IVU News


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 22.09.00 16:13
Eröffnet am: 20.09.00 10:51 von: cap blaubär Anzahl Beiträge: 19
Neuester Beitrag: 22.09.00 16:13 von: coppara Leser gesamt: 3.333
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 

21160 Postings, 7813 Tage cap blaubärIVU News

 
  
    #1
2
20.09.00 10:51
Pressemitteilung

Flottenmanagement via Handy-Ortung
- IAA Nutzfahrzeuge: IVU stellt neue Version von fleetfinder vor -

Berlin, 20. September 2000. Herzstück einer völlig neuartigen
eLogistics-Lösung, die die IVU Traffic Technologies AG anlässlich der IAA
Nutzfahrzeuge vorstellt, ist die Handy-Ortung. Das System funktioniert in
allen gängigen Mobilfunk-Netzen. Das Resultat: Die neue Version des
bewährten Flottenverfolgungsprogramms fleetfinder verbindet SMS (Short
Message Service) und Internet zu einem zukunftsweisenden und flexiblen
Telematiksystem. Die Steuerung von Fahrzeugflotten und die zeitnahe
Auftragsdisposition erfolgen online im Internet.

Die Handy-Ortung ist die kostengünstige Alternative zur GPS-Ortung (Global
Positioning System) via Satellit. Auf der Grundlage des von der IVU Traffic
Technologies AG mitentwickelten Handy-Ortungssystems werden die aktuellen
Positionsdaten via Handy in die fleetfinder-Zentrale übertragen und stehen
dann benutzerfreundlich im Internet auf digitalen Karten zur Verfügung.

Gleichzeitig kann die Zentrale wichtige Informationen zur Flottensteuerung
via SMS auf das jeweilige Handy-Display schicken. Aktuelle Informationen
über die Verkehrslage, die geplante Ankunftszeit beim Kunden sowie
zusätzliche für den Fahrer wichtige Mitteilungen werden kostengünstig per
SMS übermittelt. Kombiniert mit der Onlinefähigkeit von fleetfinder erlaubt
diese Flexibilität neue Dimensionen in der Flottendisposition: zeitnah,
individuell, kostengünstig.

Die Einbindung der neuartigen Telekommunikation in die seit über zwei Jahren
weltweit bewährte online-Flottenverfolgung fleetfinder bietet vielfältige
Möglichkeiten für effizientes Auftragsmanagement und ressourcenschonende
Flottensteuerung. So ist es beispielsweise möglich, Aufträge - auch aus
Drittsystemen - im Internet zu erfassen und fleetfinder-Fahrzeugen
individuell zuzuordnen. Dies erleichtert die Koordination kleiner und
mittlerer Fuhrparks erheblich. Ein entscheidender Vorteil bei der
gemeinsamen Disposition: Leerfahrten können vermieden, Ressourcen optimal
ausgeschöpft werden. Die Auftragsübermittlung ins Fahrzeug erfolgt entweder
über den Bordcomputer oder das Handy. Ergänzt durch ein Navigationssystem
ist es gleichzeitig möglich, den Fahrer aktiv durch den Verkehr zu leiten.
Auch dies schont Ressourcen und erhöht die Sicherheit bei der
Auftragsausführung.

Die weltweite Flottendisposition - auch dort, wo Handys nicht mehr
funktionieren - bleibt beim neuen fleetfinder selbstverständlich erhalten.
Denn nach wie vor kann alternativ auch die Ortung und Kommunikation über
Satellit genutzt werden. Die relevanten Daten werden dann über GPS an einen
Bordcomputer übertragen.

Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Frankfurt wird die IVU Traffic Technologies AG
vom 23. bis 30. September Anwendungsbeispiele für den neuen fleetfinder
präsentieren. Der IVU-Stand befindet sich in Halle 3.1, C 13.



blaubärgrüsse  

4854 Postings, 7525 Tage n1608IVU die ökologische Aktie schlechthin !

 
  
    #2
20.09.00 11:28
in den letzten tagen war häufiger zu lesen, daß gerade die logistikwerte unter dem hohen ölpreis zu leiden haben. was für eine naive einstellung!
Zumindest bei IVU stellt sich die Situation völlig gegenteilig dar. Denn das neue flottenortungssystem via handy führt gerade dazu, daß logistik viel effizienter und billiger betrieben werden kann als heute. Leerfahrten können verhindert und die flexibilität ausgeweitet werden. dies führt zu deutlichen kosteneinsparungen im spediteursgewerbe. gerade der hohe ölpreis wird die branche dazu animieren auf IVU produkte zurück zugreifen, da sich diese schneller amortisieren, als bei einem ölpreis von 15 $.
Zusammen mit dem hohen auftragseingang für das 2 Halbjahr stehen IVU rosige zeiten ins haus und kurse um 19 euro sind klare einstiegskurse.  

