Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"


Seite 10212 von 10615
Neuester Beitrag: 23.08.19 18:36
Eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 266.372
Neuester Beitrag: 23.08.19 18:36 von: 47Protons Leser gesamt: 17.994.560
Forum: Börse   Leser heute: 7.088
Bewertet mit:
347


 
Seite: < 1 | ... | 10210 | 10211 |
| 10213 | 10214 | ... 10615  >  

13686 Postings, 5379 Tage pfeifenlümmelSollte der Brexit

 
  
    #255276
4
24.03.19 10:41
kommen, werden die Briten voll auf die Außenpolitik von Trump abfahren. Die USA werden zum engsten Verbündeten, auch wirtschaftlich.
Von europäischer Außenpolitik kann man dann nicht mehr sprechen.  

10540 Postings, 3379 Tage TrumanshowEin bissel Schiss ist auch

 
  
    #255277
24.03.19 10:43
dabei, sonst würden sie sich nicht so verbiegen und schöne neue Durchleuchtung-orwell-d spielen. <  

2984 Postings, 1050 Tage agronauterix@pfeifenlümmel - #255276

 
  
    #255278
3
24.03.19 10:49
Zitat: "Von europäischer Außenpolitik kann man dann nicht mehr sprechen. "

Hm.....von einer stringenten "europäischen Aussenpolitik" kann man doch bereits heute kaum mehr sprechen, allein schon das Fehlen einer gemeinsamen Position gegenüber China, Russland und den USA ist doch ein Trauerspiel, welches u.a. auf die aktuelle Zerrissenheit des "vereinten Europa" hinweist......
 

259 Postings, 339 Tage Force MajeureWeil sie alle gekauft sind

 
  
    #255279
6
24.03.19 10:55
Völkerrecht und Menschrenrechte werden schon lange nicht mehr von den internationalen Organisationen be-und geachtet.

Die UNO ist eine durch und durch korrupte und gesteuerte Organisation, die wahrscheinlich schon immer nur nach den Richtlinien einiger weniger geleitet wird.

Die Nato, die 1990 ihren Sinn verloren hat und aufgelöst gehörte gab sich statt einer Verteidigungsdoktrin mit dem Angriff auf den Bundesstaat Jugoslawien den Status einer Angriffsarmee. Clinton, Schröder, Fischer, Genscher das sind die wahren Schuldigen. Und dies einzig unter der Fuchtel des transatlantischen Partners in Übersee. Die Vasallen beteiligen sich willfährig an die gegen das Völkerrecht verstossenden Angriffskriege.

Die EU war einst ein schönes Konstrukt, aber wieder einmal wurde aus dem was gut gedacht war, etwas das sich nicht nur zum Gegenteil sondern auch noch zum Untergang generiert hat. Zum Untergang der gesamten europäischen Kultur und dessen Wertesystem. Dies offensichtlich korrute, undemokratische EU-Sytem mit einer allmächtigen EU-Kommission und einem lächerlichen EU-Parlament lebt wie ein Leviathan nur noch für sich selbst. Die Bürger sind zu potenzell kriminellen Gesinnungssklaven deklariert. Die Einführung des Euro setzte der Dummheit die Krone auf.

Der IWF war von Anfang an als globale Organisation der weltweiten Abzocke intendiert. Wer sich als Staat heute noch vom IWF Kredite andrehen läßt ist in der Tat verkauft und verraten. Die Troika in Griechenland ist ein ansehnliches Beispiel dafür.
 

5469 Postings, 2219 Tage warumistHeiko Ohnemass

 
  
    #255280
7
24.03.19 10:56
Mit der von ihm zu verantwortenden unterlassenen Hilfeleistung, als auch durch den Missbrauch seines Amtes durch die willkürliche Anwendung des Diplomatischen Schutzes im Fall des Journalisten Deniz Yücel und die Nichtanwendung des Diplomatischen Schutzes im Fall des Journalisten Billy Six hat Heiko Maas gegen deutsches Recht verstoßen.

