Deinem Broker das Verleihen zum Shorten untersagen. Schweigen gilt als Zustimmung zum Verleih.

Der Knackpunkt ist allerdings, dass der Broker, der die Aktien zum Shorten verleiht, gar nicht über diese Aktien verfügen muss. Er kann sie sich von einem anderen Broker leihen und hat dann 3 Tage Zeit, den Short zu covern. Der 2. Broker, von dem er die Aktien geliehen hat, muss selbst auch nicht über die Aktien verfügen. Broker Nr. 2 leiht sich die Aktien von Broker Nr. 3. Broker Nr. hat auch keine Verfügungsgewalt über die Aktien und leiht sich die Aktien im Extremfall von Broker Nr. 1 und jeder hat +3 Tage um den Short zu covern. Das grösste Problem hierbei, eine Aktie wird 4Fach oder gar 10Fach geshortet. Die Börsenausicht berät seit längerem, einiges zu ändern. Bis jetzt ohne  Ergebnis. Wozu auch, verdient der Staat ja auf beiden Seiten und er verdient immer, egal ob die Aktie steigt oder fällt. Geniales System.

Um Dein Gewissen zu beruhigen setz Dich mit Deinem Broker in Verbindung und untersag ihm den Verleih Deiner Aktien. Wenn er einigermassen Rechtschaffen ist, wird er dies beherzigen.

Gruss TradeX  

41 Postings, 5241 Tage TradeXLöschung

 
  
    #5
16.05.06 22:44

Moderation
Moderator: BarCode
Zeitpunkt: 17.05.06 15:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Autors

 

 

560 Postings, 5245 Tage Bobby333Danke @ All o. T.

 
  
    #6
17.05.06 01:04

   Antwort einfügen - nach oben