Hochtief - Strategie


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 07.02.11 20:48
Eröffnet am: 07.02.11 20:48 von: JTCS Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 07.02.11 20:48 von: JTCS Leser gesamt: 7.616
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 

1 Posting, 3672 Tage JTCSHochtief - Strategie

 
  
    #1
07.02.11 20:48

Hallo,

ich hätte mal eine Frage bezüglich einer möglichen Strategie inkl. eines Rechenexempels.

Der Wert von Concession beträgt zwischen 1,0-1,6 Mrd. Euro. Gehen wir mal davon aus, dass jmd. der den Laden komplett kurzfristig übernimmt ca. 1,3 Mrd. Euro ausgibt.

Was wäre, wenn Hochtief damit folgendes anstellt ...
1a. einen Teil darin steckt möglichst viele Aktionäre zu werben an der Hauptversammlung teilzunehmen,
1b. einen Teil (z.B. zusätzliche 5 Euro/je Aktie) in eine zusätzliche Ausschüttung/Dividende steckt,
2. gleichzeitig den unter 1 fallenden Käufer von Concession (oder ein anderes Unternehmen) dazu bringt als "weißer Ritter" aufzutreten, und
3. ACS dazu bringt noch mehr Geld in die Hand zu nehmen um gleichzeitig möglichst viele Anteile zu kaufen

gleichzeitig
4. aufgrund der höheren Übernahmekosten (da steigender Hochtief-Kurs) der Aktienkurs von ACS in den Keller einbricht,
5. sich parallel noch jmd. entschließt größere ACS-Pakete zu veräußern, da die Aktie bei einem Verlust der Mehrheit der Stimmen IN DER Hauptversammlung vermutlich ziemlich weit einbrechen würde und sich dadurch die Aktie rasant in die Talfahrt begeben würde (Memory-Effekt).

Wäre so eine Konstellation möglich?
Wenn ja, würde sehr wahrscheinlich auch die Hochtief-Aktie nachher entsprechend wieder fallen, wobei bei Hochtief immer noch ein entsprechender Gegenwert hinter der Aktie steht ... (ACS-Gegenwert?).

Schönen Abend ...

 

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben