Hoeneß soll im Amt bleiben


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 22.07.13 21:29
Eröffnet am: 14.07.13 12:57 von: Szenario Anzahl Beiträge: 51
Neuester Beitrag: 22.07.13 21:29 von: lehna Leser gesamt: 3.810
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

478 Postings, 3061 Tage SzenarioHoeneß soll im Amt bleiben

 
  
    #1
4
14.07.13 12:57
Adidas-Vorstandsboss Herbert Hainer hat sich zudem für den Verbleib von Hoeneß als Aufsichtsratsvorsitzender des FC Bayern ausgesprochen - selbst für den Fall, dass Hoeneß wegen Steuerhinterziehung angeklagt wird. "Ich bin der Meinung, dass es keinen Besseren für diese Position gibt", sagte Hainer, der Aufsichtsrats-Vize des FC Bayern, dem Nachrichtenmagazin Focus. Hoeneß sollte "eine zweite Chance" bekommen: "Dass er eine Riesendummheit begangen hat, weiß er selbst."
http://www.11freunde.de/nachrichten/...er-hoeness-soll-im-amt-bleiben  
25 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

10 Postings, 2472 Tage Jenny1892Steuerhinterzieher

 
  
    #27
3
19.07.13 10:44
Es ist interessant zu sehen wie mit berühmten Steuerhinterziehern umgegangen wird. Hoeneß hat so viel Geld und dem FC Bayern geht es auch sehr gut. Natürlich müssen trotzdem Steuern hinterzogen werden, weil reiche Menschen noch mehr Geld haben wollen. Wer weiß wie viel Dreck am Stecken Adidas hat?!  

10246 Postings, 3844 Tage Astragalaxiawas soll das?!

 
  
    #28
3
19.07.13 10:46

der uli bereut ehrlich, hat sich aufgrund seines schlechten gewissens selbst angezeigt...schließlich würde seine wurst-fabrik ohne ihn nicht laufen, mitarbeiter hängen da dran!..

knast geht da gar nicht...also hackt bitte nicht alle auf ihn herum..

 

30642 Postings, 4800 Tage Kronioswas soll das??

 
  
    #29
1
19.07.13 10:48
was hat der FC Bayern mit Hoeness Steuermauscheleien zu tun???

jaja...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

10246 Postings, 3844 Tage Astragalaxiawas dem einen

 
  
    #30
3
19.07.13 10:50

das finanzamt, das dem anderen der zoll...

großer sauhaufen

 

61594 Postings, 6004 Tage lassmichrein#28 *looool*

 
  
    #31
4
19.07.13 10:52
Aufgrund seines schlechten Gewissens.... DER war gut... *rofl*

Aufgrund des gescheiterten Steuerabkommens mit der Schweiz, und sonst garnix !!!
Wer jahrzehntelang Steuern hinterzieht HAT kein Gewissen, das schlecht werden könnte ;)
-----------
Meine Bilder kommen von photobucket.com. Lt. AGB stimmen die User der Weiterverbreitung EXPLIZIT zu.

30642 Postings, 4800 Tage KroniosAstra: alle Menschen sind Schweine

 
  
    #32
19.07.13 10:53
nur zeigen sie es nur, wenn Geld oder Macht im Spiel ist...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

18980 Postings, 6709 Tage lehna#31 nana lasse....

 
  
    #33
1
19.07.13 11:01
Ok, ok, wir Börsianer hier sind jetz alle ehrlich geworden---- ähem--- aber zufällig ab dem Zeitpunkt, als die Banken die Gewinne automatisch einziehen mussten.
Also sollten wir uns hier mal nicht so als Moralapostel aufblähen....

 

129861 Postings, 5976 Tage kiiwii...lasst euch nix von "Gewissen" einreden; das ist

 
  
    #34
4
19.07.13 11:02
alles nur obrigkeitliches Gerede, mit dem man seit 2000 Jahren die Leute dumm und unter der Knute hält.

Lest Nietzsche !  

30642 Postings, 4800 Tage KroniosEin schlechtes Gewissen zeigt nur, dass

 
  
    #35
2
19.07.13 11:05
man es besser hätte machen können... es zeigt nicht, das dass was man gemacht hat schlecht war...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

8440 Postings, 3988 Tage MulticultiZu #19 Der Hr. Rechtsanwalt

 
  
    #36
1
19.07.13 17:21
beruft sich auf ein Urteil des BGH welches bestimmt:Wer Jährlich mehr als 100000 Euro
Steuerschulden hinterzieht droht eine Gefägnisstrafe.Mal sehn wie das die Bayerischen
Richter sehen  

51286 Postings, 5163 Tage Radelfan#36 Das kriegen die hin!

 
  
    #37
1
19.07.13 17:25
Da ein Großteil der Steuernachforderungen auf Tatbestände entfällt, die strafrechtlich bereits verjährt sind/sein sollen, wird man wohl mit spitzem Stift rechnen und die strafrechtlich einschlägigen Beträge unter 1 Mio bringen!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

7448 Postings, 5196 Tage 2teSpitze#1: In Amt und Würden

 
  
    #38
19.07.13 17:43
muss es heißen!!!  

10289 Postings, 6955 Tage chartgranate#37....genau das passiert

 
  
    #39
3
19.07.13 19:32
und  damit kommt er mit einer Bewährungsstrafe (vorr. 2 jahre ) davon.Hat damals bei Boris Becker genauso (gut) funktioniert.
Sind wir jetzt überrascht ?? Nein
Habr ihr wirklich geglaubt der geht in den Knast ?? Nein
Ist das gerecht ? nein
Ist das clever ? Ja
Geht bei den Bayern dann wieder alles seinen normalen Gang ? Ja

Kräht in 2 Jahren da noch irgendwien Hahn nach ?? Nein,(wer spricht den im Falle Boris Becker noch darüber ? kein Mensch).

Da kann der kleine  Durchschnitts-(Wut)Bürger nur verwundert und vielleicht sogar empört zugugcken und seine Äuglein reiben.So ist die Welt.  

5252 Postings, 3575 Tage sabaOMG (Oh my god)

 
  
    #40
1
19.07.13 19:39
was soll das moralinsaure Gezeter, seid doch froh, dass Hoeneß im Lande geblieben ist. Im Gegensatz zu Schumacher, Beckenbauer und Co.    

35846 Postings, 6037 Tage TaliskerGenau das

 
  
    #41
19.07.13 20:27
meinte ich mit #22
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

34379 Postings, 4676 Tage börsenfurz1Honeß bleibt Chefe

 
  
    #42
2
19.07.13 20:42

Er fähr nicht ein also ist das wohl klar das er im Amt bleibt!

ER IST DER FC BAYERN!

8440 Postings, 3988 Tage MulticultiZu #36 habe in der Eile

 
  
    #43
1
20.07.13 06:56
das wesentliche zum BGH Urteil vergessen:Die Verjährungszeit dauert 10 Jahre
somit siehe oben  

3511 Postings, 3968 Tage karass#39

 
  
    #44
1
20.07.13 07:14

"Da kann der kleine Durchschnitts-(Wut)Bürger nur verwundert und vielleicht sogar empört zugugcken und seine Äuglein reiben.So ist die Welt."

Der "Durchschnittsbürger" sollte besser mal sein Hirn einschalten (falls vorhanden).

Hoeneß hat mal beschissen, ok. war ein Fehler, aber hat er nicht schon viele Mio steuern

bezahlt? Wie sieht es z.B. mit M.Schuhmacher aus? Hat er überhaupt mal Steuern bezahlt

in D? Er wohnt im Ausland, zahlt seine Steuern im Ausland und in D ist er der große Held

dank den Medien und den vielen deutschen die eben ohne Hirn geboren wurden.

Hoeneß ist ein großartiger Mensch der von unten kommt und schon viel geleistet hat,

jeder macht mal ein Fehler, aber Hoeneß hat die Einstellung dass er in D groß geworden

ist und hier seine Steuern bezahlt im Gegensatz zu dem ganzen Gesockse nicht verloren.

 

8440 Postings, 3988 Tage MulticultiZum Thema Hoeneß passt auch

 
  
    #45
2
20.07.13 09:03
ein Artikel der neuen wiwo.de mit dem Artikel:Wie korrupt ist die CSU
aufschlussreich  

1653 Postings, 3378 Tage menschmaiergenau Mulit

 
  
    #46
2
20.07.13 13:09
Ab großer Dimension (~ 100000) 10 Jahre Verjährung; sonst 10 Jahre. Nur keiner von uns weiß jetzt wieviel Gewinn in welchem Jahr erwirtschaftet wurde, um überhaupt errechnen zu können, wieviel verjährt ist. Ich gehe davon aus, dass  auch der Herr Anwalt keine Kenntnisse von Ullis Konten hat. Keiner außer der StA und Hoeneß kennt daher die notwendigen Zahlen um die Verjährung auszurechnen.

In diesem Fall fände ich es daher schon sehr, sehr bemerkenswert, wenn ein Anwalt in Kenntnis dieser Wissenslücke zur Beurteilung des Falles dann in Frage stellt, dass Herr Honeß die ihm nach dem Gesetz gebührende Strafe erhält. Da er selbst keinerlei Grundlage hat, dieses beurteilen zu können,
- spielt er mit gefährlichen Sprengstoff, weil dem unwissenden Bürger vorgegaukelt wird, Herr Honeß bekäme ne Vorzugsbehandlung
- er fühlt sich großartig und kommt ins Gespräch.

Ich finde das sehr bedenklich.  

10289 Postings, 6955 Tage chartgranate#39

 
  
    #47
3
20.07.13 14:23
das Hoeness auch ein Menge guter Verdienste auf dem Buckel hat udn vor allem in Sachen Loyalität und Menschlichkeit Freunden und auch Angestellten gegenüber auch grossartiges Verhalten an den Tag gelegt hat bestreiet hier niemand....im Vergleich zu vielen hier habe ich schon mal das Vernügen vor Jahren gehabt ihn kurz auch mal persönlich kennenzulernen und kenne so manche Geschichte von und über ihn...............das sind alledings verschiedene Tassen Kaffee.
Ich verstehe Dein Rechtsverständnis also richtig.... wenn man an sich ein toller Typ ist und jahrelang "gut" und rechtschaffen gelebt hat ,darf man dann ruhig mal,so ab 40-50, das deutsche Gesetz so richtig brechen und den Staat mal so richtig beshicen udn der soll sich dann aber mal nicht so anstellen.
Interessant....das können dann ja auch sicher einige hier on board für sich in Anspruch nehmen,mich eingeschlossen (ich habe in meinem bisherigen Arbeitsleben auch schon viele Steurn an den Fiskus bezahlt, und war immer sozial engagiert....also mal einen "kleinen Fehler" wie Du es nennst habe ich dann jetzt ja auch sozusagen "gut"......hm,cool)
Man sollte also die "guten Jahre und Taten " gegen den ein oder anderen Fehltritt dann auch aufrechnen...........prima Idee.
Ich hatte schon öfter mal die Idee meine Bank auszurauben...habe das aber noch nie getan,im Gegenteil...all die Jahre immer viel Geld dort einbezahlt und bin  immer sehr freundlich zu den Mitarbeitern gewesen.....wenn ich die also jetzt sagen wir mal mit 60 oder so überfallen würde,also auch ganz unblutig am Schalter und auch irgendwie höflich und keinem passiert irgendwas ......und auch nur wegn ein paar Hundertausend Euro.....der Große Tresor interessiert mich gar nicht..... dann sollte man schon die 59,99 Jahre zuvor positiv in die Waagschalen der Justz werfen !!
Habe unlängst die "Bubi-Scholz-Story" gesehen.ein toller Typ,der sich von unten hochgekämpft hat,feiner Character und was hat e rsportlich Deutschland alles "gegeben"......eigentlich ein Supertyp (auch mti einem Herz für die Armen und Schwachen)...dummerweise hat er dann halt seine Frau erschossen (zu der er aber vorher auch viele Jahre lang ganz lieb´war und die eigentlich ja auch ein ganz bschöner Drachen war......).
Oder so eine Ingrid van Bergen....tolle Frau,grossartige Schauspielerin damals,sozial sehr aktiv (Tierschutz!!)..............hat halt auch dummerweise im Affekt ihren Geliebten erschossen,tztztz,..
Die mussten beide in den Knast,hm........ und es handelt sich bei beidem um Kapitalverbrechen.....

Versteh´mich nicht falsch....mir ist ein Hoeness auch 10x lieber als ein Schuhmacher.......keine FRage........aber entweder gibt es geschriebenes Recht das für alle gelten muss oder nicht.  

95440 Postings, 7021 Tage Happy EndDoch keine Bewährung für Hoeneß?

 
  
    #48
4
22.07.13 17:29
Uli Hoeneß muss nach Ansicht von Steuerrechtexperten weiter um seine Freiheit bangen. Denn die Verjährungsfrist von fünf Jahren könnte in seinem Fall möglicherweise nicht ziehen.

„Wenn man es juristisch sauber machen würde, dann führt eigentlich an einer Freiheitsstrafe nichts vorbei“, urteilt Christian Höll, Rechtsanwalt für Steuerfachrecht und Wirtschaftsrecht im Gespräch mit Handelsblatt Online. Zu einer ähnlichen Bewertung kommt Johannes Grießhammer, Rechtsanwalt und Steuerstrafrechtsexperte der Kanzlei Rödl & Partner: „Die Gefahr ist da. Ich kenne keinen Fall, in dem es glimpflich ausging.“

weiter: http://www.handelsblatt.com/sport/fussball/...er-hoeness/8503614.html  

34379 Postings, 4676 Tage börsenfurz1Glaubst du das Sie einen Don im Freistaat

 
  
    #49
1
22.07.13 19:47

einbuchten.....das ist nicht Mollath......


-----------
http://www.youtube.com/watch?v=jIF8Rg3QOag

8440 Postings, 3988 Tage MulticultiFrag mal

 
  
    #50
1
22.07.13 20:47
die Merk,die weiss was Gerechtigkeit ist.Lach und Kotz  

18980 Postings, 6709 Tage lehnaEin Hoeneß in Freiheit...

 
  
    #51
22.07.13 21:29
dürfte dem Fiskus die nächsten Jahre noch 50 Millionen in die Kassen spülen-- bei dem Geschäftssinn.
Ein Hoeneß im Knast müsste der Steuerzahler durchfüttern.
Wär also ganz schön blöd, ihn einzubunkern-- nur weil das Fussvolk nen Promi hängen sehen will...
 

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben