Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gedanken zur Klöckner-Aktie


Seite 1 von 429
Neuester Beitrag: 01.08.18 14:30
Eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 11.706
Neuester Beitrag: 01.08.18 14:30 von: mamamiaamo. Leser gesamt: 1.867.258
Forum: Börse   Leser heute: 19
Bewertet mit:
32


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
427 | 428 | 429 429  >  

4 Postings, 4226 Tage christi16Gedanken zur Klöckner-Aktie

 
  
    #1
32
01.11.07 08:17
...eines ist doch mal klar:
Klöckner will rund 400.000.000 EUR Gewinn machen!!!

...gemessen an der Börsenkapitalisierung (46.000.000 Stück) mal 36,50 Euro also rund 1,7 Milliarden....

...wenn jemand den laden übernimmt, hat er das in 5 Jahren wieder raus!!!!!

Das ist doch Spitze und GÜNSTIG!!!!
 
10681 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
427 | 428 | 429 429  >  

181139 Postings, 1507 Tage youmake222Klöckner + Co. legt Quartalszahlen vor

 
  
    #10683
1
24.07.18 11:25
Klöckner + Co. legt Quartalszahlen vor  | 4investors
Klöckner + Co. hat am Dienstag Eckdaten zum zweiten Quartal 2018 vorgelegt. Das Unternehmen meldet einen operativen Gewinn auf EBITDA-Basis von 82 Mi...
https://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=125612
 

98 Postings, 619 Tage SpesWenn man denkt, schlimmer geht es nicht...

 
  
    #10684
25.07.18 10:04
... ueberrascht einen Kloeckner mal wieder negativ!!
Heute schon minus 5%, das muss man erst mal hinbekommen.  Was passiert wohl erst, wenn der Gesamtmarkt mal wieder nachgibt?? Kloeckner bei 6-7 Euro?? Theoretisch, wenn man die mauen Zahlen und die Performance anschaut, kann es auch schnell noch tiefer gehen.
Dann kann Loh den Laden fuer kleines Geld komplett uebernehmen....    

Optionen

62 Postings, 1556 Tage TillBDeutsch Bank senkt auf 10,50 Euro

 
  
    #10685
25.07.18 10:15
und hier wird gleich wieder draufgehauen. Da hat rots ja seine 9,50 bekommen.
Einfach ein Trauerspiel...  

651 Postings, 1912 Tage chaculBin jetzt

 
  
    #10686
25.07.18 10:16
mit der 1.Posi bei 9,43€ rein und kaufe sukzessive nach, sollte die Aktie weiter fallen. Der Abschlag nach den guten Zahlen ist schon übertrieben.  

904 Postings, 4008 Tage rotsWarte aber noch mit Einstieg

 
  
    #10687
25.07.18 10:31
In der Spanne von 9-9,50 € ist die Aktie meines Erachtens aber interessant, da am Ende des Jahres ein ähnliches Jahres Ergebnis erwartet wird, so dass es zu einer stabilen Dividende von 0,30 € kommen könnte. Dies entspricht dann einer Dividendenrendite von  knapp über 3 %.  

Optionen

32 Postings, 277 Tage mamamiaamore@ Chacul

 
  
    #10688
25.07.18 10:51
Von welchen guten Zahlen sprichst du denn?  Ich habe mir den Q2 Bericht angeschaut und kann darin wenig substantiell Gutes finden. Die neue Industrieplattform scheint auch nicht auf große Resonanz zu stoßen. Ein 'Neutral' der DB mit dem KZ 10,50 ist für mich nachvollziehbar.

Mich würde es nicht überraschen, wenn Loh -wie damals Knauf- das Interesse an Klöckner verliert und seine Anteile verkauft. Dann ist Klöckner mit Sicherheit bei Kursen von 5-6 Euro sehr günstig zu haben.


 

1201 Postings, 4449 Tage paris03gute Tradingchance

 
  
    #10689
25.07.18 14:06
bei 9 Euro plus!

 

12229 Postings, 3516 Tage RoeckiGeile Aktie ...

 
  
    #10690
25.07.18 14:28
Roller-Coaster-Modus aktiv!
 

47974 Postings, 4573 Tage RadelfanBaader, irgendwie ein Kontra-Indikator!

 
  
    #10691
25.07.18 14:48
Baader Bank hebt Ziel für Klöckner & Co auf 10,50 Euro - 'Hold'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Klöckner & Co nach Zahlen von 10 auf 10,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Im zweiten Quartal habe der Stahlhändler vom starken US-Geschäft
https://www.finanznachrichten.de/...er-co-auf-10-50-euro-hold-322.htm
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

904 Postings, 4008 Tage rotsWahnsinn hier wieder

 
  
    #10692
25.07.18 17:08
 

Optionen

2 Postings, 23 Tage Stratege1Klöckner Abverkauf 25.07.18

 
  
    #10693
25.07.18 17:31
man wird sehen, man wird sehen,

sehr gut möglich das in Kürze die shortseller durch diverse news aus der Aktie getrieben werden,

gut so !!  

12229 Postings, 3516 Tage RoeckiTest 8,xx€

 
  
    #10694
26.07.18 10:04
wieder fällig?  

98 Postings, 619 Tage SpesGut moeglich...

 
  
    #10695
26.07.18 10:56
 

Optionen

32 Postings, 277 Tage mamamiaamore@Stratege1

 
  
    #10696
2
26.07.18 11:37
Ich denke, die Shortseller spielen schon lange keine Rolle mehr und manche reagieren so als ob Klöckners Absturz ein Mysterium wäre, hinter dem dunkle Börsenmächte stecken. Dass der Kurs fällt, liegt in erster Linie daran, dass Klöckner beim Nettogewinn wieder mal enttäuscht hat. Klöckner veröffentlicht immer eine Ad Hoc mit einer reißerischen Überschrift ('beste EBITDA Ergebnis seit 7 Jahren'), doch beim EPS liegt Klöckner im Moment hinter H1 2017. Und dass Klöckner in H1 2018 überhaupt in die Nähe der H1 2017 Ergebnisse gelangen konnte, hat es Trumps Zöllen und Steuergeschenken zu verdanken, deren Wirkung bald auch verpuffen wird. Was dann? Und der angeblich große Wurf mit der Digitalisierung will auch nicht so richtig gelingen. Das Ziel von 50% Online-Absatz ist in Anbetracht der aktuellen Entwicklung schwer zu erreichen.  Viel Unsicherheit! Verständlich, dass er Markt nicht begeistert ist und es mittlerweile auch kaum gelingt, die 10 Euro nachhaltig zu überwinden.
 

141 Postings, 839 Tage Ulrich-14-@mamamiaamo--danke

 
  
    #10697
1
26.07.18 11:49
---danke für deine echt substantielle Postings--es ist genau so--wie Du es schreibst---

-leider gilt für Klöckner auch: Mit den Überschriften wird Werbe-Schaumschlägerei betrieben--wer die nackten zahlen--und die randbedingungen der zahlen--Trump, online--mit betrachtet--kommt zu deinem Ergebnis---

--und es gibt genug erfahrene Trader--die mit Zahlen numerologisch genau umgehen können---

--beim letzten Absturz hatte  ich ein Auffanglimit von 8,66 im Markt--das nicht bedient wurde, hatte gleiches Limit wieder vor---werde aber nach deinem Posting noch tiefer gehen--

--Klöckner ist inzwischen kein Investment mehr--sondern nur noch ein Tradingvehikel für Bear-market-Rallies--dafür muss man das auffangen unten knapp legen--um dann  auf ca. 60 Tradingcents zu spekulieren--sind dann aber schnelle 8 %  

2 Postings, 23 Tage Stratege1Klöckner

 
  
    #10698
26.07.18 17:47
Klöckner ist Europas größter Stahlhändler — mit Substanz,  auch wenn es im Moment nur nach einer Zockerbude aussieht,

und als Krönung mischt da noch ein gewisser ,, Herr Lohr,, mit, der mit seiner Investments und seinem langem Atem schon immer richtig lag,

aber man wird sehen,

man möge sich nur mal vorstellen, das der jetzige Abverkauf BEWUSST gesteuert wird, um noch tiefere Kurse zu erzielen, um die , normalen,, Anleger mürbe zu machen und endgültig aus der Aktie zu treiben,

man wird sehen — bereits in Kürze !  

904 Postings, 4008 Tage rotsMorgen erfolgt wahrscheinlich der erste Kauf

 
  
    #10699
26.07.18 19:03
Um die 9,0 Euro.......  

Optionen

651 Postings, 1912 Tage chaculHab

 
  
    #10700
27.07.18 09:42
jetzt alles verkauft. Habe zwar noch die 9,55€ auf dem Schirm, aber 9,47€ reichen mir für nen guten Schnitt.  

9645 Postings, 3731 Tage badtownboyTja, wohl nur noh für Trader interessant

 
  
    #10701
27.07.18 10:11
die Ausschläge in der Seitwärtsrange  sind schon gut handelbar und rückwirkend auf die letzten Jahre gut kalkulierbar.  

651 Postings, 1912 Tage chaculJa,

 
  
    #10702
2
27.07.18 10:36
so muss man die Aktie wohl sehen. Seit 2012 läuft sie eigentlich nur seitwärts, sowas macht einem Investor keinen Spaß, aber für schnelle 5-10% ist die Aktie immer gut.
Auf long für eine längere Zeit dreht die Aktie erst über 13,1€, aber bis dahin ist es ein sehr weiter weg.
Ich werds weiter so halten, Abverkäufe zum Kauf nutzen und auf ein paar Prozent Gewinn spekulieren.  

980 Postings, 172 Tage Carmelitahab die Aktie

 
  
    #10703
2
31.07.18 01:08
die letzten 2 Jahre auch schon einige male hin und hergetradet oder war als stillhalter mit Discountern dabei, bei 9 rein und über 10 wieder raus, im hoch hab ich die mal bei 11 mit Bauschmerzen verkauft als der Ausbruch scheinbar bevorstand, eigentlich muss man "nur" versuchen möglichst tief reinzukommen und dann einfach etwas abwarten und wieder raus

momentan bin ich mit cap 9 am start CV2TFK , verlust mache ich erst unter 8,60 oder so, lasse mir in solchen Fällen aber stets die Aktien einbuchen, bei kauf waren das immerhin seitwärtsrenditen von 25-30% annualisiert, das KUV ist hier so niedrig, da ist nach unten ein Boden drin, Insolvenz droht bei über 40% eigenkapitalquote auch nicht so schnell  

32 Postings, 277 Tage mamamiaamore@Ulrich-14-

 
  
    #10704
1
31.07.18 11:04
Das Problem ist auch, dass Klöckner derzeit als reines Stahldistributionsunternehmen betrachtet/bewertet/analysiert wird. Deshalb gibt es zurecht kein Aufwärtspotential, weil der Markt volatil und die Margen im Handel sehr mickrig sind. Zudem gibt sich das Management auch keine große Mühe, weil der Fokus des Unternehmens woanders liegt:  Die Vision von Rühl und Loh ist m.M.n  die marktbeherrschende Plattform Xom zu kreieren. Die entscheidende Frage bei einem Investment in Klöckner ist daher,  ob man vom Erfolg der offenen Plattform Xom-Materials überzeugt ist. Sollte sie erfolgreich werden bzw. als solche von großen Investoren/Namen eingeordnet werden, kann die Xom GmbH um ein Vielfaches mehr wert sein als Klöckner. Klöckner Kurse in den Bereichen von 50 - bis 100 Euro halte ich dann durchaus für möglich aufgrund der Skaleneffekte solcher Portale. Diesen Aspekt hat bisher kein Investor und kein Analyst auf dem Schirm!! Allerdings wird es sehr schwer, so eine Plattform am Markt erfolgreich zu etablieren.

Rühl hat sich aus dem Tagesgeschäft fast gänzlich zurückgezogen, ist nur noch alle 2 Wochen in Duisburg und hat nicht mal mehr ein eigenes Büro in Duisburg. Die Geschäfte führen CFO und COO. Rühl ist fast ausschließlich in Sachen Plattform/Xom GmbH weltweit unterwegs. Angeblich soll in H2 der erste namenhafte Investor bei XOM einsteigen. Vielleicht werden erst dann die Investoren und Analysten auch verstehen, welches Potential Xom hat.

 

9645 Postings, 3731 Tage badtownboyXOM, darum gehts

 
  
    #10705
3
31.07.18 14:18
neuerer Artikel


https://www.technik-einkauf.de/news/...s-das-amazon-des-stahlhandels/  

141 Postings, 839 Tage Ulrich-14-@mamamiaamo--Fragen

 
  
    #10706
1
01.08.18 09:49
---hallo--erstmal danke für deine Postings--denn von Dir kommt, genau die Info die man zum selber weiterdenken braucht: beobachtungen aus deinem Alltag mit Klöckner, den andere nicht haben---

Frage zu XOM: Hat eine online-Plattform für Stahl wirklich das Potential--von dem Du schreibst--und das Röhl wohl im Koopf rumspukt?--wäre das so--müsste man doch vermuten--dass andere weltweite Stahlhändler das doch auch wissen--und entsprechend handeln----vor allem wenn deine Skalierungsannahmen stimmen--

Frage zu Thyssen-krupp: Ist nach den Turbulenzen bei TK und dem Abgang von Hiesinger nun auch die Verschmelzung mit deren handelssparte vom Tisch--oder vielleicht umgekehrt --gerade sogar neu aktuell--wer weiss was--??

Wnn die mamamiaamo Vermutungen Stimmen--dann müsste man ja konsequent Klöckner-Positionen aufbauen: bei akt. Kurs um 9,49 hätte man dann Risiko nach unten auf 7,50--und Chance auf weit über 20.------sollte das die gleiche Wahrscheinlichkeithaben--wäre bei diesem Risiko-Chance profil Klöckner ein MUSS

--wenn-wenn---

die aktuelle Charttechnik hilft dabei nicht weiter--die sagt aktuell: zuschauen--und nur Schwäche traden  

32 Postings, 277 Tage mamamiaamoreXOM Materials

 
  
    #10707
1
01.08.18 14:30
Die Idee mit der XOM Industrieplattform finde ich großartig, bei dem es nicht nur um Stahl geht, sondern generell um ‚Materials‘. Bereits jetzt kann man auf XOM auch Kunststoffe kaufen. Entscheidend wird aber die Umsetzung sein, und hier herrscht im Moment noch viel Skepsis, denn viele Unternehmen haben noch Bedenken, über so eine Plattform sich in die Karten schauen zu lassen. Ziel so einer Plattform ist letztendlich absolute Preistransparenz für den Kunden. Dabei werden, im Gegensatz zu B-to-C-Bereich (Amazon), die ERP System miteinander verbunden, d.h. es ist eine unternehmensübergreifende Sache, bei der Datensicherheit, Datenschutz, Wettbewerb etc.. Fragen aufwerfen. Beispiel: Konkurrenten erfahren auf so einem Plattform, wie hoch dein Lagerbestand an bestimmten Produkten ist und zu welchen Preisen du sie anbietest.  Deshalb geht es auch so schleppend voran, und Rühl ist auch deshalb hauptsächlich mit XOM beschäftigt, d.h. er muss Unternehmen abgrasen und überzeugen. Im Moment kommt XOM gerade mal auf 1 Mio Umsatz.

Dass es noch keiner der großen Stahlunternehmen gemacht hat, liegt daran, dass sich niemand an diese unternehmensübergreifende ‚Kooperation/Wettbewerb‘ herantraut. Wenn es nur darum geht, Stahl und andere Materialien online zu verkaufen, ist Thyssen Krupp mit ihrer Tochter TK-Materials sogar besser aufgestellt als Klöckner. Aber wer auch immer diese offene Plattform als Stahlhändler/Produzent gründet/betreibt, darf sie nicht dominieren, d.h. er kann nur eine Minderheitsbeteiligung halten, sonst macht da keiner mit. Es gibt somit viele Gründe, nicht so ein kühnes Projekt zu beginnen, weil es sehr viel Geld kostet und große Risiken birgt. Auf der anderen Seite gibt es enorme Chancen, wenn es funktioniert, siehe Plattformen wie Amazon, Ali Baba, Facebook, Ebay,...


Ich glaube nicht, dass eine mögliche Übernahme/Fusion von/mit TK Materials vom Tisch ist. Ganz im Gegenteil, die beiden großen Anteilseigner bei TK machen immer noch Druck, und TK Materials ist nicht gerade eine Ertragsperle. Für beide Seiten würde JV wie mit Tata sehr viel Sinn machen, da die Sybergieeffekte enorm sind. Aber wenn wir es nur plattformbezogen betrachten, dann ist es wichtiger TK Materials auf die Plattform zu bringen, weil hierbei Klöckner keine Risiken hat und bei jeder Transaktion seine Provision (über 11 Mrd. Umsatz) kassiert (analog wie Amazon bei Händlern). Bedenke, dass TK Materials fast doppelt so viel umsetzt wie Klöckner.

Das sind von mir keine Vermutungen, XOM ist Fakt und die Ziele sind auch bekannt. Man muss Klöckner wie ein Start-Up in der frühen Phase betrachten. Da gibt es Risiken und Ungewissheiten, aber auch enorme Chance für einen frühen Investor. Denn wenn es alle merken, ist es i.d.R. zu spät, dann ist der Wert schon viele zu teuer, weil dann die Zukunft bei solchen Internet-Unternehmen über Jahre im Kurs eingepreist sein wird.

Leute, die hier investiert sind und eine Kurserholung durch die reinen Stahlverkaufsaktivitäten erwarten, verschwenden m.M.n. ihre Zeit und Geld. Das wird nichts!  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
427 | 428 | 429 429  >  
   Antwort einfügen - nach oben