Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gold/Edelmetall wann platzt die Blase 1420$


Seite 3 von 9
Neuester Beitrag: 09.10.13 18:06
Eröffnet am: 24.02.11 09:13 von: semico Anzahl Beiträge: 225
Neuester Beitrag: 09.10.13 18:06 von: stksat|burtsc. Leser gesamt: 75.438
Forum: Börse   Leser heute: 13
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

7914 Postings, 5629 Tage semicoShort 1350 im Geld du Schlaumeier

 
  
    #51
26.02.11 18:08
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

597 Postings, 3584 Tage stahleisenNa und?

 
  
    #52
2
26.02.11 18:45
Was spielt das für eine Rolle? Eine Zahl ist eine Zahl ist eine Zahl.  

7914 Postings, 5629 Tage semicoWitzbold bleib besser beim Gold da kannst

 
  
    #53
26.02.11 18:55
du nicht viel falsch machen denn mit OS hast du es wohl nicht.

Nur eine Zahl :-))
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

8889 Postings, 4837 Tage petrussSo,

 
  
    #54
3
27.02.11 22:47
habe eben mein Gold nachgewogen und kein Gramm fehlt. Selbst bei einer Konsolidierung wird es nicht weniger wiegen oder muss ich dann was abziehen?  

302 Postings, 4764 Tage Harry Hamburgx

 
  
    #55
1
27.02.11 23:22

petruss,

bei dieser Argumentation könnte ich auch sagen, bei meinen 50€ Schein in der Geldbörse steht 50€ darauf, und auch nächstes Jahr ist er 50€ Wert.

Gold hat sicherlich immer einen Wert, bloß wie hoch dieser in der Zukunft ist kann keiner sagen.

Experten hatten Anfang der achziger einen Goldpreis von bis zu 3000 DM vorausgesagt, Pustekuchen der Preis hatte sich dann halbiert.

Der Goldpreis richtet sich eben nach Angebot und Nachfrage, wenn die Bevölkerungen Angst vor einer Wirtschaftskrise haben kaufen sie, wenn nicht legen sie ihr Geld in bessere Anlagen an.

Denn Gold bringt keinen Wertzuwachs wenn man es bunkert.

 

597 Postings, 3584 Tage stahleisenzu # 55

 
  
    #56
5
28.02.11 08:11
Na den letzten Satz kannst Du angesichts der Entwicklung der letzten Jahre wohl getrost unter Hohngelächter der Goldanleger in die Tonne klopfen.

Ansonsten gebe ich Dir vollkommen Recht. Angebot und Nachfrage bestimmen zumindest zu einem großen Teil den Preis. Und wenn man mal die Nachfrageseite betrachtet, dann hat sich da eben im Vergleich zu Anfang der 1980er Jahre Erhebliches getan. Damals waren China und Indien dritte Welt, heute sind es florierende Wirtschaftsgiganten. Gleiches gilt für die Wirtschaften vieler Länder in Asien. Und hunderte von Millionen von Menschen dort haben erstmals die Möglichkeit, sich für ihr Alter mittels Geldanlage abzusichern. Und dann geh mal nach Asien und frage die Leute dort, wie sie ihr Geld anlegen, wenn sie ein Dach überm Kopf und genug zu Essen haben und dann noch was zu viel haben. Ich hab das getan bei Chinesen, Indern, Vietnamesen, Koreanern, Thailändern, Usbeken, Tadschiken, Russen und etlichen Anderen. Und dabei habe ich immer nur eine durchgehende Antwort bekommen: Gold. Die Nachfrage ist also schon mal gesichert, zumal die nationalen Banken dieser Länder mittlerweile ebenfalls als Nettokäufer auftreten.

Fazit: mit der Halbierung des Goldpreises wird es wohl nichts mehr werden. Allenfalls werden wir ein paar kleinere Konsolidierungen hier und da erleben und später eine Stagnation des Preises auf hohem Niveau.

Was #53 angeht, nö, da hast Du vollkommen Recht. Wenn ich zocken will, und ich bin dem weiß Gott nicht abgeneigt, dann kaufe ich sicher keine Optionsscheine, um mich von Banken bescheißen zu lassen. Da gibt es bessere Möglichkeiten. Und das nicht, weil ich nicht verstehen würde, wie OS funktionieren, sondern gerade WEIL ich es verstanden habe.  

38 Postings, 3135 Tage Donp1964Vergleiche

 
  
    #57
3
28.02.11 12:03

Einfach ein paar statistische Ziffern zum Vergleich All time high 1980 und Situation jetzt:

1) 1980 gab es 4,4 Mrd Menschen auf dem Planeten. Das Verhältnis Gold/Erdenbürger lag bei ca 27g .Jetzt sind wir 7 Mrd Menschen und das Verhältnis liegt bei 22g.

2)Das all time high 1980 lag bei 751 Usd. Nimmt man den VPI 76 so lag dieser um den Faktor 2,2 niedriger als jetzt, das entspricht einem vergleichbaren Wert von 1652 Usd/ Unze Gold heute.

3)1974 hatten wir eine Inflation von 9,5% die auf 3,4% 1980 gefallen ist.Also waren Inflationsängste damals nicht der Preistreiber so wie jetzt.

Der Schuldenstand in Österreich betrug 1980 35% und jetzt 70% (Eu weit 80%). Also auch die Angst vor der Staatspleite war damals marginal.

In den Usa ist es ähnlich:

1980 Budgetdefizit unter 4% 2009 Budgetdefizit über 11%. Schuldenstand Usa 1980  35%, 2011 über 100%. Die US Pleite ist absehbar.

Betrachtet man dieses wirtschaftliche Umfeld ist die Blasenbildung beim Goldpreis 1980 logischer zu verstehen und in keinster Weise mit jetzt zu vergleichen.Die wirtschaftlichen Risken waren damals weit aus besser überschaubarer. Heute weiss niemand welche Bomben noch in den Banken ticken, aber eines ist klar , die Staaten werden nicht mehr die Kraft haben irgend jemand zu retten.

Jetzt müsste man den Retter retten, aber wer soll das machen?? Und sol lange das nicht geklärt ist wird es nur eine Richtung geben für den Goldpreis...Nach oben...

 

 

 

122 Postings, 3270 Tage CheSunny1350 am Jahresende?

 
  
    #58
3
28.02.11 12:50
wohl nicht!

Wie schon geschrieben bei Post 46. Dieses System wird sich selbst vernichten. Dazu hier mal ein Interessanter Link: http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/7355-zins-und-zinseszins-

Ich denke auch nicht, das ein Kurs von unter 1200 überhaupt noch zu stande kommt. Wenn der Preis für Gold sinkt, (kp wie auch immer das passieren könnte) werden sofort viele nachkaufen und ein weiteres absinken verhindern. Der Preis geht nach oben.

Die ganze Krisengeschichte ist auch noch lange nicht vorbei. Wenn es richtig knallt wird der Drang nach Gold noch höher sein. und das Papier Geld verliert noch mehr Wert, weil immer mehr gedruckt wird.

Ich denke: Min 1500 zum Jahresende, außer wenn die richtige Krise dieses Jahr noch kommt. Dann weitaus mehr. Und Silber wird sich weiterhin immer mehr anpassen. bisher völlig unterbewertet.

bg  

302 Postings, 4764 Tage Harry Hamburgstahleisen

 
  
    #59
28.02.11 22:28

Was meinen Satz das Gold keinen Wertzuwachs hat wenn man es bunkert heissen soll,

jemand kauft z.B 33 Unzen Gold, und legt sie im Tressor und wartet,

In den Jahren wo er wartet bekommt er für die Stücke keine Erträge ausbezahlt, will er nach einen Jahr gut 1300€ haben, kann der Aktionär das von seiner Dividende zahlen, der Goldbesitzer muss einen Krügerrand verkaufen.

In der Theorie hieße dieses nach 33 Jahren wären alle Unzen weg, wärend der Aktienbesitzer noch sein ursprüngliches Kapital hat.

Praktisch bei Aktien und auch bei anderen Anlagen wächst der Ertrag durch den Zinseszins Effekt, den es bei Rohstoffen wie Gold und Silber nicht gibt.

Und die Argumentation stimmt das Gold immer einen Wert behält, doch damit richtig Geld verdienen tut man nur wenn man es auch mal wieder verkauft.

Andere Argumente das auf jeden Erdenbürger nur 22 gr Gold kommen, mag zwar richtig sein, bloß die wirklich Gold haben wollen und auch kaufen können, deren Prozentsatz ist klein.

Was das wachsen der Weltbevölkerung angeht, bisher hatte dieses auf den Goldpreis nicht wirklich einen Einfluß.

Aber schätze mal wie alle Streitfragen wird sich dieses mit der Zeit zeigen wer recht hatte.

 

597 Postings, 3584 Tage stahleisenInteressant, Harry, aber

 
  
    #60
1
01.03.11 12:23
was Du natürlich bei Deiner Milchmädchenrechnung dummerweise außen vor lässt, ist die Tatsache, dass die Dividendenrendite bei jeder Auszahlung vom Aktienkurs abgezogen wird. Dadurch sind wir wieder pari, denn entwickelt sich die Aktie nicht weiter, ist auch von derselben bald nichts mehr vorhanden. Es gibt auch Aktien, die nie oder über viele Jahre keine Dividende gezahlt haben (beispiel: Microsoft). Da ging dann der Zugewinn wie beim Gold ebenfalls nur über den Kurs. Kurzum: Dein Argument ist keines.

Zitat semico am  25.02.11 um 09:01: "Ohh da sind sie gewesen die 1410 und jetzt habe ich wirklich recht dann sollte es nun runter 1385 dann 1376 dann 1350 und 1310
wären die etappenziele"

Sieht im Moment eher danach aus, als ob die 1410 eine Unterstützung wären und nicht ein Widerstand.  

38 Postings, 3135 Tage Donp1964ohh gleich platzt die Blase :-))

 
  
    #61
01.03.11 12:36

1418,70 schon erreicht

 

38 Postings, 3135 Tage Donp1964uuups 1421 Usd

 
  
    #62
01.03.11 14:34

Blase doch nicht geplatzt :-))

 

911 Postings, 3991 Tage Silber 2Erst

 
  
    #63
01.03.11 14:36
kommt die 1600 Doller  

38 Postings, 3135 Tage Donp1964@semico

 
  
    #64
1
01.03.11 16:44

Wir klettern immer weiter und weiter mit dem Goldpreis...Immer noch davon überzeugt, dass es eine Blase ist?Oder ist die Blase eher die völlig aufgeblähte bunte Scheinchenwirtschaft??

 

8889 Postings, 4837 Tage petrussHarry Hamburg

 
  
    #65
3
01.03.11 18:12
"Denn Gold bringt keinen Wertzuwachs wenn man es bunkert."

Also meins hat ein erheblichen Wertzuwachs und zwar ein steuerfreien.  

8889 Postings, 4837 Tage petruss1429$

 
  
    #66
01.03.11 18:16
Da scheint ja heute eine große Nachfrage zu sein. Semico kauft wohl fett ein???  

146 Postings, 3724 Tage kaese2002nee der verbilligt :D

 
  
    #67
1
01.03.11 19:20
 

38 Postings, 3135 Tage Donp1964War da jetzt nicht gerade das ATH?

 
  
    #68
01.03.11 19:31
 

7827 Postings, 4964 Tage louisanerJa wo platzt sie denn?

 
  
    #69
01.03.11 19:51
-----------
wewewe.diesistkeineaufforderungzuirgendetwas.de

7914 Postings, 5629 Tage semicowir sind grad mal 1 % gestiegen seit ich den

 
  
    #70
02.03.11 10:20
Thread geöffnet habe und Ihr frotztelt schon wie bekloppt muß man den sein bei 1 % ?
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

122 Postings, 3270 Tage CheSunnyes geht ja nicht nur

 
  
    #71
02.03.11 11:13
um diesen thread, aber schau dir mal die anderen an, die 2008 eröffnet wurden  

597 Postings, 3584 Tage stahleisen@semico

 
  
    #72
1
02.03.11 12:13
Es geht nicht um das mickrige Prozent Preissteigerung. Es geht um Deine (!) als durchaus unabwendbar lesbare Behauptungen, dass

1. bei 1420 $ die "Goldblase" platzt und

2. bei 1410 ein Widerstand gewesen sei, dessen Passieren zum sofortigen Absturz bis auf mindestens 1310 $, wenn nicht sogar bis 1000 $, führen wird.  

135 Postings, 3149 Tage googlebingLöschung

 
  
    #73
02.03.11 12:16

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 26.06.13 13:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Nachfolge-ID der Werbe-ID rechner1

 

 

38 Postings, 3135 Tage Donp19641% Goldpreisanstieg ist mehr...

 
  
    #74
02.03.11 15:32
...als ich auf einem Sparbuch in einem Jahr bekomme..

Wie bekloppt muss ich sein wenn ich da nicht Gold kaufe :-))  

1317 Postings, 3941 Tage DustytraderDieser Thread

 
  
    #75
02.03.11 15:36
hatte auch eine schöne Performance:

http://www.ariva.de/...ge_des_Jahrzehnts_t356317?search=gold%20l%FCge

;-)  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben