Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Guten Morgen nach den Wahlen


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 24.09.13 22:11
Eröffnet am: 23.09.13 04:00 von: Basterd Anzahl Beiträge: 49
Neuester Beitrag: 24.09.13 22:11 von: Evermore Leser gesamt: 1.830
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
17


 
Seite: < 1 | 2 >  

50200 Postings, 3713 Tage BasterdGuten Morgen nach den Wahlen

 
  
    #1
17
23.09.13 04:00
Ich hoffe, Euer Wahlwunsch hat sich erfüllt.

Meiner hat.

Einen schönen und erfolgreichen Tag wünsche ich Euch allen.

-----------
Ich esse kein Schnitzel mehr am Abend.
23 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

8431 Postings, 4897 Tage deluxxeDas schwere Erbe der Grünen

 
  
    #25
6
23.09.13 10:31
EEG-Subventionen, Ökosteuer, unbezahlbare Sprit- und Strompreise.
Umweltvorschriften.

Mission erfüllt!

Keine Partei ist Willens, diesen aus Staatssäckelseite lukrativen Mist wieder abzuschaffen.

Das Schlechte bleibt grundsätzlich, ob Hartz IV, Inflation oder Euro, Griechenland-Millarden und Rente mit 70.

Und Herr Wulff lässt sich mit dick Ehrensold die Sonne auf den Bauch scheinen ....

Fazit: Die nächste Diätenerhöhung ist schon beschlossene Sache - natürlich in direkten Zusammenhang mit dem nächsten Sparpaket.  

190 Postings, 2402 Tage knuddelbärEs wird weitergemerkelt

 
  
    #26
6
23.09.13 10:46
selber Schuld.  

31571 Postings, 6108 Tage Börsenfan#15 wie auch immer. Es wäre doch auch eine Option

 
  
    #27
6
23.09.13 10:53
erstmal nur für nicht deutsche Fahrzeuge die Maut einzuführen, weil wir ja schon Kfz-Steuer zahlen. Wo wäre da das Problem. Vignitte wie die Österreicher oder Tschechen, fertig. Hier wird ein mords Staatsakt draus gemacht.  

22709 Postings, 5012 Tage MaickelMorjen von der Farm, lag was besonderes an am WE?

 
  
    #28
10
23.09.13 11:11
Ich war Pilze suchen, habe nach einer Füchsin geschaut die auf der Farm ihren Bau hat und ein paar andere Sachen erledigt.

Im großen und ganzen ein normales WE auf einer Farm.  
Angehängte Grafik:
dsc_8076.jpg (verkleinert auf 22%) vergrößern
dsc_8076.jpg

33746 Postings, 3930 Tage Harald9ja Maickel, während du

 
  
    #29
6
23.09.13 11:13
nach einer Füchsin geschaut hast, hat die Nation

Mutti gewählt
-----------
auch Kerzen können Kurse machen

50200 Postings, 3713 Tage BasterdDaher also nur gut 70% Wahlbeteiligung

 
  
    #30
5
23.09.13 11:34
Manche verschlafen aber auch alles.

;q)#

P.S.: Wie viele Wähler können - rein statistisch gesehen - überhaupt wählen ?
-----------
Ich esse kein Schnitzel mehr am Abend.

4048 Postings, 5690 Tage Heimatloser#22 - Habe den Automobilclub von Deutschland gar

 
  
    #31
4
23.09.13 11:39
nicht auf dem Stimmzettel gefunden. Verdammt! Meine Stimme hätte er bekommen.

"Die AvD hat natürlich von allen Lagern eingesammelt."  

7513 Postings, 4662 Tage Päfke Müllerja, das mit der Vignette verstehe ich auch nicht..

 
  
    #32
3
23.09.13 11:56
wenn man mit dem Zahlen der KfZ Steuer automatisch die Vignette bekommt und sich Ausländer diese dann kaufen müssen, wo verstößt das gegen EU Recht? mal wieder Dünnschisslaberei der Opposition?  

7513 Postings, 4662 Tage Päfke Müller60,9 Millionen Basterd!

 
  
    #33
3
23.09.13 11:58
ich habe nun für mich beschlossen, dass es mir total am Arsch vorbei geht, wenn es hier in D Menschen gibt, die von ihrer Arbeit nicht leben können..wisst ihr auch warum? die haben die Möglichkeit wählen zu gehen und das machen sie nicht..sollen die doch dann meinetwegen die Linke wählen, die einen flächendeckenden Mindestlohn von 10 und später 12 Euro einführen wollen..wer seinen Arsch nicht hochbekommt, der darf sich auch nicht beschweren!  

22709 Postings, 5012 Tage MaickelHi Päfke,

 
  
    #34
4
23.09.13 13:16
nenne mir doch bitte mal die % anzahl der nichtwähler die nicht von ihrer arbeit leben können.

Ich finde solche aussagen immer total toll und ohne überlegung, als wenn nur solche menschen nicht wählen gehen.

Ich bin auch nicht wählen gegangen, bin ich jetzt ein loser der nicht von seiner arbeit leben kann? Ich müßte vielleicht mal beim amt aufstockung beantragen bei 400 euro einkommen.  

7513 Postings, 4662 Tage Päfke Müllernein, so hatte ich das nicht gemeint..

 
  
    #35
3
23.09.13 13:19
die, die nicht von ihrer Arbeit leben können und nicht wählen gehen, die habe ich gemeint  

18770 Postings, 4688 Tage RPM1974@ Heimatloser #31

 
  
    #36
2
23.09.13 13:20
Running Gag!  

22709 Postings, 5012 Tage Maickel@Harald

 
  
    #37
3
23.09.13 13:21
Wozu soll ich eine Mutti wählen, ich habe eine und die reicht mir, ich würde mir lieber ein we farmfräulein suchen als gastfrau. grins  

22709 Postings, 5012 Tage Maickel@Päfke

 
  
    #38
3
23.09.13 13:26
Genau dazu habe ich dir die frage mit den prozenten gestellt.

Ich stelle sie dir nochmalig rein.

"Nenne mir doch bitte mal die % anzahl der nichtwähler die nicht von ihrer arbeit leben können."

 

2354 Postings, 2457 Tage SkeptikerVsOptimis.Koalieren statt probieren!

 
  
    #39
1
23.09.13 13:56
This is Neuland! ( nach der Wahl) - 20.09.13 - Seite 1 - Forum - ARIVA.DE
This is Neuland! ( nach der Wahl) - 20.09.13 - Seite 1 - Forum - ARIVA.DE
Diskussion zum Thema: This is Neuland! ( nach der Wahl) - 20.09.13 - Seite 1
http://www.ariva.de/forum/...nd-nach-der-Wahl-488613?page=0#jumppos12
mit dem Koalitionsrechner.
Bin begeistert, er funktioniert inkl. Koalitions -Verhandlung und Kabinettsbildung.

 

2354 Postings, 2457 Tage SkeptikerVsOptimis.Sorry ist veraltet...tztztzz

 
  
    #40
1
23.09.13 14:01

7513 Postings, 4662 Tage Päfke Müller130% Maickel!

 
  
    #41
3
23.09.13 14:05

50200 Postings, 3713 Tage BasterdFeierabend

 
  
    #42
2
23.09.13 19:08
Angie wird einsam.

Grausam sind wir, die Wähler.

(die Nichtwähler auch, aber auf eine andere Weise)

-----------
Ich esse kein Schnitzel mehr am Abend.

14130 Postings, 2416 Tage WeckmannWahlgewinner der nächsten BT-Wahl: die FDP

 
  
    #43
1
23.09.13 19:49
natürlich.
Ich gehe zunächst davon aus, dass wir eine große Koalition bekommen. Sonst steht die SPD nämlich als Verweigerin da. An eine rot-rot-grüne Koalition glaube ich auch nicht.
Einerseits werden CDU/CSU und SPD dann den eigenen Anhängern ein paar Vergünstigungen gönnen. Die kosten natürlich Geld. Das muß der Staat sich dann aber über Steuern wieder von den Bürgern und Unternehmen zurückholen. Das dürfte dann bei den Wahlen 2017 (oder früher) Stimmen kosten.
Die FDP wird dann natürlich wieder als Steuersenkungspartei Wahlkampf machen. Sie wird wohl auch für eine Senkung der Sozialversicherungsbeiträge eintreten, sowie für einen deutlichen Abbau der Aufschläge im Bereich der erneurbaren Energien.
So etwas wird den Steuerzahler natürlich freuen und der ein oder andere mehr wird dann halt sein Kreuzchen bei der FDP machen.
Und dann heißt es wieder: drin!  

14130 Postings, 2416 Tage Weckmann# 30: Ich habe da so was von 61,9 Mio.

 
  
    #44
2
23.09.13 20:13
Wahlberechtigten gelesen. Da sind aber halt auch einige geistig oder körperlich nicht in der Lage, selbst zu wählen (etwa wegen zu geringen IQ´s, Demenz, etc.). Das sind vielleicht so 8% der Wahlberechtigten (ist jetzt nur eine Schätzung von mir).
Dann hätten wir so, äh, ...:126,5, ..., +19,7, x1,3, hmm, etwa 56,95 Mio. Wahlberechtigte, die selbst wählen können.
Bei vielen dürfte zudem die Unterstützung durch Hilfspersonen zulässig sein - das soll nicht unerwähnt bleiben.  

8431 Postings, 4897 Tage deluxxeEs werden nur Parteien gewählt, die von den

 
  
    #45
1
24.09.13 10:09
Medien auch vermarketet werden. Von den Spitterparteien und deren Ideen nimmt die Wahlbevölkerung  keine Kenntnis.

Politik ist ganz einfach:

Kanzlerduell!  Merkel vs Steinbrück (Wieso eigentlich nur die beiden, von den vielen Parteien die es sonst noch gibt?)

Und weil niemand den unsympathischen Steinbrück haben wollte, musste man Ihn verhindern und Frau Merkel wählen.

So einfach ist das!

Die politischen Baustellen bleiben so natürlich unangetastet.
Und das ist wirklich eine lange Liste .....  

14130 Postings, 2416 Tage WeckmannDie Medien spielen natürlich eine gewisse Rolle

 
  
    #46
1
24.09.13 10:35
für den Wahlausgang, aber diese dürfte dann doch nicht so groß sein.
Interessierte Wähler setzen sich doch mit den Wahlprogrammen zumindest etwas auseinander und entscheiden dann je nach Einschätzung ihrer Lage bzw. der Erwartungen an die Zukunft. Weitere Kriterien sind natürlich der Wahlkampf selbst, die Äußerungen und das Verhalten der Politiker in den letzten Jahren und auch ihr Ansehen bei den Wählern.
Das hat SPD, Grüne und der FDP halt viele Stimmen gekostet. Zudem gab es mit der AfD ja auch eine neue Konkurrenz.
Und wer mit der CDU/CSU zufrieden war, wählt wohl kaum das andere Lager.  

8431 Postings, 4897 Tage deluxxeAktive Wähler?

 
  
    #47
1
24.09.13 11:07
Nicht die Masse. Und wenn die AFD nicht wegen der Euro-Misere so vermarktet worden wäre, hätte die nicht mal ansatzweise 4,7% bekommen.

Mündige Wähler? Setzen sich mit den dutzenden Wahlprogrammen verschiedener Parteien auseinander, die keiner kennt und in den Medien kein Gehör finden???

Wieviele Wähler werden das wahl sein?
Vielleicht wirklich nur ein paar Geheimleute vom BND,

aber nicht die Masse der Wähler.

Die Masse der Wähler puht bei Wulff und Ehrensold, schaut sich das Kanzlerduell an und will auf keinen Fall den Steinbrück im Amt wissen.

Alles andere ist naiv, Weckmann.  

14130 Postings, 2416 Tage WeckmannNatürlich schaut man sich nicht alle Wahlprogramme

 
  
    #48
24.09.13 11:36
an. Aber als Interessierter doch wohl zumindest die von dem Spektrum, das näher in Betracht kommen könnte.
Wenn man dann natürlich zu faul dazu ist, geht´s halt nach einer groben Einschätzung und Sympathie. Da hat sich Steinbrück nun mal nicht sonderlich vorteilhaft verhalten. Dennoch sehe ich den Einfluß der Medien nicht so groß wie Du.

Alles auf die Medien abzuwälzen, ist zu einfach.  

4343 Postings, 3187 Tage Evermore#30 Wobei über ein Prozent der Leute die

 
  
    #49
2
24.09.13 22:11
zum Wählen gehen einen teilweise ungültigen Stimmzettel abgeben. Das sind über eine halbe Million Menschen. Ist auch eine Form von Protest (bzw. bei manchen u.U. Demenz).  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben