Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Grammer und andere Kauftipps


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 24.09.08 11:14
Eröffnet am: 29.11.05 20:25 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 142
Neuester Beitrag: 24.09.08 11:14 von: Peddy78 Leser gesamt: 28.233
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78Grammer und andere Kauftipps

 
  
    #1
3
29.11.05 20:25
Hier wie angekündigt, die letzten News:
Kaufempfehlung der HVB

Grammer "buy"
 

Rolf Woller, Analyst der HypoVereinsbank, bewertet die Grammer-Aktie (/ ) mit "buy". Die Analysten würden nach der Platzierung des Permira-Anteils durch die Deutsche Bank im Juli und dem überraschenden Profit Warning Ende September das Geschäftsmodell und die Ergebnisperspektive des Unternehmens einer kritischen Würdigung unterziehen. Neben dem Turnaround im Passagiersitz Bereich werde auch der Absatzerfolg der für die Gesellschaft wichtigen Modelle BMW 3er/X5 und der VW Passat von entscheidender Bedeutung für die Gewinnentwicklung sein. Das Unternehmen werde auf Grundlage der 2007er Gewinnschätzungen der Analysten derzeit mit einem EV/Umsatz und EV/EBITDA Multiple von 0,36x bzw. 4,6x bewertet. Damit weise Grammer einen Abschlag gegenüber der Zulieferbranche in Höhe von bis zu 55% auf. Auf KGV-Grundlage werde das Papier mit 8,5x bewertet. Nach drei Jahren nehmen die Analysten der HypoVereinsbank die Grammer-Aktie mit dem Anlageurteil "buy" wieder in ihre Coverage auf. Ds Kursziel liege bei 23 Euro. Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.


Außerdem Interessant, da gute News:

MME:
Gute Zahlen

NSF:
Deutlich positiver Ertrag im 4. Quartal erwartet

SINO:
Gewinnsprung erwartet

Liebe Grüße
Peddy78  
116 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

2557 Postings, 4904 Tage Orthes sind zwar nur Aktien im Wert von ca. 40000

 
  
    #118
17.03.08 15:51
aber der Zeitpunkt ist offembar günsitg..

Ich werde mal versuchen unter 16 EUR einige zuzukaufen.  

Optionen

5604 Postings, 4789 Tage Vermeersuper Insiderkauf!

 
  
    #119
31.03.08 10:22
Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Kempis, Dr.
Vorname: Rolf-Dieter
Firma: GRAMMER AG

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stückaktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005895403
Geschäftsart: Kauf
Datum: 27.03.2008
Kurs/Preis: 16,01
Währung: EUR
Stückzahl: 7
Gesamtvolumen: 112,07
Ort: Xetra  

2557 Postings, 4904 Tage Orthwar vielleicht nur ne zufällige Teilorder

 
  
    #120
31.03.08 11:48
Es ist eine neue Directors' Dealings Meldung der Grammer AG auf der DGAP-Seite verfügbar.


Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Kempis, Dr.
Vorname: Rolf-Dieter
Firma: GRAMMER AG

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stückaktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005895403
Geschäftsart: Kauf
Datum: 28.03.2008
Kurs/Preis: 16,45
Währung: EUR
Stückzahl: 314
Gesamtvolumen: 5165,30
Ort: Xetra

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Grammer AG
Postfach 14 54
92204 Amberg
Deutschland
ISIN: DE0005895403
WKN: 589540


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 31.03.2008

Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP ID 5658

Klicken Sie auf folgenden Link, um direkt zur Meldung zu gelangen:

http://www.dgap.de/dgap/static/News/?newsID=201381

DGAP Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH Seitzstraße 23
80538 München

www.dgap.de

Der Inhalt dieser E-mail ist vertraulich und enthält möglicherweise Informationen, die ausschließlich für ausgewählte Empfänger und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Falls diese Nachricht nicht an Sie gerichtet ist oder fehlgeleitet wurde, zeigen Sie dies bitte dem Absender unter der Telefonnummer +49 (0) 89 21 02 98-0 an. Die unerlaubte Verwendung, Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Nachricht ist strengstens verboten.

The preceding e-mail message contains information that is confidential and may constitute non-public information that is intended to be conveyed only to the designated recipient(s).  If you are not an intended recipient of this message, please notify the sender at  +49 (0) 89 21 02 98-0.
Unauthorized use, dissemination, distribution, or reproduction of this message is strictly prohibited and may be unlawful.

DGAP mbH | Sitz: München | Amtsgericht München, HRB 160830 | Geschäftsführer: Achim Weick, Robert Wirth


 

Optionen

2557 Postings, 4904 Tage OrthJahresergebnis 07

 
  
    #121
31.03.08 12:05
Es ist eine neue Corporate News der Grammer AG auf der DGAP-Seite verfügbar.

Grammer AG / Jahresergebnis

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Umsatzzuwachs in beiden Segmenten

Grammer wird konzernweites Optimierungsprogramm konsequent fortsetzen

Dividendenvorschlag konstant bei 1,00 EUR je Aktie

Amberg, 31. März 2008 - Die Grammer AG wird im Geschäftsjahr 2008 den Fokus auf die konsequente Umsetzung des laufenden Wachstums- und Optimierungsprogramms legen. Darüber hinaus will das Unternehmen die Position als Anbieter innovativer Lösungen in seinen Geschäftsfeldern weiter stärken. Dies erklärte der Vorstand auf der heutigen Bilanzpressekonferenz in Frankfurt am Main. Für das abgelaufene Geschäftsjahr stellte der Vorstand den Aktionären eine stabile Dividende von 1,00 Euro je Aktie in Aussicht. Auf Basis des XETRA-Schlusskurses vom 28. Dezember 2007 beläuft sich die Dividendenrendite damit auf 6,2 Prozent.

Dr. Rolf-Dieter Kempis, Vorsitzender des Vorstands, sagte: 'Mit der konstanten Dividende geben wir unseren Aktionären auch in einem herausfordernden Marktumfeld ein klares Signal der Verlässlichkeit. Wir kommen mit unserem 2007 begonnenen Optimierungsprogramm planmäßig voran und erwarten im laufenden Jahr einen leichten Anstieg des operativen Ergebnisses. Unser starker Umsatzanstieg unterstreicht das Wachstumspotenzial unseres Unternehmens.'

Im Geschäftsjahr 2007 steigerte die Grammer AG - wie am 25. Februar bereits vorab veröffentlicht - den Konzernumsatz um 13,3 Prozent auf 998,1 Mio.
Euro (Vj. 881,0). Zu diesem deutlichen Umsatzzuwachs trugen sowohl das Segment Seating Systems als auch das Segment Automotive bei. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) nach Sonderaufwendungen belief sich erwartungsgemäß auf 32,1 Mio. Euro (Vj. 38,9). Damit erreichte das Unternehmen seine Ergebnisprognose von Oktober 2007.

Nach Steuern erwirtschaftete Grammer einen Konzern-Jahres-überschuss von
17,6 Mio. Euro nach 21,3 Mio. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie betrug damit 1,72 Euro (Vj. 2,09).

Wachstums- und Optimierungsprogramm im Plan

Im zweiten Halbjahr 2007 legte die Grammer AG ein konzernweites Programm zur Ertragssteigerung auf. Wesentliche Elemente des Programms sind eine deutliche Reduzierung der Personalkosten, Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung in der Produktion und die Realisierung von Einsparungen bei den Materialkosten. Bis zum Jahresende erreichte das Unternehmen planmäßig erste Fortschritte. Nach Ende des Berichtszeitraums gab Grammer im Februar 2008 bekannt, die angestrebten Einsparungen durch den Abbau zusätzlicher Stellen sowie Optimierungsmaßnahmen in Materialeinkauf und Prozessen auf mindestens 40 Mio. Euro zu erhöhen.

Kräftiges Umsatzwachstum in allen Regionen

Grammer verzeichnete im Berichtszeitraum in allen Regionen deutliche Umsatzsteigerungen. In Europa legten die Segmenterlöse um 9,4 Prozent auf
752,1 Mio. Euro (Vj. 687,2) zu. Die Region Nord- und Südamerika trug mit einem Zuwachs von 41,1 Prozent auf 151,8 Mio. Euro (Vj. 107,6) überproportional zum Umsatzwachstum des Konzerns bei. Auch im asiatischen Raum entwickelte sich das Geschäft erfreulich. Der Segmentumsatz in der Region Ferner Osten/Rest erhöhte sich um 9,3 Prozent auf 94,2 Mio. Euro (Vj. 86,2).

Segment Seating Systems mit Umsatz- und Ergebniszuwachs

Im abgelaufenen Geschäftsjahr bündelte Grammer die bisherigen Segmente Fahrersitze und Passagiersitze im neu formierten Geschäftsbereich Seating Systems. In diesem Segment baute Grammer 2007 seine führende Marktposition weiter aus und steigerte den Umsatz um 16,6 Prozent auf 363,3 Mio. Euro (Vj. 311,5 Mio.). Grammer profitierte hier insbesondere von einer guten Auftragslage im Offroad-Bereich und im Geschäftsfeld Lkw. Einen Umsatzzuwachs verzeichnete der Konzern auch im Geschäft Busse und Bahnen.

Die Fokussierung auf Nischenprodukte schlug sich positiv in der Ertragslage des Segments nieder. Der Bereich Seating Systems steigerte das EBIT um 43,1 Prozent auf 24,1 Mio. Euro (Vj. 16,8 Mio. Euro).

Umsatzsteigerung im Bereich Automotive

In der Sparte Automotive stieg die Nachfrage vor allem in den Exportmärkten und im Premiumsegment. Der Umsatz legte in diesem Bereich um 14,4 Prozent auf 657,7 Mio. Euro (Vj. 574,8 Mio. Euro) zu. Dabei wirkten sich neben den guten Produktionszahlen neuer Kunden, die Modellwechsel bei Volumenmodellen wie der C-Klasse von Mercedes-Benz ebenso positiv aus wie Produktionsanläufe für sensorgesteuerte crashaktive Kopfstützen für mehrere Baureihen von BMW. Die aussichtsreiche Marktposition von Grammer als Entwickler und Lieferant innovativer Systeme belegte auch der Entwicklungsauftrag für die komplette Mittelkonsole des VW Touareg.

Das EBIT im Segment Automotive verminderte sich auf 10,7 Mio. Euro nach
22,7 Mio. Euro im Vorjahr. Hier wirkten sich steigende Rohstoffpreise, die Schwäche des US-Dollar und höhere Lohn- und Infrastrukturkosten an den osteuropäischen Standorten belastend aus.

Solide Kapitalausstattung

Grammer verfügte zum Ende des Geschäftsjahres weiterhin über eine solide Kapitalausstattung, die ausreichende Spielräume zur Finanzierung des künftigen Wachstums lässt. Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2007 belief sich die Bilanzsumme des Grammer Konzerns auf 497,5 Mio. Euro (Vj. 476,6). Bei einem leicht gestiegenen Eigenkapital von 184,7 Mio. Euro (Vj. 174,8) erreichte die Eigenkapitalquote mit 37,1 Prozent ein etwas höheres Niveau als im Vorjahr (36,7 Prozent).

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit erhöhte sich deutlich von
29,7 Mio. Euro in 2006 auf 38,5 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2007. Die liquiden Mittel des Konzerns verbesserten sich auf 22,9 Mio. Euro nach 18,3 Mio. Euro im Vorjahr.

Investitionen in Wachstum und Effizienzsteigerung

Die Investitionen des Grammer Konzerns in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte erhöhten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 34,6 Mio.
Euro (Vj. 32,1). Die Mittel flossen vorrangig in die Ausweitung der Produktionskapazitäten für anstehende Kundenprojekte, in Standortoptimierungen sowie in Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz am Seating-Standort Haselmühl. Entsprechende weitere Investitionsverfahren werden zukünftig im Rahmen der Überarbeitung der Grammer Produktionssysteme und im Hinblick auf Standortentscheidungen streng nach Profitabilitätskriterien getroffen.

Ausblick

In den ersten Monaten 2008 verzeichnete Grammer eine robuste Geschäftsentwicklung. Beide Geschäftsbereiche starteten mit einer guten Auftragslage in das Jahr. Für den Konzern erwartet der Vorstand im Geschäftsjahr 2008 einen leichten Umsatzanstieg auf mehr als 1 Mrd. Euro.
Das Wachstum soll hierbei voraussichtlich vor allem außerhalb Europas erzielt werden. Das EBIT wird nach den Erwartungen des Vorstands leicht über dem Wert des Geschäftsjahres 2007 liegen. Im laufenden Jahr wird der Konzern durch die konsequente Umsetzung des Wachstums- und Optimierungsprogramms die Basis für eine nachhaltige Verbesserung der Profitabilität legen.

Hinweis für die Redaktionen:

Der Grammer Geschäftsbericht 2007 steht im Internet auf der Unternehmenswebsite unter www.grammer.com zum Download bereit.

Kennzahlen des Grammer Konzerns



in Mio. EUR                                      2007          2006
Umsatz                                                 998,1         881,0
EBITDA                                                  55,6          62,6
EBITDA Rendite                                         5,6 %         7,1 %
EBIT                                                    32,1          38,9
EBIT Rendite                                           3,2 %         4,4 %
Ergebnis vor Steuern                                    22,8          32,0
Jahresüberschuss                                        17,6          21,3
Bilanzsumme                                            497,5         476,6
Eigenkapital                                           184,7         174,8
Eigenkaptial Quote                                    37,1 %        37,0 %
Nettofinanzverbindlichkeiten                            69,9          57,9
Gearing                                               37,9 %        33,1 %
Investitionen                                           34,6          32.1
Abschreibungen                                          23,5          23,7
Mitarbeiter (31.12.)                                   9.527         8.925




Kurzportrait

Die Grammer AG, Amberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von Fahrer- und Passagiersitzen für Offroadfahrzeuge, Lkw, Busse und Bahnen. Grammer liefert in seinem umsatzstärksten Unternehmensbereich 'Automotive' Kopfstützen, Armlehnen und Mittelkonsolen sowie integrierte Kindersitze an namhafte Pkw-Hersteller und die Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Der zweite Unternehmensbereich 'Seating Systems' umfasst die Segmente Fahrer- und Passagiersitze. Hier ist Grammer im Bereich Fahrersitze sowohl im Erstausrüster- als auch im Nachrüstgeschäft tätig und beliefert namhafte Hersteller von Lkw und Offroadfahrzeugen. Im Segment Passagiersitze bietet Grammer seine Produkte Erstausrüstern und Betreibern von Bahnen an. Mit über 9.500 Mitarbeitern in 21 konsolidierten Gesellschaften ist Grammer in 17 Ländern weltweit tätig. Die Grammer Aktie ist im SDAX vertreten und wird an den Börsen München und Frankfurt über die elektronische Plattform Xetra sowie im Freiverkehr der Börsen Stuttgart, Berlin und Hamburg gehandelt.
31.03.2008  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Emittent:     Grammer AG
             Postfach 14 54
             92204 Amberg
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)9621 66-0
Fax:          +49 (0)9621 66-1000
E-Mail:       investor-relations@grammer.com
Internet:     www.grammer.com
ISIN:         DE0005895403, DE0005895403
WKN:          589540, 589540
Indizes:      SDAX
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München;
             Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

--------------------------------------------------



Klicken Sie auf folgenden Link, um direkt zur Meldung zu gelangen:

http://www.dgap.de/dgap/static/News/?newsID=201442

DGAP Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH Seitzstraße 23
80538 München

www.dgap.de

Der Inhalt dieser E-mail ist vertraulich und enthält möglicherweise Informationen, die ausschließlich für ausgewählte Empfänger und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Falls diese Nachricht nicht an Sie gerichtet ist oder fehlgeleitet wurde, zeigen Sie dies bitte dem Absender unter der Telefonnummer +49 (0) 89 21 02 98-0 an. Die unerlaubte Verwendung, Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Nachricht ist strengstens verboten.

The preceding e-mail message contains information that is confidential and may constitute non-public information that is intended to be conveyed only to the designated recipient(s).  If you are not an intended recipient of this message, please notify the sender at  +49 (0) 89 21 02 98-0.
Unauthorized use, dissemination, distribution, or reproduction of this message is strictly prohibited and may be unlawful.

DGAP mbH | Sitz: München | Amtsgericht München, HRB 160830 | Geschäftsführer: Achim Weick, Robert Wirth


 

Optionen

2557 Postings, 4904 Tage Orthals es bleibt bei 1,00€ Dividende(-nrendite 6,06%)

 
  
    #122
31.03.08 12:36
 

Optionen

5604 Postings, 4789 Tage Vermeergrammer war schon immer ein gutes

 
  
    #123
1
31.03.08 14:14
Dividendenpapier. Sonst eine eher phantasielose Aktie. Aber eigentlich gefällt sie mir so.  

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78Grammer akkumulieren.

 
  
    #124
02.04.08 11:53
02.04.2008 11:48

Grammer akkumulieren (AC Research)Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von Grammer (ISIN DE0005895403/ WKN 589540) zu akkumulieren.Die Gesellschaft habe endgültige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007 bekannt gegeben.

Demnach habe das Unternehmen 2007 die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 13,3% auf 998,1 Millionen Euro steigern können. Das EBIT nach Sonderaufwendungen habe sich um 6,8 Millionen Euro auf 32,1 Millionen Euro verringert. Der Nachsteuergewinn sei um 3,7 Millionen Euro auf 17,6 Millionen Euro oder 1,72 Euro je Aktie gesunken.

Die vorgelegten Zahlen hätten im Wesentlichen den bereits zuvor bekannt gegebenen vorläufigen Zahlen entsprochen und somit keine Überraschung mehr dargestellt. Während sich der Bereich Seating Systems mit einem Umsatzanstieg um 16,6% auf 363,3 Millionen Euro und einer Verbesserung des EBIT um 43,1% auf 24,1 Millionen Euro vor allem wegen einer guten Auftragslage im Offroad-Bereich und im Geschäftsfeld Lkw sehr positiv entwickelt habe, habe die Entwicklung im Bereich Automotive enttäuscht. So habe hier bei einem Umsatzanstieg um 14,4% auf 657,7 Millionen Euro ein Rückgang beim EBIT um 12 Millionen Euro auf nur noch 10,7 Millionen Euro hingenommen werden müssen. Dabei hätten sich steigende Rohstoffpreise, der schwache USD sowie höhere Lohn- und Infrastrukturkosten an den osteuropäischen Standorten negativ ausgewirkt.

Für das laufende Geschäftsjahr 2008 rechne die Konzernleitung mit einem leichten Umsatzanstieg auf über eine Milliarde Euro und einer leichten Verbesserung des EBIT. Nach Ansicht der Analysten von AC Research erscheine die Zielvorgabe trotz des sich eintrübenden konjunkturellen Umfeldes erreichbar. Bereits im Februar habe der Konzern zudem angekündigt, durch ein Restrukturierungsprogramm, das auch einen Arbeitsplatzabbau vorsehe, Einsparungen in Höhe von mindestens 40 Millionen Euro realisieren zu wollen.

Beim gestrigen Schlusskurs von 16,65 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2008e von knapp 10 weiterhin relativ moderat bewertet. Als sehr positiv werte man es, dass der Konzern für 2007 eine Dividende von 1,00 Euro je Aktie ausschütten wolle. Hieraus errechne sich eine attraktive Dividendenrendite von 6%. Dies werde die weitere Kursentwicklung wahrscheinlich ebenfalls stützen. Zuletzt habe es auch Spekulationen um ein Übernahmeangebot durch Polytec an Grammer gegeben. Allerdings habe Polytec zwischenzeitlich verlauten lassen, dass man Grammer nicht übernehmen wolle. Allerdings sei die Strategie von Polytec noch unklar. Vor diesem Hintergrund erscheine es möglich, dass die Grammer-Aktie auch in den kommenden Monaten noch von Übernahmespekulationen profitieren werde.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Grammer zu akkumulieren. (Analyse vom 02.04.2008) (02.04.2008/ac/a/nw)

Analyse-Datum: 02.04.2008
Analysen zu Grammer AG
11:48 Uhr Grammer akkumulieren AC Research  
07.03.2008 Grammer kaufen Wertpapier  
26.02.2008 Grammer akkumulieren AC Research  
22.02.2008 Grammer akkumulieren AC Research  
25.01.2008 Grammer kaufen Fuchsbriefe  
News zu Grammer AG
01.04.08 DGAP-DD: Grammer AG
01.04.08 DGAP-DD: Grammer AG
31.03.08 Grammer zahlt weiterhin einen Euro Dividende pro Aktie
31.03.08 DGAP-News: Grammer AG
31.03.08 DGAP-DD: Grammer AG
31.03.08 DGAP-DD: Grammer AG
17.03.08 DGAP-DD: Grammer AG
17.03.08 DGAP-DD: Grammer AG
 

2557 Postings, 4904 Tage OrthHerr Dr. Kempis kauft zu

 
  
    #125
1
04.04.08 14:27
Herr Dr. Kempis kauft zu 16,45€ 2650 Stck (Gesamtvolumen: 43592,50€)
 

Optionen

2557 Postings, 4904 Tage Orthhier der Link dazu

 
  
    #126
04.04.08 14:30
http://www.ariva.de/DGAP_DD_Grammer_AG_deutsch_n2559898?secu=2553  

Optionen

65 Postings, 4316 Tage lockeflockeGrammerchef Herr Dr. Kempis

 
  
    #127
2
20.04.08 18:06
will sich nicht geschlagen geben. Er hat die Grammer umstrukturiert und will jetzt auch den Nutzen daraus ziehen.
Richtig so, würde mich auch nicht weich kochen lassen.
Wer die schlechteren Zeiten durchlebt, soll auch die Ernte einfahren.

   

2557 Postings, 4904 Tage OrthZahlen Q1

 
  
    #128
1
08.05.08 09:56
http://www.ariva.de/Grammer_AG_n2621561?secu=2553  

Optionen

2557 Postings, 4904 Tage OrthDr. Kempis hat 2008 bereits 6437 Aktien erworben!

 
  
    #129
10.05.08 03:05
Dr. Rolf-Dieter Kempis, der Vorsitzender des Vorstands ( siehe hier: http://www.grammer.com/vorstand/ ) hat sich 2008 schon für grob 100.000€ Aktien am eigen gemanageten Unternehmen gegönnt. Das sollte doch als positives Zeichen gewertet werden können, oder?

10.04.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    1.000    16,30    16.300  
02.04.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    2.650    16,45    43.593  
31.03.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    110    16,45    1.810  
28.03.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    314    16,45    5.165  
28.03.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    36    16,45    592,20  
27.03.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    7    16,01    112,07  
17.03.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    1.150    16,90    19.435  
17.03.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    614    17,20    10.561  
14.03.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    345    17,23    5.944  
14.03.08    Kempis, Dr. .    Geschäftsführendes Or.    Kauf    211    17,23    3.636  
 

Optionen

2557 Postings, 4904 Tage OrthHeute HV ab 9:30

 
  
    #130
28.05.08 09:29
also morgen keine Panik! 1 EUR Dividende (5,7%).  

Optionen

2557 Postings, 4904 Tage Orthes ist amtlich!

 
  
    #131
28.05.08 16:46
http://www.ariva.de/Grammer_AG_n2640874?secu=2553

1 EUR Dividende. Also Morgen Ex-Tag!
Nicht vergessen, SL darauf anzupassen!
 

Optionen

65 Postings, 4316 Tage lockeflockeUnd Herr Kempis kauft weiter.

 
  
    #132
02.06.08 19:39
gut so  

65 Postings, 4316 Tage lockeflockedividende

 
  
    #133
06.06.08 16:44
so die Dividende habe ich mir einverleibt,warte jetzt auf eine schöne Übernahmeschlacht. Schön das herr Kempis sein Unternehmen abschotten will, denke es wird teurer für Polytec. Auf einen schönen Sommer....  

2557 Postings, 4904 Tage OrthWird Grammer übernommen - warum fallen die nicht?

 
  
    #134
20.06.08 17:37
siehe: http://www.ariva.de/...slinie_ueber_112_5_Mio_Euro_n2663249?secu=2553

 

Optionen

65 Postings, 4316 Tage lockeflockepolytec ist dran an Grammer

 
  
    #135
21.06.08 10:52
H. Dr. Kempis kauft doch dauernd Aktien, der will nicht klein beigeben. wenn Polytec Grammer haben will müssen sie eben tiefer in die Tasche greifen. Außerdem die Firma die übernommen wird steigt doch. Wo lebst du Orth?  

2557 Postings, 4904 Tage Orth#135

 
  
    #136
21.06.08 15:18
ich habe den Bindestrich gesetzt weil das Wort "oder" nicht mehr hinpasste! Aber Danke trotzdem. Es sollte quasi heißen:

Wird Grammer übernommen oder warum fallen die nicht?  

Optionen

65 Postings, 4316 Tage lockeflockekommt Grammer ans Rennen???

 
  
    #137
23.06.08 10:37
jetzt zum Beginn der Sommerferien, wo niemand damit rechnet.  

65 Postings, 4316 Tage lockeflockeund der Vorstand kauft weiter

 
  
    #138
12.07.08 12:32
Auf insiderdaten ist schön mit zuverfolgen wie sich Aufsichtsrat und Vorstand Teile des Unternehmens gönnen.Denke der Kurs wird nicht mehr lange dort verharren.  

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78Grammer AG - Zwischenbericht 1. Halbjahr 2008

 
  
    #139
1
12.08.08 09:38
www.comdirect.de

News - 12.08.08 07:28
DGAP-News: Grammer AG (deutsch)

Grammer AG - Zwischenbericht 1. Halbjahr 2008

Grammer AG / Zwischenbericht

12.08.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Grammer im ersten Halbjahr auf Wachstumskurs Restrukturierungsprogramm zeigt erste finanzielle Wirkungen Umsatz- und Ergebnisprognose bestätigt

Amberg, 12. August 2008 - Nach einem erfolgreichen und auftragsstarken zweiten Quartal steigerte die Grammer Gruppe im ersten Halbjahr 2008 ihren Umsatz in den beiden Segmenten Automotive und Seating Systems deutlich. Zugleich zeigte das laufende Restrukturierungsprogramm im Segment Automotive erste finanzielle Wirkungen. Der Bereich Seating Systems konnte die starke operative Performance auch im 2. Quartal weiter fortsetzen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigerte Grammer den Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2008 um 11,4 Prozent auf 547,8 Mio. Euro (Vj. 491,9). Dank einer positiven Auftragslage in allen Regionen verzeichneten die beiden Segmente Automotive und Seating Systems anhaltend gute Wachstumsraten. Der Konzern-gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 21,9 Mio. Euro erwartungsgemäß unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraumes von 24,3 Mio. Euro und war von der laufenden Restrukturierung im Bereich Automotive geprägt. Nach Berücksichtigung von Einmalaufwendungen für Restrukturierungsmaßnahmen im Konzern in Höhe von 4,1 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2008 zeigt sich jedoch ein positiver Trend. Neben einer erneuten deutlichen Steigerung des EBIT im Bereich Seating Systems entwickelte sich auch das Segment Automotive dank der eingeleiteten Maßnahmen im Vergleich zum ersten Quartal 2008 positiv.

Dr. Rolf-Dieter Kempis, Vorsitzender des Vorstands, sagte: 'Wir sind mit dem Fortschritt unseres Unternehmens im zweiten Quartal zufrieden. Der Bereich Seating Systems entwickelt sich auf hohem Niveau weiter. Im Bereich Automotive zeigt die Restrukturierung erste Erfolge. Wir arbeiten hart an der Verbesserung unserer Effizienz und Profitabilität. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen, insbesondere bei den Rohstoffpreisen, sind wir weiter zuversichtlich, im Gesamtjahr sowohl beim Umsatz als auch beim Konzernergebnis gegenüber dem Vorjahr moderate Steigerungsraten zu erzielen.'

Starke Nachfrage aus allen Regionen Grammer konnte den Umsatz in allen Regionen steigern. Besonders hohe Zuwächse verzeichnete das Unternehmen in Europa, Asien und Brasilien, wo neue Absatzbestmarken erreicht wurden. In Europa stieg der Umsatz im ersten Halbjahr 2008 um 6,8 Prozent auf 404,1 Mio. Euro (Vj. 378,3). In Nord- und Südamerika trug die lebhafte Auftragslage trotz des schwachen US-Dollars zu deutlichen Zuwächsen bei. Insgesamt stieg der Umsatz in dieser Region um 13,9 Prozent auf 82,6 Mio. Euro (Vj. 72,5). In Asien konnte der Umsatz um fast 50 Prozent auf 61,1 Mio. EUR (Vj. 41,1) gesteigert werden.

Seating Systems mit EBIT-Zuwachs um mehr als 50 Prozent Im Segment Seating Systems konnte Grammer an die positive Entwicklung des ersten Quartals 2008 anknüpfen. Aufgrund einer anhaltend guten Auftragslage bei den Offroad- und Lkw-Produkten sowie im Bereich Bahn und Busse erhöhte sich der Umsatz um knapp 16 Prozent auf 210,4 Mio. Euro (Vj. 181,5). Deutlich überproportional fiel der Anstieg des EBIT aus: Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2007 stieg das EBIT um rund 58 Prozent auf 21,1 Mio. Euro (Vj. 13,4) Die EBIT-Marge verbesserte sich von +7,4 Prozent im Vorjahreszeitraum auf +10,0 Prozent im Zeitraum Januar bis Juni 2008.

Trendumkehr beim EBIT im Bereich Automotive Auch im Bereich Automotive profitierte Grammer von der starken Nachfrage seiner Kunden. Rückgänge bei Fahrzeugen mit einem hohem Kraftstoffverbrauch konnten dank unseres breiten Kunden- und Produktspektrums mehr als ausgeglichen werden. Die Umsatz-erlöse erhöhten sich um 10,6 Prozent auf 351,2 Mio. Euro (Vj. 317,4). Das operative Ergebnis war jedoch auch im zweiten Quartal von der laufenden Restrukturierung sowie durch Währungseffekte belastet und ging im Berichtszeitraum auf 3,6 Mio. Euro zurück (Vj. 11,3). Allerdings zeigt sich gegenüber dem ersten Quartal 2008 eine erste positive Trendumkehr in der Profitabilität: Lag das EBIT in den ersten drei Monaten noch bei 0,2 Mio. Euro, stieg es in Folge umfangreicher Restrukturierungsmaßnahmen im zweiten Quartal auf 3,4 Mio. Euro an.

Bilanzsumme und Eigenkapital erhöht Zum 30. Juni 2008 erreichte die Bilanzsumme des Grammer Konzerns 531,2 Mio. EUR (Vj. 506,9). Neben saisonalen Einflüssen sowie der Erstkonsolidierung von zwei Gesellschaften in Serbien und China zum 01.05.2008 wirkte sich vor allem die Entwicklung der Geschäftstätigkeit auf die Bilanzsumme aus. Das Eigenkapital legte ebenfalls zu und betrug 186,6 Mio. Euro (Vj. 178,8). Aufgrund der höheren Bilanzsumme liegt die Eigenkapitalquote zum 30.06.2008 mit 35 Prozent auf dem Niveau des Vorjahres.

Zum 30. Juni 2008 beschäftigte die Grammer Gruppe insgesamt 9.754 Mitarbeiter (Vj. 9.333). Der Zuwachs ist im Wesentlichen durch die Erstkonsolidierung zweier Standorte in Serbien und China sowie durch die gesteigerte Geschäftstätigkeit verursacht.

Prognose für das Gesamtjahr bestätigt Basierend auf der soliden Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten und einer weiterhin stabilen Auftragslage geht der Vorstand auch in den nächsten Quartalen von einer positiven Unternehmens-entwicklung aus. Aufgrund der verhaltenen Entwicklung in den etablierten Pkw-Märkten und der bereits angekündigten Drosselung der Produktion, vor allem bei BMW und Daimler, wird für das 2. Halbjahr 2008 eine eher verhaltene Umsatzentwicklung für das Automotive Segment prognostiziert. Für den Unternehmensbereich Seating Systems ist der Vorstand weiter optimistisch. Er rechnet damit, dass bei weiterhin stabiler Branchenkonjunktur und trotz eines möglichen Rückgangs in der Baubranche sowie Preissteigerungen auf der Rohstoffseite, die gute Performance auch im laufenden Jahr zu den Wachstumstreibern der Grammer Gruppe zählen wird. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern trotz Einmalaufwendungen für die laufende Restrukturierung, anhaltender Währungseinflüsse, Kostensteigerungen auf der Personal- und Rohstoffseite sowie möglichen konjunkturellen Eintrübungen, eine leichte Steigerung beim Umsatz und EBIT.

Hinweis für die Redaktionen: Der Grammer Halbjahresbericht Januar bis Juni 2008 steht im Internet auf der Unternehmenswebsite unter www.grammer.com zum Download bereit.

Kennzahlen des Grammer Konzerns (IFRS) Mio. EUR Q2/08 Q2/07 1-6/08 1-6/07 Konzernumsatz 280,4 254,2 547,8 491,9 Umsatz Automotive 177,2 166,6 351,2 317,4 Umsatz Seating Systems 108,4 93,2 210,4 181,5 Gewinn- und Verlustrechnung EBITDA 19,5 20,2 33,1 36,0 EBITDA Rendite 6,9% 7,9% 6,0% 7,3% EBIT 13,7 14,2 21,9 24,3 EBIT Rendite 4,9% 5,6% 4,0% 4,9% Gewinn vor Steuern 13,0 12,8 17,2 20,3 Gewinn nach Steuern 8,8 9,1 11,2 12,7

Bilanz Bilanzsumme 531,2 506,9 531,2 506,9 Eigenkapital 186,6 178,8 186,6 178,8 Eigenkapitalquote 35% 35% 35% 35% Nettofinanzverbindl. 92,8 74,0 92,8 74,0 Gearing 50% 41% 50% 41% Investitionen 8,2 4,7 13,1 11,4 Abschreibungen 5,8 6,0 11,2 11,7 Mitarbeiter (30.06.) 9.754 9.333

Unternehmensprofil Die Grammer AG, Amberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von Fahrer- und Passagiersitzen für Offroadfahrzeuge (Traktoren, Baumaschinen, Stapler), Lkw, Busse und Bahnen.

Das Segment Seating Systems umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze sowie Bahn- und Bussitze. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen und integrierte Kindersitze an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie.

Mit über 9.500 Mitarbeitern in 23 vollkonsolidierten Gesellschaften ist Grammer in 17 Ländern weltweit tätig.

Die Grammer Aktie ist im SDAX vertreten und wird an den Börsen München und Frankfurt, über das elektronische Handelssystem Xetra sowie im Freiverkehr der Börsen Stuttgart, Berlin und Hamburg gehandelt.



Grammer Investor Relations Ralf Hoppe Tel. +49 9621 66-2200 investor-relations@grammer.com

12.08.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Grammer AG Postfach 14 54 92204 Amberg Deutschland Telefon: +49 (0)9621 66-0 Fax: +49 (0)9621 66-1000 E-Mail: investor-relations@grammer.com Internet: www.grammer.com ISIN: DE0005895403, DE0005895403 WKN: 589540, 589540 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
GRAMMER AG Inhaber-Aktien o.N. 15,66 +0,71% XETRA
 

2557 Postings, 4904 Tage OrthHeute wurde Grammer ja mal ordentlich

 
  
    #140
1
19.08.08 17:36
verprügelt. Ich werde morgen versuchen günstig nachzukaufen. Vielleicht klappts unter 15 EUR.  

Optionen

2557 Postings, 4904 Tage OrthInsiderkauf für 59320,73 EUR

 
  
    #141
1
21.08.08 15:03
Es ist eine neue Directors' Dealings Meldung der Grammer AG auf der DGAP-Seite verfügbar.


Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Kempis, Dr.
Vorname: Rolf-Dieter
Firma: GRAMMER AG

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stückaktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005895403
Geschäftsart: Kauf
Datum: 20.08.2008
Kurs/Preis: 14,83
Währung: EUR
Stückzahl: 4000
Gesamtvolumen: 59320,73
Ort: Xetra

Zu veröffentlichende Erläuterung:

Der angegebene Preis / Stk. ist der gewichtete Mittelkurs Es wurden folgende Einzeltransaktionen getätigt:
217,00  St. á 14,70 EUR
193,00  St. á 14,81 EUR
2150,00 St. á 14,85 EUR
1300,00 St. á 14,82 EUR
140,00  St. á 14,85 EUR

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Grammer AG
Postfach 14 54
92204 Amberg
Deutschland
ISIN: DE0005895403
WKN: 589540


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 21.08.2008

Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP ID 6958

Klicken Sie auf folgenden Link, um direkt zur Meldung zu gelangen:

http://www.dgap.de/dgap/static/News/?newsID=290458

DGAP Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH Seitzstraße 23
80538 München

www.dgap.de

Der Inhalt dieser E-mail ist vertraulich und enthält möglicherweise Informationen, die ausschließlich für ausgewählte Empfänger und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Falls diese Nachricht nicht an Sie gerichtet ist oder fehlgeleitet wurde, zeigen Sie dies bitte dem Absender unter der Telefonnummer +49 (0) 89 21 02 98-0 an. Die unerlaubte Verwendung, Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Nachricht ist strengstens verboten.

The preceding e-mail message contains information that is confidential and may constitute non-public information that is intended to be conveyed only to the designated recipient(s).  If you are not an intended recipient of this message, please notify the sender at  +49 (0) 89 21 02 98-0.
Unauthorized use, dissemination, distribution, or reproduction of this message is strictly prohibited and may be unlawful.

DGAP mbH | Sitz: München | Amtsgericht München, HRB 160830 | Geschäftsführer: Achim Weick, Robert Wirth, Stefan Ploghaus


 

Optionen

17100 Postings, 5203 Tage Peddy78Grammer akkumulieren

 
  
    #142
24.09.08 11:14
Nicht nur hier von dürften es mal langsam wieder ein paar Gramm mehr sein.
Aber gutes ! setzt sich am Ende durch.

http://www.finanzen.net/analyse/...er_akkumulieren-AC_Research_304252

24.09.2008 10:31

Grammer akkumulieren (AC Research)Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research erhöht sein Rating für die Aktien von Grammer (ISIN DE0005895403/ WKN 589540) von zuvor "halten" auf jetzt "akkumulieren".

Die Konzernleitung rechne für das Gesamtjahr 2008 weiterhin mit einem leicht steigenden Umsatz. Gleichzeitig solle das EBIT des Vorjahres von 32 Millionen Euro ebenfalls leicht übertroffen werden.

Im ersten Halbjahr 2008 habe der Konzern bei einem Umsatzanstieg um 11,4% auf 547,8 Millionen Euro einen EBIT-Rückgang um 2,4 Millionen Euro auf 21,9 Millionen Euro hinnehmen müssen. Dabei sei das Ergebnis durch Restrukturierungsaufwendungen im Bereich Automotive belastet worden. Während auf Basis der Halbjahreszahlen die anvisierte Umsatzsteigerung gut erreichbar erscheine, scheine der geplante EBIT-Anstieg relativ ambitioniert. So nehme der Margendruck durch steigende Lohn- und Materialkosten zu. Gleichzeitig rechne man vor dem Hintergrund der konjunkturellen Eintrübung mit einem schwieriger werdenden Marktumfeld.

In den vergangenen Monaten habe die Grammer-Aktie auch von Spekulationen um eine Übernahme durch den Großaktionär Polytec profitiert. Dieser habe aber im vergangenen Monat die Akquisition von Peguform bekannt gegeben. Vor diesem Hintergrund erscheine es nun sehr unwahrscheinlich, dass Polytec kurzfristig auch Grammer übernehmen werde. Im Gegensatz hierzu könne nicht ausgeschlossen werden, dass Polytec zur Teilfinanzierung der Übernahme von Peguform sich auch von Grammer-Anteilen trennen werde.

Beim gestrigen Schlusskurs von 13,64 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2008e von rund 8 weiterhin günstig bewertet. Allerdings sehe man vor dem Hintergrund des wahrscheinlich schwieriger werdenden Marktumfeldes und der gewichenen Übernahmefantasie in den kommenden Monaten keinen wesentlichen Katalysator für deutlich steigende Kursnotierungen. Auf Basis des aktuellen Bewertungsniveaus erscheine aber eine leichte Outperformance im Vergleich zum Gesamtmarkt möglich.

Die Analysten von AC Research erhöhen ihr Rating für die Aktien von Grammer von zuvor "halten" auf jetzt "akkumulieren". (Analyse vom 24.09.2008) (24.09.2008/ac/a/nw) Analyse-Datum: 24.09.2008
Kommentare zu diesem Artikel
Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.

Analysen zu Grammer AG
10:31 Uhr Grammer akkumulieren AC Research  
13.08.2008 Grammer halten AC Research  
29.05.2008 Grammer akkumulieren AC Research  
02.04.2008 Grammer akkumulieren AC Research  
07.03.2008 Grammer kaufen Wertpapier  
News zu Grammer AG
21.08.08 DGAP-DD: Grammer AG
12.08.08 Grammer legt Zahlen für das erste Halbjahr vor
12.08.08 DGAP-News: Grammer AG
04.07.08 DGAP-DD: Grammer AG
04.07.08 DGAP-DD: Grammer AG
20.06.08 Polytec sichert sich Finanzierungslinie über 112,5 Mio. Euro
18.06.08 DGAP-DD: Grammer AG
04.06.08 DGAP-DD: Grammer AG
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben