Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Hot Stock mit Vervielfachungspotential!


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 06.06.06 14:55
Eröffnet am: 21.02.05 18:30 von: Merkur Anzahl Beiträge: 128
Neuester Beitrag: 06.06.06 14:55 von: grazer Leser gesamt: 16.128
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 3
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurHot Stock mit Vervielfachungspotential!

 
  
    #1
4
21.02.05 18:30
Die GlobalWare AG (WKN 510 450)ist eine Beteiligungsgesellschaft, die sich auf Leverage Buy-Outs (Übernahmen), Marktkonsolidierung und Zusammenschlüsse in ihren Zielmärkten konzentriert. Der Fokus liegt insbesondere in der Akquisition europäischer Firmen, die sich in einer wirtschaftlich schwierigen Phase befinden. Dabei liegen die Stärken auf der Identifizierung unterbewerteter Firmen und der Fähigkeit, diese durch passende Strategien zu entwickeln. Die Gesellschaft konzentriert sich insbesondere auf High-Tech-Märkte und innovative Technologien.

In den letzten Tagen verzeichnete die GAP AG (Tochter) einen Kurssprung von knapp 40%. Im Zuge dessen dürfte in den nächsten Tagen auch der Kurs der die GlobalWare-Aktie von der starken Performance der Gap Ag anziehen. Zusätzliche Phantasie erhält die Aktie durch die anstehende Entscheidung bzgl. der Logos-Technologie.

Die 9-monatigen Evaluationsphase dürfte nun bald abgeschlossen sein und ein Ergebnis anstehen. Dazu die Meldung vom 04. Mai 2004:

Der Technologiekonzern GlobalWare AG, hat eine umfangreiche Entwicklerlizenz der LOGOS-Technologie an Net2Voice im Wert von 2,65 Mio. Euro verkauft. Die Gesellschaft, mit Sitz in McLean, Virginia, entwickelt und vermarktet multilinguale sprachunterstützte Software-Lösungen für Multimedia, Internet und Telefonie sowie Übersetzungstechnologien und Spracherkennungsmodule auf der Basis von Transfersystemen.

Ziel des Erwerbs der Entwicklerlizenz ist die Integration der Datenbanken und Regelsysteme in die von Net2Voice und verbundenen Unternehmen entwickelten Informationsgewinnungs- und Übersetzungstechnologien. Die Entwicklerlizenz ermöglicht den Zugriff auf die umfangreichen europäischen Wörterbuch-Datenbanken. Die Urheberrechte an der LOGOS-Technologie verbleiben im GlobalWare-Konzern. Zusätzlich haben Net2Voice und GlobalWare ein Profit-Sharing vereinbart, wodurch dem Verkäufer 80% und dem Vertragspartner 20% der Lizenzgebühren aus dem Verkauf von LOGOS-System-basierten Lösungen zufließen.

Die Lizenzvereinbarung beinhaltet weitere Abkommen. So wird der GlobalWare-Konzern an der Weiterentwicklung der Technologie durch Net2Voice profitieren. Die Vereinbarung legt fest, dass die Vertragsparteien die Weiterentwicklung abstimmen und sich gegenseitig über deren aktuellen Stand regelmäßig informieren. Weiterhin erhalten GlobalWare und Net2Voice Zugriff auf die LOGOS-Technologie-basierten Neuentwicklungen. Unter Verwendung dieser Technologie planen die Gesellschaften die Erschließung neuer Geschäftsfelder, wie zum Beispiel für semantische SPAM-Filter-Lösungen (Filter auf der Basis des Inhaltes der Email), sowie deren gemeinsame Vermarktung.

Der Kaufvertrag legt fest, dass im Rahmen einer 9-monatigen Evaluationsphase vorerst die Einsatzmöglichkeiten in bestehende und neue Produktlinien geprüft und bewertet werden sollen. Auf der Basis der Ergebnisse (Qualität und Performance) soll dann die weitere Vorgehensweise abgestimmt werden. Aufgrund der hochkomplexen sprachtechnologischen Zusammenhänge, die nur empirisch ermittelt werden können, haben die Parteien auch eine Einstellungsklausel für das Projekt in den Vertrag aufgenommen. Mit erfolgreichem Abschluss des Projektes wird die vereinbarte Gegenleistung fällig.

Charttechnisch scheint die Aktie im Bereich von 0,30 Euro ihren Boden gefunden zu haben.

Mein erstes Kursziel für diesen Hot-Stock: 0,60 Euro und damit knapp 70% Kurspotential und zum Jahreshoch von 0,82 Euro wären sogar über 130% möglich.

Grüße vom Merkur
 


          §  
102 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

4640 Postings, 6052 Tage KleiWow !!

 
  
    #104
23.08.05 13:45
Das sind ja super Neuigkeiten.

Muss ich doch glatt nochmal nachlegen !!  ;-)  

4640 Postings, 6052 Tage KleiGroup kauft über 5% Grundkapital der Globalware !

 
  
    #105
26.08.05 10:40
ADE: euro adhoc: GROUP Technologies AG (deutsch)
euro adhoc: GROUP Technologies AG / Fusion/Übernahme/Beteiligung / Ad
hoc-Meldung nach § 15 WpHG
Schlagwort: Beteiligungserwerb
Erwerb von 5,51% der Stimmrechte an Globalware AG
--------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
26.08.2005
Karlsruhe, 26. August 2005 - Im Rahmen der bereits per Ad hoc vom 17.08.2005
bekannt gemachten Absicht, die Unternehmen GROUP Technologies AG, GAP AG, und
Globalware AG zu verschmelzen und sich an der Globalware AG zu beteiligen, hat
die GROUP Technologies AG heute 5,51% der Aktien der Globalware AG erworben.
Der Vorstand
GROUP Technologies AG
Ottostraße 4
76227 Karlsruhe
ISIN: DE 0001262012
WKN: 126201
Notiert: Geregelter Markt Frankfurt (General Standard), Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Stuttgart und Düsseldorf
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
GROUP Technologies AG
Investor Relations
Ottostraße 4
76227 Karlsruhe
Tel.: 0721 - 4901 -1515
Fax: 0721 - 4901- 1914
E-Mail: ir@group-technologies.com
Über die GROUP Technologies AG:
GROUP Technologies ist ein weltweit führender Softwarehersteller für E-Mail
Lifecycle Management. Die ideal aufeinander abgestimmten Produkte unter der
Marke iQ.Suite ermöglichen effiziente Sicherheit und effektive Organisation von
E-Mail, von der E-Mail-Verschlüsselung, Virenschutz und Anti-Spam über
E-Mail-Klassifizierung bis hin zur sicheren Archivierung. Die Produkte sind für
die Plattformen Lotus Domino, Microsoft Exchange und SMTP erhältlich.
Zu den Kunden von GROUP Technologies zählen zahlreiche renommierte Unternehmen,
wie Deutsche Bank, Ernst & Young, Honda, Heineken und Miele. Mehr als sechs
Millionen Anwender schützen und organisieren sich mit den Produkten von GROUP
Technologies.
Die Zentrale der GROUP Technologies AG befindet sich in Karlsruhe. Das
Unternehmen unterhält eine Tochtergesellschaft in USA und vertreibt die Produkte
international sowohl direkt als auch über Partnerunternehmen.
Internet: http://www.group-technologies.com
Rückfragehinweis:
Ursula Scheurer
Telefon: +49(0)721 4901-0
E-Mail: ursula.scheurer@group-technologies.com
Ende der Mitteilung euro adhoc 26.08.2005 09:41:51
--------------------------------------------------
Emittent: GROUP Technologies AG
Ottostraße 4
D-76227 Karlsruhe
Telefon: +49(0)721 4901 0
FAX: +49(0)721 4901 199
Email: IR@group-technologies.com
WWW: http://www.group-technologies.de
ISIN: DE0001262012
Indizes:
Börsen:
Branche: Software
Sprache: Deutsch
NNNN

[GROUP TECHNOLOGIES A,GRPR.EU,,,DE0001262012]
2005-08-26 09:15:32
2N|AHO|GER|CMP|
 

1950 Postings, 6536 Tage MerkurDie 5% sind erst der Anfang...

 
  
    #106
26.08.05 10:45
.  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurGlobalWare: Strong Buy...

