Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gerücht zu Uran ?!?!


Seite 3 von 10
Neuester Beitrag: 04.10.12 13:00
Eröffnet am: 26.05.11 22:59 von: Lord_de_Sey. Anzahl Beiträge: 226
Neuester Beitrag: 04.10.12 13:00 von: Avalanche Leser gesamt: 16.661
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

490 Postings, 3407 Tage AvalancheEnergie

 
  
    #51
24.06.11 11:00
Eine wahrhaft "heißes" Thema! Ja, diese EIA schmeißt ordentlich Öl auf den Markt, auch Deutschland. Die Preise sind schon entsprechend gefallen (WTI, Brent) und bald ist Tanken auch nicht mehr so arg teuer. Kann natürlich sein, dass Uran auch deswegen runter ging. Aber wie du schon sagst - eine Momentaufnahme  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalEs ist auch so zur Zeit das sich die großen

 
  
    #52
24.06.11 12:09
Hedgefonds extrem bei Uran zurückhalten (Fukushima), die wollen halt keine sensibelisierten Kunden verlieren.Aber um so mehr Fukushima ins Vergessen rückt um so mehr rückt Uran wieder in den Fokus.
Was mir noch auffällt ist  das sämtliche regenerativen Energien arge Verluste seit Fukushima haben.Eigentlich müssten die doch ein nie da gewesenes Hoch haben aber mittlereile sind 50% Miese keine Seltenheit.  

490 Postings, 3407 Tage AvalancheMoin Moin

 
  
    #53
25.06.11 07:03
Das mit den regenerativen Aktien ist so eine Sache. Gerade die europäischen Anbieter verlieren massiv an Marktanteilen. Chinesen können billiger produzieren, liefern immer bessere Qualität und schützen ihren eigenen Markt. Die deutschen  Anbieter sind im Verlgleich zu Suntech, Yingli und First Solar auch viel zu klein. Solarausrüster finde ich hingegen besser, da diese noch ein USP haben z.B. SMA

Auch bei den Windrad herstellern herrscht ein ähnliches Bild vor, Nordex ist ne ziemlich kleine Bude und stellt keine Räder für die Offshore-Nutzung her, usw. Zusätzlich ist auch noch nicht klar, wer oder was letztendlich wirklich gebraucht wird...

Interessant hingegen wiedermal Siemens und ABB, die stellen die Kabel her, die man benötigt, um den Strom von A nach B zu befördern.

Das mit den Hedgefonds finde ich interessant, glaube aber nicht so recht, das die HF plötzlich so ökologisch denken. Gerade die müsste sich jetzt mit Yellow Cake eindecken :-)

VG
~Ole  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalJib Ava....aber selbst Yingli ist böse unter

 
  
    #54
1
27.06.11 09:46
Stromversorgung: Der große Schwindel mit der Solarenergie - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE
Die Deutschen glauben an die Sonnenenergie, sie soll auch in Zukunft stark subventioniert werden. Aber sie ist teuer und ineffektiv.
die Räder gekommen.Ich bin mittlerweile der Meinung das der Markt für alternative Energien völlig überkauft ist und das der Markt auch völlig überschätzt wird.  

490 Postings, 3407 Tage AvalancheNokturnal

 
  
    #55
27.06.11 10:01
Da bin ich voll bei dir.

Nach dem GAU gabs ne heftige Reaktion pro alternative Energiewerte. Aber es ist wie so oft, nach der Party kommt der Kater (jüngstes Beispiel sind diese lächerlichen Social Media-Buden wie LinkedIn, Facebook, die keine Werte produzieren).

Ich beobachte übrigens seit über zwei Monaten den Strompreis und hatte ein Zertifikat im Auge. Ungalublich aber war, das Zerti ist von knapp 1 EUR auf fast 50 Cent gefallen, also fast ein Knock-out. Das hätte ich NIE gedacht!

Energiemäßig bleibe ich bei meinen Uraniums, aber wie du ja weißt, brauchen wir einen langen Atem

Aber noch etwas anderes: ich traue immer weniger den Eurostaaten oder politisch instablien Regionen, deshalb ist Kanada und Australien für mich die erste Wahl meiner Investments  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalVollkommen richtig...

 
  
    #56
1
27.06.11 10:09
Zitat:Aber noch etwas anderes: ich traue immer weniger den Eurostaaten oder politisch instablien Regionen, deshalb ist Kanada und Australien für mich die erste Wahl meiner Investments

Selbstredend kann ich dazu nur sagen.Diese beiden Staaten sind momentan einfach am Rohstoffmarkt die stabilsten.Hier ist bis auf selbstgemachte wirtschaftliche Probleme das Invest am sichersten.

Zum langen Atem fällt mir ein, das ich zur Lehmann Pleite damals wie ein Irrer Uranaktien kaufte.Die sind in der Zeit um unglaubliche 80 % gefallen , in der Voraussicht das sie sich erholen müssten, schmiss ich viel Geld in Denison Mines und nach ca. 2 Jahren war ein fettes Plus im Konto.Da mann ja auch mal Gewinne mitnehmen sollte ist die ganze geschichte gut ausgegangen.Und das gleiche Gefühl habe ich wieder bei unseren Invests, es ist wie zur Lehman Pleite momentan.
Obwohl ich noch den August abwarte (Amerikanische Staatsfinanzen).  

490 Postings, 3407 Tage AvalancheLanger Atem

 
  
    #57
27.06.11 10:23
Apropos Gewinne mitnehmen. Gefährlich wird es, wenn man sich in Aktien verliebt, denn dann nimmt man die Mechanismen des Marktes immer vernebelter wahr. Die Investment-Zeiten haben sich geändert, vieles dreht sich viel schneller, Marktbedingungen ändern sich ruckizucki. Meine "Liebe" war bis vor ein paar Tagen Western Potash, die ich dann mit satten 200% verkaufte. Mit dem Gewinn bin ich zwar nicht hier hinein, aber ich warte auch noch auf günstigere Preise bei Uranium.

USA wird die Schuldengrenze verschieben müssen. Große Gefahr sehe ich allerdings in China, Stichwort Immobilienblase. Heute morgen las ich im Handelsblatt, dass 64 Mio. neue Wohnungen leerstehen!!! Fallende Preise sind schon im Beginn. 2013 soll es dann in China krachen, mit anschließend nur 3% Wirtschaftswachstum. Wir warten es ab.

Ich empfehle Dir als Lektüre die neueste Wirtschaftswoche. Das Titelthema handelt von Gold. Ein sehr fesselnder Bericht!  

32395 Postings, 3221 Tage Nokturnaloh...gleichmal nachschaun

 
  
    #58
27.06.11 11:45
Ich bin aber überzeugt das die Chinesen weitaus klüger agieren als z.B in den USA.Die Chinesen versuchen ja konsequent mit ihrer Zinspolitik das eigene Wirtschaftswachstum zu bremsen...ich behaupte mal das die Chinesen aus den Amerikanischen Fehlern halbwegs gelernt haben.

Denkst du das es mit Uranium noch ne Runde abwärts geht ? Ich hab da so meine Zweifel, ich denke es wird nun seitwärts laufen bis der Uranpreis wieder anzieht.
(oder halt noch weiter fällt).  

490 Postings, 3407 Tage AvalancheBauchgefühl

 
  
    #59
27.06.11 12:01
Natürlich ist unser Wert überverkauft und der Kurs und das Momentum scheint sich zu stabilisieren bzw. zu drehen. Diese Signale gabs aber nach Fukushima auch und dann gings leider nochmals richtig down. Seriös beantworten kann ich die Frage nicht. Es ist nur ein Bauchgefühl, dass es im Soge einer Flucht aus Aktien auch UUU nochmals runtergeht. Und potenzielle Sog-Ereignisse stehen ja vor der Tür, wie du schon erwähntest.

Es kommt natürlich auch darauf an, was für ein Anlegertyp man ist und ob man demnächst die Kohle für Urlaub, Waschmaschine oder Kinderfahrrad braucht... Ich warte erstmal.

Zu China. Die können ihr Land natürlich einfacher lenken mit all ihren Billionen. Aber durch eine eventuell drastische Verteuerung der Kredite wird Wachstum natürlich deutlich eingedämmt. Die ollen 64 Mio. Wohnungen sind dann erst recht uninteressant für manche Anleger. Wie ich las kaufen immer mehr Chinesen Gold. Und auch interessant: Deutschland besitzt 3x mehr Gold als China...  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalNachrichten

 
  
    #60
1
27.06.11 17:22
Neue AKW: Frankreich steckt eine Milliarde Euro in Atomkraft - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE
Präsident Nicolas Sarkozy will französische Atomkraftwerke massiv aufrüsten. Das Geld kommt aus einer milliardenschweren Staatsanleihe.
 

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalJa Ava...ich werd auch warten...der Sog betrifft

 
  
    #61
1
27.06.11 17:24
http://www.powergenworldwide.com/index/display/wire-news-display/1442450078.html
http://www.powergenworldwide.com/index/display/wire-news-display/1442450078.html
http://www.powergenworldwide.com/index/display/...lay/1442450078.html
momentan alle Energie bzw. Bergbau  Aktien. Hier heisst es nun abwarten, Kohle sammeln und wenn sich alles beruhigt hat zuschlagen.  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalUnd du hattest doch recht....es geht weiter mit

 
  
    #62
27.06.11 18:10
großen Schritten abwärts.  

490 Postings, 3407 Tage AvalancheHeftig Nokturnal,

 
  
    #63
27.06.11 19:41
ging doch schneller als ich dachte... aber hilft nix, wenn der Markt runter will, dann passierts...

generell muss ich sagen, dass ich deutlich entspannter bin, wenn noch einiges an cash auf dem tagesgeld liegt... da kanns krachen wie es will. ich verkauf eh nicht :-)

bin gespannt auf weitere news!  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalIch denke mal das Tepco erstmal sein Desaster

 
  
    #64
28.06.11 09:15
auf die Reihe bekommen muss. Vorher wird hier nichts passieren, dafür sind alle viel zu anfällig.Momentan sind den Medien negative Schlagzeilen aus Japan definitiv lieber als Positive.  

490 Postings, 3407 Tage AvalancheMoin moin!

 
  
    #65
28.06.11 09:41
Stimmt, Tepco gibts auch noch. Da wird natürlich vieles zurückgehalten, die folgenden sind erst in Jahren und Jahrzehnten absehbar. Aber die Japaner sind um einiges besonnener als wir, was sich ja durch das Ausbleiben von Panik gezeigt hat. Was das heißen soll: der GAU wird gezwungenermaßen akzeptiert, der drohenede Strom-Black Out übernimmt das Tagesgeschäft und AKWs werden wieder hochgefahren.

Ich mag dir noch einen Wert vorstellen, der das Thema Gefahren in Schwellenländern deutlich zeigt. Das Unternehmen heißt Bear Creek und produziert Silber. Dank politischer Kapriolen und Aufständen in der peruanischen Bevölkerung fiel der Kurs gestern zeitweise um über 30%

http://ca.finance.yahoo.com/news/...fends-capress-3929035517.html?x=0  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalInteressant wie aussenstehende Ereignisse solch

 
  
    #66
28.06.11 13:00
Fundamentale Auswirkungen haben können. Ich bin gespannt ob die Japaner ihre momentan 35 stillgelegten Akws wieder hochfahren.Der Termin lag ja ab Anfang Juli.
Die Japaner haben das Problem das ihnen kaum eine andere Energieform den Strom liefern wird.Es bleibt spannend.  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalWas denkst du wie weit es noch fallen wird ?

 
  
    #67
29.06.11 08:14
Zur Lehman Pleite waren wir im Verhältnis zum Uranpreis noch ne runde tiefer angesiedelt.  

490 Postings, 3407 Tage AvalancheHi Nokturnal

 
  
    #68
29.06.11 09:43
Das kann niemand seriös sagen wie tief es noch gehen mag.

Aber ich habe das "Gefühl", dass wir einen Boden bilden. Wenn Griechenland sich heute FÜR weitere Sparmaßnahmen ausspricht und so die 120 Mrd EU-Stütze bekommt, dann gehts up.

Ich las auch gestern (ich glaube bei goldinvest.de), dass die kleine Baisse bei Rohstoffen vorbei ist, allerdings war von Uran nicht die rede. Unser Invest ist stark politisch beeinflusst. Ich muss aber sagen, dass ich mir stark überlege, noch 350-500 Aktien jetzt reinzulegen, um den EK zu senken.

Was meinst du?  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalTach Ava.....öhm....350- 500 ,

 
  
    #69
29.06.11 10:36
hast du dich verschrieben ?

Ich werde noch den August abwarten denke ich, ich will erstmal schaun was die Amerikanischen Schuldenpolitik macht. Ausserdem will ich warten wann die jap. AKWs wieder ans Netz gehen.Ich möchte erstmal eine normalisierung der gesamten Börsenwelt sehn, momentan ist mir da zu viel "Pfeffer "drinn.  

490 Postings, 3407 Tage AvalancheAbwarten ist gut,

 
  
    #70
29.06.11 11:05
und genau aus den Gründen, die Du schon nanntest.

Die 350-500 waren richtig... ich kaufe immer wieder mal nach und nicht gleich Tausende auf einmal bzw. ich gehe selten all-in, Ausnahme: das Unternehmen steht kurz vor der Produktion. Bei dem Preis von UUU kann man mit dem Kauf von ein paar shares defintiv wenig falsch machen - mein Ziel derzeit: den EK etwas senken.

Hast du Cameco auch auf der Watchlist?  

32395 Postings, 3221 Tage NokturnalNein Denison hab ich noch auf der Agenda....

 
  
    #71
29.06.11 11:54
die produzieren noch Vanadium nebenbei.

Ich denke das wir hier definitiv noch ein paar Monate ins Land gehen lassen müssen.Das war nach dem Lehman Crash genau so , nur das die Werte noch viel tiefer standen.In den nächsten 10-20 Jahren wird sich an der weltweiten AKW Anzahl nichts ändern, deswegen kann man hier langfristig sein Geld ruhig liegen lassen.  

264 Postings, 3136 Tage gekko26@KGV

 
  
    #72
01.07.11 23:20

hey wie siehts aus hat hier einer der experten eine ahnung oder einen link zu den aktuellen kennzahlen und aktuelles KGV von uranium one suche nämlich noch ein unterbewertetes investment in canada zwecks depot diversifizierung

mfg

 

32395 Postings, 3221 Tage Nokturnal@Ava....es scheint eine Bodenbildung stattgefunden

 
  
    #73
05.07.11 17:32
zu haben.Mal schaun wie sich U1 weiter macht.  

490 Postings, 3407 Tage Avalanche@Nokturnal

 
  
    #74
06.07.11 06:53
Hi Nokturnal,

ich sehe das mit glänzenden Augen. Habe leider seit Tagen keine News gelesen. Ich blein dran!

VG
Ava

@gekko26: ob UUU was für dich wäre, liegt an deiner Risikobereitschaft und an deiner Lang- bzw. Kurzatmigkeit. Dieser Wert wurde sehr abgestraft, befindet sich aber in der Konsolidierung. Fundamental überzeugt mich der Wert. Schaue dir die Unternehmenspräsentation an, da hast du die wichtigen facts.  

1371 Postings, 2969 Tage ParkwächterMoin Moin Leute

 
  
    #75
06.07.11 07:31

die Kursentwicklung der letzten Tage sieht zwar gut aus aber bedenklich ist das der Spotpreis runter ist auf 52,75$ (-1,50$).

Da das meiste Volumen an der Börse Toronto umgesetzt wird, beobachte ich den Kurs der Aktie in Dollar, und der ist über die  3,00 Dollar Marke nicht hinweg gekommen.

 

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben