Gutmensch... ein Wort das


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 04.08.15 00:20
Eröffnet am: 03.08.15 12:24 von: keinMitleid Anzahl Beiträge: 19
Neuester Beitrag: 04.08.15 00:20 von: Guntram201. Leser gesamt: 2.420
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
7


 

1415 Postings, 1984 Tage keinMitleidGutmensch... ein Wort das

 
  
    #1
7
03.08.15 12:24
als Beleidigung benutzt wird. Aber von wem ? Hat jemand eine Antwort ?


Gutmensch ist sprachlich eine ironische Verkehrung des ausgedrückten Wortsinns „guter Mensch“ in sein Gegenteil. Der Ausdruck gilt als politisches Schlagwort mit meist abwertend gemeinter Bezeichnung für Einzelpersonen oder Personengruppen („Gutmenschentum“). Diesen wird vom Wortverwender eine Absicht bzw. Eigenschaft des – aus Sicht des Sprechers – übertriebenen „Gutseins“ oder „Gutseinwollens“ unterstellt, wobei diese angebliche Haltung unterschwellig als übermäßig moralisierend und naiv abqualifiziert und verächtlich gemacht wird. In der politischen Rhetorik wird Gutmensch als Kampfbegriff verwendet.[1] Im Januar 2012 erhielt das Wort bei der Wahl zum Unwort des Jahres 2011 in Deutschland den zweiten Platz. Die Jury kritisierte die aus ihrer Sicht 2011 einflussreich gewordene Funktion des Wortes als „Kampfbegriff gegen Andersdenkende“.[2] Mit dem Wort werde „insbesondere in Internet-Foren das ethische Ideal des ‚guten Menschen‘ in hämischer Weise aufgegriffen, um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzuqualifizieren“.  

176446 Postings, 6756 Tage GrinchAchso. Die meinen also gar nicht, dass ich ein

 
  
    #2
03.08.15 12:27
guter Mensch bin?

;( Wie gemein! Die sind voll doof!  

29684 Postings, 3440 Tage finaleich vermisse Guttenberg

 
  
    #3
5
03.08.15 12:29
die Politik braucht noch mehr Deppen.  

21410 Postings, 2429 Tage potzzzblitz#1 Der Begriff kommt immer von rechts.

 
  
    #4
4
03.08.15 12:31
Hab noch nie einen Linken gesehen/gelesen, der andere Leute als Gutmenschen abqualifiziert.  

1415 Postings, 1984 Tage keinMitleidaber wehe

 
  
    #5
1
03.08.15 12:37
ich lese hier Nazi oder Rassist. Das darf nicht sein.  

100 Postings, 1877 Tage JohannRichterBeim Gutmenschentum

 
  
    #6
3
03.08.15 16:36
handelt es sich um Heuchelei. Gutmenschen sind solche die gut reden aber schlecht handeln.

Jemand der zum Beispiel das moralische Gewissen in Deutschland spielt und sich in seiner Freizeit mit ukrainischen und bulgarischen zwangsprostituierten vergnügt ist ein Gutmensch - aber kein guter Mensch.  

6383 Postings, 6636 Tage SchwachmatMärchenland

 
  
    #7
03.08.15 16:50
"Tu was du willst, soll sein das ganze Gesetz!"

http://images.nzz.ch/eos/v2/im'tschaftsminister-original.jpg
http://images.nzz.ch/eos/v2/im'tschaftsminister-original.jpg
images.nzz.ch

 

1597 Postings, 1880 Tage Pluton#6 bs

 
  
    #8
03.08.15 16:52

24273 Postings, 7385 Tage 007BondUnsinn

 
  
    #9
1
03.08.15 17:08
Der Gutmensch gehört zu der Gattung homo perfektus beneficiaris. Er hat im Laufe der Evolution eine unglaubliche Anpassungsfähigkeit entwickelt. Sinn seines Lebens ist es, möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten und (Schein-)Toleranz zu predigen. Er pflanzt sich fort, indem er versucht, andere Menschen zum Gutmenschentum zu bekehren. Sein erklärtes Ziel ist es, die Welt zu einem brauneren Ort zu machen.

Leider führte jahrelanges Gutmenschentum und falsche Toleranz zu einem politischen Stillstand und dem Anstieg der Kriminalität. Das Gewiefte am Gutmenschen ist, dass er durch selbst verursachte Probleme ständig Gründe zur Kritik liefert. Besonders unterwandert sind die USA, Brutstätte und Mekka der Gattung Gutmensch. Von hier werden die Kriege geführt, die den Menschen Wohlstand, Demokratie und westliche Werte bringen sollen.  / Ironie aus!

Beliebte Phrasen und Einsichten von Gutmenschen:

- Alle sind gleicher
- Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch keine Anonymität!
- Das wird man doch wohl noch sagen dürfen!
- Auch Kröten sind Geschöpfe Gottes!
- Der gewöhnliche Mensch ist nicht die Krone der Schöpfung!
- Die armen Kinderschänder, jeder hackt auf ihnen herum!
- Famillie, Freunde sowie alle verbleibenden Angehörige müssen geopfert werden.
- Stehle von den Armen und gebe den Reichen!

 

24273 Postings, 7385 Tage 007BondTest

 
  
    #10
03.08.15 17:11
https://soundcloud.com/diezeit/harald-martenstein-aus-die-zeit-102015  

24273 Postings, 7385 Tage 007BondDas Stigma "Gutmensch"

 
  
    #11
2
03.08.15 17:14
Der Begriff „Gutmensch“ ist in der politischen Rede mittlerweile zu einem Kampfbegriff geworden, mit dem politische Gegner und Andersdenkende diffamiert und abqualifiziert werden sollen. Allerdings findet diese Diffamierung in der Regel nur von Seiten konservativer bis hin zu extrem rechter Personen statt und richtet sich gegen diejenigen, die sich für ein friedlich-schiedliches Miteinander unterschiedlicher Personengruppen einsetzen.

Als Beleg für den nationalsozialistischen Bezug wird ein Beitrag von Julius Streicher im Stürmer genannt. Die dortige Rede vom „guten Menschen“ hat allerdings eine andere Bedeutung, so dass nicht davon gesprochen werden kann, dieser Begriff stamme aus der Sprache der Faschisten. Allenfalls lässt sich sagen, dass mit dem Terminus des „Gutmenschen“ eine Diskursstrategie eingeschlagen wird, die auch im Nationalsozialismus praktiziert wurde und mit der politische Gegnerinnen diffamiert und isoliert werden sollen.

http://www.diss-duisburg.de/2011/11/das-stigma-gutmensch/  

4679 Postings, 3669 Tage Monsieur HulotMichael Friedmann

 
  
    #12
8
03.08.15 17:27
war/ist mMn das Paradebeispiel eines "Gutmenschen" -
ein absoluter Brechreizauslöser.

https://de.wikipedia.org/wiki/Michel_Friedman  

21410 Postings, 2429 Tage potzzzblitz#12 Stimmt nicht

 
  
    #13
2
03.08.15 17:34
Der ist ne ganz normale Type.  

1415 Postings, 1984 Tage keinMitleidAch schau an...

 
  
    #14
1
03.08.15 18:37
Beim Thema Gutmensch darf man sich alles erlauben. Aber Rassist oder Nazibezeichnung selber auf`s schärfste verurteilen. Komische User hier.  

22890 Postings, 3499 Tage Guntram2010Und, Potz, aus welcher Ecke kommen

 
  
    #15
2
03.08.15 18:38
dann Begriffe, wie:

"Landesverräter"
"Überwachungsfaschisten"
"der Drohnenmörder aus den USA"
"der Verfassungsschutz ist ein Nazi-Schutz-Verein"

Das muss eine "Ecke" friedliebender Menschen sein, schätze ich?  

7222 Postings, 3215 Tage ixurt#15 weder explizit links noch explizit rechts, die

 
  
    #16
03.08.15 23:56
Begriffe werden mittlerweile
von administrativ dogmatischen Extremisten
beider politischer Schattierungen (extrem-links / extrem-rechts)
als Kampfbegriffe verwendet...!!!

Müsstest du doch eigentlich wissen Guntram2010 ;-)  

22890 Postings, 3499 Tage Guntram2010Du scheinst von Weisheit beseelt zu sein!

 
  
    #17
2
04.08.15 00:00

7222 Postings, 3215 Tage ixurtwas'n los, bist heute beinahe friedlich ? ;-)

 
  
    #18
04.08.15 00:09

22890 Postings, 3499 Tage Guntram2010Kennen wir uns? Doppel ID

 
  
    #19
1
04.08.15 00:20
Ich möchte deine geistige Vollkommenheit preisen, liebliche Person.
*köpfenstreichel*  

   Antwort einfügen - nach oben