Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?


Seite 1 von 341
Neuester Beitrag: 20.10.19 22:49
Eröffnet am: 14.03.08 10:56 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 9.515
Neuester Beitrag: 20.10.19 22:49 von: langen1 Leser gesamt: 1.221.434
Forum: Börse   Leser heute: 55
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
339 | 340 | 341 341  >  

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

 
  
    #1
11
14.03.08 10:56
News - 14.03.08 10:42
ots.CorporateNews: Umsatzanstieg um 59 ProzentHypoport AG: Starkes Wachstum in 2007

ots.CorporateNews: Umsatzanstieg um 59 ProzentHypoport AG: Starkes Wachstum in 2007



--------------------------------------------------

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

--------------------------------------------------

14. März 2007 - Der internetbasierte Finanzdienstleister Hypoport AG (ISIN DE0005493365, Kürzel: HYQ) präsentiert heute in Berlin im Rahmen einer Bilanz-Pressekonferenz die vorläufigen Ergebnisse des ersten Geschäftsjahres nach dem Börsendebüt im Oktober 2007. Demnach konnte Hypoport an das starke Wachstum der Vorjahre anknüpfen. Der Umsatz stieg im Vergleich zu 2006 um 59% auf 42 Mio. EUR. Das EBIT vor Sondereffekten stieg um 48% auf 5,5 Mio. EUR. Nach Sondereffekten - beispielsweise den Kosten des Börsengangs - betrug das EBIT 4,0 Mio. EUR. Das Ergebnis nach Steuer stieg auf 4,3 Mio. EUR. 'Wir sind sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung', so Prof. Dr. Thomas Kretschmar, Co-CEO der Hypoport AG. 'Eine Umsatzsteigerung von mehr als 50% ist in der Geschichte der börsennotierten Finanzdienstleister nur äußerst selten erreicht worden. Das dynamische Wachstum bestätigt unsere strategische Positionierung.'

Auszeichnungen für Dr. Klein

Der Geschäftsbereich Privatkunden, der etwa 60% des Konzernumsatzes ausmacht, behauptete sich erfolgreich in einem ansonsten stagnierenden Marktumfeld. Hier stieg der Umsatz um 55% auf 24,5 Mio. EUR. Das EBIT des Geschäftsbereichs stieg dabei gegenüber dem Vorjahr überproportional um 70%. Die Anzahl der Berater im Filialvertrieb wurden von knapp 100 auf rund 150 erhöht, was sich unter anderem in einer signifikanten Steigerung der Abschlüsse niederschlägt. Das Angebot von

Dr. Klein - gerade auch im Filialvertrieb Freie Hypo - wurde diesen Monat wieder von der Stiftung Warentest mit acht Erstplatzierungen und zahlreichen weiteren Top-Platzierungen ausgezeichnet.

EUROPACE-Marktplatz gedeiht mit hohen Skaleneffekten

Der mit einem Anteil von knapp 25% am Konzernumsatz zweitgrößte Geschäftsbereich Finanzdienstleister entwickelt sich ebenfalls sehr erfreulich. Das überdurchschnittliche EBIT-Wachstum von 105% bei einem gleichzeitigen Umsatzwachstum von 54% zeigt die deutlichen Skaleneffekte, die der EUROPACE-Marktplatz bietet. Daher soll EUROPACE national und international weiter ausgebaut werden. So wird derzeit gemeinsam mit zwei der größten Volksbanken (Düsseldorf-Neuss und Münster) eine weitere Plattform unter dem Namen GENOPACE entwickelt. GENOPACE ist ein auf EUROPACE basierender spezieller Marktplatz für den genossenschaftlichen Verbund in Deutschland. Auch der Pilotbetrieb einer EUROPACE-Plattform in den Niederlanden steht kurz bevor.

Deutliche Steigerung der Mitarbeiterzahl

Ein erfreulicher Nebeneffekt ist die auch weiterhin deutliche Steigerung der Mitarbeiterzahl, im Jahr 2007 um 27% auf mittlerweile mehr als 400. Dies bedeutet, dass der Hypoport-Konzern im vergangenen Jahr an den Hauptstandorten Berlin und Lübeck mehr als 80 neue Arbeitsplätze geschaffen hat.

Hinweis für Journalisten: Die Präsentation, die während der Bilanz-Pressekonferenz gezeigt wird, kann im Internet im Bereich Investor Relations unter http://www.hypoport.de/publikationen.html heruntergeladen werden.

Rückfragehinweis: Karen Niederstadt

Group Communications Director

Telefon: +49(0)30 42086-1930

E-Mail: karen.niederstadt@hypoport.de

Emittent: Hypoport AG Klosterstraße 71 D-10179 Berlin Telefon: +49(0)30 42086-0 FAX: +49(0)30 42086-1999 Email: ir@hypoport.de WWW: http://www.hypoport.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0005493365 Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HYPOPORT AG Namens-Aktien o.N. 14,30 +0,70% XETRA
 
8490 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
339 | 340 | 341 341  >  

50124 Postings, 5410 Tage Libudazu 8488: Was passiert mit dem Kreditvolumen

 
  
    #8492
17.10.19 16:47
in 2021, nachdem Ende 2020 das Baukindergeld ausgelaufen ist?  

2528 Postings, 3575 Tage JulietteAlso, wenn man seit gut 3,5 Jahren

 
  
    #8493
3
17.10.19 16:49
(als der Kurs bei  55 Euro stand) tausende Basher-Posts schreibt und sich der Kurs in dieser Zeit verfünffacht, muss man sich auch den Hinweis auf Irrglauben und verschenkter Lebenszeit gefallen lassen und sich vielleicht selbst einmal fragen , ob man auf dem Holzweg war und ist.  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaBis zum Kurs von 250 kann es jetzt allerhand Calls

 
  
    #8494
17.10.19 16:50
erwischen.

https://www.ariva.de/zertifikat/suche/...f0b6b889ba915095003f358d3da2
 

50124 Postings, 5410 Tage Libudazu 8484: Ich wäre angesichts der Fundamentals

 
  
    #8495
17.10.19 16:52
als Eigner eines Calls sehr nervös, wenn der bei 250 völlig futsch wäre - und noch mehr bei darüber liegenden Kursen.  

12567 Postings, 5171 Tage ScansoftUnglaubliche Postingfrequenz hier.

 
  
    #8496
3
17.10.19 16:53
Ich finde, dies sollte hier wieder zu einer Solonummer werden. Letztlich gilt doch der Grundsatz, was stört es die Eiche Hypoport, wenn sich eine Sus scrofa domesticus (lat. für die deutsche Bezeichnung,) an ihr schabt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

2307 Postings, 797 Tage CoshaAha

 
  
    #8497
17.10.19 16:54
ja und,das gilt bei fast jeder Aktie in beide Richtungen,das es Zertifikate "erwischen" kann.

hast du denn mittlerweile mal ein Seminar besucht oder dich anderweitig mit dem Thema beschäftigt, letztens hast du ja erstaunliche Wissenslücken in Pucto B asics bei den Zertis offenbart.  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaLöschung

 
  
    #8498
17.10.19 17:43

Moderation
Moderator: AHWO
Zeitpunkt: 20.10.19 20:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

50124 Postings, 5410 Tage Libudazu 8497

 
  
    #8499
17.10.19 20:50
Je mehr Calls abgeschossen werden, desto weniger Aktien von Hypoport sind im Gefolge der Absicherung der Calls erforderlich und erhöhen das Angebot an Aktien von Hypoport.

Um in diese wichtige Erkenntnis eintauchen zu können, könnte auch bei Cosha der Besuch eines entsprechenden Seminar nützlich sein - denn es ist m.E. einfach zu schlicht, davon auszugehen, dass sich Emittenten von Calls auf dem Terminmarkt absichern. Denn die Sicherungsgeber der Emittenten von Calls, werden ja nicht unbedingt zu 100% Offene Positionen halten.  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaInteressantes aus der Szene

 
  
    #8500
17.10.19 21:58
https://www.hausbau-forum.de/threads/...-bei-vermittlung.29957/page-3  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaWeitere Erfahrungen

 
  
    #8501
17.10.19 22:02
https://www.hausbau-forum.de/threads/...-bei-vermittlung.29957/page-2  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaWas schließt Ihr aus meinen beiden letzten

 
  
    #8502
17.10.19 22:16
Postings über die Marktmacht und die Preissetzungsmöglichkeiten von Dr. Klein und Europace?  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaIch schließe aus 8500 und 8501

 
  
    #8503
18.10.19 08:45
dass ein selbständiger Vermittler zwar bei Europace und/oder Konkurrenzlösung angeschlossen sein kann, aber auch evenutell das Geschäft außerhalb dieser beiden Lösungen vermittelt - insbesondere wenn es um ein KI aus der Umgebung geht.

Oder ich halte es auch für denkbar, dass er das erste Geschäft über Europace oder die Konkurrenzlösung macht - und die restlichen folgen außerhalb von Europace oder der Konkurrenzlösung.  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaÄhnliche Kanibalisierungen sind uns ja

 
  
    #8504
18.10.19 08:48
auch von Plattformen, die Handwerksdienstleistungen offerieren, bekannt: Das erste Geschäft läuf über die Plattform - und wenn man zufrieden war, ruft man das nächste mal den Handwerker außerhalb der Plattform direkt an.  

2307 Postings, 797 Tage CoshaDu redest mit dir selbst

 
  
    #8505
18.10.19 10:52
merkst du das eigentlich nicht ?  

952 Postings, 729 Tage irgendwieNein er merkt es nicht

 
  
    #8506
1
18.10.19 12:24
deshalb gibt er meistens auf seine eigenen Beiträge eine Antwort.

Da kann man schon auf den Gedanken kommen dass es ein Dialog ist und kein Monolog.  

1873 Postings, 7259 Tage NetfoxDa fällt mir nur ein

 
  
    #8507
1
18.10.19 14:00
https://youtu.be/QabTK8oDE6Y  

952 Postings, 729 Tage irgendwieUnd wie so oft zum Wochenende

 
  
    #8508
2
18.10.19 18:00
XETRA Schlusskurs 277,00 und damit das nächste Allzeithoch auf Schlusskursbasis.

TRI TRA TRALALA, TRI TRA TRALALA ein neues Allzeithoch ist wieder da.

Ein alter Bekannter wünscht allen ein schönes Wochenende mit Ausnahme der Gebrüder Grimm.  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaInzwischen liegt das KGV bei 72,1 wenn man

 
  
    #8509
18.10.19 22:59
vom heutigen XETRA Schlusskurs 277,00 und einer Verdoppelung des Halbjahresgewinns in der ersten Hälfte von 2019 von 1,92 (siehe Posting 8154) auf 3,84 ausgeht.  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaDas KGV von Wirecard ist mit 34,66 nach den

 
  
    #8510
19.10.19 22:29
folgenden Daten nicht einmal halb so hoch:

https://www.boerse-online.de/schaetzungen/wirecard  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaWas kann man darauf für Geschäftsentwicklung von

 
  
    #8511
20.10.19 17:11
Hypoport in den nächsten Monaten und Jahren ableiten?

"Da drängt sich die Frage auf, wer all den exklusiven Wohnraum beziehen soll, der gerade im Süden Leipzigs entsteht. Für Leipziger Durchschnittsverdiener sind Kaltmieten von mehr als zehn Euro pro Quadratmeter kaum zu bezahlen – zumindest aktuell. Doch der vorübergehende Leerstand von Wohnraum scheint mittlerweile einkalkuliert. Von den 220 Wohnungen der »Thalysia Höfe« unweit des Connewitzer Kreuzes steht noch immer ein großer Teil leer. Auch das Luxus-Studentenwohnheim »Staytoo« reizt seine Kapazitäten keineswegs aus. »Könnte besser sein«, sagte der Betreiber im Sommer 2018 noch. Dies hält einen Konkurrenten nicht davon ab, derzeit nur wenige hundert Meter entfernt am Wiedebachplatz ein ähnliches, nur noch größeres Mikroapartmenthaus zu bauen. In der angrenzenden Südvorstadt sieht es nicht anders aus. Auf der Kurt-Eisner-Straße wirken mehrere große Neubauten regelrecht verwaist.

Manch einer sieht erste Zeichen, dass in Leipzig bald eine Immobilienblase platzt, andere sind überzeugt, dass die Immobilienbranche auch vorübergehenden Leerstand einkalkuliert hat und überleben wird. Was davon stimmt, wird die Zukunft zeigen."

https://kreuzer-leipzig.de/2019/09/04/da-laeuft-doch-was-schief/
 

50124 Postings, 5410 Tage Libudazu 8509/8510: Wenn die KGV's von Hypoport

 
  
    #8512
20.10.19 20:28
doppelt so hoch sein sollten wie die von Wirecard, müsste man einmal untersuchen, ob das auch bei den Steigerungsraten der  Gewinen der Fall ist.  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaLaut Ariva ist der Gewinn pro Aktie von Hypoport

 
  
    #8513
20.10.19 20:35
2018 um 18% gestiegen, und zwar von 3,10 in 2017 auf 3,66 in 2018.

https://www.ariva.de/hypoport-aktie/bilanz-guv
 

50124 Postings, 5410 Tage LibudaNimmt man die 3,84 aus 8509 als Maßstab

 
  
    #8514
20.10.19 20:40
steigt der Gewin pro Aktie in 2019 von 3,66 in 2018 (siehe 8513) auf 3,84 in 2019 - das wäre an in 2019 ein Gewinnsteigerung 4,9% pro Aktie.  

50124 Postings, 5410 Tage LibudaWie hoch ist hier der Marktanteil von Hypoport

 
  
    #8515
20.10.19 21:03
wo es um den Absatz von Baufinanzierungsprodukten bei den bauenden Nachfragern geht - meines Erachtens der wichtigste Teil in der Wertschöpfungskette im Rahmen einer Baufinanzierung.

Und welchen Marktanteil halten Sie mittlerweile?

Unser Marktanteil am Neugeschäft der privaten Baufinanzierung lag 2018 mit einem vermittelten Volumen von 22 Milliarden Euro bei 8,8 Prozent. Damit sind wir mit weitem Abstand die Nummer 1 unter den Vermittlern. Und das Potenzial für unser Angebot ist noch lange nicht ausgeschöpft.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...h-und-technik-34-7285237
 

1569 Postings, 5343 Tage langen18,8% - da ist ja noch FETT Luft nach OBEN!

 
  
    #8516
1
20.10.19 22:49
Besten Dank für die Info Libuda.

Was täte man bloß ohne Dich.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
339 | 340 | 341 341  >  
   Antwort einfügen - nach oben