Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Heute habe ich mir das Bärenfell übergezogen ...


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 06.07.00 23:45
Eröffnet am: 03.07.00 17:42 von: short-seller Anzahl Beiträge: 40
Neuester Beitrag: 06.07.00 23:45 von: aktienfan Leser gesamt: 6.872
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 >  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerHeute habe ich mir das Bärenfell übergezogen ...

 
  
    #1
03.07.00 17:42
und teilweise Gewinne mitgenommen (und in einem Ausnahmefall Verlust realisiert). Eigentlich widerstrebt das meinem Anlageverhalten, aber was derzeit am NM passiert, gefällt mir ganz und gar nicht. Obwohl ich noch mit einer kleinen Sommerrally rechne, dürfte diese aber sehr kurz ausfallen und höchstens 3-5 Wochen dauern. Mag sein, daß der eine oder andere Wert noch bessere Kurse sieht, aber mir ist das Risiko zu hoch geworden. Die Kurse werden nur noch von selbsternannten Börsengurus (Förtsch&Co.) dominiert und verhindern fundamental gerechtfertigte Kurssteigerungen. Bis auf Nemetschek werde ich alle Werte auf meiner watchlist weiter beobachten, da ich von diesen sehr überzeugt bin. Zu gegebenem Zeitpunkt werde ich wieder einsteigen oder vielleicht auch mal einen kleinen trade wagen.

Hier sind jetzt die Verkäufe  im einzelnen:
Süss Microtec gekauft ab dem 17.5.99 mit durchschn. 11,10 - heute steuerfrei verkauft mit durchschn. 41,91
Kontron gekauft ab dem 6.4 mit durchschnittlich 38,87 - heute verkauft mit durchschn. 94,12
GPC gekauft am 1.6 mit 25,00 - heute verkauft mit durchschnittl. 55,66
Nemetschek gekauft ?99 mit ca. 60,55 - letzte Woche und heute "steuermindernd" verkauft mit durchschnittl. 57,87
IBS gekauft am 21.6 mit 27,50 - heute verkauft mit 30,30
Microlog Logistics gekauft am 28.6. mit 54,50 - heute verkauft mit 61,50
T-Online gekauft am 17.4 mit durchschn. 28,70 - heute verkauft mit durschn. 34,01
Thiel Logistics am 1.6 mit 66,10 - heute verkauft mit durchschn. 99,93

Wenn ich mir die laufenden Übertreibungen ansehe kann man feststellen daß nur noch Börsenbriefwerte laufen, aber auch genauso schnell wieder fallen. Das dürfte ein erstes Anzeichen für das Ende der langjährigen Hausse sein. Ich rechne mit einem Nemax-AS von 2300 in wenigen Monaten, was mir sicherlich viele Kritiken einbringen wird. Aber  schauen wir mal, was der Markt so bringt. Auf jeden Fall schläft es sich mit einem 55-prozentigem Liquiditätsanteil jetzt weitaus besser.

Grüße
Shorty  (der jetzt seinem Namen alle Ehre macht)  
14 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

1737 Postings, 7169 Tage Hans DampfEcht peinlich für Comdirect,

 
  
    #16
03.07.00 22:33
aber das ist die Regel und nicht die Ausnahme! Ich hatte deswegen schon mal gemailt, und bekam die Antwort, dass ich bloß nicht in der Lage wäre, die richtige Seite zu finden!

Ständig werden Sachen zum zeichnen angeboten und drei Tage später stellen sie dann erst die Infos zu den Firmen zur Verfügung.

Verarschen kann ich mich auch selbst...

Gruß Dampf  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerAntwort (an alle) !

 
  
    #17
03.07.00 22:35
Ich denke auch (siehe thread-Anfang) daß es die nächsten 3-5 Wochen wieder hoch geht. Es steht allerdings in Frage mit welchen Werten. Da wir derzeit eine Art Inflation am NM sehen, selektiere ich mehr denn je. Leider ist es fast immer so daß Förtsch & Co. sich die besten und beliebtesten Werte aussuchen, diese zu schnell hoch pushen um sie dann wieder fallen zu lassen. Was beim Anleger bleibt der zu hoch eingestiegen ist, ist der fade Beigeschmack des Verlusts. Genau daran werden diese Werte zu knacken haben, bis sie auf ein Niveau gefallen sind, bei dem Niemand mehr Nein sagen kann. Erst dann besteht für viele Werte die Chance auf ein gleichmäßig schönes Wachstum. Also mache ich das m.E. einzig richtige, bei gut gelaufenen Werten, die unter dem Förtsch-Syndrom leiden die Gewinne mitzunehmen.

Jetzt noch mal im einzelnen:

Kaiser Sosa: Valor halte ich auch weiterhin - erstens aus Überzeugung und zweitens weil Förtsch sie noch nicht entdeckt hatte.

Fluffy: Ich werde nicht weniger posten. Es gibt schließlich immer wieder gute Chancen.

Estrich: wie gesagt, eine kleine Kursrally erwarte ich auch. Mit 45 % bin ich ja noch investiert. 20% nutze ich zum traden. Der Rest bleibt auf dem Festgeldkonto.

Mr.Anderson: Ja ja, lang ist es her - war schon eine amüsante Zeit. Ich haue aber nicht die Brocken hin - ich reduziere nur. Wenn es mal kracht hat man meistens nicht die Zeit schnell genug auszusteigen. Außerdem war natürlich das Förtsch-Syndrom mit entscheident.

AK1: Würde mich freuen !

Droopy: Biotechs sehe ich weiterhin als Riesenchance an, der Standard-Anleger diese Werte auswählt. Allerdings leiden auch diese demnächst am Förtsch-Syndrom

Expro: Ich hoffe Du hattest einen angenehmen Urlaub. Die von Dir angebotene Ausstellung konnte ich leider aus zeitlichen Gründen nicht wahrnehmen. Bei Nemetschek scheint irgendwas nicht zu stimmen, ich tippe auf Ausstieg eines Altgesellschafters. Sicherlich sind die Unternehmensgewinne o.k., aber wir haben das Problem daß wir am NM den Gewinnen zu weit voraus sind. Hier sei mal Kostos Vegleich von einem Mann der mit seinem Hund spazieren geht angebracht. Irgendwann wenn die Leine am Ende ist und der Hund zurück will, tut er dies. Erst dann läuft er wieder neu los.

Chagal: Die Kursziele wären schön und gut und sind sicherlich auch erreichbar, aber erst wenn sie stark konsolidiert haben oder durch besonders positive Meldungen aufgefallen sind.

Al: Gerade weil im Moment von Analystenseite zu hören ist: Im Sommer seitwärts und im Herbst hoch, erwarte ich das genaue Gegenteil.

Hans Dampf: Ein durchaus realistisches Szenario, aber leider nur von kurzer Dauer

Chrysagon: Das mit Bankberatern ist schon ganz witzig. Vor allem wenn sich die Situation anfängt sich zu verkehren.

Grüße an alle

Shorty  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerAch ja, ein Arm ragt noch aus dem Fell heraus.

 
  
    #18
03.07.00 22:46
Anders wäre es wohl nicht zu erklären daß ich mir heute noch ein paar Analytik zu 31,91 und einige zusätzliche Edel (19,70) ins Depot gepackt habe. Aber sobald Förtsch in Analytik geht, gehe ich nach dem ersten großen Sprung wieder raus. Die zusätzliche Edel-Tranche ist nur zum traden gedacht, spätestens mitte August ist auch diese Position liquidiert.

Grüße
Shorty  

19279 Postings, 7241 Tage ruhrpottzockerHi short-seller: Hast Du vielleicht eine

 
  
    #19
03.07.00 23:32
Förtsch-Phobie ??

Ich mag den Herrn auch nicht besonders. Aber eines muss man ihm lassen: er versteht sein "Geschäft". Er ist gefragt. Er hat jede Menge Kunden. Sein Erfolg im Börsenspiel "gibt ihm Recht".
Ich tippe, Dir ist es zuwider, dass er die Aktien ausschließlich (!) als Melkkühe sieht, die man sofort schlachtet, wenn sie auch nur einmal einen Schnupfen haben und nicht die volle Leistung bringen. Ähnlich verhält er sich zu seinen Kunden, die er allein lässt, wenn die von ihm angepriesenen Aktien abstürzen.
Das passt natürlich nicht zu Dir, da Du mehr der Typ seriöser Anleger (mit Risikobereitschaft) bist.
Solche Typen wie F. gab es schon immer, und es wird sie immer geben. Und das ist auch gut so - sonst würde es langweilig. Das wäre das Schlimmste was uns passieren könnte.
An deine Einschätzung, NM AS runter bis auf 2300 o.ä. kann ich nicht glauben. Ich vermute, dass ist bei Dir weniger Intuition, sondern mehr momentane Stimmungslage.
An Deiner Stelle hätte ich aber auch verkauft, wenn meine Intuition mir das eingeben würde. Auf selbige sollte man immer hören. Verpassen kannst Du wahrscheinlich in der nächsten Zeit nicht viel. Es läuft einem nichts davon. Gute Einstiege bieten sich immer wieder.  

Ich hätte mich eigentlich viel kürzer fassen können. Etwa so:

Den Spaß und den Optimismus würde ich mir von einem F. nicht verderben lassen !!

Gruß RZ

 

1601 Postings, 7322 Tage jopiusNa endlich shorty - ist mein Reden, aber ....

 
  
    #20
04.07.00 01:45
ich hätte mich fast ein paar mal von dir (eigentlich auch gerne,
da mein Depot sehr rot ist) verleiten lassen folgende Werte zu
kaufen !!

Valor und UL !!

Beide im stark 2 stelligen Verlustbereich (wie mein Depot).
Ich habe leider bei einigen Werten den Ausstieg verpasst.

Hoffentlich kommt sehr schnell der Sell-Off - das stetige
(bärige) down, ist sehr sehr nervig.

Jetzt hab ich Erklärungsbedarf wo die Kohle hin entschwindet ..

Übrigens: sag mir trotzdem, wenn es so weit ist, dass ich in die
beiden o.g. Werte investieren könnte - ich kratz alle Kröten
für diese letzten Invest's zusammen - falls dies nicht klappt,
schauts düster aus und ich werde mich verabschieden müssen.

ein zur Zeit sehr trauriger Jopius
 

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerHi RZ & Jopius

 
  
    #21
04.07.00 09:27
RZ:
Die Sache mit dem 2300er Nemax (AS) ist keine momentane Stimmung, sondern Intuition. Ich setzte meine Erwartungen immer etwas über die der Crash-Propheten und liege damit meistens recht gut. Es gab immer wieder Gurus die genauso schnell von der Bildfläche verschwanden wie sie auftauchten. Letztes Beispiel ist sicherlich Eggi Prior. Natürlich gibt es auch immer "Stehaufmännchen" wie Ochner, die zwar nicht direkte Gurus sind, aber immerhin einen Fond in den Ruin managen können und immer zu den Lieblingen zählen. Aber eines ist sicher: Wenn es an der Börse krachen sollte, ist Förtsch verschwunden. Er kontrolliert verschiedene marktenge Werte mit einem sehr hohen Anteil. Fallen mal die Kurse stärker als erwartet und bleibt das fresh money aus, steht er alleine da mit seinen Werten. Wenn dann noch einige Anleger ihr Geld abziehen, da es ihnen zu unsicher ist, steht der Konkurs vor der Tür.

Jopius: UL + Valor sind m.E. absolute Favoriten an denen ich weiter festhalte. Bei UL sind sehr gute Meldungen gekommen und die Prognosen dürften bald wieder erhöht werden. Bei Valor kann man derzeit niemandem zum Einstieg raten, da man nicht weiß wann der Verfall gebremst ist. Auch wenn dieser ungerechtfertigt ist, sollte der vorsichtige Anleger den Wert vorerst meiden.

Grüße
Shorty  

Clubmitglied, 6416 Postings, 7292 Tage PeetHi shorty !!

 
  
    #22
04.07.00 10:49
Na, Du kleiner Bär !!

Meine Meinung kennst Du sicherlich zu diesen Thema. Ich habe schon mehrfach geschrieben, dass wir die Tiefsstände noch nicht gesehen haben. Aber ich glaube nicht, dass wir so tief gehen wie Du schreibst. Im NM50 werden wir die 5000 bzw. im Tagesverlauf noch etwas niedriger, antesten bevor es wieder nach oben geht.

Aber schauen wir einfach mal was uns die Zukunft so bringt !!!

bye Peet

 

21799 Postings, 7261 Tage Karlchen_IRe: Heute habe ich mir das Bärenfell übergezogen ...

 
  
    #23
04.07.00 10:57
Nach den Temperaturen hättest Du das schon letzte Woche - wie ich - tun sollen. Ich habe noch mein altes Portfolio auf Finanztreff stehen, und es verschafft eine gewisse Genugtuung zu sehen, wie es jeden Tag immer mehr ins Rote geht.

Ich bin übrigens zu 85 % im Cash. Halte im wesentlichen nur noch Stinnes und etwas DT. Telekom-Schmodder.

Einige Werte habe ich aber schon noch im Auge, die man vielleicht auch in Zeiten wie diesen kaufen kann.  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerHi Peet & Karlchen !

 
  
    #24
04.07.00 11:04
Peet: Ich sage ja nicht, daß wir innerhalb der nächsten Tag so tief fallen. Ich beziehe das eher auf Sicht von 3 Monaten.

Karlchen: Sicherlich gibt es ein paar gute Werte, aber mehr Risikobereitschaft als für ein paar trades bringe ich nicht auf. Übrigens ist Stinnes heute mal wieder zum Kauf empfohlen worden.

Grüße
Shorty  

Clubmitglied, 6416 Postings, 7292 Tage PeetAch so .....

 
  
    #25
04.07.00 11:17
Ich dachte Du meinst, dass wir heute schon auf 2300 runtergehen.

Es stehen noch sehr viele Leute vor der Tür, die im Aktienmarkt noch nicht vertreten sind. Zwar sind die Haushalte in Deutschland die einen Aktienbestand vorzuweisen haben erheblich gestiegen, aber es ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange in Sicht.
Ein Rückgang bis auf 2300 halte ich nicht für wahrscheinlich, aber wir können (falls Du Lust hast) den Thread in drei Monaten wieder vorholen !!

bye Peet

 

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerGute Idee Peet !

 
  
    #26
04.07.00 11:26
Wie lautet denn Deine Prognose für dem Nemax AS ? Meine Bandbreite liegt zwischen 2300 und höchstens 3000.

Eines solltest Du aber noch berücksichtigen: Steigen die Kurse sprudelt immer neue Liquidität. Fallen die Kurse erstmal, wird wieder Liquidität abgesaugt. Auch wenn noch genügend Reserven in D vorhanden sind, ist es die Frage WANN diese aktiviert wird.

Grüße
Shorty  

Clubmitglied, 6416 Postings, 7292 Tage PeetHi shorty !!

 
  
    #27
04.07.00 11:44
Im NEMAX-ALL-SHARE- PERFORMANCE-INDEX sehe ich höchstens ein Rüchgang bis auf 4000-4200 auf Schlußkursbasis. Im Tagesverlauf kann es kurzfristig noch ein paar Punkte weniger sein. Dann hätten wir eine Korrektur von ca. 50% gehabt und wieder ein gesundes Niveau erreicht.

Um ein bißchen Brisanz in die Wette zu bekommen, läuft der Verlierer nur mit einer Pudelmütze bekleidet über das Expogelände !!!!!!!  He, He, He


bye Peet  

124 Postings, 7297 Tage DerBert...zumindest im Dax liegst Du richtig (Dank Urteil)

 
  
    #28
04.07.00 12:11
und der Dax wird den neuen Markt nicht unbeeinflußt lassen.

Ich habe mal keine intuition sondern glaube, dass die Entscheidung die Gewichtung in dem Stoxx Index nach dem Streubesitz auszurichten ein Dolchstoß ist. Ob das auch für die Gewichtung im Dax gilt weiß ich leider nicht. Würde mich über eine Info freuen.

Leider habe ich erst gestern darüber eine kurze Mitteilung gefunden und heute die Entscheidung gehört.

Tja damit dürfte die Dt. Telekom (40%?) erst mal weg sein vom Fenster und leider auch eine Infinion (29% Streubesitz).


Nun ja ich hoffe auf den Herbst  

21799 Postings, 7261 Tage Karlchen_IPeet: Wieso über das Expo-Gelände?....

 
  
    #29
04.07.00 12:55
Da sieht ihn doch keiner.  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerHi Peet !

 
  
    #30
04.07.00 13:24
Remis bei 3500 ! Was dann ?

Sollen wir dann die Mütze weglassen ?  

1132 Postings, 7226 Tage ExpropriateurRe: Heute habe ich mir das Bärenfell übergezogen ...

 
  
    #31
04.07.00 13:52
Habe noch folgenden Beitrag ausgegraben. Ich selbst bin auch alles andere als analystengläubig, aber diesen hier finde ich gut, weil er meine eigene Meinung in etwa wiederspiegelt :-)

Handelsblatt vom 03.07.00

Gutes Umfeld für starke Aktienbörsen

Experten sind der Ansicht, Euroland habe die Chance für einen anhaltenden Konjunkturaufschwung. Bei den Zinsen und der Liquiditätsentwicklung hätten Europa und die USA das Schlimmste gesehen, sagte Elisabeth Weisenhorn, die nach längerer Tätigkeit als DWS-Fondsmanagerin nun mit dem Fondshaus über eine Beratungstätigkeit verhandelt, in der Talkshow Finanzplatz des Senders n-tv. Daher sei sie auch hinsichtlich der Börsenentwicklung optimistisch. Denn Liquidität, also hohe Umsätze und viel Geld auf der Suche nach Anlage, sei Voraussetzung für eine starke Aktienbörse. Für den Aufschwung und für einen starken Euro sei außerdem zweierlei notwendig: Euroland brauche einen tieferen Kapitalmarkt, also stärker kapitalisierte und gehandelte Anleihen und Aktien. Zudem sei Pensionsgeld außerhalb der Unternehmen anzulegen.

Auch Holger Schmieding, der Chefvolkswirt Europa der amerikanischen Investmentbank Merrill Lynch, sieht Chancen für einen anhaltenden Aufschwung in Euroland.
"Wir stehen am Anfang eines durch die Binnennachfrage getragenen Aufschwungs." Auf Grund der Abhängigkeit von der US-Konjunktur sei aber entscheidend, dass es in den USA zu einer allmählichen Abkühlung der Konjunktur und nicht zu einem Absturz komme. Katastrophal wäre eine weitere starke Zinsanhebung der amerikanischen Notenbank oder ein Einbruch am Aktienmarkt, die er aber nicht sehe. Der Inflationsdruck in Euroland werde mittelfristig nachlassen. Denn weder ein weiterer Ölpreisanstieg noch eine weitere Euro-Abwertung seien wahrscheinlich.

Laut Weisenhorn wird der Kapitalzustrom zu Aktienfonds anhalten.
Anfang des Jahres habe es zwar in die meisten Fonds keine Zuflüsse gegeben. Auf die Abschwächung der Aktienkurse im Frühjahr hätten die Privatanleger aber mit Zukäufen reagiert. "Die neue Aktienkultur in Deutschland lässt sich nicht rückgängig machen."

Gruß
EXPRO  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerHi Expro !

 
  
    #32
04.07.00 14:17
Langfristig sehe ich das auch so, daß die europäischen Börsen gut laufen werden. Aber kurzfristig schreien die Kurse nach einer Korrektur, da der Hund seinem Herrchen zu weit voraus ist.

Gerade weil im Moment viele Analysen und Fondmanager sagen, daß es weiter hoch geht, bin ich der Ansicht daß genau das Gegenteil passieren wird (wie so oft). Was sollen sie auch anderes sagen ? Sonst würde ihnen schließlich der Strom abgeschaltet.

Grüße
Shorty  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerIch glaube immer mehr, daß es die richtige Entscheidung war

 
  
    #33
06.07.00 18:21
Auf jeden Fall habe ich heute Analytik mit 36 wieder verkauft. Wenn Förtsch anfängt mit dem Wert zu spielen, wird es ernst. Schade daß dieser Typ allen guten Aktien die Chancen für die nächsten Monate nimmt.

Grüße
Shorty  

1132 Postings, 7226 Tage ExpropriateurSo alleine bist Du nun doch nicht...

 
  
    #34
06.07.00 22:38
Wassili Papas von der DG-Bank hat zur Vorsicht gemahnt (managet dort den Uni Neue Märkte Fond). Die Korrektur bei den Technologiewerten sei noch nicht vorbei.

Gruß
EXPRO  

558 Postings, 7222 Tage ramazottiWas habt Ihr denn alle mit dem Förtsch??

 
  
    #35
06.07.00 23:00
So oft wurde dieser Typ wohl in noch keinem Thread genannt!!

Was soll das? Der allerletzte Zocker wird nun auch noch den Aktionär kaufen - und staunen: "Wat für Performance...."

Jaja, rohrpottzocker hat es ganz richtig gesagt: Der Mann versteht sein Geschäft! Also laßt ihn doch machen - wenn Ihr seine "Leistungen" so gut kennt, denn werdet Ihr Euch sicher auch per Aktionär oder NMI oder oder.... informieren...

Man sollte sich einfach darauf einstellen - warum spielt Ihr denn überhaupt mit den Aktien eines Förtsch? Es gibt genügend andere am NM, die es zehnmal mehr wert sind...

Und ein Nemax bei 2300? Na - warum nicht? Sobald der Markt aus dem Seitwärtstrend rauskommt, egal ob Sommerrallye, Herbstboom oder Megaeinbruch - verdienen werden wir immer. Nur im Mom ist es schlecht - seitwärts geht nicht viel.

Auch bei Förtsch nicht! ;-))

Rama  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerAaaah! Ramazotti ist auch ein Förtsch-Lemming !

 
  
    #36
06.07.00 23:11
Anhand Deiner Formulierung sieht man schon Deinen "selbständiges" Handeln. Ich zitiere: "... warum spielt Ihr denn überhaupt mit den Aktien eines Förtsch". Vielleicht solltest Du Dir erstmal diesen thread durchlesen. Ich habe alle Werte gekauft bevor Förtsch Sie als heißen Tip angepriesen hatte. Formulieren es mal, in der mir so beliebten selbstbewußten Art, so "warum spielt Förtsch überhaupt mit den Aktien eines short-sellers"

Einen Nemax von 2.300 hätte einen reinigenden Effekt, denn dann wäre endlich dieses Unkraut, das sich Förtsch nennt von der Bildfläche verschwunden. Und es wird passieren .....

FAZIT: Wer heute auf Förtsch setzt, kann sich bald sein eigenes Grab schaufeln ! (zumindest in finanzieller Hinsicht)

Grüße
Shorty
 

311 Postings, 7199 Tage martockHallo Shorty...

 
  
    #37
06.07.00 23:12
bist Du sicher das Förtsch Analytik Jena auf seiner Liste hat? Das wäre ja schade, habe heute nur von einer Empfehlung durch Frick hier bei Ariva gelesen. Habe mir gestern und heute eine Position zugelegt und denke an ein längeres Investment, AJ halte ich für eine grundsolide Story.

Grüße Martock  

558 Postings, 7222 Tage ramazottiShorty, ich lasse mir gerade das Wasser in die Wanne laufen...

 
  
    #38
06.07.00 23:21
...aber ich gebe Dir teilweise recht. Ich bin nur etwas überrascht, wie sich die hier postenden "Vollprofis" mit einem Förtsch abgeben. Es sind in kürzester Zeit zwei Threads entstanden, die eigentlich dasselbe zum Inhalt haben - den Förtsch. Natürlich hat dieser Dein Thread mit Deiner "Short"ischen Einstellung begonnen - und sicher hast Du einige Wertwe vor Förtsch gekauft - nur: Ein Förtsch mag ein Gauner sein, er mag auch untergehen - aber er hat dabei ein Vermöegen gemacht, shorty. Und das ist die Wahrheit: ER hat es gemacht, und nur wenige andere. Mit welchen Methoden, das spielt heute keine Rolle. Der Aktienmarkt iost offen für alle - für Dich genauso wie für den "Gauner" Förtsch.

Mich wundert hier, daß dieser Typ fast zum Hauptthema wird - ich vermute eine Absicht.

Und nenne mich nicht mehr "Förtsch-Lemming". Du mögest Dich in Aktien auskennen - aber bevor Du andere Leute einschätzt, solltest Du Dich informieren!

Bis bald - shorty - und gehe nicht zu spät wieder long!!  ;-))

Rama  

3148 Postings, 7235 Tage short-sellerHi Martock !

 
  
    #39
06.07.00 23:25
Das Förtsch da auch mit dran ist, sagte mir ein guter Freund. Davon abgesehen sind die ganzen anderen Gurus auch nicht viel besser.

Grüße
Shorty  

373 Postings, 7067 Tage aktienfanRe: Jetzt fehlt nur noch das Zlatko ein Börsenmagazin mit Dausend Tips rausbringt o.T.

 
  
    #40
06.07.00 23:45

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben