Glaubt Ihr CHARTTECHNIK ?


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 06.11.08 11:58
Eröffnet am: 20.09.07 18:41 von: Gurbet Anzahl Beiträge: 34
Neuester Beitrag: 06.11.08 11:58 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 3.313
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 >  

525 Postings, 4768 Tage GurbetGlaubt Ihr CHARTTECHNIK ?

 
  
    #1
2
20.09.07 18:41
Wer kann mir freundlich antworten? Lächeln

1.Frage:
Welche Indikatoren muss ich an der Börse beobachten, bevor ich eine Aktie kaufe oder verkaufe. Zum Beispiel : StochRSI oder Macd

2. Frage :
Welche Indikatoren bei Trend muss man beobachten? Moving Averages (MA) DMI (Directional Movement Index) / ADX (Average Directional Index) u.s.w

3. Frage :
Gibt es solchen INDIKATOR dass eine Aktie als Charttechnik in Zukunft steigen oder fallen zu erkennen?

4.Frage:
Glaubt Ihr wirklich CHARTTECHNIK ?

Vielen Dank im Voraus.
 
8 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

12829 Postings, 4921 Tage aktienspezialistCharttechniker versuchen das beste CRV

 
  
    #10
5
20.09.07 22:33
herauszufinden, wie Hardy schon sagt, wir handeln Wahrscheinlichkeiten, jeder muß bei den Indikatoren für sich selbst herausfinden, welches die beste Einstellung ist, nach der er handelt und vor allen Dingen die richtige Zeitebene. Letztlich heißt es beim Charttechniker auch nur: wenn, dann; wenn nicht, dann nicht  

1132 Postings, 4963 Tage centy01@ Gurbet

 
  
    #11
5
20.09.07 22:36
du hast ja schon viel gelesen, aber eins ist sicher,die die viel schreiben, vor allem BB`s leben eher vom Verkauf ihrer Schreiberei und nicht von ihren so treffenden Analysen.
Eine Garantie gibt es an der Börse nicht, ich hab mich aber immer an eins gehalten, setz dir ein Verlustlimit und halte dich strikt daran, denn es ist besser einen geringen Verlust zu realisieren als einen großen auszusitzen.  

12829 Postings, 4921 Tage aktienspezialistund bei BMW habe ich einen der Haupttrends

 
  
    #12
4
20.09.07 22:37
woanders als Godmode, deshalb hat's ja bei denen auch nicht geklappt (bei BMW)

http://www.ariva.de/...n_insbesondere_t211904?pnr=3592849#jump3592849  

525 Postings, 4768 Tage GurbetCRV = Chance / Risiko Verhältnis

 
  
    #13
1
20.09.07 22:44
Chance/Risiko-Verhältnis (CRV)
Auch Gewinn/Verlust-Verhältnis genannt. Ein Aktienkauf (bzw. Leerverkauf) lohnt sich nur dann, wenn die Chance auf einen möglichen Kursgewinn höher ist als das Risiko eines Verlustes. Für die Berechnung des CRV wird das mögliche Kursziel durch den möglichen Verlust dividiert. Das Kursziel ergibt sich meistens aus einer vollendeten charttechnischen Formation. Das Risiko ist der Abstand vom Kurs, zu dem die Aktie gekauft wurde, und der gesetzten Verlustbegrenzung (Stop-Loss).

Das CRV sollte mindestens 4 betragen, d.h. das mögliche Kursziel zum Aktienkauf (bzw. Leerverkauf) sollte mindestens 4 Mal so groß sein, wie ihre Verlustbegrenzung (Stop-Loss). Wird diese Regel strikt eingehalten, so reicht es, dass man lediglich jedes 5 Mal "richtig liegt" (ohne Berücksichtigung der Transaktionskosten), um immer noch ein ausgewogenes Verhältnis von Gewinnen und Verlusten zu haben. Mit einem hohen CRV können sie trotz einer schlechten Trefferquote eine gute Performance erzielen.

 

1132 Postings, 4963 Tage centy01man kann auch...

 
  
    #14
2
20.09.07 22:50
zehnmal und womöglich öfter verlieren, und dann?
Ich hab auch schon zehnmal hintereinander gewonnen.
aber auch schon oft verloren.
Ein guter Spieler hat eine ausgewogene Bilannce und läßt auch mal ein spiel ohne sich laufen.  

525 Postings, 4768 Tage GurbetGuten nacht!

 
  
    #15
1
05.10.07 22:32
Hallo,

Ich suche ein Programm mit dem ich in die ChartAnalyse einsteigen kann. D.h. es soll preislich für einen Privatnutzer erschwinglich sein !

Gibts irgendwelche Empfehlungen von euch ??

Bin für jeden Hinweis dankbar !  

8298 Postings, 6838 Tage MaxGreenDie Charttechnik ist für den Trader das gleiche

 
  
    #16
1
05.10.07 22:52
wie der Blindenhund für den Blinden.  

12829 Postings, 4921 Tage aktienspezialistschau mal hier vorbei

 
  
    #17
3
05.10.07 23:41
http://www.tradesignalonline.com
http://www.prorealtime.com/de/  

2460 Postings, 4952 Tage fritz01naja, erstmal ist es gar nicht so schlecht,

 
  
    #18
1
06.10.07 02:41
die Idee grundsätzlich zu verstehen, und da kommt man nach wie vor nicht so ohne weiteres an J.J. Murphys "Technical Anaysis" vorbei.  

2460 Postings, 4952 Tage fritz01und noch ein "l" dazu

 
  
    #19
06.10.07 02:47

1066 Postings, 4986 Tage wolle 56105 videos zur charttechnik

 
  
    #20
3
06.10.07 05:36
http://www.godmode-trader.de/interaktiv/index.php?idc=513|514|520|517|518|515|512|519|516|528&idaut=0&page=26  

55608 Postings, 4638 Tage heavymax._cooltrad.die beste Charttechnik kann u.soll das persönliche

 
  
    #21
06.10.07 14:51
Gespür für eine Aktie nicht ersetzen. Oftmals geschieht eben genau das Gegenteil, was eigentlich "Charttechnisch" hätte eintreten sollen. Gruß,heavymax._cooltrader    

525 Postings, 4768 Tage GurbetDAX Analyse

 
  
    #22
1
14.10.07 00:22

525 Postings, 4768 Tage GurbetMoving Averages Give Structure

 
  
    #23
2
14.10.07 00:49

2626 Postings, 4746 Tage bb28charttechnik funktioniert

 
  
    #24
11.12.07 14:18
natürlich in einheit mit fundamentalanalyse
bei mir jedenfalls
ich ermittle damit einstiegs und ausstiegspunkte
konzentriere mich ausschließlich auf steigende werte
für fallende kurse möchte ich keine aussage treffen

-----------
Neid muß man sich erarbeiten,Mitleid gibts umsonst

245706 Postings, 5331 Tage buranja gut

 
  
    #25
11.12.07 16:38
ich haue ,sobald wieder Kohle reingekommen ist ,voll auf die Hupe.
Dann fange ich an und kümmere mich um diese Aktie ,ein wenig Jammern ,ein wenig Schimpfen und mit viel Glück gibt es dann meistens keinen Gewinn.;-)  

525 Postings, 4768 Tage GurbetHier eine nette Link-Sammlung

 
  
    #26
2
14.02.08 11:14

www.investorman.com/finance/links.php

 

525 Postings, 4768 Tage GurbetWas steckt hinter dem "Hexensabbat"?

 
  
    #27
17.08.08 19:17
Was steckt hinter dem "Hexensabbat"?

Viermal im Jahr, nämlich jeweils am dritten Freitag im März, Juni, September und Dezember ist an den Börsen "Hexensabbat" oder "Triple Witch Day" Dann verfallen an den Börsen der Dax-Future, die Aktien- und Dax-Optionen. "Das ist der Moment, in dem die Hexen tanzen"! Das bedeutet: An diesem Tag reagiert die Börse meist mit heftigen, aber auch sehr kurzfristigen Kursabänderungen.  

2232 Postings, 4972 Tage TraderonTourGurbert dein Link

 
  
    #28
1
17.08.08 20:03
zur "Link-Sammlung" enthält laut meinen Virenprogrammen Viren...
-----------
Mit freundl. Grüßen TraderonTour

33202 Postings, 5410 Tage Jutobei rohstoffexplorern

 
  
    #29
2
17.08.08 20:10
jedenfalls,
kannste charttechnik völlig vergessen.
das ist  meine erfahrung
-----------
die menschen werden kleiner,
wenn man sie unter die lupe nimmt

3873 Postings, 4245 Tage TGTGTIch halte Charttechnik

 
  
    #30
1
17.08.08 20:37
durchaus für sinnvoll, denn z.B. das brechen eines Aufwärtstrends, was wiederrum für einen Verkauf spräche, ist auch des öfteren ein Zeichen für fallende (das brechen des Abwertstrends folglich für steigende) Kurse.
Diese treten dann meist auch ein (das ist zumindest meine Erfahrung).
Aktuelles Beispiel wäre der Euro/Dollar Kurs. Seitdem der Aufwertstrend im Bereich zwischen 1,53 und 1,55 gebrochen ist, ging es beim Euro nur nach unten.

Allerdings ist in der momentan schwierigen und schnell wechselnden Lage an den Finanzmärkten die Charttechnik nicht die beste Wariante um Werte zu analysieren.
Denn die Aufs und Abs führen stendig zum brechen von kurzfristigen Trends.

Aber langfristig ist die Charttechnik auf jeden Fall ein wichtiger Faktor, den man, meiner Meinung nach, nicht ausschließen sollte.
 

3469 Postings, 4688 Tage KnitzebreiCharttechnik ist so sinnvoll wie

 
  
    #31
1
17.08.08 20:57
Horoskop-Lesen...

:))
-----------
"Vorwärts immer, rückwärts nimmer...und das ist auch gut so: Hauptsache arm, aber sexy !"
Klaus Wowereit (SPD) / Erich Honecker (SED)

3469 Postings, 4688 Tage Knitzebreiund beide haben viel gemeinsam:

 
  
    #32
2
17.08.08 21:04
zum Beispiel gehen die Vertreter beider Zünfte her und forumlieren jeweils so, dass es letztendlich immer passt...

:))  
-----------
"Vorwärts immer, rückwärts nimmer...und das ist auch gut so: Hauptsache arm, aber sexy !"
Klaus Wowereit (SPD) / Erich Honecker (SED)

525 Postings, 4768 Tage Gurbetwiderstand und Unterstützung

 
  
    #33
06.11.08 11:47
Wie rechnet man widerstand und Unterstützung an der Börse?  

60823 Postings, 5808 Tage Anti LemmingGurbet

 
  
    #34
2
06.11.08 11:58
Der Widerstand befindet sich in den Köpfen der Käufer. Die Unterstützung erhalten ex-Aktionäre beim Sozialamt.  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben