Blockchain -neue Kursrakete? WKN A116BG Stockholm


Seite 1 von 1064
Neuester Beitrag: 05.08.20 20:23
Eröffnet am: 16.11.17 11:30 von: plusplusplus Anzahl Beiträge: 27.585
Neuester Beitrag: 05.08.20 20:23 von: Panell Leser gesamt: 2.535.200
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 391
Bewertet mit:
30


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1062 | 1063 | 1064 1064  >  

172 Postings, 1016 Tage plusplusplusBlockchain -neue Kursrakete? WKN A116BG Stockholm

 
  
    #1
30
16.11.17 11:30
Bisher kaum beachtet bereitet die Firma Wyrify ein großes Projekt vor: man will dort nicht weniger als das Blockchaining revolutionieren und hat für einige Anwendungen  das schnellste System der Welt entwickelt, siehe Homepage. Wyrify wurde vor einigen Wochen von der Stockholm IT Ventures übernommen, einem Pennystock, der durch diesen Kauf plötzlich enorme Kursfantasie bekommt, da er nun zum boomenden Bereich  Blockchain/Kryptowährung gehört.

Wyrify bereitet derzeit die Ausgabe von Bonds vor. Man will 200 Millionen Euro einnehmen, eine gewaltige Summe für eine so eine kleine Firma. Ende Oktober wurde ein ICO kurzfristig abgesagt, obwohl man bereits 52 Millionen Euro eingesammelt hatte, weil man lieber ein IBO  (das "B" steht für "Bonds") möchte, da das Ganze dann viel seriöser und rechtssicherer ist. Das ist wichtig, da rund 2000 Banken in Asien an dem Projekt interessiert bzw. Kunden sind. Wyrify ist sehr zuversichtlich, dass alles klappt.

Im Vorfeld des ICOS bzw. nach dem Kauf von Wyrify hatte sich der Kurs der Aktie mehr als verdreifacht, von 0,004 auf 0,013 € - hieran sieht man das Potenzial. Die Umsätze sind gering, ab und zu gibt es größere Käufe oder Verkäufe. Im Xetra Orderbuch sieht man, dass auf der Nachfrageseite große Pakete liegen, während relativ wenige Stücke angeboten werden. Der Kurs ist inzwischen wieder auf 0,007 Euro zurückgekommen, zu 0,006 Euro gibt es kaum Abgaben (nur kleinste Mengen) und nur minimale Umsätze, da scheint sich jetzt im Bereich 0,006 /0,007 € der Boden zu bilden. Das IBO soll nach Angaben von Wyrify ca. 60-90 Tage dauern, beginnend am 28.10., abgeschlossen also etwa am Jahresende. Wyrify hat am 28.10. auch für "die kommenden Tage"  weitere Informationen zum IBO angekündigt, diese stehen bisher aus, müssten demnach  jederzeit kommen.

Wenn das jetzt so läuft wie bei dem ICO, wird der Kurs nach weiteren News und damit schon vor der endgültigen Bekanntgabe des IBO-Ergebnisses (Dezember/ Januar) deutlich anziehen. Noch interessanter dürfte aber sein, wohin der Kurs dann NACH der Bekanntgabe steigen wird, da dürfte eine gewaltiges  Potenzial da sein. - Die anderen Beteiligungen und Projekte von Stockholm IT sehen nicht weiter interessant aus.

Stockholm IT Ventures AB
Aktier o.N.  
WKN A116BG | ISIN SE0006027546  
26560 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1062 | 1063 | 1064 1064  >  

771 Postings, 824 Tage sagittarius awenn du ausbuchen lässt

 
  
    #26562
28.06.20 23:23
Kannst du diese Verluste sehr wohl steuerlich geltend machen. Wird soweit ich weiss wie ein Totalverlust gehandhabt  

1022 Postings, 549 Tage redsackDreckscherLöffel

 
  
    #26563
29.06.20 23:50
Lol... Verklagt. Versuchs doch mal.....
Mach dich nicht lächerlich und steh zu deiner Naivität... Jeder wusste welches heisse Eisen es ist... Wenn du sich von einem anonymen telegram User leiten lässt, selber schuld. :)  

3726 Postings, 1984 Tage Panell@Sagittarius

 
  
    #26564
30.06.20 18:17
das stimmt nicht.....wenn du Aktien ausbuchen lässt die nicht mehr gehandelt werden oder handelbar sind, dann kannst du damit deinen Verlusttopf nicht füllen !

Man muss es mit dem Finanzamt abklären, ob sie das über die Steuererklärung anerkennen  ggf. Aber der "bequeme" Weg über den Verlusttopf ist nicht möglich,- musste ich leider mal selber feststellen bei einem so einem Kac.wert wie Stratevic.  

771 Postings, 824 Tage sagittarius a@ panell

 
  
    #26565
01.07.20 19:24
Du hast recht, habe gerade mit meinem Broker telefoniert. Dieser hat mir das ähnlich erklärt. Auch ein steuereinfacher Broker wie in meinem Fall erledigt dies bei einer ausbuchung nicht automatisch bzw. er hat eigentlich nicht gesagt ob das geht oder nicht sondern lediglich das er keine Auskunft geben kann und ich diese Angelegenheit mit meinem Steuerberater bzw. Direkt mit dem Finanzamt klären müsste.

Ist hier jemand ev. schon weiter?

Kennt jemand eigentlich den Emittenten dieser Aktie? Da rufe ich mal als nächstes an. Ev. Ist es möglich noch einen restwertbetrag rauszuholen, dazu bräuchte ich aber den Emittenten..  

3726 Postings, 1984 Tage PanellNun ja

 
  
    #26566
1
06.07.20 21:43
ein Anruf bei deinem Finanzamt würde da schon helfen. Die würden das ja auch später auf dem Tisch bekommen, wenn du denen die wertlose Ausbuchung auf den Tisch legst, was ja im Prinzip einem Verlusttopf gleich käme...aber das "Steuerrecht" sieht es in so einem Fall wohl etwas anders....Das muss man echt mit dem FA abklären im Einzelfall.  

166 Postings, 1117 Tage honzi..Verlusttopf

 
  
    #26567
1
08.07.20 12:59
..das Thema wurde schon mal besprochen hier der Link >>
https://www.haufe.de/finance/steuern-finanzen/...20nicht%20mehr%20an.
(hoffe der Link funzt)  

771 Postings, 824 Tage sagittarius a@honzi

 
  
    #26568
08.07.20 20:02
Danke, ist ziemlich informativ. Und kannte ich auch schon. Jetzt wäre halt noch die gesetzeslage für Österreich interessant, wies da ausschaut .. :)  

3726 Postings, 1984 Tage Panell@ honzi

 
  
    #26569
10.07.20 09:37
Interessanter Hinweis. Das eröffnet ( mir ) Möglichkeiten, dann doch noch was vom FA zu bekommen, was sie vorher "abgelehnt" haben, wie es auch in dem Artikel steht. Aber dank des benannten Urteiles aus deinem LINK, kann man dies beim FA mal mitteilen und unter die Nase reiben.... Habe zum Glück eine Position noch nicht ausbuchen lassen, die quasi wirklich tot ist. STRATEVIC liegt ja noch (nur) im Koma, bis da endlich mal was konkret wird !?

In solchen Fällen wünscht man sich das Geräusch von Handschellen mal zu hören, die um die Handgelenke der bisherigen, verantwortlichen Akteure gelegt werden bei Stockholm IT / Stratevic.  

1022 Postings, 549 Tage redsackLöschung

 
  
    #26570
15.07.20 08:59

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.07.20 12:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

1283 Postings, 1056 Tage ScoobAnthony Norman 15.07.20 verhaftet?

 
  
    #26571
19.07.20 21:54
John Anthony Norman, 48, 4831 Highway 212, Covington, was arrested July 9 and charged with parole violation.

Quelle:
https://www.covnews.com/news/crime/...n-county-jail-log-july-15-2020/  

1283 Postings, 1056 Tage ScoobLöschung

 
  
    #26572
19.07.20 22:25

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 23.07.20 13:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

574 Postings, 1214 Tage Hans R.Bankt Ergebnisse

 
  
    #26573
20.07.20 14:36
Meine 35 Wochen brachten ein Plus von ~ 39%.
Hört sich gut an, ist aber nicht das was mal versprochen wurde.
Zumal die Ergebnisse Woche für Woche immer bescheidener werden.

2020, Week27
0.45 %

2020, Week26
0.43 %

2020, Week25
0.48 %

2020, Week24
0.45 %

2020, Week23
0.57 %

2020, Week22
0.55 %

 

574 Postings, 1214 Tage Hans R.Was ist noch Online?

 
  
    #26574
20.07.20 15:05
BANKT = ja
Likquid = scheint so auch ja
Wantageone = nein
Wellmont Capital = funktioniert bei mir nicht mehr
Sprinkle Group = schon lange nicht mehr
evoglo= wunderlich aber ja. nur tut sich dort eh nichts mehr seit langem

BANKT ist das einzige wo es scheint dass hier StrateVic daran vedient. Es läuft, aber es wird keine Werbung gemacht, es gibt keine News, es passiert nichts.  

1283 Postings, 1056 Tage ScoobAlso doch noch Hoffnungen?

 
  
    #26575
1
20.07.20 21:03

574 Postings, 1214 Tage Hans R.Hoffnung?

 
  
    #26576
21.07.20 11:40
Ich erkenne kaum Geschäftstätigkeit (außer BANKT in geringem Maße) und keinen Ausbau dieser.
Es findet Null Kommunikation statt.

Herr Norman ist als Mensch und Geschäftsmann DURCH (für viele).
Woran sollte man eine noch so kleine Hoffnung knüpfen?  

1283 Postings, 1056 Tage ScoobLaut Polizeiprotokoll ist Norman ja nun im Knast

 
  
    #26577
23.07.20 02:13

432 Postings, 884 Tage UpANDdown01Scoob...

 
  
    #26578
23.07.20 11:29
Das ist nicht der AN. Vergleiche Alter....  

373 Postings, 1748 Tage hopeforhanergyFall Stratevic ähnlich wie Wirecard

 
  
    #26579
1
24.07.20 13:14
Bafin hat gepennt. Man sollte die Bafin im Fall Stratevic ebenfalls verklagen. Absolute Vollpfosten sind das.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...wirecard-skandal-9110815  

574 Postings, 1214 Tage Hans R.Bankt Woche 28 = 0,4%

 
  
    #26580
26.07.20 16:01
Für letzte Woche nur noch 0,4%

Es wird immer weniger.
 

574 Postings, 1214 Tage Hans R.Hälfte

 
  
    #26581
26.07.20 16:22
Verglichen mit meinen bis Kalenderwoche 28 erreichten ca. 40% für ca. 47 Wochen Invetment würden es für die nächsten 47 Kalenderwochen wenn es bei 0,4% bliebe "nur" noch ca. 20% Rendite sein.

Dazu die Intransparenz (Wellmont/Wantage hatte immer einige % Anteile mehr) machen BANKT leider nicht zur Empfehlung?!
Zumindest nicht für den Kleinanleger, denn man weiß ja nicht wieviel die anderen bekommen.  

574 Postings, 1214 Tage Hans R.Reife Leistung

 
  
    #26583
02.08.20 07:05
Die BANKT Zahlen von letzem Montag sind immer noch nicht verfügbar.

 

19 Postings, 234 Tage Elisabeth-OriginalWer glaubt diesen

 
  
    #26584
02.08.20 12:46
Quatsch denn überhaupt  

373 Postings, 1748 Tage hopeforhanergy@Jack Böff

 
  
    #26585
02.08.20 12:49
Danke für die Adresse. Wenns die Richtige ist dann  weiß ich schon, wo mich meine nächste Reise hinführt. Im Gepäck Baseballschäger und andere Kleinigkeiten.
Wahrscheinlich macht Norman jetzt in Defi Token und sucht wieder Dumme.  

3726 Postings, 1984 Tage PanellZur Erinnerung

 
  
    #26586
2
05.08.20 20:23
ich bin eben mal wieder auf den Text gestoßen,- besonders die Stelle mit " zum Schutz der Aktionäre..." usw.

Ich kann es noch immer nicht so ganz fassen, dass da nichts "passiert" nach all den Monaten an Konsequenzen behördlicher Seite z.B. !?

Stockholm (pta023/16.01.2020/16:00) - STOCKHOLM, SCHWEDEN (16. Januar 2020) - StrateVic Finance Group AB (ISIN SE 0006027546 - Frankfurter Wertpapierbörse: SVAB): Nach der ungebetenen und nicht genehmigen Einflussnahme (Aktienkaufangebot) eines Drittunternehmens wurde zum 14. Januar 2020 die Notierung ausgesetzt. Dies fand im Interesse der StrateVic Finance Group AB, zum Schutz der Aktionäre sowie der Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Börsenhandels statt.

Diese Aussetzung, die die Interessen des Unternehmens vor aggressiven externen Einflüssen schützt, findet die volle Unterstützung des Verwaltungsrates, der die unternehmerischen Entwicklungsmöglichkeiten nutzen und gleichzeitig die Aktionäre gegen jede Gefahr verteidigen wird. Der Verwaltungsrat ist zuversichtlich, dass der Handel in naher Zukunft wieder aufgenommen wird.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1062 | 1063 | 1064 1064  >  
   Antwort einfügen - nach oben