Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"


Seite 1 von 10692
Neuester Beitrag: 22.09.19 17:58
Eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 268.293
Neuester Beitrag: 22.09.19 17:58 von: goldik Leser gesamt: 18.285.821
Forum: Börse   Leser heute: 6.724
Bewertet mit:
347


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10690 | 10691 | 10692 10692  >  

5866 Postings, 4330 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
347
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
267268 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10690 | 10691 | 10692 10692  >  

12198 Postings, 3210 Tage 47Protons#26726, nein, wohl doch nicht...

 
  
    #267270
22.09.19 10:15
denn das hieße ja im Umkehrschluss, dass alle etablierten Parteien demokratiefeindlich sind?
Kann das sein?  

12198 Postings, 3210 Tage 47Protons#26726 in #267270 muss #267269 heißen...

 
  
    #267271
22.09.19 10:18

7481 Postings, 3813 Tage AkhenateJa, auch das ist demokratiefeindlich,

 
  
    #267272
22.09.19 10:20
da gebe ich Dir recht, Protons. Wie bei uns in D üblich schießt man oft über das gesunde Mittelmaß hinaus. Übertreibt es, wenn auch in guter Absicht. Man will halt verhindern, daß wieder Parteien an die Macht kommen, deren Vorbilder in der Vergangenheit für das Verrecken Deutschlands verantwortlich waren.

Die Übertreibung sieht dann so aus, daß man durch die Straßen läuft und “Deutschland verrecke“ schreit in Erinnerung an die durch D verursachten 60 Millionen + Tote in Europa.

“Maß halten“ hat unser großer Dichter mal gesagt aber Maß halten kann dieses Volk nicht.
Konnte es nie.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

12198 Postings, 3210 Tage 47ProtonsDoch, Maßhalten wird derzeit wieder praktiziert...

 
  
    #267273
2
22.09.19 10:25
auf dem Oktoberfest...  

7481 Postings, 3813 Tage AkhenateEpisteln zum Sonntag

 
  
    #267274
22.09.19 10:28
:))
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

7481 Postings, 3813 Tage Akhenateund ER hat DOCH Humor

 
  
    #267275
22.09.19 10:29
Da muß ich mich ha bei IHM entschuldigen, IHM diesen in der Vergangenheit abgesprochen zu haben.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

18258 Postings, 3215 Tage charly503ich sehe die zwanghaften Autofreien Städte,

 
  
    #267276
3
22.09.19 10:32
welches man in den Raum stellt, als Dummenfang an etwas beweisen zu wollen, was im Prinzip gar nicht zu beweisen möglich ist. Solln's doch die ganze Stadt heute am Sonntag auf 30KM/h begrenzen, aber dann haben wieder Krankentransporte, Feuerwehr und die Polizei die Pokarte. Polizei mit Kontrollen, ob es eingehalten wird. Sicher hat es Auswirkungen auf das Klima, aber weltweit gesehen ist es ein Fliegenschiss in den Atlantik.
Man betreibt doch gar keine Ursachenforschung, warum die Mobilität in den Städten sich so konzentriert in irgendwelche Hirne eingebrannt hat. Die Mobilität ist wichtig denn, wenn die mit dem Fahrrad abgewickelt würde, sollten die Handwerker zum Beispüiel, fahrbare Schiebewerkbänke erhalten, damit sie nicht alles per Zweithilfe mit festhalten der Werkstücke übernehmen müssen. Und schnell noch ein vergessenes Material aus der Firma in Frohnau, wenn man am Kopfe Berlins in Wannsee wohnt, na ja, da ist ja ne Autobahn vorhanden.
Die Infrastruktur Berlins ist für E-Autos komplett zu sanieren, die Steckdosen zum nachladen an den Straßen, Mangelware. Von der Stromerzeugung demnächst wird noch völlig mit verbundenen Augen nachgedacht, eher visioniert, aber nichts konkretes.
Da lob' ich mir den Akhe der da fachsimpelt mit Fontane und Homer!  

12198 Postings, 3210 Tage 47ProtonsKomisch ist das in diesem Forum...

 
  
    #267277
2
22.09.19 10:39
da antwortet #267272 einem Zweiradhelm-Hersteller  'Protons' der noch nie einen Beitrag leistete.
Vermutlich lernte der Forist diesen bei einem seiner Klinikaufenthalte (#267264 als Krankenbetreuer und Assistenzärzte in Krankenhäusern).  Jetzt sollte man nur noch wissen ob es psychiatrische
Krankenhäuser waren und ob seine Behandlung dort Besserung brachte.    