21160 Postings, 7813 Tage cap blaubärLeere LKWs rumfahren lassen kostet nicht nur

 
  
    #3
20.09.00 11:59
Diesel,dazu kommen noch Lohn+Abschreibung für die Karre,nerven von Andern+ unnötig zermaschte Fahrbahndecken
blaubärgrüsse  

4854 Postings, 7525 Tage n1608Wer zu diesen Kursen nicht zuschlägt....

 
  
    #4
21.09.00 13:08
ist selber schuld. die argumente wurden bereits in diesem und in div. anderen threads offengelegt. Jeder der Mut beweißt bei donnernden kanonen zu kaufen wird bis ende des jahres fürstlich belohnt werden. wir können dann gerne diesen thread wieder hochholen und nachsehen.  

201 Postings, 7361 Tage Merger...schlägt eben zu niedrigeren kursen zu ;-)

 
  
    #5
22.09.00 01:20
ab 16,50 z.B



gruss m.  

5074 Postings, 7830 Tage ElanWarum sich mit einem Greenhorn zufrieden geben,

 
  
    #6
1
22.09.00 01:57
wenn ausgereifte und umfassendere und größere auf dem Markt sind, die auch bereits ordentliche Gewinne einfahren, siehe Comroad. IVU ist auf das Handy angeweisen und zwei Datenprotokolle, Comroad hat 4 Protokolle ist billiger und wesentlich umfassender als IVU. Comroad ist der Firstmover und bereits in über 15 Länder vertreten und wird heuer das zweitemal seine Planzahlen nach OBEN korrigieren müssen. Da habe ich doch lieber gleich was gescheites an Board, zumal Comroad nicht nur Ortung und Logistik verbindet, sondern auch Multimedia und ein offenes Tlematikmodul...OFFEN...zudem kommt dazu, dass man bei Comroad kein doofes Handy mit minidisplay hat, sondern mindestens ein PDA mit gutem Monitor und entsprechender Grafik...Palm wird vooranig benutzt. Aber das Comroad der bessere Werte ist dürfte ohnehin jedem klar sein.


Elan grüßt  

161 Postings, 7473 Tage H@rry@All IVU kaufen zu 10€

 
  
    #7
1
22.09.00 03:06
Kann dem blaubär mal einer folgendes verklickern:

IVU ist ein ein Versprechen
Comroad ein Bankakreditiv

In etwas so kann man den Unterschied erklären. Warum? Na lest doch mal die Zahlen:
IVU machte einen Umsatz von 28 Mill.
Comroad hatte im selben Zeitraum eine Umsatz von 20 Mill.
Ivu hat Bargeld ib Höhe von: 1.6 Mill.
Comroad von 40 Mill.
IVU hat 4 Beteiligungen
Comroad hat 38 Beteiligungen
IVU hat 150 Mitarbeiter
Comroad ca. 30
IVU hat über 7 Millionen Schulden
Comroad 1,4 Mill.
IVU hatte eine Umsatzsteigerung von 38%
Comroad von über 450%
IVU hatte ein Ergebnis aus gew. Geschäftstätigkeit von 670.000
Comroad von über                                     2.500.000
IVU gibts bereits sein 1967, also doch schon sehr lange
Comroad gibts erst seit 1994
IVU weiss noch nicht wie die Planung 2003 ist
Comroad überlegt bereits, ob die 500.000.000 Umsatz nicht schon früher erreicht werden.
IVU ist scheisse.
Comroad nicht:-)))

Überdenkt doch einmal die Zahlen, bevor Ihr Euer kostbares Geld ausgebt.
 

1337 Postings, 7714 Tage BrainIVU + Comroad sind beide OK !!!....

 
  
    #8
22.09.00 08:02
obwohl in IVU mehr Potential steckt.....  

161 Postings, 7473 Tage H@rry@Brain

 
  
    #9
22.09.00 10:14
Dafür dass Dein Nickname Brain, also Hirn ist, ist Deine Begründung Deiner Aussage recht dürftig. Worin siehst Du das Potential, was sollte IVU mehr Antrieb geben, wodurch könnte IVU bessere Geschäftsfelder erzeugen, wodurch wäre das Management besser??? Könntest Du evtl. näher daruaf eingehen, oder hast Du einfach nur IVU-Aktien, weil Dir Comroad theoretisch zu teuer sind. So wie vielleicht bei 800€ vielen auch eine em.tv zu teuer war und dann aber noch auf fast 3000€ gestiegen ist (vor dem 25:1 Split)???

Danke für eine Antwort

Elan grüßt  

161 Postings, 7473 Tage H@rry@Brain

 
  
    #10
22.09.00 10:42
Der Telematik-Netzwerken Anbieter ComRoad (WKN 544940) ist ein
Shooting-Star am Neuen Markt, berichten die Analysten von Hornblower Fischer.Seit dem Börsengang vor knapp einem Jahr habe sich der Wert bereits mehr als verzehnfacht. Viele Telekommunikationskonzerne sowie Automobilhersteller würden heute schon Telematik-Dienste wie z.B. SMS-Nachrichtenübertragung oder Navigationssyteme anbieten. Das Marktvolumen weltweit für Telematik-Anwendungen werde nach Angaben des amerikanischen
Forschungsinstituts ITS Amerika bis zum Jahr 2015 auf über 400 Mrd. US-Dollar ansteigen. In diesem zukunftsträchtigen Markt sei ComRoad derzeit weltweit einziger Anbieter umfassender und global einsetzbarer Verkehrs-Telematik-Software.
Einnahmen könne der Spezialist für Telematik sowohl aus dem Verkauf als auch
über den Betrieb von Telematikzentralen durch Lizenznehmer generieren. Durch
die Weiterentwicklung der Technologie und den Ausbau der globalen Präsenz
wolle die Gesellschaft ihre Stellung ausbauen. Zuletzt habe ComRoad zwei
weitere Partner – Idea-Lab S.A. aus Spanien und Skamp S.R.O. aus der
Slowakei – mit Vertragsvolumen von über 100 Mio. DM gewonnen.

Somit hätten bereits jetzt 13 von den geplanten 15 Allianzen für das Geschäftsjahr 2000 abgeschlossen werden können. Die jüngsten Ergebnisse
seien der beste Beweis für das enorme Wachstumspotential des Unternehmens.
Das EBIT für das erste Halbjahr 2000 sei gegenüber dem Vorjahreszeitraum um
mehr als 450% auf 4,8 Mio. DM angestiegen. In längerfristiger Perspektive
bekräftigen die Analysten von Hornblower Fischer ihre Kaufempfehlung.

Kurzfristig jedoch stufen die Analysten von Hornblower Fischer ComRoad mit
akkumulieren ein, da das Management möglicherweise in Kürze eine
Kapitalerhöhung durchführen werde, da Comroad derzeit drei neue Beteiligungen anstrebe. Eine in Deutschland und zwei in USA.  

4854 Postings, 7525 Tage n1608@Harry

 
  
    #11
22.09.00 11:05
keiner hat angezweifelt, daß comroad kein guter wert ist, letztendlich ist dies aber ein IVU thread und wenn Brain von diesem wert überzeugt ist, wie im übrigen viele andere auch, solltest du das akzeptieren. und sprüche wie comroad ist geil und IVU ist scheiße sind dann doch etwas platt.  

161 Postings, 7473 Tage H@rry@n1709

 
  
    #12
22.09.00 11:18
Meine Anmerkung war lediglich Brain dazu bewegen, sich nicht nur mit einem blöden einzeiler zum Thema zu äussern, das sind so 2 sekündige Gedankefurze, die nichts und niemanden etwas bringen. Dass ich scheisse im Bezug auf IVU geschrieben war nicht angebracht, dafür ein herzliches: Verzeihung. Das Wort Geil kam von Dir, sicher nicht von mir...da hat beim lesen dein rechtes Auge wohl auf n-tv geguggt.
Brains Äusserung ist in etwa vom gleichen Regal wie: Steffie Graf spielt gut Tennis, wir haben eine Kanzler, Mercedes gibt es....was soll denn das für ein Beitrag sein...da könnte man ja gleich schreiben: Blaubär ist witzig...
 

2505 Postings, 7319 Tage copparaHi H@rry

 
  
    #13
22.09.00 11:28
Ich bin hier am Board als Leser schon lange dabei.Und das da,ist mein erster Posting.Ich mache es aber kurz,weil ich nicht zu den besten Schreiber gehöre.
Aber jetzt zur Sache.
Mir fällt ein,dass Du besondere Liebe für die ComRoad empfindest(Deine zahlreiche Postings),und verträgst leider keine Konkurenz.Ich weiss,dass ComRoad ein tolles Unternehmen ist,man soll aber die IVU nicht in den Dreck ziehen,und als "SCHEISSE" bezeichnen.
Ich schätze deine Postings sehr,das aber hier ist voll daneben und finde
es nicht in Ordnung.
Vieleicht nicht nur meine Meinung.

MfG
coppara
 

4854 Postings, 7525 Tage n1608Lieber Moderator wenn mein Beitrag den ich oben

 
  
    #14
22.09.00 11:40
zu IVU geschrieben habe "unbegründetes Pushen" sein soll, dann ist Dir auch nicht mehr zu helfen!  

37 Postings, 7332 Tage djonesuuups

 
  
    #15
1
22.09.00 12:12
hier liegen die nerven aber langsam wohl überall blank...  

751 Postings, 7350 Tage Tatanka-YotankaMein bescheidener Vorschlag:

 
  
    #16
22.09.00 13:01
Wir schauen so im März 2001 auf die Kurse von Comroad und IVU und entscheiden dann wer der Looser ist und wer der Winnner, okay und bis dahin Burgfrieden. Ich denke soviel sind die Firmen auch nicht wert, daß Ihr Euch hier die Köpfe ( wenigstens virtual) einschlagen müßt.  

1601 Postings, 7619 Tage jopius.. und mein Senf auch noch dazu ....

 
  
    #17
22.09.00 13:48
22.09.2000
12:46

ANALYSE: Hornblower Fischer rät ComRoad kurzfristig zu "akkumulieren"

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Wertpapierhandelshaus Hornblower Fischer hat seine langfristige Kaufempfehlung für die Aktien des am Neuen Markt gelisteten Telematik-Spezialisten ComRoad AG bekräftigt. Kurzfristig raten die Analysten, auf Grund einer möglicherweise in Kürze anstehenden Kapitalerhöhung allerdings ComRoad lediglich zu "akkumulieren". Dies geht aus einer am Freitag in Frankfurt vorgelegten Studie hervor. Die Analysten begründeten ihre grundsätzlich positive Einschätzung mit der guten Positionierung des Unternehmens in dem interessanten Wachstumsmarkt Telematik. Zudem baue ComRoad seine Stellung durch die Weiterentwicklung der Technologie und den Ausbau der globalen Präsenz noch aus. Positiv sei auch zu werten, dass ComRoad sich zuletzt zwei weitere Partner aus Spanien und der Slowakei ins Boot geholt habe. Damit seien bereits 13 der angestrebten 15 neuen Allianzen im Geschäftsjahr 2000 unter Dach und Fach./fa/wö/sk
 

161 Postings, 7473 Tage H@rry@coparra

 
  
    #18
22.09.00 15:22
Du hast Recht, das mit dem sch...war nicht in Ordnung, deshalb habe ich ein paar Spalten über Dir um Verzeihung gebeten, muss man darüber jetzt noch sprechen? Ich denke eine Entschuldigung sollte angenommen werden, wo sie doch hier im Board recht rar eworden ist, oder nicht? Du hast Recht, in dem Du sagst ich habe eine besondere Beziehung oder Liebe wie Du es nennst für Comroad, zweifelsfrei, aber das auch nicht unbegründet:-)

Alles Liebe an alle, Frieden mit uns  

2505 Postings, 7319 Tage copparaGeht in Ordnung H@rry

 
  
    #19
22.09.00 16:13
Habe einen Anruf bekommen während ich das schrieb,darum ist dein
Posting schneller gewesen als der meine.

"Unüberlegtes" (egal was) kostet nämlich Zorn der anderen,
oder an der Börse des öfteren Geld.

Uns Menschen unterlaufen halt Fehler,und finde es gut,wenn das
jemand zugibt.

Gruß
coppara


 

   Antwort einfügen - nach oben