Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Heidelberger Druckmaschinen jetzt kaufenswert ?


Seite 9 von 218
Neuester Beitrag: 16.07.15 07:01
Eröffnet am: 17.12.06 14:56 von: Schissa Anzahl Beiträge: 6.429
Neuester Beitrag: 16.07.15 07:01 von: Aeschek Leser gesamt: 865.055
Forum: Börse   Leser heute: 69
Bewertet mit:
31


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 218  >  

595 Postings, 4477 Tage el.Nino77kann mir jemand sagen wieso HDM heute so steigt?

 
  
    #201
02.09.08 12:38

13396 Postings, 4680 Tage cv80HeidelDruck....

 
  
    #202
03.09.08 10:58

Nach sehr guter gestriger Performance (auch wenn es nachmittags vom Verlaufshoch bei 16,50 EUR deutliche Gewinnmitnahmen gab) auch heute wieder fest!

Akt Kurs: 15,75 EUR + 2,67 %

Da könnte was im Busch sein! ( nach zeitweise + 15% gestern........)

Gruss
CHRIS  

526 Postings, 4143 Tage diggavll.

 
  
    #203
03.09.08 15:05
warren buffett?  

13396 Postings, 4680 Tage cv80Glaub...

 
  
    #204
1
06.09.08 12:05
... ich eher weniger! Ist aber nicht unmöglich!

Glaube eher an andere institutionelle Grossanleger!

Schaut Euch mal den gestrigen Kursverlauf an!

Der DAX / MDAX geht deutlich abwärts - und HeidelDruck zieht an!
Das war mehr als eine Erholung als vom vortägigen 10%-Kollaps!

Da ist was im Busch! Vielleicht kommen bald super News!

Und nicht zu verachten sind die Kursziele der Analysten (auf die ich übrigens keinen Pfifferling gebe)! Wir liegen teilweise deutlich über diesen Niveaus!

Was solls - meine Meinung --> weiter kaufen bzw. dabeibleiben!

Der Kurs sollte in 2008 noch die 18 EUR packen.....

Gruss
CHRIS  

369 Postings, 4330 Tage sebastianmsHD steigt weil der Dollar steigt...

 
  
    #205
07.09.08 09:48

7 Postings, 4189 Tage Rainer1963Es wird am Dollar liegen.

 
  
    #206
09.09.08 15:32
Ich sehe es genauso. Es wird am festeren Dollar liegen.
Aber nach den US Wahlen wird er Dollar wieder abgeben müssen und damit auch HD.  

920 Postings, 4346 Tage Slide808hdm

 
  
    #207
09.09.08 15:37
Der dollar ist das einzige positive.Und viieleicht der bevorstehende stellenabbau.
Die auftragslage ist sehr bescheiden.  

569 Postings, 4306 Tage gono48Gewinnwarnung

 
  
    #208
02.10.08 08:25
http://www.ariva.de/news/article.m?id=2760090  

13396 Postings, 4680 Tage cv80Na....

 
  
    #209
02.10.08 08:47
... prima!

Die 10-EUR-Marke dürften wir heute seit langen mal von unten sehen!

:-(  

501 Postings, 4255 Tage Onkel74@cv80

 
  
    #210
02.10.08 08:49
das könnte tatsächlich heute mal knapp werden. Angekratzt haben wir sie ja bereits.  

3817 Postings, 5425 Tage Skydust:-(

 
  
    #211
02.10.08 09:55
Der Free Cash-Flow im zweiten Quartal liegt nach ersten vorläufigen
Berechnungen im Wesentlichen aufgrund des niedrigeren Umsatz bei rund minus
70 bis minus 90 Mio. Euro.  

595 Postings, 4477 Tage el.Nino77wie gut dass ich meine HDM aktien bei 15,5 € verkauft habe.

 
  
    #212
08.10.08 08:15
habe zwar nur 1,5 €/ aktie gewinn gemacht aber bin heil froh dass ich die nicht länger gehalten habe. allerdings könnte man nun zwischen 8-9 € wieder sehr gut einsteigen und die papiere ein zwei jahre ruhen lassen.  