2456 Postings, 815 Tage ResieDie Resi hält ...

 
  
    #267278
10
22.09.19 10:45
die gobale Erwärmung für viel ungefährlicher als die globale Verblödung.
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer."

Gustave Le Bon  

18258 Postings, 3215 Tage charly503vielleicht wollte man das hier unter Kontrolle

 
  
    #267279
2
22.09.19 10:48
haben?

x „Ungefragt zwangsbestrahlt“: Bundesweite Protestaktion „Stopp5G“ – LIVESTREAM aus Berlin am 22.9., 13.00 Uhr x  

3365 Postings, 4238 Tage hormigacharly

 
  
    #267280
1
22.09.19 10:48
Ich persönlich werde Städte meiden und auch dort nichts kaufen, ausser bei einer Urlaubsreise. Ich habe keine Lust auf kilometerlanges Tütenschleppen. Wir arbeiten genung auf unserem Hof, da muss ich mir das nicht auch noch antun. Pech für die Läden in den Städten ... einen schönen Sonntag noch.

 

18258 Postings, 3215 Tage charly503der speziell Autoverkehr,

 
  
    #267281
2
22.09.19 11:00
fällt ja auch nur zwangsläufig in Städten konzentriert auf. Wenn alle Zulieferer, öffentlicher Verkehr, Post, Amazon, Krankentarnsporte, Feuerwehren, Polizei, Instandhaltungsdienste, Versorgungsdienstleister also, alles wegfallen würden, müßte der persönliche Autofahrbetrieb aber auch erheblich zunehmen.
Das hat alles Zusammenhang sind Hintergrundarbeiten wie im Computer!!  

13570 Postings, 2535 Tage silverfreakyOffenbar gibt es noch klar denkende Menschen im

 
  
    #267282
4
22.09.19 11:59

Land.Alleine wenn man das Ganze logisch zerpflückt, gibt es keine andere Deutung.
Aber Logik ist nicht jedermanns Sache.

Kommentar aus:https://www.faz.net/aktuell/politik/...der-fall-kuenast-16396541.html

Lauter Missverständnisse :-)

Bruno Baertschi (Gast)

0

22.09.2019 - 11:04

Aus dem Protokoll einer Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses im Jahr 1986:
"... wie die Rednerin zu einem Beschluss der Grünen in Nordrhein-Westfalen stehe, die Strafandrohung wegen sexueller Handlungen an Kindern solle aufgehoben werden... Doch statt der Rednerin ruft, laut Protokoll, Renate Künast dazwischen: „Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist!“

Klingt das etwa nicht, als wäre Sex mit Kindern ohne Gewalt okay?

"Ein Missverständnis", meint Künast. In der Debatte sei es gar nicht um Sex, sondern um Gewalt an Kindern gegangen.

Frau Künast hatte also damit vorgeblich sagen wollen, dass Gewalt an Kindern nicht strafbar sein soll, wenn keine Gewalt im Spiel sei. Ha ha ha!

Im Umkehr-Beispiel: „Knatter sie doch mal einer so richtig durch, bis sie wieder normal wird!“ Ein Aufruf zur Vergewaltigung? Wohl kaum!

Wenn doch keine Gewalt im Spiel ist, ist das doch ok, oder? Wer sagt denn, dass sich Frau Künast dagegen wehren würde, wenn sich denn schon mal einer in ihre Nähe traute?

 

13839 Postings, 5409 Tage pfeifenlümmelzu #282

 
  
    #267283
10
22.09.19 12:18
Aus dem Protokoll einer Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses im Jahr 1986:
"... wie die Rednerin zu einem Beschluss der Grünen in Nordrhein-Westfalen stehe, die Strafandrohung wegen sexueller Handlungen an Kindern solle aufgehoben werden...
----------------
Mich wundert immer wieder, dass es in dieser Partei  immer noch so viele Mitglieder gibt.
Mich wundert aber nicht mehr, wer in dieser Partei noch Mitglied ist.  

1898 Postings, 1057 Tage QasarDie amerikanische Depression und Deflation

 
  
    #267284
8
22.09.19 12:21
der 30er Jahre, die sich global auswirkten, waren eine direkte Folge der falsch gewählten Zins- und Wirtschaftspolitik der FED. Die FED wurde 1913 gegründet und ersetzte die staatliche Notenbank.
Die Depression der 30er Jahre konnte nur durch Aufrüstung und Kriegsvorbereitungen überwunden werden, in allen westlichen Industrieländern gleich.
Somit war die im Börsencrash 1929 ausgelöste erst globale Depression die Ursache für den 2. WK.
Schuldige müssen trotzdem gefunden werden.  

120 Postings, 45 Tage KK2019Kralls neuestes Video

 
  
    #267285
3
22.09.19 12:36

10660 Postings, 3409 Tage TrumanshowRum wie num

 
  
    #267286
22.09.19 13:35
Resie welcher Farbeffekt dann "die Faust" ballen tut. Siehe "Maerzkämpfe in Mitteldeutschland." <
 

4597 Postings, 1985 Tage Robbi11Es wäre

 
  
    #267287
3
22.09.19 13:40
Leichter, allen Schiffen einen Filter zu verpassen, als         Nein umgekehrt: es ist leichter, für die Weltrettung zu demonstrieren ,als  .....
Für den Schutz seiner DNA zu demonstrieren, ist angesichts G5 wohl abartig. ?
1000 jähriger Schlaf  vernünftig oder unvernünftig, ist egal, denn die Erde wird sich wohl auch dann noch drehen.  Das ist ein depressiver Zwischenruf.
 

10660 Postings, 3409 Tage TrumanshowDer Esel hat das Spiel mit der

 
  
    #267288
22.09.19 15:18
Möhre durchschaut nur beim Affen mit der Banane waren sie sich nicht so sicher und haben gegenseitig immer so angeguckt....  

18258 Postings, 3215 Tage charly503jibbet eigentlich hier erfolgreiche

 
  
    #267289
22.09.19 15:43
Bit Coin Trader?  

18258 Postings, 3215 Tage charly503aber nicht alle auf einmal bitte

 
  
    #267290
1
22.09.19 15:45
lasst es langsam angehenauch, lasst zum konzentrieren Zeit.  

7615 Postings, 3175 Tage farfarawayDer Bürokratie Wahnsinn

 
  
    #267291
3
22.09.19 16:43
in Deutschland - speziell und besonders dominant in Berlin:

Aller Anfang ist schwer, und der Anfang als ausländischer Korrespondent in Deutschland ist noch ein bisschen schwerer. Zunächst geht ohne «amtliche Meldebestätigung für die Anmeldung» gar nichts. Um sie zu erhalten, muss der Neuankömmling mit einer «Wohnungsgeberbescheinigung» des Vermieters (der Mietvertrag reicht nicht) bei einem Bürgeramt vorsprechen. Doch diese Ämter sind in Berlin über Wochen ausgebucht. Immerhin sind Termine bei ihnen online buchbar.

Und weiter:

Dann aber geht es buchstäblich zu Fuss weiter. Wer die Meldebestätigung endlich in der Hand hat, braucht als Schweizer trotz Personenfreizügigkeit noch eine Aufenthaltserlaubnis und als Journalist einen Presseausweis sowie Jahresakkreditierungen. Ja, im Plural, denn der Bundestag anerkennt die Akkreditierung bei der Bundesregierung nicht und umgekehrt, wo käme man denn sonst hin. Für jedes dieser Dokumente ist je ein Antragsformular auszufüllen. Viermal beantwortet der brave Bürger fast dieselben Fragen, einmal muss er auch noch angeben, ob er an Krankheiten leide («ggf. an welchen?») oder vorbestraft sei («wann und wo?», «Grund der Strafe», «Art und Höhe der Strafe»).

E-Government? Fehlanzeige. Keines der Formulare kann o..

https://www.nzz.ch/wirtschaft/...zettelwirtschaft-wirklich-ld.1509810

Dekadenz und überbordende Bürokratie war schon immer ein Grund der Untergänge ganzer Imperien. Deutschland stellt mal wieder ein Exempel.  

7615 Postings, 3175 Tage farfarawayWenn wir schon bei Berlin sind

 
  
    #267292
3
22.09.19 16:56
mehr absurdes liefert kaum eine Stadt, selbst global gesehen:

Mitunter monatelanges Warten auf Godot gehört für Bürger, die etwa ein Auto anmelden wollen, zum Alltag. Vielen ergeht es im Dickicht der Bürokratie wie Karl Valentins Buchbinder Wanninger, soll heissen: Sie werden von einer Dienststelle zur anderen weitergereicht – und damit von einer Warteschleife zur nächsten. Zuletzt nimmt dann niemand mehr das Telefon ab. Ein solches Behördenopfer war kürzlich im Bezirk Lichtenberg unterwegs. Der Mann stiess auf das, was einem in der Berliner Verwaltung öfter begegnet: freundliche Inkompetenz. Wegen eines Reisepasses, so berichtete der «Tagesspiegel» in seinem Newsletter «Checkpoint», musste der tapfere Antragsteller drei Bürgerämter abklappern. Er traf dort, so versicherte er, ausnahmslos auf «sehr freundliche, zuvorkommende und wirklich hilfsbereite Mitarbeiter». Sogar die amtliche Meldung über sein unterdessen angeblich erfolgtes Ableben sei mit einer «Lebensbescheinigung» rückgängig gemacht worden – gegen eine Gebühr von 10 Euro.

