Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gold/Edelmetall wann platzt die Blase 1420$


Seite 6 von 9
Neuester Beitrag: 09.10.13 18:06
Eröffnet am: 24.02.11 09:13 von: semico Anzahl Beiträge: 225
Neuester Beitrag: 09.10.13 18:06 von: stksat|burtsc. Leser gesamt: 75.471
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 >  

19 Postings, 4969 Tage Karibik02Gold als Zahlungsmittel

 
  
    #126
29.03.11 13:11

 

Man wieviele Gold-Threads gibt es denn hier!!!

Ich glaube da wird so schnell nichts platzen:

Das finde ich ja irgendwie lustig:

Legislature backs gold as legal tend

Angfang  März 2011 Gold- und Silbersensation in den USA: Das Parlament des   US-Bundesstaates Utah stimmte mit einer großen Mehrheit für die   Einführung  von Gold- und Silbermünzen als offizielles Zahlungsmittel.

www.sltrib.com/sltrib/home/51404825-76/gold-silver-tender-coins.html.csp
http://www.stockcast.info/...smittel&catid=1:aktuelle-nachrichten

 

 

38 Postings, 3138 Tage Donp1964@semico

 
  
    #127
06.04.11 18:49

Bei einem Stand von 1460 ist es leicht sich über die 1420 Blase?? lustig zu machen...

Aber es würde mich uinteressieren ob Du Deine Meinung Gold ist eine Blase noch immer aufrecht erhältst oder ob schon ein Umdenken stattfindet ( wie wäre es mit dem Tread wan platzt die 14200 Blase??) Der Dollar ist Klopapier (und nicht einmal dafür taugt er...) und der Euro wird folgen...

 

597 Postings, 3587 Tage stahleisenZinsschnitt

 
  
    #128
07.04.11 16:31
Geht jetzt los mit den Zinssteigerungen. Zitat semico:

"Die Blase wird platzen sobald die Zinsen angehoben werden."

Sieht nicht so aus im Moment. In Dollar geht's auf hohem Niveau seitwärts, in Euro wegen leicht fallendem Euro sogar rauf.  

3531 Postings, 5410 Tage flumi4Ganz im Gegenteil

 
  
    #129
1
07.04.11 17:05
Die Zinserhöhung im Euroraum ist sehr gut für Gold. Der Dollar wird daduch weiter unter Druck bleiben und als Referenzwährung Gold weiter steigen lassen. Trotz Portugal ist der Euro stabil. Man fokusiert sich eben wieder auf die Probleme Amerikas, die noch größer als die im Euroraum sind.  
-----------
Letzter Trade für das Rohstoffperformancedepot: Kauf: WKN: A0JD69

3531 Postings, 5410 Tage flumi4Na also

 
  
    #130
08.04.11 06:15
Ich hätte mich auch sehr gewundert, wenn nach einer Zinserhöhung im Euroraum der Goldpreis unter Druck geraten wäre. Deine Experten haben sich als Dilettanten geoutet googlebing lol
-----------
Letzter Trade für das Rohstoffperformancedepot: Kauf: WKN: A0JD69

3531 Postings, 5410 Tage flumi4Jetzt mal ehrlich

 
  
    #131
08.04.11 11:44
Wie kann man eine Zinserhöhung im Euroraum mit fallenden Goldpreisnotierungen assoziieren?
-----------
Letzter Trade für das Rohstoffperformancedepot: Kauf: WKN: A0JD69

732 Postings, 3516 Tage SOS10Ohne das man Ahnung hat geht das prima!

 
  
    #132
08.04.11 11:48
 

1627 Postings, 3232 Tage BiowolkeWo keine Blase ist

 
  
    #133
1
08.04.11 12:25

kann auch keine platzen!

Dafür braucht man nicht zu studieren - Ist doch ne logische und für Jeden nachvollziehbare Sache oder?

