Grüne verhüllen Trümmerfrauen-Denkmal


Seite 4 von 12
Neuester Beitrag: 02.12.14 19:08
Eröffnet am: 09.12.13 11:28 von: Bafo Anzahl Beiträge: 283
Neuester Beitrag: 02.12.14 19:08 von: saba Leser gesamt: 13.340
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  

8012 Postings, 6293 Tage Rigomax#74: Nicht nur. Es wurde auch kräftig

 
  
    #76
09.12.13 13:54
verallgemeinert, z.B. in
#20, #50 ("Mythos Trümmerfrauen").


 

68893 Postings, 6057 Tage BarCodeNatürlich ist das ein "Mythos"

 
  
    #77
09.12.13 14:00
Volksgeschichte ist im wesentlichen mythisch. Man erzählt sich identitätsstiftende, von unschönen Details bereinigte Geschichten. Das ist ja kein Beinbruch.
Aufgabe der Historiker ist es aber, ein breit gefächertes, möglichst realistisches Gesamtbild der Geschichte zu entwerfen.
So what.

21410 Postings, 2494 Tage potzzzblitzÜber den Mythos

 
  
    #78
4
09.12.13 14:10
Sie waren erstens nicht alleine und zweitens nicht im Allgemeinen mit Schwerstarbeiten beschäftigt. Sie bauten hauptsächlich privat und ansonsten in Lohn und Brot durch Bezahlung der Besatzer.
 

68893 Postings, 6057 Tage BarCodeAber sie haben einiges geschafft.

 
  
    #79
1
09.12.13 14:18
Muss man ja nicht abwerten. Ein wesentiches, treibendes Motiv für Aufbau und Wirtschaftswunder war der Impuls, das schwer zu ertragende Geschehene "ungeschehen" zu machen. Quasi eine massive Verdrängungsleistung. Mal von der realen Not, die es zu überwinden galt, abgesehen. Das erforderte natürlich auch eine große Anstrengung.

Danken wirs ihnen.

Ich habe davon doch nur profitiert. Als ich kam, hatten sie - egal aus welchen Motiven - schon ordentlich aufgeräumt und mir ermöglicht, ein Leben in einem zum Wohlstand strebenden, alles in allem friedlichen Umfeld zu führen.
Das war so den wenigsten Generationen vor mir so beschert worden.

8012 Postings, 6293 Tage RigomaxBC: Es ging in #74 um die in #20 und #50

 
  
    #80
09.12.13 14:49
enthaltene Verallgemeinerung über den Fall München hinaus. Wobei ich die beiden Postings nur beispielhaft genannt habe - es gibt noch mehr.

 

189 Postings, 6844 Tage heinz1708Wer etwas

 
  
    #81
2
09.12.13 15:03
gegen Trümmerfrauen hat,der hat auch etwas gegen Deutschland!  

68893 Postings, 6057 Tage BarCodelol

 
  
    #82
1
09.12.13 15:03

15491 Postings, 7583 Tage preisIch dachte der Begriff "Trümmerfrau" wär

 
  
    #83
4
09.12.13 15:06
Entstanden als Kalli in Fischbach morgens das leergut eingesammelt hat .  

68893 Postings, 6057 Tage BarCodeDas war die 2.0-Version...

 
  
    #84
1
09.12.13 15:06

865 Postings, 4200 Tage G.FederLöschung

 
  
    #85
4
09.12.13 15:07

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 02.12.14 19:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Regelverstoß - fremdenfeindliche Äußerung im 4. Absatz - 2. Moderation heute - aufgrund d. Alters d. Postings unterbleibt dauerhafter Ausschluss

 

 

68893 Postings, 6057 Tage BarCodeDafür gibts aber kein Denkmal.

 
  
    #86
09.12.13 15:08
Er wurde wegen massiver Sprühkölsch-Angriffe zwangsverpflichtet...

15491 Postings, 7583 Tage preisEin Denkmal für kalli hat man in Form des

 
  
    #87
09.12.13 15:12
Einwurfzeitschildes an altglascontainern gefunden .  

129861 Postings, 6044 Tage kiiwii78--ist schlichtweg falsch und eine Herabwürdigung

 
  
    #88
5
09.12.13 15:31
all der Menschen, die sich um die Beseitigung der Trümmer und Kriegsschäden verdient gemacht haben, sei es freiwillig oder unter Zwang  

4005 Postings, 3617 Tage BundesrepDie deutschen Mythen

 
  
    #89
2
09.12.13 15:33
Die Trümmerfrauen - ein Mythos
Das Wirtschaftswunder - ein Mythos
...

Da braucht es weder Muslime, noch sonstige Wirtschaftsflüchtlinge für. Deutschland schafft sich ab!  

95440 Postings, 7089 Tage Happy EndWirtschaftswunder?

 
  
    #90
1
09.12.13 15:36

15491 Postings, 7583 Tage preisLöschung

 
  
    #91
09.12.13 15:37

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 10.12.13 10:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beleidigende Wortwahl. Bitte sachlich bleiben.

 

 

129861 Postings, 6044 Tage kiiwiidie Erde ist keine Scheibe - noch ein Mythos

 
  
    #92
09.12.13 15:44
...und Kaiserlautern steigt auf - was ist das ?  

3630 Postings, 2500 Tage WartemalAh Happy ich hab noch 30 Schwarze bei dir Gut

 
  
    #93
1
09.12.13 15:47
Alles was nicht deiner Meinung entspricht, verteilst Du ja gleich bei mir schwarze. Ich geb Dir wenigstens dem Armleuchter ein ,,Witzig".  

8552 Postings, 4056 Tage MulticultiAngeblich wurden

 
  
    #94
09.12.13 15:50
in München Frauen zu Räumarbeiten eingesetzt welche nachweislich in der NSDAP
oder anderen Organen angehörten,Quelle Münchner Merkur.  

21410 Postings, 2494 Tage potzzzblitzWofür muss man nochmals dankbar sein?

 
  
    #95
1
09.12.13 16:05
Sorry, ich stehe gerade auf dem Schlauch... Dafür, dass sich die Leute es wieder eingerichtet haben (mit ausländischem Geld oder auch über große Wirtschaftszweige mit dem Wohlstand aus NS-Zwangsarbeitslagern)?

Glückwunsch!  

5640 Postings, 2575 Tage K.RamelG.Feder-ich leg keinen Wert auf Deine Grünbewertun

 
  
    #96
1
09.12.13 16:06

21410 Postings, 2494 Tage potzzzblitzDie Stunde Null war ehrlos

 
  
    #97
2
09.12.13 16:07
und so sollte es auch ewig bleiben. Denkmäler zu Ehren dieses Wiederaufbaus gehen eben in die falsche Richtung.  

5640 Postings, 2575 Tage K.Ramel"Zeugin der Anklage" zeigte einige Facetten

 
  
    #98
09.12.13 16:13

der damaligen Zeit in einem spannenden Film  

36221 Postings, 6105 Tage TaliskerÜber den Begriff Mythos

 
  
    #99
4
09.12.13 16:17
Der hat zum einen den Bedeutungsgehalt von Sage, Märchen.
Es gibt aber auch den sog. politischen Mythos. Dazu aus einem Geschibuch:
"Politische Mythen beziehen sich auf das politisch-soziale Geschehen innerhalb einer Gemeinschaft und versuchen, diesem Geschehen eine spezifische Bedeutung zu verleihen. [...]
Ereignisse, Sachverhalte bzw. Leistungen von Personen werden oft über die Maßen glorifiziert, was zu einer Idealisierung der Vergangenheit führt. Auf diese Weise wird auch das historische Bewusstsein einer Gesellschaft beeinflusst."

Und vor dem Hintergrund ist es schon interessant, wie hier einige abgehen bei dem Thema. "Ich lass mir die Leistung meiner Großeltern nicht schlechtreden". Mal ganz abgesehen davon, dass es darum in #1 gar nicht geht. Gar niemand nicht sagt da was gegen die Trümmerfrauen und ihre Leistung. Da geht es um Geschichtsklitterung.

Interessant auch, was G.Feder hier mal wieder so abläßt. Und wer das so gutheißt...

21410 Postings, 2494 Tage potzzzblitzJa.. G.Feder ist ja nur ein

 
  
    #100
4
09.12.13 16:20
zuuuuufällig gewählter Name. Wer hier Verbindungen zu Gottfried Feder aufstellt, erfährt schnell, was er unter "Boardsäuberung" versteht, der "korrekte, ordentliche, saubere" G.Feder...  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  
   Antwort einfügen - nach oben