7 Postings, 4189 Tage Rainer1963Jahrestief 7,93

 
  
    #213
15.10.08 17:48
So, nun haben wir auch die 8€ Grenze unterschritten, Jahrestief mit 7,93€. Ob wir bald die 6 vor dem Komma sehen werden.
 

595 Postings, 4477 Tage el.Nino77so bin bei 6,82 € eingestiegen. jetzt kann es mal wieder aufwärts gehen!

 
  
    #214
24.10.08 11:52
HDM war noch nie so weit unten?!  

7 Postings, 4189 Tage Rainer1963€$Y Kurs für HDM positiv

 
  
    #215
24.10.08 18:53
Bin auf Montag gespannt wie es an den Märkten weiter geht. Ob wir noch eine 5 vorm Komma bei HDM bekommen?
Aber sehen wir es doch positiv.
-der Euro gibt nach
-der Dollar und Yen werden fester
-die Rohstoffe kommen runter

Für HDM ist das doch alles positiv, nur für die Mitbewerber aus Japan ist die Entwicklung schlecht.
Wenn die Stimmung an Märkten nicht so übel wäre ständ HDM bei dem €$Y Kurs doch bei 25€.



 

13451 Postings, 7021 Tage daxbunnyROUNDUP 2: Heidelberger Druck begegnet Krise mit K

 
  
    #216
30.10.08 21:45
ROUNDUP 2: Heidelberger Druck begegnet Krise mit Kündigungen - Düstere Zukunft
       (Neu: Aussagen aus Telefonkonferenz)
Click here to find out more!

   HEIDELBERG (dpa-AFX) - Die Absatzkrise beim Druckmaschinen-Hersteller Heidelberger Druck  verschlimmert sich zusehends. Das Unternehmen will nun fünf Mal so viele Arbeitsplätze abbauen wie bislang geplant. Selbst Kündigungen sind nicht mehr ausgeschlossen. "Die Branchenindikatoren verschlechtern sich beinahe täglich", begründete Vorstandschef Bernhard Schreier am Donnerstag in einer Telefonkonferenz die einschneidenden Maßnahmen. Auch im kommenden Geschäftsjahr, das im März beginnt, sieht er keine Besserung der Lage. Die Aktien von Heidelberger Druck haben in Reaktion auf die Mitteilung ihre Gewinne zunächst deutlich reduziert. Bis zum späten Nachmittag hat sich das Papier aber mit plus 8,57 Prozent in einem sehr freundlichen Umfeld auf 7,35 Euro wieder klar

   Insgesamt will Schreier nun 2.500 der 19.800 Stellen streichen. Die Hauptlast soll dabei die im Inland angesiedelte Produktion tragen. Diese hatte beim zuerst verkündeten Sparprogramm noch außen vor gestanden. Damals sollten nur Mitarbeiter in Verwaltung, Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung gehen über Vorruhestandsregelungen oder das Auslaufenlassen von Leiharbeiter-Verträgen. Schreier nannte betriebsbedingte Kündigungen jetzt "wahrscheinlich". Dies gebe der im vergangenen Jahr geschlossene Zukunftssicherungs-Tarifvertrag "im Falle deutlich veränderter Marktbedingungen" her. Bislang hatte es geheißen, Kündigungen seien ausgeschlossen. Schon im November sollen die deutschen Mitarbeiter kurzarbeiten.

VERDOPPLUNG DER EINSPARUNGEN

   Bis zum übernächsten Geschäftsjahr will Schreier durch das neue Maßnahmenpaket die jährlichen Einsparungen auf 200 Millionen Euro verdoppeln. Auch soll die Umsetzung schneller erfolgen als bislang geplant. Bereits im kommenden Geschäftsjahr sollen 150 bis 180 Millionen Euro eingespart werden. Der Umbau des Unternehmens führt aber erst einmal zu Kosten von 130 bis 150 Millionen Euro, die großteils noch im laufenden Geschäftsjahr verbucht werden sollen. Schreier rechnet deshalb hier mit einem "deutlichen Jahresfehlbetrag". Eine genaue Prognose, wie bislang versprochen, lehnte Schreier jetzt ab. Angesichts der unsicheren Lage könne er dies "nicht verantworten".

   Heidelberger Druck hatte am Monatsanfang eine schlechter als erwartet ausgefallene vorläufige Zwischenbilanz vorgelegt und eine Verschärfung des Sparprogramms angekündigt. Betroffen von dem Stellenabbau sind nun vor allem die beiden Hauptwerke Heidelberg und Wiesloch-Walldorf, wo zusammen 1.400 Arbeitsplätze wegfallen sollen. In Amstetten sind es 350, in Brandenburg 150, in Kiel 30 bis 40 sowie in Leipzig und Ludwigsburg zusammen 80. Der Standort Mönchengladbach hatte bereits in der ersten Sparrunde harte Einschnitte verkraften müssen mit einer Verlagerung der Produktion ins Ausland.

WEITERER AUSBAU DES SERVICEGESCHÄFTS

   Die Mitarbeiter jenseits der Grenze kommen auch jetzt vergleichsweise glimpflich davon. Hier werden 350 bis 400 Stellen vor allem in Vertrieb und Service gestrichen. Allerdings soll die Produktion im Ausland nun langsamer ausgebaut werden. Unter anderem in China produziert Heidelberger Druck vergleichsweise simple Standardmaschinen. Das weltweite Service- und Verbrauchsmaterialien-Geschäft will Schreier unvermindert aufstocken, gilt es doch als weniger zyklisch.

   Ihren Ausgangspunkt hatte die jüngste Absatzkrise von Heidelberger Druck in den USA genommen. Mittlerweile sei aber das Geschäft auf der ganzen Welt betroffen, sagte Schreier. Hintergrund ist die eingetrübte wirtschaftliche Stimmung infolge der Finanzkrise. Die Firmen weltweit fahren ihre Werbung zurück und die Drucker verlieren massenhaft Aufträge. Hinzu kommt laut Schreier, dass viele Drucker keine Kredite mehr zur Finanzierung neuer Geräte bekommen.

KAUM ENTLASTUNG DURCH WÄHRUNG

   Auch die jüngste Erholung von Dollar und Yen brachte keine Besserung für Heidelberger Druck. Große Konkurrenten sitzen in Japan und konnten ihre Ware günstiger verkaufen als die Deutschen mit ihrem teuren Euro. "Wenn nix gekauft wird, nützt die Währung auch nix", sagte Schreier. Sein Konzern ist weltweiter Marktführer. In Deutschland sind König und Bauer  sowie manroland bedeutende Wettbewerber. Auch sie leiden unter der Kaufzurückhaltung ihrer Kunden./das/sk
-----------
Gruß DB

595 Postings, 4477 Tage el.Nino77HDM kündigt 2000 mitarbeiter weil die aufträge um ein viertel gesunken sind?!

 
  
    #217
05.11.08 14:24
stimmt das oder hat mir da jemand was falsches erzählt?!  

312 Postings, 4223 Tage gullitWohin führt der Weg für Heideldruck ?

 
  
    #218
09.11.08 20:35
Im Manager-Magazin ist ein sehr interessanter Bericht über HDM erschienen. Kritikpunkte waren u.a. das zögerliche Vorgehen des Vorstandsvorsitzenden, ein übermäßig hoher Anteil an Kosten für F & E, eine verfehlte Produktpolitik und nicht zu guterletzt ein CFO, der in der Öffentlichkeit behauptet, er wisse nicht wohin der Weg des Unternehmens führt. Was ist eure Meinung. Was muß passieren, damit HDM wieder auf Kurs kommt und wo seht ihr den Aktienkurs in 1-3 Jahren?

Gruß

Gullit  

5925 Postings, 4314 Tage Palaimon#218

 
  
    #219
5
09.11.08 22:37
Mit Sicherheit nicht dahin, wo sie mal war.
Ich hatte sie damals gezeichnet, jedoch keine zugeteilt bekommen. Emissionskurs war 93 DM. Habe  dann am nächsten Tag 100 St. zu 96 gekauft. Es gab ca. 1 Jahr später 20 Gratisaktien, so dass der EK sich verbilligte auf auf 80 DM, also 40,23 Euro. Sie entwickelte sich prächtig und machte Freude. Zeitweise stand sie über 70 Euro.
Als es wieder abwärts ging auf 63 Euro, rief mich mein Banker an und meinte, er riete mir per sofort zum Verkauf, denn die Zeichen stünden nicht gut, blablabla.  Ich wollte das nicht glauben, war so überzeugt von Heideldruck und verkaufte nicht. Es ist schon ein paar Jahre her.

Das war eine der beschissensten Entscheidungen, die ich getroffen hatte. Habe die Aktie heute noch!
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

5925 Postings, 4314 Tage PalaimonMal die Entwicklung seit 1997 hier reinstellen:

 
  
    #220
4
10.11.08 07:37

Heidelberger Druckmaschinen Chart

-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

7 Postings, 4189 Tage Rainer1963HDM im Tief 5,14€!!

 
  
    #221
3
12.11.08 18:58
Mir geht es ähnlich, stecke auch schon seit Jahren in HDM und habe immer gehofft, dass sich der Kurs erholt.
Hatte dann nochmal zugelegt bei 16,22€. Das HDM mal auf 5,14€ steht hätte ich mir nicht vorstellen können.
Wenn das so weiter geht, dann kann auch noch eine 3 vor dem Komma stehen, bei Dax 2300.
Aber nicht nur HDM hat viel abgeben müssen bei MTU, Gildemeister, Tognum, Wacker usw. sieht es nicht besser aus.
Das sind Kaufkurse für mutige, aber wenn´s schief geht, Aktien ausliefern lassen und die Wände damit tapezieren oder daraus Drachen für die Kinder basteln, dann sieht man nochmal die Aktien steigen.


 

117 Postings, 4055 Tage barracuda@ Rainer

 
  
    #222
13.11.08 16:43

"... oder daraus Drachen für die Kinder basteln, dann sieht man nochmal die Aktien steigen."

LOL Rainer1963 ... Humor ist, wenn man trotzdem lacht! ^^

 

3138 Postings, 5364 Tage DahinterschauerDruckindustrie spürt als Erste Rezession

 
  
    #223
1
13.11.08 18:58
Bei HDM sind fast die Hälfte der auf der letzten Druckausstellung erteilten Aufträge storniert worden.
Dagegen ist das Management machtlos. Man kann nur durch Freisetzungen gegensteuern, und das hat man ohne Verzug in die Wege geleitet. Der einzige _Trost: wer zuerst durch Rezession leidet, kommt in der Regel auch als Erster wieder heraus.  Also heißt die Devise: zugreifen, bevor die Anderen das tun  

312 Postings, 4223 Tage gullitChance / Risiko einer Übernahme ?

 
  
    #224
15.11.08 21:09
Der Verlauf der HDM-Aktie und somit die Marktkapitalisierung ist erheblich gesunken. Ist es vorstellbar,dass eine sehr vermögende Institution oder Privatperson sich im großen Stil bei HDM einkauft oder das Unternehmen sogar ganz übernimmt? Das Unternehmen verfügt über ein Produkt, das nicht von Heute auf Morgen substituiert werden kann, ist Weltmarktführer und verfügt über eine starke Marke. Es wäre somit nicht verwunderlich , wenn in Zeiten der Krise anderorts Begehrlichkeiten geweckt werden würden.

Glaubt ihr an das jetzige Management und an dessen Strategie, um das Schiff wieder auf Kurs zu bringen ?  

3873 Postings, 4139 Tage TGTGTIch kaufe mir nächste Woche mal ein

 
  
    #225
16.11.08 01:01
paar HDM für mein Langfristinvestmentdepot, wenn die in 3 bis 4 Jahren dann wieder bei 20 Euro oder höher stehen kommen die dann wieder weg. Die aktuellen preise sind Schnäppchen, zumindest aus meiner Sicht. Zwar durchlebt HDM derzeit eine Krise, genau wie die ganze Branche aber langfristig werden die grünen Zahlen wieder kommen und die kurse deutlich steigen.  

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 218  >  
   Antwort einfügen - nach oben