 
  
    #107
26.08.05 14:52
Original-Research: Globalware - von CdC Capital AG!

Aktieneinstufung von CdC Capital AG zu Globalware

Unternehmen: Globalware
ISIN: DE0005104509

Anlass der Studie:Aufnahme der Coverage
Empfehlung: strong buy
seit: 26.08.2005
Kursziel: 1,25 EUR
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Maximilian Brandl

Selten gab es eine so deutlich unterbewertete Beteiligungsgesellschaft wie
wir Sie in der Globalware AG gefunden haben. Das KGV des vergangenen
Geschäftsjahres liegt auf dem aktuellen Kursniveau bei exakt 1,0, wobei
sich der Kurs seit Veröffentlichung der Zahlen sehr positiv entwickelt hat.
Sicherlich war dieses Ergebnis auf zahlreiche Umstrukturierungen im Umfeld
der wichtigsten Beteiligung, der GAP AG, zurückzuführen, aber es
unterstreicht die Werthaltigkeit der Investments. Der Buchwert je Aktie
liegt bei 0,79 Euro, der Wert der Beteiligungen auf dem aktuellen
Kursniveau liegt je Aktie bei 0,80 Euro, wobei beide börsennotierten
Beteiligungen die GAP (auf Basis von 7,4 Mio. Aktien) und die GROUP
Technologies derzeit deutlich unterbewertet sind. Bei den Beteiligungen
sehen wir Kursziele von 2,00 Euro bzw. 14,00 Euro. Die Werthaltigkeit der
Rechte an der LOGOS Sprachtechnologie, in die Sage und Schreibe rund 140
Mio. Dollar an Entwicklungskosten flossen sind bei dieser Einschätzung
nicht mit einkalkuliert. Der neueste Clou des Globalware Managements ist
die geplante Verschmelzung der GAP AG und der Group Technologies AG auf die
Globalware AG. Mit dieser Transaktion würde schon auf der heutigen Basis
der Umsätze und Ergebnisse der Gesellschaften ein hochprofitables
Unternehmen entstehen. Die möglichen Synergien aus den Produktpalette der
genannten Unternehmen, die in der Produktlinie "Twister" zusammen gefügt
werden sollen sorgen für zusätzliche Phantasie. Somit sind die bekannt
gegebenen Zahlen der neuen Gesellschaft von 20 Mio. Euro Umsatz und einem
EBITDA von rund 3 Mio. Euro eine eher sehr konservative Einschätzung.
Sollte die erste in Deutschland durchgeführte Dreierverschmelzung ohne
Probleme durchgeführt werden, würde der weltweit größte Softwarehersteller
für Lotus Notes/Domino CRM- und E-Mail-Applikationen entstehen.

Die Analysten der CdC Capital AG sehen in den Valoren der Globalware AG ein
sehr chancenreiches Papier. Das Kursziel, ohne Berücksichtigung der
anstehenden Transaktion, liegt bei 1,25 Euro, das Rating lautet "strong
buy"

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/10080.pdf
Die Studie ist zudem auf www.cdc-capital.com erhältlich.

Kontakt für Rückfragen
CdC Capital AG
Maximilian Brandl
Innere Wiener Str. 11a
D-81667 München

Telefon: 089/697976-15
Telefax: 089/620696-61
eMail: info@cdc-capital.com

 

1950 Postings, 6536 Tage MerkurYes, der Deckel bei 0,74 Euro wurde soeben..

 
  
    #108
26.08.05 15:04
weggesprengt!

Grüße vom Merkur  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurGlobalWare nächste News...

 
  
    #109
31.08.05 16:51
Die CdC Capital AG veranstaltet am 19. Oktober 2005 im Münchner "Lenbach" ihre vierte Small-Cap-Konferenz.

Dabei lädt CdC nur Unternehmen ein, die es fundamental für unterbewertet hält.

Der bisherige Erfolg kann sich mehr als sehen lassen:

Die Teilnehmer der ersten drei Konferenzen legten seit Ihrer Präsentation auf der CdC Capital Small-Cap-Konferenz jeweils um knapp 37 Prozent zu. Und das obwohl die letzte Veranstaltung erst vor 6 Monaten stattfand. Das ist drei- bis viermal so viel wie die Vergleichsindizes!

Die nächsten Teilnehmer:

1. BGI zu Höne Klussmann Altpeter
2. Klassik Radio
3. Softship
4. Cash Medien
5. Globalware

Anmeldung über die linke Menüleiste - Alternative: Einige Stücke ordern!


Veranstaltungsort:

Lenbach
Ottostr. 6
80333 München
 

1950 Postings, 6536 Tage MerkurNächster Coup von GlobelWare...

 
  
    #110
31.08.05 18:59
Eisenach, 31. August 2005 - Die Vorstände der GlobalWare AG sowie der global
words AG haben heute den Vertrag zur Verschmelzung der global words AG (100 %-
ige Tochter der GlobalWare AG) als übertragende Gesellschaft auf die
GlobalWare AG als übernehmende Gesellschaft unterzeichnet. Dadurch überträgt
die global words AG ihr Vermögen als Ganzes mit allen Rechten und Pflichten
unter Auflösung ohne Liquidation auf die GlobalWare AG im Wege der
Verschmelzung durch Aufnahme.
Die Verschmelzung erfolgt im Innenverhältnis mit Wirkung zu Beginn des
01.01.2005 (Verschmelzungsstichtag). Der Verschmelzungsvertrag wurde am
heutigen Tag zum Handelsregister der beteiligten Gesellschaften eingereicht.
Die Verschmelzung der beiden Gesellschaften erfolgt vor dem Hintergrund der
Reduktion der Komplexität der Konzernstruktur.


Kontakt:
GlobalWare AG, Kirstin Fischer, Hospitalstraße 6, 99817 Eisenach, Deutschland
Tel.: +49-3691-7353-0, Fax: +49-661-964299-619,
e-mail: kfischer@globalware.ag , http://www.globalware.ag

GlobalWare AG
Hospitalstr. 6
99817 Eisenach
Deutschland

ISIN: DE0005104509
WKN: 510450
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, München und Stuttgart

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 31.08.2005

311849 Aug 05

 

4640 Postings, 6052 Tage KleiNews !!

 
  
    #111
09.09.05 15:27
Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

GlobalWare AG und DFKI präsentieren LOGOS Open Source

Eisenach, 9. September 2005 - Die GlobalWare AG und das Deutsche
Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH präsentieren auf der
wichtigsten Konferenz für Maschinelle Übersetzung, dem MT Summit X 2005 vom
12. bis 16.09.2005 in Phuket, Thailand, eines der ersten kommerziellen Systeme
für Maschinelle Übersetzung unter einem Open Source Lizenzmodell.

Die LOGOS-Technologie ermöglicht seit mehr als 30 Jahren eine hohe maschinelle
Übersetzungsqualität und -geschwindigkeit für Dokumente in elektronischer
Form. Die lernfähige Software ist ebenfalls in der Lage, Terminologie
verschiedenster Branchen adäquat zu interpretieren und entsprechend zu
übersetzen.

Die Kosten für die Entwicklung neuer sowie den Ausbau vorhandener Sprachpaare,
stehen aufgrund der Komplexität der Sprachtechnologie-Systeme für
kommerzielle Anbieter nicht im Verhältnis zum möglichen Umsatz. Um dieser
Herausforderung zu begegnen, hat sich die GlobalWare AG entschieden, ihre
LOGOS-Technologie zukünftig unter einem Open Source Lizenzmodell anzubieten.
"Wir greifen dadurch auf eine breite Entwicklerbasis sowie Ressourcen im
Bereich Linguistik zurück und erreichen damit eine effiziente
Weiterentwicklung unseres Systems", informiert Joerg Ott, CEO der GlobalWare
AG. "Wesentliche Funktionen und weitere Sprachpaare sollen im kommerziellen
System gezielt zum Einsatz kommen und den Anwendern weiteren Nutzen bieten",
so Ott weiter.

Neben einem verstärkten Ausbau des Systems und neuen Innovationen erwartet die
Gesellschaft eine hohe Marktpräsenz sowie eine Steigerung der Nachfrage. Ziel
ist es, LOGOS Open Source MT als Standard Open Source MT zu etablieren, und
dadurch die Verbreitung der Anwenderbasis zu erreichen. Die Gesellschaft geht
davon aus, neben der Verwendung in Universitäten und öffentlichen
Institutionen, zukünftig - ähnlich Linux - auch einen verstärkten Einsatz des
Systems im industriellen Bereich zu erreichen. Dadurch wird die Nachfrage nach
Schnittstellen und professionellem Service sowie vergleichbaren Diensten und
Produkten steigen und langfristig zur erfolgreichen Nutzung der Technologie
führen. Zusätzlich verspricht sich die GlobalWare AG auch den Ausbau des
Systems auf verwandte Technologiebereiche für MT.

Die Open Source Version von LOGOS implementierte die GlobalWare AG gemeinsam
mit dem DFKI. Die Software kann über die URL http://www.logos-mt.com bezogen
werden. Mehr zu LOGOS Open Source unter: http://logos-os.dfki.de.
Informationen zum MT Summit unter:
http://www.aamt.info/ und http://www.tcllab.org/Pages/mtsummit.html/.

Informationen zur GlobalWare AG:
Die GlobalWare AG ist eine börsennotierte Gesellschaft mit Sitz in Eisenach.
Der Tätigkeitsbereich der Gesellschaft umfasst unter anderem die linguistische
Tool-Entwicklung sowie Consulting und Support im Bereich HLT (Human Language
Technology). Das LOGOS(R) MT-System (MT = Machine Translation) sowie die
LOGOS(R) KM-Suite (KM = Knowledge Management) sind die Kernelemente der
Technologieentwicklungssparten der Gesellschaft im Bereich HLT.

Informationen zum DFKI:
Das DFKI ist als Private-Public-Partnership organisiert mit Großunternehmen,
Mittelständlern, den Ländern Rheinland-Pfalz und Saarland als Gesellschaftern
der DFKI GmbH und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als
wichtigem Projektförderer. Die Industrie hat die Mehrheit im Aufsichtsrat. Das
Motto des DFKI ist "Innovation pur". Inhaltliche Schwerpunkte sind
Wissensmanagement, Intelligente Visualisierung und Simulation, Deduktion und
Multiagentensysteme, Sprachtechnologie, Intelligente Benutzerschnittstellen,
Bildverstehen, Mustererkennung und Wirtschaftsinformatik. Ohne staatliche
Grundfinanzierung, also durch reine Auftrags- und Projektforschung hat sich
das DFKI seit der Gründung 1988 zum weltweit größten Zentrum für intelligente
Softwaretechnologien entwickelt mit aktuell über 200 Mitarbeitern und einem
Finanzierungsvolumen von knapp 18 Mio. Euro in 2004. Das DFKI wirkt für
hochbegabte Wissenschaftler als eine Art Durchlauferhitzer für eine Karriere
als Unternehmensgründer, Industrie-Forscher oder Hochschullehrer.



Kontakt:

GlobalWare AG
Kirstin Fischer
Hospitalstraße 6
D-99817 Eisenach
Tel.: +49-3691-7353-0
Fax: +49-661-964299-619
e-mail: kfischer@globalware.ag
Internet: http://www.globalware.ag


DFKI:
Prof. Dr. Hans Uszkoreit
Email: hans.uszkoreit@dfki.de

DFKI-Presse:
Reinhard Karger, M.A.
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH
Stuhlsatzenhausweg 3
D-66123 Saarbrücken
Tel.: +49 681-302 5253, Fax: +49 681-302 5341
email: reinhard.karger@dfki.de
Internet: http://www.dfki.de


Ende der Mitteilung (c)DGAP 09.09.2005
--------------------------------------------------
WKN: 510450; ISIN: DE0005104509; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, München und Stuttgart
 

1950 Postings, 6536 Tage MerkurHört sich klasse an...

 
  
    #112
09.09.05 16:50
Grüße vom Merkur  

2302 Postings, 5732 Tage grazerhey merkur!

 
  
    #113
14.09.05 13:45
bist schon raus?
ist so ruhig momentan.
und der kurs...naja.....könnt besser sein  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurWer jetzt verkauft, ist selber Schuld...

 
  
    #114
14.09.05 15:41
@grazer bin nach wie vor bei GlobalWare investiert...ich denke, dass die Konsolidierung bals beendet sein wird und danach die 1 Euro Marke angegriffen wird...im Moment haben wir optimale Einstiegskurse...hier nochmal der Bericht von CdC Capital zu GlobalWare:

Original-Research: Globalware (von CdC Capital AG): strong buy
14:46 26.08.05

Original-Research: Globalware - von CdC Capital AG

Aktieneinstufung von CdC Capital AG zu Globalware

Unternehmen: Globalware
ISIN: DE0005104509

Anlass der Studie:Aufnahme der Coverage
Empfehlung: strong buy
seit: 26.08.2005
Kursziel: 1,25 EUR
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Maximilian Brandl

Selten gab es eine so deutlich unterbewertete Beteiligungsgesellschaft wie
wir Sie in der Globalware AG gefunden haben. Das KGV des vergangenen
Geschäftsjahres liegt auf dem aktuellen Kursniveau bei exakt 1,0, wobei
sich der Kurs seit Veröffentlichung der Zahlen sehr positiv entwickelt hat.
Sicherlich war dieses Ergebnis auf zahlreiche Umstrukturierungen im Umfeld
der wichtigsten Beteiligung, der GAP AG, zurückzuführen, aber es
unterstreicht die Werthaltigkeit der Investments. Der Buchwert je Aktie
liegt bei 0,79 Euro, der Wert der Beteiligungen auf dem aktuellen
Kursniveau liegt je Aktie bei 0,80 Euro, wobei beide börsennotierten
Beteiligungen die GAP (auf Basis von 7,4 Mio. Aktien) und die GROUP
Technologies derzeit deutlich unterbewertet sind. Bei den Beteiligungen
sehen wir Kursziele von 2,00 Euro bzw. 14,00 Euro. Die Werthaltigkeit der
Rechte an der LOGOS Sprachtechnologie, in die Sage und Schreibe rund 140
Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...


Mio. Dollar an Entwicklungskosten flossen sind bei dieser Einschätzung
nicht mit einkalkuliert. Der neueste Clou des Globalware Managements ist
die geplante Verschmelzung der GAP AG und der Group Technologies AG auf die
Globalware AG. Mit dieser Transaktion würde schon auf der heutigen Basis
der Umsätze und Ergebnisse der Gesellschaften ein hochprofitables
Unternehmen entstehen. Die möglichen Synergien aus den Produktpalette der
genannten Unternehmen, die in der Produktlinie "Twister" zusammen gefügt
werden sollen sorgen für zusätzliche Phantasie. Somit sind die bekannt
gegebenen Zahlen der neuen Gesellschaft von 20 Mio. Euro Umsatz und einem
EBITDA von rund 3 Mio. Euro eine eher sehr konservative Einschätzung.
Sollte die erste in Deutschland durchgeführte Dreierverschmelzung ohne
Probleme durchgeführt werden, würde der weltweit größte Softwarehersteller
für Lotus Notes/Domino CRM- und E-Mail-Applikationen entstehen.

Die Analysten der CdC Capital AG sehen in den Valoren der Globalware AG ein
sehr chancenreiches Papier. Das Kursziel, ohne Berücksichtigung der
anstehenden Transaktion, liegt bei 1,25 Euro, das Rating lautet "strong
buy"

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/10080.pdf
Die Studie ist zudem auf www.cdc-capital.com erhältlich.

Kontakt für Rückfragen
CdC Capital AG
Maximilian Brandl
Innere Wiener Str. 11a
D-81667 München

Telefon: 089/697976-15
Telefax: 089/620696-61
eMail: info@cdc-capital.com

Grüße vom merkur  

8451 Postings, 5632 Tage KnappschaftskassenSmall-Cap-Konferenz

 
  
    #115
21.09.05 10:10


Hiermit möchten wir Sie herzlich zur

Small-Cap-Konferenz
"Seven Sins - Seven Chances"
der CdC Capital AG, München, einladen.

Die Veranstaltung findet am 19. Oktober 2005, ab 09:00 Uhr
im Lenbach, Ottostr. 6, 80333 München statt.



Teilnehmende Unternehmen an der Small-Cap-Konferenz:


Die CdC Capital AG lädt zur Konferenz nur Unternehmen ein, die es fundamental für unterbewertet hält. "Nur Unternehmen, die unserem umfassenden internen Screening standhalten können, bekommen eine Einladung", so Maximilian Brandl von der CdC Capital AG.

Der Erfolg gibt dem Konzept der Veranstaltungen recht: Konnte der Prime All Share Index seit dem 15. September 2004 um 17,9 Prozent zulegen, so gewannen die auf unseren Veranstaltungen referierenden Gesellschaften im Schnitt sogar knapp 37 Prozent hinzu.

Am 19. Oktober 2005 heißt es erneut "Seven Sins - Seven Chances". Diesmal haben 7 Unternehmen die Gelegenheit, durch eine überdurchschnittliche Performance zu glänzen.

Wenn auch Sie zu den geladenen Gästen gehören möchten, dann nutzen Sie bitte das dieses Anmeldeformular.




AGENDA

für die

Small-Cap-Konferenz
"Seven Sins - Seven Chances"

am 19. Oktober 2005 im Lenbach München

09:00 Uhr

Einlass

09:15 Uhr


Begrüßung
durch Herrn Alexander Coenen, Vorstand der CdC Capital AG

09:30 Uhr


Unternehmenspräsentation der BGI AG
durch Herrn Stephan zu Höne, Vorstand

10:15 Uhr


Unternehmenspräsentation der Klassik Radio AG
durch Herrn Ulrich Kubak, Vorstand

11:00 Uhr


Unternehmenspräsentation der Softship AG
durch Herrn Herbert Frick, Vorstand

11:45 Uhr

Pause

12:00 Uhr


Unternehmenspräsentation der VEM Aktienbank AG
durch Herrn Andreas Beyer, Vorstand

12:45 Uhr


Unternehmenspräsentation der FJH AG
durch Herrn Ulrich Korff, Vorstandsvorsitzender

13:30 Uhr

Lunch Buffet

14:30 Uhr


Unternehmenspräsentation der Cash Medien AG
durch Herrn Dr. Dieter E. Jansen, Vorstand

15:15 Uhr


Unternehmenspräsentation der Globalware AG
durch Herrn Joerg Ott, Vorstand

16:00 Uhr

Eröffnung der "individuellen Gesprächsrunde" mit kleinen Snacks und Erfrischungen
 

1950 Postings, 6536 Tage MerkurHeute Meldung von der Töchter...

 
  
    #116
1
21.09.05 16:17
GAP AG baut Vertrieb in Skandinavien aus

Eisenach/Oslo, 21. September 2005 - Gemeinsam mit ihrem norwegischen Partner
Symfoni Software Development AS hat die GAP AG für GSM Applikationen und
Produkte eine Distributions- und Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Oslo,
Norwegen, gegründet.

Der GAP-Konzern bedient seine Kunden europaweit mit branchenübergreifenden
Standard-Lösungen, individueller Entwicklung sowie allen notwendigen Service-
und Beratungsleistungen. Vertrieb und Service werden zentral gesteuert und
durch regionale operative Einheiten in den verschiedenen Ländern durchgeführt.
Die GEDYS Symfoni Nordic AS, an der beide Vertragspartner mit jeweils 50 %
beteiligt sind, wird zukünftig für Distribution, Support und das
Partnernetzwerk im skandinavischen Markt zuständig sein. Die Gesellschaft ist
verantwortlich für das GAP-Geschäft in Norwegen, Schweden, Dänemark und
Finnland und übernimmt zukünftig auch die Betreuung bestehender Kunden über
ein umfangreiches Partnernetzwerk im skandinavischen Markt.

Die Produkte der GAP-Gruppe (GEDYS, IntraWare, TJ) haben ein hohes Potenzial
in Skandinavien. Dies zeigen Referenzen wie Sveriges Televisjon, DIAB und
American Express in Schweden und Lindorf, Toyota und Alma Media in Finnland.
In Norwegen vertreibt die Symfoni Software Development AS das Produkt unter
dem Namen Symfoni CRM. Zu den Kunden der Gesellschaft zählen ABB und Hydro.
Die Anzahl der Kunden und Anwender hat sich in Norwegen im vergangenen Jahr um
mehr als 100% erhöht.


GAP AG für GSM Applikationen und Produkte, Hospitalstraße 6, 99817 Eisenach,
Deutschland,ir@gapag.de, Tel.: +49-3691/886923, Fax: +49-3691/886976,
http://www.gapag.de


Ende der Mitteilung (c)DGAP 21.09.2005
 

1950 Postings, 6536 Tage MerkurGerüchteküche

 
  
    #117
04.10.05 15:25
Gerüchten zufolge soll der Konsolidierungsprozess bei GlobalWare und GAP weiter
voranschreiten. Aktuell sollen Gespräche laufen, die zu einer signifikanten Stärkung der
Gruppenumsätze führen sollen.

Quelle: CdC-Capital  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurDer BetaFaktor von heute rät zum Einstieg...

 
  
    #118
20.10.05 18:24
bei GlobalWare und Gap...

Vorstand von GlobalWare sieht den fairen Wert seiner Gesellschaft bei über 1 Euro...in den nächsten 24 Monaten soll die komplette Gesellschaft(GlobalWare, Gap und Group) für 2 bis 3 Euro an einen US-Investor verkauft werden...

Grüße vom Merkur  

4640 Postings, 6052 Tage KleiGeht los !

 
  
    #119
27.10.05 21:55
DGAP-Ad hoc: GlobalWare AG: Umtauschverhältnisse und Hauptversammlungen

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Fusion und Hauptversammlungen

GlobalWare AG: Umtauschverhältnisse und Hauptversammlungen

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

GlobalWare AG: Umtauschverhältnisse für die geplanten Verschmelzungen der GAP
AG für GSM Applikationen und Produkte und der GROUP Technologies AG auf die
GlobalWare AG und Hauptversammlungen

Eisenach, Karlsruhe 27. Oktober 2005 - Die Vorstände der börsengelisteten
Unternehmen GlobalWare AG, GAP AG für GSM Applikationen und Produkte und GROUP
Technologies AG haben den Entwurf des jeweiligen Vertrages zur Verschmelzung
der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte auf die GlobalWare AG sowie der
GROUP Technologies AG auf die GlobalWare AG aufgestellt und die Höhe des
Umtauschverhältnisses im Rahmen der geplanten Verschmelzungen der jeweilig
beteiligten börsennotierten Gesellschaften festgelegt. Die
Verschmelzungsvorgänge der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte auf die
GlobalWare AG sowie die der GROUP Technologies AG auf die GlobalWare AG sind
rechtlich voneinander unabhängig. Die Wirksamkeit der beiden Verschmelzungen
tritt unabhängig voneinander ein.

Auf der Basis der ermittelten Werteverhältnisse erhalten Aktionäre der GAP AG
für GSM Applikationen und Produkte mit Wirksamwerden der Verschmelzung durch
Eintragung der Verschmelzung in das Handelsregister der aufnehmenden
GlobalWare AG für 1 Aktie der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte 1
Aktie der GlobalWare AG zzgl. einer baren Zuzahlung von 0,01 Euro für jede
übertragene Stückaktie der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte.


Auf der Basis der ermittelten Werteverhältnisse erhalten Aktionäre der GROUP
Technologies AG mit Wirksamwerden der Verschmelzung durch Eintragung der
Verschmelzung in das Handelsregister der aufnehmenden GlobalWare AG für 1
Aktie der GROUP Technologies AG 13 Aktien der GlobalWare AG zzgl. einer baren
Zuzahlung von 0,07 Euro für jede übertragene Stückaktie der GROUP Technologies
AG.

Zur Durchführung beider Verschmelzungen wird die GlobalWare AG vorbehaltlich
der noch einzuholenden Zustimmung der Hauptversammlung ihr Grundkapital von
derzeit 9.071.747 Euro um insgesamt bis zu 12.162.568 Euro auf insgesamt bis
zu 21.234.315 Euro durch Ausgabe von bis zu 12.162.568 GlobalWare-Aktien
erhöhen.

Der Vorstand der GlobalWare AG und der GAP AG für GSM Applikationen und
Produkte haben in ihren jeweiligen heutigen Sitzungen dem Entwurf des  
Verschmelzungsvertrages zwischen der GlobalWare AG und der GAP AG für GSM
Applikationen und Produkte zugestimmt.

Des Weiteren haben der Vorstand der GlobalWare AG und der Vorstand der GROUP
Technologies AG in ihren heutigen Sitzungen dem Entwurf des
Verschmelzungsvertrages zwischen der GlobalWare AG und der GROUP Technologies
AG zugestimmt.

Die Aufsichtsräte der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte und der
GlobalWare AG haben am heutigen Tage dem Entwurf des Verschmelzungsvertrages
zwischen der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte und der GlobalWare AG
zugestimmt. Die Aufsichtsräte der GROUP Technologies AG und der GlobalWare AG
haben am heutigen Tage dem Entwurf des Verschmelzungsvertrages zwischen der
GROUP Technologies AG und der GlobalWare AG zugestimmt.  

Über die Verschmelzung der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte und der
GlobalWare AG soll auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der GAP AG für
GSM Applikationen und Produkte am 20. Dezember 2005 in Frankfurt am Main
Beschluss gefasst werden.

Über die Verschmelzung der GROUP Technologies AG und der GlobalWare AG soll
auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der GROUP Technologies AG am 19.
Dezember 2005 in Frankfurt am Main Beschluss gefasst werden.

Über die Verschmelzung der GROUP Technologies AG und der GlobalWare AG sowie
der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte und der GlobalWare AG soll auf
einer ordentlichen Hauptversammlung der GlobalWare AG am 21. Dezember 2005 in
Frankfurt am Main Beschluss gefasst werden. Sollte die Tagesordnung an diesem
Tage nicht abschließend behandelt werden können, wird die Hauptversammlung am
Donnerstag, den 22. Dezember 2005 an gleicher Stelle fortgesetzt.

Es ist beabsichtigt mit Wirksamkeit der Verschmelzung der GROUP Technologies
AG auf die GlobalWare AG die Firma der GlobalWare AG in GROUP Technologies AG
zu ändern.


Kontakt:
GlobalWare AG
Kirstin Fischer
E-mail: investors@globalware.ag ,
Tel.: +49-3691-7353-0,
Fax: +49-661-964299-619,
http://www.globalware.ag

GlobalWare AG
Hospitalstr. 6
99817 Eisenach
Deutschland

ISIN: DE0005104509; DE0003301826
WKN: 510450; 330182
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, München und Stuttgart

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 27.10.2005  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurFairer Wert der neuen Gesellschaft: 1,67 Euro...

 
  
    #120
28.10.05 14:49
10 Uhr Performance GlobalWare AG

Die GlobalWare AG ist eine Gesellschaft im Wandel. Vor dem Zusammenschluß mit der Globalwords AG im Jahre 2002 lag das operative Geschäft der damaligen IntraWare AG im Bereich der Applikationen auf Basis Lotus Notes/Domino. Nach dem die Bereiche vollständig in die GAP ausgelagert wurden betätigt sich die heutige GlobalWare AG als reine Beteiligungsgesellschaft. Mit der jüngst geplanten Transaktion der Verschmelzung der Group Technologies AG und der GAP AG auf die GlobalWare AG würde sich das operative Geschäft wiederum um 100% wandeln. Durch die Verschmelzung wird der weltweit größte Softwarehersteller für Lotus Notes/Domino CRM- und E-Mail-Applikationen entstehen.

Sollte die erste in Deutschland stattfindende Dreier-Verschmelzung reibungslos funktionieren, würden alleine aus dem Wegfall von zwei Börsennotierungen erhebliche Einsparpotentiale freigesetzt werden. Betrachtet man die heutige GAP AG, die schon im laufenden Jahr ein ansehnliches operative Ergebnis erzielen sollte und die Group Technologies, die nach dem möglichen Wegfall der Microsoft-Sparte ebenfalls hochprofitabel sein wird, so sollte allein durch die Addition der Erträge der operativ tätigen Gesellschaften und der Synergien aus den zwei fehlenden Börsennotierungen ein hochprofitables Unternehmen entstehen.

Das Umfeld im Bereich IBM-Technologien bietet mit weltweit 118 Mio. Usern von Lotus/Notes gute Aussichten für ein ansehnliches Wachstum der neuen Gesellschaft. Für den Markt um CRM-Services sehen die Experten der IDC ein moderates Wachstum von rund 4,7% p.a. bis zum Jahre 2009. Eine weitere Studie von Gartner Dataquest schätzte das Wachstum auf rund 7,9% p.a. und das Gesamtvolumen im Lizenzbereich von Lotus- und Workplaceprodukten im Jahre 2004 auf 1,22 Mrd. $. Auch hier erwarten die Analysten der CdC in den kommenden Jahren ein Wachstum um die 5% p.a. Im Segment Inhalt und Dokumentenmanagement werden laut der Studie von Gartner sogar rund 10,7% Wachstum p.a. erwartet. Alles in allem sollte die neue Gesellschaft von den Wachstumsprognosen in den operativen Bereichen profitieren können. Zudem soll das erste gemeinsame Produkt der Gesellschaften namens „Twister“ das E-Mail-Management revolutionieren.

Die weitere Entwicklung der Gesellschaft wird massgeblich vom Verschmelzungsprozess abhängig sein. Hier wird sich der weitere operative Werdegang des Unternehmens entscheiden. Die Analysten der CdC Capital AG gehen davon aus, dass die Transaktion theoretisch bis Mitte 2006 vollständig durchgeführt werden könnte, da der zeitliche Vorlauf doch erheblich sein wird.

Derzeit notiert die Aktie mit 0,73 Euro leicht unter NAV bei 0,81 Euro. Eine Berechung auf Basis der DCF-Modelle der Beteiligungen ergibt einen Fair-Value für eine GlobalWare-Aktie von ca. 1,43 Euro. Den Fair-Value für die neu entstehende Gesellschaft auf Basis der bekannt gegebenen Aktienanzahl von 21.234.315 Aktien sehen die Analysten der CdC Capital AG bei 1,67 Euro.

Angesichts der derzeitigen Marktkapitalisierung bei 6,6 Mio. Euro sind die Valoren als günstig zu bezeichnen. Mit der gestrigen Meldung wurden alle Spekulationen über das mögliche Umtauschverhältnis beendet. Laut Meldung sollen die Papiere im Verhältnis von 1-1-13 getauscht werden, wobei es für eine GAP-Aktie eine Globalware-Aktie und 0,01 Euro Barauszahlung und für 1 Group-Aktie 13 Globalware-Aktien und eine Barauszahlung von 0,07 Euro geben soll. Bei den angegebenen Verhältnissen handelt es sich um die vorläufigen Umtauschverhältnisse, diese benötigen die Beschlüsse der Hauptversammlungen Wir rechnen kurzfristig mit stark steigendem Handelsvolumen bei der GlobalWare-Aktie, da diese ganz klar als Gewinner aus den Umtauschverhältnissen hervorgeht. Die Group-Papiere brachen heute Morgen schon mit der ersten Notierung deutlich ein. Aufgrund der schwierig darzustellenden Transparenz des Beteiligungsportfolios im Umfeld der GAP AG am Aktienmarkt sehen die Analysten der CdC Capital AG ein Kursziel von unveränderten 1,25 Euro.

Die Analysten der CdC Capital AG vergeben das Rating „strong buy“.

 

1950 Postings, 6536 Tage MerkurBetaFaktor rät zum Einstieg bei...

 
  
    #121
02.12.05 17:47
GlobalWare...

Am 19., 20. und 21. Dezember, kurz vor dem Weihnachtsfest, stehen
die außerordentlichen Hauptversammlungen der drei Fusionskandidaten
an. In München trafen wir Globalware-Vorstand und Mastermind der
Verschmelzung, Jörg Ott.

Die geplanten Zahlen klingen ja gut: Der neue Konzern soll im Jahr
2006 knapp 20 Mio. EUR umsetzen und dabei 1,5 Mio. EUR Gewinn
machen, im Folgejahr sogar 2,5 Mio. EUR Gewinn bei knapp 22 Mio.
EUR Umsatz. Das wäre ein 07er-KGV von 5. So weit so gut. Aber die
Hürde dahin besteht nicht nur im Erreichen dieser operativen Ziele,
sondern in einer Meisterung der HVs ohne eine Kanonade an
Anfechtungsklagen. Ott versucht daher bereits im Vorfeld möglichen
Dissonanzen vorzubeugen, indem mit bestimmten Kreisen vorab geredet
wird. Trotzdem ist die Gefahr gegeben, dass HV-Querulanten die
Eintragungen der Kapitalmaßnahmen ins Handelsregister blockieren
bzw. verzögern. Aus unserer Sicht ist das derzeit das größte
Investitionshindernis in die Aktien.

Diese Unsicherheit spiegelt sich auch in den derzeitigen Kursen wider:
Die geplanten Umtauschverhältnisse sind: Für 1 GAP-Aktie gibt es 1
Globalware-Aktie plus 1 Cent cash, für 1 Group-Aktie 13 Global-
ware-Aktien plus 7 Cent cash. Die derzeitigen Kurse zeigen eine
leichte Überbewertung der Group und eine leichte Unterbewertung der
GAP in Relation zu Globalware. V.a. bei Group ist das verständlich:
Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...

Scheitert die Fusion, steht diese Gesellschaft substantiell noch am
besten da. Aber gehen wir mal von einer Zustimmung (die ist wohl nicht
gefährdet) und keinen Anfechtungsklagen aus.
Dann ist ein Einstieg in GAP (aktuell rund 58 Cent) oder Globalware
(aktuell rund 62 Cent) schon überlegenswert. Zumal Otts Lieblingskind,
die E-Mail-Software Twister, mit keinem einzigen Euro in den Planungen
drin ist. Twister wird wohl zur CeBIT 2006 fertig und soll dann ab April
vermarktet werden – u.a. in einer Aktion mit Medion über Aldi. Otts
neueste Marketing-Idee: Die 10 EUR Jahresgebühr kann man sich fürs
erste Jahr sparen, wenn man einen neuen Kunden anwirbt. Auf diese
Weise soll die Software eine massive Verteilung erfahren – zunächst also
nur mit marginalem bzw. gar keinem Umsatzbeitrag. Otts Kalkül: »Wer
Twister einmal installiert hat gibt es nicht mehr her«.
Das Endziel bleibt klar: In 24 bis 36 Monaten soll der neue Konzern (der
dann von Globalware in Group umbenannt werden wird) komplett
verkaufen. 2 bis 2,5 EUR/Aktie sieht dabei Ott als Untergrenze an.
Wenn die Planung Wirklichkeit wird, ist das auch realistisch. Jetzt muss
aber erstmal die Fusion reibungslos klappen.

Wer bei dieser Spekulation mitmachen will, sollte sich an obigen
Umtauschverhältnissen orientieren und die billigste Aktie nehmen.
Übrigens, noch eine interessante Information: Neuer CEO der Gruppe
soll Gary MacDonald werden - der war vorher immerhin Marketing-Vice-
President vom Speicherhersteller Kingston Technology. Auch nicht die
schlechteste Referenz.
 

1950 Postings, 6536 Tage MerkurGlobalWare startet in Kürze durch...

 
  
    #122
27.12.05 14:28
Die GlobalWare AG (WKN 510 450; ISIN DE0005104509) wurde in der Bundesrepublik Deutschland in Petersberg am 29. März 1994 als ANALYSIS Gesellschaft für Kommunikations-und Informationsmanagement mbH gegründet, am 24. Februar 1999 formwechselnd in die Aktiengesellschaft „ANALYSIS Gesellschaft für Kommunikations- und Informationsmanagement AG“ umgewandelt und am 18 März in INTRAWARE AG umfirmiert.

Im November 2002 erfolgte ein Zusammenschluss der Gesellschaft mit der global words AG, durch Einbringung weitgehend aller Anteile an der global words AG in die INTRAWARE AG gegen Gewährung von Anteilen. Die GlobalWare AG hält seitdem 100% der Anteile an der global words AG. Im Zuge dieses Zusammenschlusses firmierte die Gesellschaft um in GlobalWare Ag.

In den folgenden Jahren spezialisierte sich die Gesellschaft auf das Management von Beteiligungen und in der Umsetzung weiterer Konsolidierungsprojekte in den Marktsegmenten der Beteiligungen. Dabei liegen die Stärken der GlobalWare AG auf der Identifizierung unterbewerteter Firmen und der Fähigkeit, diese durch passende Strategien zu entwickeln. Die Gesellschaft konzentriert sich insbesondere auf High-Tech-Märkte und innovative Technologien.

Die GlobalWare AG ist zurzeit an folgenden Unternehmen unmittelbar beteiligt:

· An der global words AG, Eisenach, mit 100%, Tätigkeitsbereich: HLT (Human Language Technology). Die geschilderte Innenverschmelzung der global words AG auf die GlobalWare AG wurde bereits am 31. August 2005 zur Eintragung beim Handelsregister angemeldet;

· An der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte, Eisenach, mit derzeit rund 31,4% Tätigkeitsbereich: Business-Relations- und Informations-Management auf der Basis von IBM-Technologien;

· An der Group Technologies AG, Karlsruhe, mit 27,33%; Tätigkeitsbereich: Softwareentwicklung und Vertrieb von Produkten für E-Mail Lifecycle Management;

· An der Net2Voice Inc. (N2V), Mclean, Virginia, USA, mit 10%, Tätigkeitsbereich: Sprachtechnologie;

· An der arceTRUST Software GmbH, Dresden, mit 11%; Tätigkeitsbereich: Archivierungssoftware für E-Mail;

· An der ebVOKUS Software GmbH, Dresden, mit 100%; Tätigkeitsbereich: e-banking Software für Sparkassen

An folgenden Unternehmen ist die GlobalWare AG mittelbar über ihre Beteiligungen an der global words AG beteiligt:

· An der global words technologies corp., USA, mit 100% Tätigkeitsbereich: HLT-Research. Mit Beschluss vom 31. Oktober 2003 der Gesellschafterin global words AG wurde die Liquiditation dieser Tochtergesellschaft beschlossen, die noch andauert;

· Speechshere LLC, Delaware, USA, mit 50%; Tätigkeitsbereich: Sprachtechnologie

Woche der Entscheidung:
In dieser Woche (HV-Termine: 19., 20. und 21. Dezember) versucht die GlobalWare AG die erste Dreier-Verschmelzung (GlobalWare, GAP, Group Technologies) in Deutschland unter Dach und Fach zu bringen. Damit würde aus der reinen Beteiligungsgesellschaft, die sich bis jetzt auf Leverage Buy-Outs (Übernahmen), Marktkonsolidierung und Zusammenschlüsse in ihren Zielmärkten konzentrierte, einer der weltweit größten Softwarehersteller für Lotus Notes/Domino CRM- und E-Mail-Applikationen entstehen. Zur Durchführung beider Verschmelzungen wird die GlobalWare AG vorbehaltlich der noch einzuholenden Zustimmung der Hauptversammlung ihr Grundkapital von derzeit 9.071.747 Euro um insgesamt bis zu 12.162.568 Euro auf insgesamt bis zu 21.234.315 Euro durch Ausgabe von bis zu 12.162.568 GlobalWare-Aktien erhöhen. Weiter ist beabsichtigt mit Wirksamkeit der Verschmelzung der GROUP Technologies AG auf die GlobalWare AG die Firma der GlobalWare AG in GROUP Technologies AG zu ändern.

Strategischer und operativer Nutzen der Verschmelzung:
Erhebliche Synergiepotentiale im strategischen/operativen Bereich liegen nach Einschätzung des Managements der Beteiligten neben der Komplettierung der Produktpaletten insbesondere in der Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung im gesamten administrativen Bereich. Die durch die Verschmelzung mögliche Koordinierung des Angebots der Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaften wird nach Überzeugung der Parteien die Realisierung von Produktinovationen in der neuen Gesellschaft erleichtern und beschleunigen. Die Verwendung der Sprachtechnologie in den bestehenden Applikationen der Group Technologies AG werden diese Produkte in Ihrem Wirkungsgrad durch weitere Automationen wesentlich verbessern. Zusätzlich lässt sich mit der Vollintegration der Produkte eine völlig neuartige Gattung von Produkten erzeugen, die den derzeitigen Aufwand bei der Bearbeitung von E-Mails bzw. Email-Daten signifikant reduziert.

Insbesondere trägt die Gesellschaft dabei dem Umstand Rechnung, dass die täglich zunehmende Anzahl von E-Mail-Kommunikation und an elektronische Dokumenten aus Sicht der Parteien nur durch content-gesteuerte Management-Lösungen bewältigt werden können. Studien zufolge liegen bereits 45% der geschäftskritischen Informationen in den Corporate Massaging Systemen (Quelle: AIIM International). Bis zu 50% der Arbeitszeit wird heutzutage für Informationssuche und E-Mail-Bearbeitung verwendet. Dabei werden über 75% der Unternehmensinformationen über E-Mail ausgetauscht (Quelle: IDC).

Durch den Wegfall von zwei Börsennotierungen würde zudem erhebliches Einsparpotential erzielt. Der neue Konzern soll im Jahr 2006 knapp 20 Mio. EUR umsetzen und dabei 1,5 Mio. Euro Gewinn machen, im Folgejahr sogar 2,5 Mio. Euro Gewinn bei knapp 22 Mio. Euro Umsatz. Damit errechnet sich ein 2007er-KGV von sage und schreibe 5.

Fazit:
Nachdem die GlobalWare-Aktie in den letzten vier Monaten deutlich zurücksetzte, ergibt sich nun wieder eine interessante Chance/Risiko-Spekulation. In der letzten Woche konnte die kurzfristige Abwärtstrendgerade überwunden werden, womit jetzt ein unmittelbarer Angriff auf das Jahreshoch bei 0,84 Euro bevor stehen dürfte. Darüber lauert die nächste Bremszone erst im Bereich von 0,93 Euro (Zielzone). Nach unten ist die Aktie im Bereich von 0,55 Euro (Stop-Loss) gut abgesichert. Somit errechnet sich vom aktuellen Niveau aus ein Kurspotential von fast 50%, bei einem möglichen Stop-Loss-Verlust von knapp 15%.  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurGlobalWare: +21%...Einigung???

 
  
    #123
28.12.05 17:24
...  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurKeine Anfechtungsklagen...

 
  
    #124
1
01.02.06 09:32
GlobalWare AG: Verschmelzungen der GAP AG für GSM Applikationen und
Produkte und der GROUP Technologies AG auf die GlobalWare AG - Anmeldung
zur Eintragung erfolgt

Eisenach, 31.01.2006 - Die Verschmelzungen der GAP AG für GSM Applikationen
und Produkte und der GROUP Technologies AG als jeweils übertragende
Gesellschaft auf die GlobalWare AG als übernehmende Gesellschaft wurden
heute durch die Vorstände der beteiligten Gesellschaften zur Eintragung zu
den Handelsregistern der Gesellschaften angemeldet.

Die Aktionäre der drei Verschmelzungspartner GROUP Technologies AG, GAP AG
für GSM Applikationen und Produkte und GlobalWare AG haben in den

Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...

Hauptversammlungen der Gesellschaften am 19., 20. und 21.12.2005 den
Verschmelzungen mit großen Mehrheiten zugestimmt.

Die Zulassung der im Rahmen der Verschmelzung entstehenden neuen
GlobalWare-Aktien wird derzeit bereits vorbereitet. Die zum Umtausch
berechtigten Aktien der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte sowie der
GROUP Technologies AG werden unverzüglich nach Wirksamwerden der
Verschmelzungen Zug um Zug gegen Einbuchung der im Umtausch erworbenen
Aktien der GlobalWare AG dem jeweiligen Depot ausgebucht. Hierzu bedarf es
nicht der Mitwirkung der Aktionäre.

Die am 31.08.2005 bekannt gegebene Verschmelzung der global words AG (100
%-ige Tochter der GlobalWare AG) als übertragende Gesellschaft auf die
GlobalWare AG als übernehmende Gesellschaft wurde inzwischen im
Handelsregister der GlobalWare AG eingetragen. Dies ist ein weiterer
Schritt zur Reduktion der Komplexität der Konzernstruktur, die auch in den
kommenden Monaten weiter fortgeführt werden soll.


Kontakt:
GlobalWare AG,
Hospitalstraße 6,
99817 Eisenach,
Deutschland
Kirstin Fischer,
E-Mail: investors@globalware.ag,
Tel.: +49-3691-7353-0, Fax: +49-661-964299-619, http://www.globalware.ag  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurJetzt oder nie...

 
  
    #125
07.04.06 14:22
.  

1950 Postings, 6536 Tage Merkur2 Großaufträge im Gepäck...

 
  
    #126
26.04.06 10:54
Laut betafaktor ist heute auch eine Analystenkonferenz, auf der neben dem Umtausch auch diese Aufträge zur Sprache kommen sollen...zudem erstes Quartal mit angeblich 4,3 Mio Euro Umsatz sehr erfolgreich...

Grüße vom Merkur  

1950 Postings, 6536 Tage MerkurGlobalWare AG heißt jetzt GROUP Technologies AG...

 
  
    #127
06.06.06 14:10
GlobalWare AG: Umfirmierung in GROUP Technologies AG vollzogen

Eisenach, 06. Juni 2006 – Die Umbenennung der GlobalWare AG in GROUP
Technologies AG wurde im Handelsregister eingetragen.

Die Umfirmierung wurde am 21.12.2005 vor dem Hintergrund der
Verschmelzungen der früheren GROUP Technologies AG und der GAP AG für GSM
Applikationen und Produkte durch die Hauptversammlung der GlobalWare AG
beschlossen. Die Verschmelzungen wurden bereits am 31.03.2006 vollzogen.
Mit der Umbenennung unterstreicht die Gesellschaft ihre Ausrichtung mit
Schwerpunkt als Anbieter einer offenen Technologie-Plattform im Bereich
E-Mail Lifecycle Management (ELM) und baut damit auf den bestehenden
Bekanntheitsgrad des Namens auf.

'Der Zusammenschluss der drei Unternehmen hat uns in die Lage versetzt,
Technologien und Applikationen der Bereiche E-Mail Lifecycle Management
(ELM), Customer Relationship Management (CRM) und Human Language
Technologie (HLT) zu integrieren und somit eine Technologie-Plattform für
ein lückenloses E-Mail Lifecycle Management auf Basis von Lotus
Notes/Domino und Microsoft Exchange anzubieten“, informiert Joerg Ott
Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft. 'Wir adressieren damit den immer
größer werdenden Bedarf von Unternehmen, die E-Mail-Kommunikation zentral
in die Geschäftsprozesse einzubinden, um das Unternehmenswissen zentral
verfügbar zu machen. Dabei werden sowohl rechtliche als auch
organisatorische Aspekte abgedeckt, was zu einer hohen Sicherheit und
effizienten Organisation des E-Mail-Managements und damit zu einer höheren
Servicequalität und Kundenzufriedenheit führt.“


Über die GROUP Technologies AG

GROUP Technologies AG ist einer der weltweit führenden Anbieter einer
offenen Plattform für E-Mail Lifecycle Management (ELM). Die Gesellschaft
adressiert den immer größer werdenden Bedarf von Unternehmen, die
E-Mail-Kommunikation zentral in die Geschäftsprozesse einzubinden, um das
Unternehmenswissen zentral verfügbar zu machen. Dabei werden sowohl
rechtliche als auch organisatorische Aspekte abgedeckt. Dies führt zu einer
hohen Sicherheit und effizienten Organisation des E-Mail-Managements und
damit zu einer höheren Servicequalität und Kundenzufriedenheit. Die
Plattform verbindet Anwendungen und Technologien zu einem durchgängigen
Workflow.

Die an die Plattform anzubindenden Module der Gesellschaft unter der Marke
iQ.Suite reichen von der E-Mail-Verschlüsselung, Virenschutz und Anti-Spam
über E-Mail-Klassifizierung bis hin zur sicheren Archivierung. Zu den
Kunden der Gesellschaft zählen zahlreiche renommierte Unternehmen, wie ABN
AMRO, Deutsche Bank, Ernst & Young, Honda, Heineken und Miele. Über 2.000
Kunden und mehr als sechs Millionen Anwender schützen und organisieren sich
mit den Lösungen von GROUP Technologies.

Die GROUP Technologies AG verfügt über Niederlassungen in Deutschland, den
Niederlanden, England, Schweden, Finnland und USA. In Deutschland ist die
Gesellschaft an Standorten in Eisenach, Karlsruhe, Fulda, Braunschweig und
Dresden tätig. Der Vertrieb der Lösungen erfolgt international sowohl
direkt als auch über Partnerunternehmen.
 

2302 Postings, 5732 Tage grazerhey Merkur!

 
  
    #128
06.06.06 14:55
kannst du mir eignetlich sagen, bis wann die neuen aktien der group ag in unsere depots eingebucht werden, und bis wann man offiziell damit handeln kann?

danke

mfg
grazer  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben