Gewinnwarnungssaison hat begonnen!


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 30.01.05 14:14
Eröffnet am: 06.07.04 16:14 von: ecki Anzahl Beiträge: 2
Neuester Beitrag: 30.01.05 14:14 von: moya Leser gesamt: 2.282
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

51341 Postings, 7601 Tage eckiGewinnwarnungssaison hat begonnen!

 
  
    #1
06.07.04 16:14


Grüße
ecki  

1003887 Postings, 6283 Tage moya IT-Investitionsverhalten verbessert sich weiter

 
  
    #2
30.01.05 14:14

 'IT-Investitionsverhalten hat sich weiter verbessert'- VERITAS-Chef
 
MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) -

Der US-Softwarehersteller VERITAS hat sich positiv zur Branchenkonjunktur geäußert. "Das IT-Investitionsverhalten hat sich weiter verbessert", sagte VERITAS-Chef Gary Bloom im Gespräch mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Vor allem bei großen Vertragsabschlüssen mit einem Auftragsvolumen von mehr als einer Million US-Dollar sei ein positiver Trend zu beobachten.


"Während wir in Europa (EMEA) und im Asien-Pazifik-Raum im abgelaufenen Quartal um 40 Prozent gewachsen sind, war in den USA vor dem Hintergrund der Kriegsanstrengungen eine gewisse Schwäche im öffentlichen Sektor auszumachen", sagte Bloom. Die Konsolidierung im US-Telekomsektor habe sich zudem als "ein bisschen herausfordernd" erwiesen. Insgesamt ist der Umsatz von VERITAS im abgelaufenen Quartal um 14 Prozent gewachsen - auf einen neuen Rekordwert von 574 Millionen Dollar. Das Deutschlandgeschäft sei sehr stabil. "Deutschland ist aber sicher nicht unser am schnellsten wachsender Markt in Europa."


ÜBERNAHME DURCH SYMANTEC POSITIV AUFGENOMMEN
Die im Dezember bekannt gegebene Übernahme durch die auf IT-Sicherheit spezialisierte Symantec Corp. sei von den Kunden positiv aufgenommen worden, wie das Ergebnis des abgelaufenen Quartals zeige. Rund die Hälfte der Vertragsabschlüsse erfolge in der Regel erst im letzten Monat des Quartals und VERITAS habe die Markterwartungen klar übertroffen.


"Es gibt kein Szenario, in dem ein Wettbewerber unsere Strategie kopieren könnte", sagte Bloom. "Wir sind beide Marktführer in unserem jeweiligen Bereich und ich gehe nicht davon aus, dass sich die Wettbewerbslandschaft dramatisch verändern wird." Das fusionierte Unternehmen biete den Kunden Lösungen für die beiden größten Probleme, die Firmenkunden hätten: die Sicherung ihrer EDV und deren ständige Verfügbarkeit.


KLARSTELLUNG ZUM AUSBLICK - ÜBER ERWARTUNGEN
Der Ausblick auf das laufende Geschäft hatte bei Bekanntgabe der Zahlen für Verunsicherung gesorgt. VERITAS stellte den Anlegern am Freitag für das laufende Quartal 18 bis 20 Cent Gewinn pro Aktie in Aussicht. Analysten hatten jedoch im Schnitt mit 23 Cent gerechnet. "Unser Ausblick auf die Gewinnentwicklung enthält spezifische fusionsbedingte Aufwendungen in Höhe von 15 Millionen bis 20 Millionen Dollar", sagte Bloom. "Wenn man sie herausrechnet, kommt man auf 23 bis 25 Cent pro Aktie. Dieser Wert liegt über den Erwartungen", sagte Bloom.
Dass der Überschuss im abgelaufenen Quartal um 32 Prozent niedriger lag als im vergleichbaren Vorjahresquartal, erkläre sich aus Steuervorteilen in Höhe von 95 Millionen US-Dollar im vergangenen Jahr.
Gruß Moya

 

   Antwort einfügen - nach oben