IPO Delivery Hero AG


Seite 1 von 22
Neuester Beitrag: 19.02.20 11:08
Eröffnet am: 20.06.17 10:29 von: biergott Anzahl Beiträge: 528
Neuester Beitrag: 19.02.20 11:08 von: Kicky Leser gesamt: 103.206
Forum: Börse   Leser heute: 84
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 22  >  

39891 Postings, 5084 Tage biergottIPO Delivery Hero AG

 
  
    #1
5
20.06.17 10:29
Die größte Beteiligung von Rocket Internet geht an die Börse. Die Börsenbewertung übertrifft an der oberen Range des Bookbildung mit rund 4,4 Mrd. deutlich die bisherigen Erwartungen von 3-3,5 Mrd. Euro. Und der vorbörsliche Start sieht sehr gut aus: Zeichnung zwischen 22-25,50 Euro, über Tradegate aktuell 27,40 Euro. Das lässt auf einen erfolgreichen Börsengang mit nem schönen Zeichnungsgewinn hoffen. Und macht die bei Rocket verbleibenden Aktien noch attraktiver.  
502 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 22  >  

326 Postings, 1557 Tage Falco447@Baerenstark

 
  
    #504
1
11.02.20 21:56
Wie die Marge am Ende ausschaut, weiß natürlich keiner auch nicht der Vorstand, da gebe ich dir absolut Recht. Warum ich daran aber glaube hängt vor allem an drei Punkten.

1. Generell lohnen sich Plattformmodelle nur, wenn in den jeweiligen Ländern Monopole oder Oligopole hinsichtlich der Plattformen existieren. Deshalb hat sich DH auch vom Deutschlandgeschäft getrennt. Allgemein ist die Überschneidung von z.B Takeaway und DH sehr gering hinsichtlich der Länder.

2. Hat mich die spielend leichte Platzierung der Anleihe sowie die Platzierung von neuen Aktien bei institutionellen Investoren überzeugt. Die werden sich genau überlegt haben wie die Aussichten sind und ob eine positive EBIT-Marge überhaupt möglich ist.

3. Wenn irgendwann keine größeren Aufkaufe mehr kommen und die IT (Code, Server usw.) alles steht, sollten selbst bei kleinen EBIT-Margen große Gewinne folgen, da bis dahin das Volumen extrem ansteigen sollte. Die heutigen Generationen bestellen sich immer häufiger Essen und in vielen Schwellenländern wo DH aktiv ist, wird diese ganze Lebenseinstellung  incl. finanziellen Spielraum erst noch eintreten.

Am Ende kann es natürlich anders kommen, aber momentan sieht es der Markt anders, also warum dagegen wetten. Alles meine Meinung.  

1229 Postings, 1351 Tage Korrektor#505

 
  
    #505
1
11.02.20 22:58
Das mit "Großinvestoren sind schlauer als Kleinanleger" hat man auch beim Neuen Markt gesehen. Pustekuchen.  Oder schau mal zurück wieviele Großanleger in der Immobilienkrise 2009 pleite gegangen sind. Oder was 2019 Softbank und andere bei WeWorks verballert haben.

Klar muss doch jedem sein, das regionale Lieferdienste niemals hochmargig sein können. Und es geht beim Essen um Produkte mit einem relativ geringen Wert. Aus der Nähe. Es gibt keine Markteintrittsbarrieren - jeder "Reisnudelbräter" kann Leute auf Provisionsbasis einstellen, die sein Essen ausliefern. Und das macht er auch. Auch ist er bei Qualitätsprodukten nicht auf das Werbenetzwerk angewiesen - Qualität spricht sich rum. Das verhindert alles, das hohe Margen erzielt werden können.

Fast 30 % Verlustmarge bereits auf EBITDA Ebene. Und 2020 wird der absolute Verlust ja nicht fallen. 14 - 18 % Verlustmarge bereits auf EBITDA Ebene für 2020. Das ist doch alles der helle Wahnsinn. Wer hier einen Vergleich mit Amazom macht, der führt doch absolut in die Irre. Schaut Euch doch bitte die Anfangsjahre von Amazon an - die Bilanzzahlen seit 2000 sind hier bei Ariva ja noch hinterlegt.

Das endet alles in einem großen Desaster. Wir haben seit 2011 ja nur gute Wirtschaftszeiten. Auch in Südkorea. Lass mal eine Konsumflaute kommen.  

326 Postings, 1557 Tage Falco447@Korrektor

 
  
    #506
11.02.20 23:47
Es herrschen gewaltige Markteintrittsbarrieren. Um eine Plattform zu etablieren und aufzubauen muss man viel Geld und Zeit in die Hand nehmen. Und wie bereits erwähnt läuft es zwangsläufig immer auf ein Monopol/Oligopol hinaus. Und dann kann man auch die Margen diktieren.

Ich war selber mal auf einer Veranstaltung von der Uni bei meinem damaligen Studium, wo Unternehmensgründer ihren Werdegang erzählt haben. Am interessantesten war ein regional sehr großer und etablierter Unternehmer von einem Pizzalieferdienst. Der wurde auch gefragt, was er denn von Lieferheld, Lieferando und pizza.de hält und wie stark denen ihre Macht ist. Die Geschichte die er erzählte war sehr interessant.

Es fing damit an, dass der Gründer von pizza.de anfangs auf vielen Fachmessen von den regionalen Anbietern nur belächelt wurde und keiner an seine Idee glaubte. Als dann die Seite etabliert war, sind auch irgendwann die größeren Ketten mit aufgesprungen, weil erste Umsatzeinbußen eintraten oder auch andere versuchten zusätzliche Kunden darüber zu generieren. Sprich zu diesem Zeitpunkt haben auch schon einige regionale Ketten Umsatzrückgänge gespürt.  Nach einigen Jahren wurden die Abgabegebühren immer größer, weswegen sich fast alle großen regionalen Ketten trafen und sich besprachen. Man fand diese Abgaben ungerecht, da diese zwar bessere Konditionen hatten als kleine Ketten oder einzelne Läden, aber diese immer noch als zu hoch erachtet wurden. Als diese dem Management drohten sich wieder von der Seite abzumelden kam nur die Antwort. Macht es ruhig, ihr seid 7% (war eine einstellige Zahl, genau weiß ich nicht mehr) von unserem Umsatz. Gibt euch mit der Kondition ab oder verschwindet, uns egal. Gesagt getan, fast alle großen regionale Ketten haben sich nicht mehr listen lassen. Und was ist passiert? Alle hatten teilweise extreme Umsatzrückgänge, weswegen alle reumütig zurückkamen und sogar nun schlechtere Konditionen akzeptieren, als zuvor.
Was hab ich daraus gelernt? Unterschätze bloß nicht eine etablierte und gut funktionierende Plattform.

Der Vergleich von Großinvestor und Kleinanleger in Verbindung der Finanzkrise etc. funktioniert auch nicht so. Es ist das eine, ob Großinvestoren sukzessive Geld in Unternehmen pumpen. Aber wenn ein Unternehmen über eine Investmentbank Anleihen oder neue Aktien bei Großinvestoren platzieren will, werden die Bücher ganz genau geprüft. Da werden so viele Prüfungen von allen Seiten durchgeführt. In diesem Fall tut kein Investor sein Geld blindlings reinschießen.  

60606 Postings, 7421 Tage KickyDeutsche Bank bestätigt Kaufempfehlung KZ 90

 
  
    #507
12.02.20 11:51
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=139695  

60606 Postings, 7421 Tage KickyBarclays korrigiert KZ auf 87,50 u. Overweight

 
  
    #508
12.02.20 17:43
https://www.ariva.de/news/...uer-delivery-hero-auf-87-50-euro-8169687
Unter den europäischen Internetkonzernen bleibe der Essenslieferdienst sein Favorit, schrieb Analyst Andrew Ross in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das vierte Quartal habe weitgehend im Rahmen der Erwartungen gelegen. Die geplanten Investitionssteigerungen in diesem Jahr seien kein neues Thema. Die Aktie sollte weiter zulegen./  

60606 Postings, 7421 Tage KickyKepler Cheuvreux belässt Delivery Hero auf Buy

 
  
    #509
12.02.20 17:45
KZ 77,90
Wachstum sei nach wie vor die oberste Priorität für den Online-Essenslieferanten, und Asien stehe hier im Fokus, schrieb Analyst Jürgen Kolb in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Dabei verwies er auf den wettbewerbsintensiven Markt, der aktuell in seine letzte Konsolidierungsphase eintrete. Da die Cash-Position von Delivery Hero stark sei, dürften auch deutlich negative Ergebniszahlen (Ebitda) keine Sorgen bereiten.  s.ariva news  

60606 Postings, 7421 Tage KickyRBC hebt Delivery Hero auf 'Outperform' - Ziel 95

 
  
    #510
13.02.20 08:43
s.ariva news

unglaublich diese dumme Sherri Malek vor 2 tagen war ihr KZ noch 38 !
die hat sicher eins auf den Deckel gekriegt. Jetzt sieht sie Gewinnchnancen wegen Übernahme von WOOWA  

60606 Postings, 7421 Tage KickyUBS hebt Kursziel auf 95 Euro

 
  
    #511
13.02.20 09:23
https://www.finanznachrichten.de/...sst-delivery-hero-auf-buy-322.htm
 

60606 Postings, 7421 Tage KickyDelivery erhöht Anteil an Justeat auf 11%

 
  
    #512
13.02.20 09:26
Alliance News) - Delivery Hero SE on Wednesday said it entered into an agreement to buy 8.4 million shares in new food delivery tie-up Just Eat Takeaway.com NV.
The share purchase agreement means the German takeaway firm effectively will restore its 11% stake in Just Eat, which was diluted by the London-listed company's merger with Dutch peer Takeaway.com......

https://www.lse.co.uk/news/...takeawaycom-merger-3aib5c1hv556l61.html  

1229 Postings, 1351 Tage KorrektorDelivery Hero wird selbst mulmig

 
  
    #513
13.02.20 15:10
bei den extremen Bewertungblasen:

Delivery Hero vereinbart Terminaktienerwerb und Absicherungsgeschäft in Form eines Equity Collar für Just Eat Takeaway.com

https://www.ariva.de/news/...ereinbart-terminaktienerwerb-und-8171510

Zitat: "Beide Collar-Geschäfte bieten Delivery Hero eine Absicherung gegen Verluste und ein beschränktes Steigerungspotential aus dem Kurs der zugrundeliegenden Just Eat Takeaway.com-Aktien"  

1229 Postings, 1351 Tage Korrektor@Falco447

 
  
    #514
13.02.20 15:24
Klar hat der Aufbau einer großen nationalen Lieferplattform wie sie Delivery Hero betreibt enorme Eintrittsbarrieren. Nur die Kernfrage ist doch, was es bringt. Delivery Hero arbeitete 2019 mit fast 30 % negativer EBITDA-Marge. 2010 soll die Verlustmarge prozentual geringer ausfallen, aber nominell wird sie es der Prognose nach allenfalls marginal. So eine extremes Verlustplattform hat keinen Wert und die will auch keiner!

Es feht doch bisher der Nachweis, das man über Menge profitabel werden kann. Völlig fehlt dieser Nachweis! Profitabel werden kann man doch vermutlich nur dann, wenn man die Preise erhöht. Womit mir beim entscheidenden Punkt sind.

Wenn mir jemand wie Delivery Hero die Bestellannahme und das Essenausfahren zu Preisen anbietet, die ich selbst nicht mit eigener Bestellplattform und Fahrern realisieren könnte, weil der Verlust mit dem Geschäft eben nicht ich, sondern Delivery Hero trägt, dann nehme ich das doch an.

Aber sobald der Preis deutlich teurer wid als wenn ich das selbst mache, dann überlegen sich viele doch, das selbst zu machen. Es ist immer ein regionales Geschäft. Kein Kunde in Berlin wird sich heute abend Essen aus Hamburg, morgen aus Berlin und übermorgen aus Warschau liefern lassen. Er wird sich Essen aus Berlin liefern lassen. Vllt. sogar sehr oft aus seinem Lieblingsrestaurant. Und weil das Geschäft regional ist, wird es damit auch immer regionale neue Konkurrenz geben, wenn es nicht jeder Ladenbetreiber allein macht. Dito in Korea oder wo immer Delivery Hero heute oder morgen tätig sein wird.

Und dann sind die Eintrittsbarrieren eben gering - es gibt nicht die Notwendigkeit für einen natonalen Ansatz, weil der Markt für Essenslieferdienste im Gegensatz zu Paketlieferdiensten regional ist. Deshalb sind das hier extremste Bewertungsblasen, die eines Tages platzen werden, weil die Unternehmen kein Geld verdienen können.  

60606 Postings, 7421 Tage Kickybis hier irgendwas platzt bist du längst pleite

 
  
    #515
13.02.20 18:59
während wir gut verdient haben
deine Art kann dir ja keine Gewinne bringen, dazu biste viel zu ängstlich
Angst ist kein guter Ratgeber
offensichtlich hast du auch das Geschäft nicht verstanden, wenn du glaubst, die machen keine Geschäfte

selbst meine Tochter erzählt mir, dass man in Strasbourg jetzt überall die Essenslieferanten sieht
und kürzlich hatte ich einen Bericht über WOOWA in Korea gebracht, wo die Lieferräder überall zu sehen sind
man wundert sich nur ,was deine Motivation ist, Essensdienste madig zu machen
so blöd, die zu shorten, kannst ja auch du nicht sein

 

60606 Postings, 7421 Tage KickyTaipei Times zu Südkoreas Online Food Market

 
  
    #516
13.02.20 19:13
"South Korea, with a dense population and a high smartphone penetration rate, is the world’s No. 4 market for online food orders. A huge jump in the number of single people living on their own is also propelling the boom in food delivery services.....
South Korea’s online market for food delivery and pickup has more than doubled over the past five years to US$5.9 billion — bigger than Japan and Germany’s markets combined and trailing only China, the US and the UK, Euromonitor data also showed.
Euromonitor expects the South Korean market to jump to US$9 billion by 2023...."
http://www.taipeitimes.com/News/biz/archives/2019/12/14/2003727502  

60606 Postings, 7421 Tage KickyNachkauf

 
  
    #517
14.02.20 00:02
"Die Delivery Hero-Aktie habe am Donnerstagmorgen zunächst an ihre Aufwärtsbewegung angeknüpft und bei 81,62 Euro einen neuen Höchststand erreicht. Anschließend sei sie allerdings bis zu 3% ins Minus gerutscht. Nach dem rund 63%-igen Kurssprung seit Mitte Dezember sei eine Konsolidierung nicht ungewöhnlich und eröffne Nachzüglern eine Chance zum (Nach-) Kauf. Investierte Anleger lassen sollten sich derweil nicht aus der Ruhe bringen lassen und dabei bleiben, so Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. "

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...um_Kauf_Aktienanalyse-10928183  

9 Postings, 7 Tage Afilena17Löschung

 
  
    #518
2
14.02.20 00:45

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 14.02.20 20:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

180 Postings, 156 Tage CiriacoLöschung

 
  
    #519
1
14.02.20 04:56

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 19.02.20 17:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

60606 Postings, 7421 Tage KickyAfilena17 ist eine Doppelid !

 
  
    #520
14.02.20 10:44
warum wird sie nicht gesperrt ?
seid ihr mods nicht mehr in der Lage sowas aufzudecken ?  

1229 Postings, 1351 Tage Korrektor#516

 
  
    #521
14.02.20 10:58
Ich bin nicht ängstlich, ich bin Realist. Und jeder Realist erkennt, das die Bewertung für ein Unternehmen mit solch extrem hohen Verlustmargen, das noch nie einen Gewinn gemacht hat und bei dem völlig offen ist, ob es jemals einen Gewinn machen kann, schlicht absurd ist. Allenfalls wird es eines (fernen) Tages ein margenschwaches Geschäft sein.

Und weil Essenslieferungen immer ein regionales Geschäft bezogen auf eine Stadt bzw. wenig mehr sind, sind die Markteintrittsbarrieren niedrig und die Einfallstore lauern überall. Das ist hier doch keine Hochtechnologie, irgendetwas Patentiertes, eine bahnbrechende Software. Das ist simples Lieferkettenmanagement.

Ich bin seit über 25 Jahren am Kapitalmarkt aktiv und weiss daher, das diese Megablase irgendwann platzen wird.  

60606 Postings, 7421 Tage KickyUBS mit Buy KZ 95

 
  
    #522
14.02.20 18:49
s.ariva news heute  

277 Postings, 312 Tage serg28short, aber all in

 
  
    #523
1
17.02.20 13:24
oder was sagt ihr Leute ?  

7 Postings, 4 Tage inevapsput2019Löschung

 
  
    #524
17.02.20 15:12

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.02.20 15:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

60606 Postings, 7421 Tage Kickyreicht es zum Daxaufstieg?

 
  
    #525
18.02.20 10:55
"...Aufgrund des starken Kursanstiegs ist die Aktie inzwischen sogar in Dax-Reichweite gerückt. Für einen Aufstieg in die erste Börsenliga müssten aber noch die Handelsumsätze anziehen.,,"

https://www.capital.de/geld-versicherungen/...very-hero-aktienanleihe  

277 Postings, 312 Tage serg28Aufnahme ins DAX - blödsinn

 
  
    #526
18.02.20 17:22
Wie sollen die denn ins DAX aufgenommen werden, wenn die bisher keine Gewinne gemacht hatten. Das ist sehr anfällig gegen LVs, ausserdem Aufnahme ins DAX hat bisher nur wenigen Firmen geholfen, ich denke wenn die aus irgendeinem mysteriösen Grund ins DAX gehen, dann werden die dort um so schneller in Luft gerissen.  

326 Postings, 1557 Tage Falco447@serg28

 
  
    #527
18.02.20 20:21
Naja als ob du als DAX-Unternehmen Gewinne erwirtschaften musst. Weiß ehrlich gesagt nicht, wann der letzte Gewinn der Deutschen Bank war. Thyssen war auch eine Katastrophe. Aber finde die DAX Aufnahme auch nicht so wichtig bzw. eher hinderlich. Bei MTU geht jetzt auch fast gar nichts mehr. Nicht umsonst lief der MDAX und SDAX besser als der DAX die letzten Jahre.  

60606 Postings, 7421 Tage KickyBernecker sieht Delivery als Daxkandidat

 
  
    #528
19.02.20 11:08
....wer müsste gehen? Sehr wahrscheinlich Covestro,....

https://www.finanznachrichten.de/...vanciert-zum-dax-kandidat-118.htm  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 22  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 011178E, aktienhandel, aktienlord, crunch time, Leopold12, Eineaktie, daxunddax, Robin