Dieser Rechtsbruch ist besonders schwerwiegend, da er wissentlich und vorsätzlich die Gesundheit und das Leben unseres Sohnes Billy Six gefährdet hat. Der deutsche Aussenminister Heiko Mass, die Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes und die Deutsche Botschaft in Caracas haben sich durch die unterlassenen Hilfeleistung strafbar gemacht. Die Deutsche Regierung kriminalisiert nicht nur den deutschen Journalisten Billy Six, sondern unterstützt aktiv die Unterdrückung der Presse- und Meinungsfreiheit als eines der elementaren Menschenrechte.
https://www.mmnews.de/politik/120300-billy-six-das-interview
 

259 Postings, 339 Tage Force MajeureGeheimpläne von IWF und Zentralbanken

 
  
    #255281
3
24.03.19 11:08
Dazu aktuell:

https://www.geolitico.de/2019/03/24/...ene-von-iwf-und-zentralbanken/

"Vor dem Hintergrund dieser bedrohlichen geldpolitischen Entwicklungen kann die Flut von Kaufsignalen, die der Goldmarkt in den vergangenen Monaten gegeben hat, nicht überraschen. Gold war und ist der beste Schutz gegen Geldentwertung und andere staatliche Begehrlichkeiten."  

13686 Postings, 5379 Tage pfeifenlümmelzu #278

 
  
    #255282
2
24.03.19 11:08
Meiner Meinung nach wollen die USA durch den Brexit ihre Machtposition auch in Europa festigen, die europäische Politik wird zu "ungehorsam". Beispielsweise haben die Europäer und die USA entgegengesetzte  Ansichten, wie mit dem Iran umzugehen ist.
Der Brexit ist von langer Hand vorbereitet.  

2984 Postings, 1050 Tage agronauterix@pfeifenlümmel - #255282

 
  
    #255283
24.03.19 11:24
Zitat: "Meiner Meinung nach wollen die USA durch den Brexit ihre Machtposition auch in Europa festigen..."

Hm, schon möglich, aber wäre das denn --mal abgesehen von einer "moralischen Komponente"-- tatsächlich so verwerflich, denn es wäre ja nichts anderes als das, was viele ander Staaten, u.a. Russland auf der Krim und China vermehrt in Afrika-- auch tun: Schutz der eigenen Interessen.....
 

13686 Postings, 5379 Tage pfeifenlümmelzu #283

 
  
    #255284
2
24.03.19 11:39
Von "verwerflich" habe ich nichts geschrieben, es geht nun mal immer um Macht und Geld.
Europa ist zu schwach, um wirklich eine bedeutende eigenständige Rolle zu spielen. Für die USA ist es allerdings sinnvoll, wenn die Europäer in der "Spur"  bleiben. Auch ein zu starke Annäherung an Russland ist von Seiten der USA aus machtstrategischen Gründen nicht wünschenswert.
 

2984 Postings, 1050 Tage agronauterix@pfeifenlümmel - #255284

 
  
    #255285
1
24.03.19 11:49
Zitat: "Von "verwerflich" habe ich nichts geschrieben, es geht nun mal immer um Macht und Geld."

Okay, sehe ich ähnlich, wobei ich aber auch meine ganz eigenen Interessen habe sowie diese verfolgt und umgesetzt sehen möchte......somit erwarte also auch ich --unabhängig von meinem Geld und meiner Macht-- von "meiner Regierung" den Schutz meiner Interessen, wobei für mich dann natürlich --aber das wird wohl so ziemlich jeder Mensch ebenso sehen-- meine Interessen die Interessen Dritter i.d.R. in den Skat drücken aus dem sie erst wieder herauskommen, wenn Kompromisse zum Vorteil sämtlicher Beteiligten gefunden worden sind. Eine von Altruisten bevölkerte Welt spielt da zumindest in meinem Weltbild keine Rolle....
Siehst du das etwa grundsätzlich anders...?

Zitat: "Für die USA ist es allerdings sinnvoll, wenn die Europäer in der "Spur"  bleiben. Auch ein zu starke Annäherung an Russland ist von Seiten der USA aus machtstrategischen Gründen nicht wünschenswert."

Na ja, sollten die USA sich denn etwa uneigennützig gegenüber allem und jedem verhalten, und ihre eigenen Interessen hinter diejenigen anderer Staaten zurückstellen.....? Wer tut das denn schon (s.o.).....?  Niemand...! Wir müssen doch also nicht so tun, als gäbe es auch nur einen Staat auf diesem Planeten, welcher vorrangig das Wohl einer anderen Nation verfolgt, wer das glaubt, der sollte sich imo mal wieder fix auf den Boden der Tatsachen begeben.....
 

7367 Postings, 3783 Tage Akhenatepfeifenlümmel #255276 schrieb:

 
  
    #255286
24.03.19 11:51
"Sollte der Brexit kommen, werden die Briten voll auf die Außenpolitik von Trump abfahren. Die USA werden zum engsten Verbündeten, auch wirtschaftlich.
Von europäischer Außenpolitik kann man dann nicht mehr sprechen".

Das glaube ich nicht. Du findest bei den Briten in der Regel heute mehr Antiamerikanismus als bei den Kontinentaleuropäern auch wenn sie aus reinem Opportunismus die Ölkriege der Amerikaner immer mitbestritten haben (Irak, Libyen, Syrien). Das mag darauf zurückzuführen sein, daß die USA mal eine britische Kolonie waren und dann das Joch abwarfen. Die meisten Briten fühlen sich kulturell enger mit dem Kontinent verbunden als mit den USA trotz gemeinsamer Sprache.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

7367 Postings, 3783 Tage Akhenateagro #255274 schrieb:

 
  
    #255287
1
24.03.19 12:05
"Mal abwarten, was die Europawahl diesbezüglich an den Tag bringen wird, meine Prognose: Auf den Sitzen des europäischen Parlaments werden nicht wenige Europagegner Platz nehmen, für ein demokratisches Gebilde im Grund ja nicht ungewöhnlich, dennoch aber nichts anderes als ein Warnsignal dahingehend, dass es um dieses vereinte Europa nicht gut bestellt ist..."

Damit rechne ich auch aber sehe das positiv. Ein zurück zu den Wurzeln:

Ein Europa der Vaterländer, wie von den Gründervätern de Gaulle und Adenauer angestrebt.

Subsidiarität, also keine Einmischung in die Belange der Nationalstaaten, welche auf nationalem Niveau gelöst werden können.

Kein BailOut, also Aufkommen für die Schulden anderer EU Staaten

Gegen alle diese Kernpunkte wurde verstoßen. Ich verspreche mir von einer stärkeren Opposition auf der rechten Seite, daß hier endlich einmal Abhilfe geschafffen wird

Last not least, Schließung der Institutionen in Straßburg, um Steuergelder zu sparen. Wird aber wohl kaum gelingen, weil von Anfang an so geplant.

-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

13505 Postings, 2505 Tage silverfreakySollte der Brexit kommen

 
  
    #255288
2
24.03.19 12:12
gibts eine wirtschaftliche Delle in GB.Dann wertet das Pfund ab und GB schafft Arbeitsplätze, zieht Kapital an(Stichwort Niedrigsteuerland) und prosperiert irgendwann.

Das Wissen die Schlipsträger in Brüssel.Zudem verlieren wir die Sperrminorität in Brüssel gegenüber den
Olivenstaaten.Das sieht dann langfristig nicht gut aus für uns.  

7367 Postings, 3783 Tage AkhenateNatürlich wollen die USA über den Brexit

 
  
    #255289
24.03.19 12:13
ihre Machtposition in Europa stärken, pfeifenlümmel. UK war schon immer das Trojanische Pferd der US aber nur ein Teil der Tories sind mit dieser Politik einverstanden, die meisten Labourwähler eher nicht, weil die USA nicht die sozialen Prinzipien der EU vertreten sondern eher den Dickens Kapitalismus. Das lehnen die meisten Engländer prinzipiell ab. Was momentan in England abgeht ist ein Beweis dafür.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

7367 Postings, 3783 Tage AkhenateNee, silverfreaky, da liegst Du voll daneben

 
  
    #255290
24.03.19 12:37
mit Deiner Analyse. Die Autoindustrie der Briten liegt zu 100% in den Händen von D, F, J, USA, China und die meisten haben schon kundgetan, daß sie bei einem Brexit die Zelte abbrechen wegen Zugang zum größten Markt der Welt, die EU. Das wird die Briten einige hunderttausend Arbeitsplätze kosten. Ersatz ist nicht in Sicht.

Außerdem ... einem Land, das 50% mehr importiert als es exportiert und demnächst eher 60%, wenn die Autoindustrie und andere Industrien in ausländischer Hand abwandern, bekommt eine Abwertung des Pfundes, mit dem sie ja die Importe bezahlen, nicht gut. Die Waren werden teurer.

Und Steuerparadiese wird sich die EU vor ihrer Nase nicht bieten lassen. Das können sie ganz einfach steuern.

Nee, denk noch mal tiefer darüber nach, Silverfreaky.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

13505 Postings, 2505 Tage silverfreakyIn Finanzangelegenheiten

 
  
    #255291
5
24.03.19 12:45
halte ich die Britten für schlauer.Wir werdens sehen.Aber es wurde seid 2 Jahren gewarnt das die Britten
im Meer versinken.Passiert ist nix.  

2984 Postings, 1050 Tage agronauterix@silverfreaky - #255291

 
  
    #255292
24.03.19 12:51
Zitat: "Aber es wurde seid 2 Jahren gewarnt das die Britten im Meer versinken.Passiert ist nix. "

Stimmt...!
Was u.a. ebenso für den auch u.a. hier im Thread bereits seit Jahren angekündigten Krieg um die Ukraine gilt.
Also immer schön die Interessen derjenigen brücksichtigen, welche irgendetwas in den Raum stellen.....
 

5469 Postings, 2219 Tage warumistDer Meinungsjournalismus und Wikipedia

 
  
    #255293
6
24.03.19 13:04
Wie weit die Unterwanderung der Medien durch andere Medien - nicht nur durch öffentlich-rechtliche - mittlerweile gediehen ist, belegt dieses Beispiel: Das nach eigenem Bekunden als "liberal-konservativ" ausgerichtete Monatsmagazin "Tichys Einblick"einschließlich seiner Internetseite "tichyseinblick.de" wurde vom Internetlexikon Wikipedia kurzerhand als "komplett an der Realität vorbeigehende Selbstbezeichnung" und als "nationalkonservativ bzw. eher rechtspopulistisch" gebrandmarkt. 

Das Verwerfliche daran: Roland Tichy hat in seiner langen Zeit als Korrespondent und später als Chefredakteur der Wirtschaftswoche, als Berliner Korrespondent des Handelsblatts und Chefredakteur des Monatsmagazins €uro seine objektive politische Einstellung mehr als hinreichend bewiesen. Besonders schlimm: Wikipedia-Einträge wie der hier zitierte lassen sich nur schwer korrigieren, weil darüber ganze Gremien wachen. Nebenbei stellt sich die Frage, was politische Meinungen in einem Lexikon zu suchen haben.

Der Meinungsjournalismus ist nicht mehr aufzuhalten. Er begann nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem "Spiegel" und hat sich bis heute in den meisten Medien durchgesetzt. Man kann ihm durchaus etwas Positives abgewinnen, solange es die Meinungsfreiheit gibt, die ein demokratisches Korrektiv bildet. Aber ein mit dem Geld der Steuerzahler finanziertes Staatsfernsehen und ein fragwürdiges Institut, das private Sender als Heuschrecken niederzumachen versucht? Das geht einfach zu weit.

https://www.goldseiten.de/artikel/...e-Unterwanderung-der-Medien.html  

10540 Postings, 3379 Tage Trumanshow78

 
  
    #255294
2
24.03.19 13:23
Zerrissen ist da nix Agronauterix, außerdem wird noch etwas heruntergezaubert vom Euro, zu Gunsten von noch derzeitigen ungedeckten USD. Mirakulix geht ja bald in Rente..  

2984 Postings, 1050 Tage agronauterix@Trumanshow - #255294

 
  
    #255295
1
24.03.19 13:42
Zitat: "Mirakulix geht ja bald in Rente.. "

Mirakulix als Inkarnation der Rache, oder Mirakulix mit dem Zaubertrank.....?   ;-)

Ersteren kenne ich nicht, beim Zweiten könnte es m.E. noch 'ne ganze Weile dauern, da geht vermutlich noch was (in die falsche Richtung).....so muss also jeder tun, was er/sie meint, tun zu müssen.....
 

10540 Postings, 3379 Tage Trumanshow95

 
  
    #255296
1
24.03.19 14:24
Schau doch mal, der Zaubertrank leuchtet doch golden und wenn da immer mehr da drinne rumwürzen verfärbt der sich. Ich bekomme quasi alles einfach beigebracht. (-;  

2984 Postings, 1050 Tage agronauterix@Trumanshow - #255296

 
  
    #255297
1
24.03.19 15:12
Zitat: "Ich bekomme quasi alles einfach beigebracht"

Hm.....ich weiß eigentlich --so glaube und denke ich zumindest-- die wenigen Dinge, welche ich so für's tägliche (Über-)Leben benötige, da hat sich imo in den vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten nur recht wenig geändert, wozu dann also Neues.....?!.....dieses reduziere ich auf das für meinen Job Notwendige, sowie auf neue Erlebnisse & Erfahrungen......wieso also kompliziert, wenn's auch einfach geht.....?!
Hebelgesetze sind Standardwissen, der Energie- und Impulserhaltungssatz sind ebenfalls keine Zauberei.....von Magie sprechen da dann also m.E. nur jene, welche selbst die einfachsten Grundlagen aufgrund fehlender Bildung und/oder praktischer Erfahrung infrage stellen.....

"Battle dies, Battle das, Battle jenes", nehme ich lediglich zur Kenntnis, mehr muss ich auch da dann nicht (mehr) glauben.....Flieger, grüß mir die Sonne, ich bleibe am Boden, sammle Trümmerteile und trenne auch weiterhin Müll.....und die Generalprobe werd' ich mangels ausreichender Akkustik vermutlich ohnehin verschlafen, so what.....

#freedom_of_(my)_choice
 

1724 Postings, 774 Tage goldikWarum ist ..Meinungsjournalismus

 
  
    #255298
24.03.19 16:09
Gab es schon immer+warum auch nicht.Im übrigen,für manche Leser/innen adelt solch ein Urteil (in Wiki)den Autor Tichy ja erst+sie finden einen `Freund`für`s Leben.  

1724 Postings, 774 Tage goldikTruma 95..5296..

 
  
    #255299
1
24.03.19 16:11
Pippi leuchtet auch golden (war es das Gemeinte?)  

16430 Postings, 2090 Tage GalearisLöschung

 
  
    #255300
24.03.19 16:33

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 25.03.19 10:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unzulässige Quelle

 

 

Seite: < 1 | ... | 10210 | 10211 |
| 10213 | 10214 | ... 10615  >  
   Antwort einfügen - nach oben