Bizarres aus Berlin, vermeldet die NZZ
https://www.nzz.ch/feuilleton/...-bizarres-aus-absurdistan-ld.1509055

Zu all diesen schrägen Situationen meint der Leipziger Christian P. Hoffmann: «Der Berliner Politiksumpf wäre ja amüsant, wenn er nicht durch den Rest der Republik finanziert würde. Dank einer massiven Subventionierung zementiert hier eine linke Regierung strukturell linke Mehrheiten: Grosse und zahlreiche öffentliche Institutionen, jede Menge Sozialtransfers, eine laxe Sicherheitspolitik, die Vermeidung von Unternehmensansiedelungen und privaten Investitionen plus die Förderung linker Vorfeldinstitutionen sind die Zauberformel, die nichtlinke Mehrheiten in Berlin auf Jahre, wenn nicht Jahrzehnte unmöglich macht.»

Wo rot rot grün regiert, endet die Vernunft, der Irrsinn beginnt.

 

7615 Postings, 3175 Tage farfarawayZickenkrieg in der CDU Spitze

 
  
    #267293
2
22.09.19 17:17
Gerade vernommen aus den Medien: Merkel ist der AKK um eine Nasenlänge voraus. Zum Klimagipfel ist sie der AKK entfleucht, die musste eine habe Stunde später fliegen. Beide mit Privatfliegern? Nun ja, die Kanzlerin hat halt ihren Dicken gerne alleine für sich, denke ich mal so. Immerhin war er ja auch schon mal Umweltminister, der Altmaier. Trotzdem, zwei verschiedene Flugzeuge auf Steuerkosten, und das für einen Klimatreff. Wahnsinn....

Grund: anscheinend wurde es zu eng...!!! Zu wenig Comfort für die Chargen. (Extraausflug kostet nur ca 400 Tausend, Peanuts, nur glaubwürdig sind diese CO2 Schweinchen gar nicht mehr)

Jedenfalls werden sie nun den 30 Institutionen und Länder folgen um einen Vertrag zum totalen Ausstieg aus der Kohle zu unterschreiben - bindend. Da bin ich mal gespannt, wie das in 10 Jahren ausschaut. Hat dann wohl jeder sein eigenes Kraftwerk zu Hause und muss kräftig dafür löhnen. Wehe wer Sonnenenergie oder den Wind klaut, da kommen gleich die grünen Cops.

Merkel: Ihr werdet das schon schaffen.  

1999 Postings, 804 Tage goldikAkhe..#251 "Ja ,Resie die SPD/Grünen...

 
  
    #267294
22.09.19 17:58
Von welcher Volksgruppe der ausging, ist schwer festzustellen... ",nö, ist zwar etwas mühsam,aber :Slowenische Einheiten blockierten Kasernen der Jugoslawischen Volksarmee, incl.Hubschrauberabschuß... Bei Wiki ist es wesentlich ausführlicher + doch nicht so eindeutig, (Eindeutige Belege "fehlen", na ja...), also nur meine Meinung.Was Schröder/ Fischer betrifft: DA haben sie
"an der Rampe von Srebrenica Deutschlands Schuld am Holocaust entsorgt".
#268 ..Ausbeutung,ja macht Ihnen das keine Sorgen?..., ebenfalls NEIN ,das ist Sache der gewählten Vertreter des Volkes+ der Verwaltung; wie ich unserem Lokalblatt NOZ entnehme, gibt es solche "Brennpunkte" oder sollte man Ghetto sagen auch bei "uns","Betroffene Bürger" "kümmern sich" .
Dann wird "die Politik" tätig, sowas dauert,(ich hab´s schon mal gesagt, man kann nicht schon was tun  bevor die Menschen da sind.Politik "machen heißt, dicke Bretter bohren, da geht selten ´was ad hoc.
Wenn ich´s jetzt so lese, ...(hoffentlich wird alles richtig verstanden...)  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10690 | 10691 | 10692 10692  >  
   Antwort einfügen - nach oben