 

5115 Postings, 5004 Tage ackerob blase oder nicht

 
  
    #134
1
14.04.11 11:42
es gibt auch alternativen zu edelmetallen.

wie wärs mit qualitätsrotwein ;-) mit 35 jähriger lagerfähigkeit!
mhm, den kann man sogar noch trinken.
;-))  

3531 Postings, 5410 Tage flumi4Gold hat sich von der Saisonalität

 
  
    #135
3
14.04.11 11:57
schon lange abgekoppelt. Deshalb wird Gold imho bereits in den nächsten Wochen 1500 USD erreichen.

Eine Alternative im Investmentbereich wäre allerdings Eisenerz (dunkelblaue Linie). Aber nur Unternehmen mit geringen Produktionskosten kaufen. Dann hat man einen guten Puffer für eventuelle Preisrückschläge:

ariva.de
-----------
Letzter Trade für das Rohstoffperformancedepot: Kauf: WKN: A0JD69

1627 Postings, 3232 Tage BiowolkeProblem bei Eisenerz

 
  
    #136
14.04.11 15:59

ist der Lagerplatz

 

597 Postings, 3587 Tage stahleisenIch bin investiert!

 
  
    #137
14.04.11 16:19
Und zwar sowohl in erstklassigem Rotwein als auch in Eisenerz. Beim Erz sind die Mengen aber eher weniger erwähnenswert. ;D

Mit Rotwein wäre ich übrigens sehr vorsichtig. In den 1990er Jahren gab es eine riesige Spekulationsblase, insbesondere bei Bordeaux-Topqualitäten. Vor Allem die Japaner (!!) kauften alles zu jedem Preis. Viele Leute in Europa haben versucht, damit längerfristig viel Kohle zu machen und sind gehörig aufs Gesicht gefallen, als die Preise Mitte des letzten Jahrzehnts wegbrachen, wahrscheinlich weil die Käufer festgestellt hatten, dass es gute Rote auch woanders gibt. Naja, wie schon gesagt, man kann sie ja auch selber trinken. :D

Wer da in den 1980ern und 90ern dann statt zwei Flaschen Mouton Rothschild einen Krügerrand gekauft hat, der ist jetzt fein raus. Zudem besteht beim Wein das Risiko, dass der nicht mehr gut ist.  

2 Postings, 3083 Tage IchmagkeinePolitikerBlop ?

 
  
    #138
3
14.04.11 18:11

Ja wann platzt die Blase nun?

Dazu müsste es wohl erst mal eine Blase sein.

Wenn man sich die letzten 2 Jahre genauer anschaut hat eine große Umverteilung von Gold aus den Baktresoren hin zu Privateigentümern gemacht ich kenne eigentlich niemanden der nicht jetzt was zuhause liegen hat daran wird sich auch so schnell nichts ändern die totgesagte "Krise" ist noch lange nicht vorbei und Fukushima und der Beginn des 3.WK in Lybien geben  dem ganzen noch den Rest.

Die Privatleute werden sich hüten Ihre Bestände auf den Markt zu werfen schon gar nicht wenn der Preis jetzt fällt daher kann gar keine Blase platzen die institutionellen können höchstens mal den Preis drücken was aber nur die Umverteilung zu den Privaten beschleunigt.

 

5115 Postings, 5004 Tage ackermeine güte

 
  
    #139
1
15.04.11 12:46
bei den goldpreisen wirds einem ja schwindlig. ;-)

das ist doch nur metall. ;-))

verkauft es und macht etwas sinnvolles damit.

weltreise,puff,versaufen,verfressen u.s.w.  

3531 Postings, 5410 Tage flumi4@biowolke

 
  
    #140
18.04.11 06:30
wer sagt denn, daß du physisch kaufen sollst ? lol
-----------
Letzter Trade für das Rohstoffperformancedepot: Kauf: WKN: A0JD69

96 Postings, 3176 Tage manzetGold

 
  
    #141
18.04.11 10:10

 Die Erdbevölkerung hat Fahrt aufgenommen und mit dieser wächst der Goldbedarf.

Rechnen Sie doch einfach mal nach, oder wissen Sie garnicht wieviele Menschen es zur Zeit gibt?

 

302 Postings, 4767 Tage Harry Hamburgmanzert

 
  
    #142
18.04.11 17:30
Das Problem ist nur, die Bevölkerungsgruppen die wachsen haben kein Geld um Gold zu Kaufen.  

597 Postings, 3587 Tage stahleisenKein Geld?

 
  
    #143
3
18.04.11 17:57
Harry Hamburg, das ist Unfug. Natürlich haben diese Menschen Geld genug, um Gold und Silber zu kaufen und sie tun es auch. Selbstverständlich nicht unbedingt Kilobarren oder Unzen, wie viele hier das tun. Aber Dinar (4,25 g aus 917/1000 Gold) oder Dirham (2,97 g aus 999,5/1000 Silber) sind zum Beispiel Geldstücke, mit denen heute schon wieder in Indonesien und Malaysia gezahlt wird. Und es gibt auch halbe Dinar sowie halbe und sogar 1/6 Dirham. Letztere sind aus knapp 0,5 g Feinsilber. Und das können sich auch diese stark wachsenden Bevölkerungsgruppen leisten.  

1627 Postings, 3232 Tage Biowolke@stahleisen

 
  
    #144
2
18.04.11 20:04

dein Posting trifft es genau: Es spielt keine Rolle wie groß man einsteigt. Hauptsache man zweigt das was man kann aus dem Papiergeldsystem ab! Ich höre auch immer wieder das Argument das es sich nicht lohnt 1/10 Unzen Gold oder nur 1-2 Unzen Silber im Monat zu kaufen! Das ist Unsinn! JEDES GRAMM EDELMETALL wird beim Platzen der Fiat-Geldblase auf alle Fälle mehr wert sein als das Fiat-Geld!

 

597 Postings, 3587 Tage stahleisenBiowolke, die hier haben es begriffen!

 
  
    #145
2
18.04.11 20:32
Denn dort wurde schon in 2010 NICHT eine goldgedeckte Währung eingeführt. Nein, diese von vielen von uns als "primitive Dummköpfe" angesehenen "Drittwelt-Hinterwäldler" haben den konsequentesten Schritt getan: Einführung der Gold- und Silberwährung!

http://www.goldreporter.de/...-reine-edelmetall-wahrung-ein/gold/845/  

597 Postings, 3587 Tage stahleisenzu # 119

 
  
    #146
3
20.04.11 08:28
Tja, semico, das war's dann wohl. Die 1500 haben wir gesehen. Dein "Trend" war ein Griff ins Klo.

Hoffentlich hat dem niemand Glauben geschenkt. Wenn doch, demnächste besser vorher mal im Forum schauen, wer da welche Empfehlungen gibt. Dann hätte man in dem Fall schnell gewusst, dass es nur weiter bergauf gehen kann mit dem Goldkurs.

Und ich hoff mal dass jetzt nicht das Gewimmere kommt vonwegen "...aber in Euro war die Entwicklung nicht so dolle...." oder "... diesundjenes konnte man ja nicht vorhersehen...".  

1627 Postings, 3232 Tage Biowolke@semico

 
  
    #147
1
20.04.11 08:44

die 1500 hatten wir jetzt! Und? Bist du nun so ehrlich zuzugeben, das du den Trend falsch erkannt hast ?

 

1317 Postings, 3944 Tage Dustytrader...

 
  
    #148
20.04.11 08:48
Das Top im Bullenmarkt kann keiner sehen. Jeder der es versucht wird sich die Finger verbrennen - und das sind eine Menge Leute beim Gold.  

3531 Postings, 5410 Tage flumi4@Mein Beitrag #135

 
  
    #149
1
20.04.11 10:39
das ging schnell. Das Momentum ist stärker als gedacht. Die Rally wird noch weitaus höher gehen.  
-----------
Letzter Trade für das Rohstoffperformancedepot: Kauf: WKN: A0JD69

73 Postings, 3086 Tage nur ichSemico

 
  
    #150
1
20.04.11 13:24
Steht der Begründer dieses Thread noch immer in der Ecke und schämt sich ?  

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 >  
   Antwort einfügen - nach oben