Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gewinne bei Lenzing mitnehmen und zu Höchstk.verk.


Seite 3 von 7
Neuester Beitrag: 15.07.19 23:36
Eröffnet am: 05.12.06 10:36 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 152
Neuester Beitrag: 15.07.19 23:36 von: Katakuna Leser gesamt: 66.044
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

430 Postings, 1076 Tage Sylar88jetzt gehts los

 
  
    #51
11.10.17 15:10
Berenberg reduziert für Lenzingh die Empfehlung von Kaufen auf Halten - und das Kursziel von 185,0 auf 140,0 Euro. Euro.

Die ganzen Analysten werden die Kursziele immer weiter runtersetzen. Fairer Wert von Lenzing liegt bei unter 100 Euro. Die Erste Bank wird den Kurs auch noch nach unten drücken, um die ganzen k.o's / Optionen auszuknocken. Bei 109-112 sind ja einige und sogar ziemlich gut gekauft.
 

430 Postings, 1076 Tage Sylar88nicht schlecht

 
  
    #52
18.10.17 00:34
der Kurs wird immer weiter runtergedrückt. Bald sind die Erste Bank K.o. Scheine um die 111 Euro wertlos. (sind wie bereits erwähnt gut gekauft worden) Nächster Halt dann bei 98/99 Euro - da werde ich meine erste Position kaufen.  

52 Postings, 754 Tage Padre PioLenzing

 
  
    #53
18.10.17 10:43
Ab 105€ abwärts ist es mir Wert Lenzing ins Depot zu legen. Auf diesem Level liegt auch das zyklische Hoch aus 2011 das jetzt zu einer wichtigen Unterstützung wird.
Ich habe auch kein Problem damit Lenzing mehrere Jahre zu halten, bin überzeugt von dem Unternehmen, kann mir aber auch durchaus vorstellen dass die Bullen von der psychologisch wichtigen 100€ Marke schnell mal eine flotte 30-40%ige Rallye starten.  

430 Postings, 1076 Tage Sylar88...

 
  
    #54
18.10.17 23:00
Das Unternehmen funktioniert und die Zahlen sind auch dementsprechend ok. Hohe Eigenkapitalquote, Gewinne/Umsätze sind bis jetzt auch in einem positiven Rahmen. Bin gespannt ,wie die Ergebnisse des vom dritten Quartal sein werden (15.11.2017) Ab dann könnte es wieder einen guten Anstieg nach oben geben.

Meine Sicht der Dinge ist diejenige, dass der derzeit generell die ganzen Firmen im Atx-überbewertet sind und ich halte mich deshalb sehr zurück was Käufe angeht. Lenzing war nie 140-180 Euro wert. Aber alles ist nach oben gegangen und auch Lenzing ging steil rauf. Ist nicht die ,,Schuld'' von Lenzing selbst. Jetzt haben einige größere Investoren verkauft, die kleineren Investoren sind nach gezogen und die Erste Bank wird den Kurs leicht shorten können. Wenn man sich die ganzen K.o.'s anschaut, sind diese gut gekauft und den Kurs nach unten zu shorten kostet weniger, als das was sie dadurch verdienen.
Aus diesem Grund bin ich mir sicher, dass die 110-112 Hürde fallen wird. Die nächsten K.o.'s sind im 98-100 Bereich. Die 110 Hürde wird fallen und da werde ich vermutlich eine erste kleine Position kaufen. Falls es weiter runter geht warte ich lieber die Quartalszahlen an. Vlt kommt da ja eine negative Überraschung. Da halte ich das Risiko lieber gering.
Ist keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung nur meine Sicht der derzeitigen Situation.  

389 Postings, 908 Tage xBelerofondenke auch

 
  
    #55
01.11.17 14:16
dass noch bis ~98 gedrückt wird  

389 Postings, 908 Tage xBelerofondas klint nicht gut

 
  
    #56
15.11.17 10:33
starker Gegenwind für 2018 zu erwarten  

430 Postings, 1076 Tage Sylar88warten hat sich

 
  
    #57
15.11.17 15:16
ausgezahlt. Unabhängig davon, dass Lenzing ein relativ gutes Unternehmen ist und man einerseits aufgrund der Dividendenzahlungen andererseits, wenn die Rohstoffpreise sich verändern man gute Chancen hat, dass der Kurs ordentlich rauf geht bzw man mit Gewinn wieder rauskommt.  Bin ich froh nicht bei 120-130 gekauft zu haben.
Habe eine erste kleine Position gekauft. Über 100€ wollte ich nicht bezahlen, weil das meiner Auffassung nach nur eine Überbewertung darstellt.
Hoffe wir sehen noch die 70-90er Kurse würde dann noch 2 Positionen kaufen. Fairer Wert derzeit zw. 80-90. Aber man weiß ja nie.
Aufgrund der Dividendenpolitik würde ich sogar langfristig planen Lenzing zu halten.    

389 Postings, 908 Tage xBelerofonhm

 
  
    #58
15.11.17 18:26
ich denke kurzfristig kann es noch ganzschön runtergehen bei dem Ausblick... 80-85 würd ich einsteigen..  

430 Postings, 1076 Tage Sylar88zw. 80-90

 
  
    #59
15.11.17 18:48
würde ich meine 2te position kaufen. Wie gesagt bin nur mit einer kleinen Position eingestiegen. Kann sehr leicht meinen Schnitt senken, falls es notwendig ist.  

1170 Postings, 836 Tage maggymuellerSeit die 110€ Marke von oben durchbrochen wurde

 
  
    #60
17.11.17 18:04
habe ich Lenzing auf meiner Watchlist. Wo soll der Einstieg erfolgen? Ich halte es für wahrscheinlich, dass die 90€ Marke fällt und dann bin ich dabei.  

389 Postings, 908 Tage xBelerofonhm

 
  
    #61
17.11.17 21:52
Gute Frage wo der Boden ist, bevor Lenzing so gehypt wurde war sie meist um die 60..
die 100 sind jedenfalls ohne jeglichen Widerstand durchstoßen worden.. ich glaube ich greife erst bei ~80 zu  

1170 Postings, 836 Tage maggymuellerHabe nun heute doch zugegriffen und eine kleine

 
  
    #62
17.11.17 22:33
Position zu 96,98€ aufgebaut. Lenzing soll innerhalb der nächsten 3 Jahre ein EPS in Summe von fast 25€ erwirtschaften. Hinzu kommt eine Dividende von 3,8 bis 4,4€. Das ist schon der Wahnsinn. Der Kurs hat sich von 180€ halbiert und die Analysten sprechen von einem Gewinnrückgang von etwa 30% für die nächsten zwei Jahre. Zwischen 8,5€ und 9€ soll Lenzing die nächsten beiden Jahre netto verdienen bei einer Auschüttungsquote von fast 50%.

Meine Hoffnung bleibt nach wie vor bestehen, dass der Kurs noch unter die 90€ gedrückt wird.  

389 Postings, 908 Tage xBelerofon@maggymueller

 
  
    #63
18.11.17 13:39
das sind aber Fantasiezahlen..
der Ausblock ist schlecht, daran ändert sich mittelfristig nichts  

1170 Postings, 836 Tage maggymueller@xBelerofon Was sollen

 
  
    #64
18.11.17 16:32
Phantasiazahlen sein? Die hohe Dividendenausschüttung von fast 50% vom Jahresüberschuss? Wurde über die letzten Jahre so gehandhabt!
Die EPS-Schätzungen über die nächsten zwei Jahre? Dieses Jahr wird laut Reuters und nach dem letzten Bericht ein EPS von etwa 10,50€ erzielt. Für nächstes Jahr rechnen die meisten Analysten die Lenzing jetzt abschreiben mit etwa 8,70€ (siehe Reuters). Und für 2019 liegt man schon wieder bei über 9€, genauer bei 9,32€. Macht in der Summe mehr als 28€.

Und der Ausblick soll schlecht sein?  Das rechtfertigt eine Kursverlust von 50%? Das Management hat nur die Erwartungen ein wenig reduziert. Bin schon gespannt, wann die wieder nach oben korrigieren müssen. War in der Vergangenheit öfters der Fall. Von solchen Zahlen träumen andere Unternehmen.

EV/EBITDA: 4,9(2017) und 5,7(2018)
Operating Margin: 16,4%(2017) und 13,8%(2018)  

1170 Postings, 836 Tage maggymuellerAnfang Mai kratzte der Kurs noch an der 180€.

 
  
    #65
19.11.17 17:14
Ein halbes Jahr später hat sich der Kurs fast halbiert. Bin gespannt auf die kommenden Wochen, ob es noch weiter runtergeht. Zwischen 80-90€ bedeuten für mich nachkaufen. Hab am Freitag meine erste Position aufgebaut, bin aber optimistisch, dass es noch weiter runtergeht.  

389 Postings, 908 Tage xBelerofonMaggy

 
  
    #66
22.11.17 11:42
50% von 0 ist 0  

1170 Postings, 836 Tage maggymueller@xBelerofon

 
  
    #67
22.11.17 17:32
50% vom 13,5 Mio. € Jahresverlust  waren immerhin 26,68 Mio. € im Jahr 2014.
Das Lenzing Management stapelt tief und das ist allen bekannt. In diesem Jahr wurden einige interessante Investitionen getätigt und einige sind noch geplant.
Weiterhin long.  

389 Postings, 908 Tage xBelerofonWow

 
  
    #68
02.12.17 08:54
RCB reduziert das Kursziel gleich um stolze 35€ auf einmal...  

407 Postings, 3715 Tage ixamJetzt einsteigen,

 
  
    #69
12.12.17 18:41
Zug fährt ab, letzte Chance günstig einzusteigen.
Nur meine Meinung.  

Optionen

430 Postings, 1076 Tage Sylar88mhm

 
  
    #70
1
29.01.18 14:51
Am 14.03.2018 werden erst die Quartalszahlen bekannt gegeben. Die Baader Bank hat zwar das Kursziel reduziert, aber ist trotzdem beim buy geblieben.

Ich persönlich habe meine Position verkaufen und warte auf die Einstiegsmöglichkeit bei unter 98€. Lenzing ist eine gute Firma, wo man wenig falsch machen kann meiner Meinung nach. Falls es auf unter 98 geht werde ich kaufen. Bei 106-107+ wieder verkaufen. Falls ein ,,unerwarteter crash'' kommen sollte, würde ich einfach halten und die Dividende einfach kassieren.
Da die Zahlen noch zu weit weg sind, keine neuen Nachrichten gekommen sind, und die ganzen Vorhersagungen von der Baader Bank bzw der Ersten Bank nicht ernst zu nehmen sind. Sind das ohnehin nur normale Schwankungen. Erste Bank ist selber bei Lenzing investiert und stellt andererseits viele Finanzprodukte zur Verfügung. Teilweise haben die Erste Bank (und ihre Partner) sicher den Kurs manipuliert um ihre eigenen gut von Anlegern gekauften Produkte auszuknocken.
Aber grundsätzlich wird das Geschäftsjahr 2017 gut gelaufen sein. 2018 frage ich mich, ob Lenzing mit ihrem neuen Produkt wirklich so von den Rohstoffpreisen abhängig sind und ob der Ausblick dadurch wirklich zu reduziert sein wird...  

244 Postings, 3532 Tage Karlie10Sylar

 
  
    #71
22.02.18 16:58
Na, bist du eingestiegen?  

8298 Postings, 5440 Tage juche5 Euro Dividende

 
  
    #72
23.02.18 10:39
Kurs zieht mächtig an

105 Euro  

Optionen

1475 Postings, 1001 Tage RebellionUnterstützung

 
  
    #73
23.02.18 17:59
Die Lenzing AG hat auch eine sehr starke Unterstützung bei 95,00€. Die wurde jetzt mehrmals gehalten. Sehr tolles Setup für einen Lauf nach oben nach der etwas größeren Korrektur. Das KGV, die Sonderdividende und die bisherige Geschichte sprechen klar für Lenzing, eben wie schon angeführt, eine solide Firma die nicht überbewertet ist. Bin bei etwas mehr als 96€ rein mit Stoploss ein bisschen unter 95. Möglicher Verlust hält sich dadurch stark in Grenzen. Mal sehen wo die Reise hingeht.  

430 Postings, 1076 Tage Sylar88Ja

 
  
    #74
23.02.18 19:31
Ja, ich habe wieder eine Position gekauft. Werde sie aber nicht verkaufen ,sondern eher mittelfristig halten. Die Dividende ist einfach zu verlockend. Hätte ich jetzt so nicht erwartet.  

8298 Postings, 5440 Tage jucheFreitag wurde nach der Bekanntgabe

 
  
    #75
26.02.18 13:57
der Dividendenerhöhung ein Gap bei 98,40 Euro aufgerissen. Wird interessant, ob es noch geschlossen wird.  

Optionen

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben