Fresenius heißt Europa Willkommen.


Seite 1 von 78
Neuester Beitrag: 28.03.20 22:00
Eröffnet am: 04.12.06 12:43 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 2.937
Neuester Beitrag: 28.03.20 22:00 von: nimbob Leser gesamt: 497.697
Forum: Börse   Leser heute: 16
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 78  >  

17100 Postings, 5369 Tage Peddy78Fresenius heißt Europa Willkommen.

 
  
    #1
13
04.12.06 12:43
News - 04.12.06 12:39
Fresenius-Aktionäre stimmen Aktiensplit und Umwandlung in Europa AG zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktionäre des Medizintechnikkonzern und Klinikbetreiber Fresenius  haben nahezu einstimmig einer Umwandlung des Unternehmens in eine europäische Gesellschaft zugestimmt. Gleichzeitig unterstützten die Aktionäre den geplanten Aktiensplit, bei dem sich die Aktienzahl verdreifachen soll. 'Mit der Europäischen Gesellschaft (SE) ermöglicht die Europäische Union seit Jahresende 2004 die Gründung von Aktiengesellschaften in den Mitgliedsländern als multinationale Rechtsform', sagte Unternehmenschef Ulf Schneider am Montag während einer außerordentlichen Hautversammlung in Frankfurt. Der Versicherer Allianz  hat seine Umwandlung in eine SE bereits im Oktober dieses Jahres abgeschlossen.

Die Umwandlung in eine europäische Gesellschaft trage der internationalen Ausrichtung des Fresenius-Geschäfts Rechnung. Gleichzeitig erlaube die neue Gesellschaftsform eine Vertretung der europäischen Mitarbeiter im Fresenius-Aufsichtsrat. Die im MDAX  notierte Gesellschaft erwartet, dass die Umstellung der Fresenius AG-Aktien auf SE-Aktien im dritten Quartal 2007 erfolgen. Insgesamt hatte Fresenius Kosten für die Umwandlung von rund drei Millionen Euro veranschlagt. Die Fresenius-Aktie verlor bis zum Mittag 1,12 Prozent auf 149,60 Euro.

KEINE ÄNDERUNG FÜR FRESENIUS DURCH UMWANDLUNG

Nach Ausführungen von Fresenius-Chef Schneider wirke sich die geplante Umwandlung von einer Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft nicht auf die Unternehmensstruktur und die Leitungsorganisation aus. Der Unternehmenssitz bleibe unverändert in Deutschland, sagte Schneider. Des Weiteren habe die Umwandlung weder die Auflösung der Gesellschaft noch die Gründung einer neuen juristischen Person zur Folge.

Der Aufsichtsrat bleibe weiter paritätisch und unverändert mit zwölf Mitgliedern besetzt. Ohne die vorgeschlagene Umwandlung wäre Fresenius verpflichtet, den Aufsichtsrat wegen der gestiegenen Zahl deutscher Mitarbeiter auf 20 Mitglieder zu vergrößern. Die neue Rechtsform der SE ermöglicht es Unternehmen, die europaweiten Geschäfte in einer Holding zusammenzufassen, statt wie bisher für jedes Land rechtlich eigenständige Landesgesellschaften haben zu müssen. Vor der Eintragung als Fresenius SE muss nun vor allem noch ein europäischer Betriebsrat gegründet werden.

AKTIENSPLIT

'Die deutliche Kurserhöhung hat dazu geführt, dass es sich bei der Fresenius-Aktie um einen der schwersten Werte im HDAX handelt', sagte Schneider. Es gebe lediglich zwei Unternehmen, die höhere Kurse als Fresenius verzeichneten. Der geplante Aktiensplit soll den Handel in Fresenius-Aktien fördern und die Aktien auch für breite Anlegerkreise noch attraktiver machen, sagte er. Die Kurse der Stamm- und Vorzugsaktien haben sich seit Ende 2004 etwa verdoppelt. Das Grundkapital der Fresenius AG beträgt den Unternehmensangaben zufolge derzeit 131,5 Millionen Euro. Es ist eingeteilt in jeweils 25.688.455 Stück Stamm- und Vorzugsaktien.

Durch Umwandlung von Kapitalrücklagen soll das Grundkapital zunächst auf 154,1 Millionen Euro erhöht und anschließend jeweils die Hälfte in Stamm- und Vorzugsaktien neu eingeteilt werden. Der anteilige Betrag am Grundkapital wird ein Euro je Aktie betragen. Der Aktiensplit soll nach dem Eintrag in das Handelsregister im ersten Quartal 2007 erfolgen./ne/ck

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Allianz SE vink.Namens-Aktien o.N. 144,58 -0,42% XETRA
FRESENIUS AG Inhaber-Stammaktien o.N. 142,00 -1,39% XETRA
FRESENIUS AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 148,46 -1,88% XETRA
MDAX Performance-Index 8.785,58 -0,26% XETRA
 
1912 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 78  >  

61 Postings, 1486 Tage MakemoneyraketeEinstieg!

 
  
    #1914
2
19.03.20 16:29
Bei 24,25! Hätte nie gedacht, bei einem solch niedrigen Kurs reinzukommen!

Ja, die Pandemie hat negative Auswirkungen auf das Krankenhausgeschäft, aber Fakt ist auch, dass Spahn versichert hat, dass für jedes zusätzliche Intensivbett, das bereitgestellt wird, die Krankenhäuser großzügig entlohnt werden sollen.
Das sollte die finanziellen Folgen für Fresenius zumindest abdämpfen.

KGV von aktuell 7, selbst während der Finanzkrise war die Aktie mit nem KGV von circa 14 unterwegs!
Tochter FMC, an der Fresenius über 30% hält, hat mittlerweile eine höhere Marktkapitalisierung als Fresenius selbst. Das gab es auch noch nie und zeigt, wie übertrieben die Kurshalbierung der letzten Wochen ist.
Zumal Fresenius erst im Februar ein starkes Zahlenwerk mit solidem Ausblick geliefert hat, der entsprechend gut an der Börse ankam.

Fresenius hat schon schon ganz andere Krisen gemeistert und dabei stets seine Dividende gesteigert! Mittlerweile liegt die Dividendenrendite bei knapp 3,5%, bei einer Ausschüttungsquote von weniger als 25%, die Dividende scheint also gut abgesichert.
Außerdem ist die Dividende historisch hoch und äußerst attraktiv für einen Titel, der als Dividendenaristokrat gilt und im 27. aufeinanderfolgenden Jahr seine Dividende erhöhen wird.  

1026 Postings, 1074 Tage markusinthemarkethast du noch andere aktien tipps?

 
  
    #1915
19.03.20 16:57

158 Postings, 1630 Tage kannseinGoodwill

 
  
    #1916
19.03.20 19:29
war schon im November 2018 Thema.

https://www.dividendenadel.de/fresenius-absturz-dividendenaristokrat/  

4312 Postings, 1228 Tage dome89wer gestern zu 25 gekauft hat

 
  
    #1917
1
20.03.20 10:13
könnte jetzt mit über 10 Prozent nach Hause gehen auch nicht übel.  

61 Postings, 1486 Tage MakemoneyraketeLangfristig orientiert

 
  
    #1918
1
20.03.20 10:29
Klar könnte man die Aktie jetzt mit kurzfristig 10%+ Gewinn verkaufen, wenn man gestern gekauft hat, ich sehe hier jedoch viel mehr Potential, bleibe langfristig dabei und bin auch bereit, bei etwaigen Rücksetzern nochmal kräftig nachzulegen.

40-50 Euro ist mein mittelfristiges Ziel.

Fresenius hat heute vermeldet, dass Spekulationen um eine Verstaatlichung von Quironsalud völlig abwegig seien.
Das zeigt, auf welch abwegigen Annahmen basierend Fresenius in den letzten Tagen abverkauft wurde.  

4312 Postings, 1228 Tage dome89war nur an die Basher gerichtet

 
  
    #1919
20.03.20 15:03
bin hier auch Long, wie gesagt einer der wenigen Deutschen Werte. WEitere sind nur noch SAP und Wirecard evtl noch ne Henkel.  

3168 Postings, 3204 Tage QuintusFresenius

 
  
    #1920
20.03.20 15:30
Heute ein weiterer Insiderkauf, warum allerdings der Wert so stark geprügelt worden ist bzw. noch weiter runter gedrückt werden könnte, erschließt sich mir nicht, der Fake der Enteignungen kann’s wohl nicht sein.

Mich freut es und bin hier ebenfalls Long, und bei >60 fange ich zum überlegen an net Verkauf
 

3168 Postings, 3204 Tage QuintusNachtrag

 
  
    #1921
20.03.20 15:33
Der LV Bridge kann ev auch eine Rolle spielen
 

1026 Postings, 1074 Tage markusinthemarketkommen heut noch

 
  
    #1922
20.03.20 16:20
die 30.. mist wäre ich doch gestern rein  

4312 Postings, 1228 Tage dome89Nochmal zur Verschuldung/Goodwill

 
  
    #1923
20.03.20 19:26
Goodwill selbst macht natürlich einen Löwenanteil aus (Hier könnten rein theoretisch Abschreibungen kommen, momentan allerdings unwahrscheinlich weil bis dato alles Reibungslos läuft, auch wenn Akron immer noch in den Hinterköpfen ist).

Der Net Debt/ Ebidta liegt momentan bei 3,1 x (siehe Seite 34). Hier ist auch NX Stage bereits inkludiert. 2007 hatte man schon höhere Net Debt/Ebidta.

https://www.fresenius.de/media/Fresenius_FY_2019.pdf  

61 Postings, 1486 Tage MakemoneyraketeAbsolut richtig!

 
  
    #1924
1
20.03.20 20:55
Goodwill ist schon seit vielen Jahren ein Thema bei Fresenius und wird immer dann heraufbeschworen, wenn der Aktienkurs fällt.

Entscheidend ist jedoch, ob es zu Abschreibungen kommt und das ist nur dann der Fall, wenn die Zukäufe unter den Erwartungen operieren und das ist weder bei Quironsalud noch bei NxStage der Fall.
Im Gegenteil. Beide Übernahmen laufen besser als erwartet, insofern sind auch keine Goodwill Impairments zu befürchten.  

4312 Postings, 1228 Tage dome89genau makemneyra

 
  
    #1925
20.03.20 22:20
genau das wollte ich sagen. Wer sich Goodwill mal anschauen will, welcher abgeschrieben wurde siehe KraftHeinz.  

350 Postings, 5196 Tage stanleyspahn plan

 
  
    #1926
22.03.20 14:41
Nicht nur Klinikverbände in Rhein-Main kritisieren den Krankenhaus-Rettungsplan von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Sie fürchten...
wurde zwar nachgebessert - reicht jedoch nicht
 

4312 Postings, 1228 Tage dome89„Kompetenz“ an jeder stelle

 
  
    #1927
22.03.20 22:01
muss man nur mal gescheit an der Öffentlichkeit verbreiten dann spurt der Sohn schon. Außer es ist Ziel so Krankenhäuser zu verstaatlichen. Erst in die Insolvenz treiben...  

141 Postings, 641 Tage KonzRTwins.

 
  
    #1928
23.03.20 08:48
DAX vorbörslich im Minus. Also nicht zittrig werden, falls Fresenius wieder fällt.
 

837 Postings, 1203 Tage DölauerStaatsunterstützung

 
  
    #1929
23.03.20 10:58
für das Gesundheitswesen. Hilft das Fresenius, um den Aktienkurs zu halten?
Bleibt alle oder werdet alle gesund.  

1026 Postings, 1074 Tage markusinthemarketScheint dem Kurs zu helfen

 
  
    #1930
23.03.20 12:56
In wie weit wirklich die Kosten deckend sind bei den krassen Preisen für Schutzausrüstung und co..kein plan  

1971 Postings, 733 Tage neymarFresenius im Zentrum der Krise

 
  
    #1931
23.03.20 16:35
Fresenius im Zentrum der Krise

https://www.fr.de/wirtschaft/fresenius-zentrum-krise-13610485.html  

70 Postings, 515 Tage stefano_dotcomnachgekauft

 
  
    #1932
23.03.20 19:21
... habe nochmal nun zu 29 nachgekauft denke und hoffe das wir nicht mehr unter die 25 fallen.

falls ja lass ichs so einfach laufen Position ist nun groß genug.


==== gesund bleiben =====  

61 Postings, 1486 Tage MakemoneyraketeLeerverkäufer hat verkauft

 
  
    #1933
24.03.20 09:37
Zumindest gibt’s es laut Bundesanzeiger aktuell keinen Leerverkäufer über der Meldeschwelle von 0,5%, zuletzt hatte Bridgewater eine meldepflichtige Position gegen Fresenius.

Der Weg scheint also frei für steigende Kurse.  

141 Postings, 641 Tage KonzRTwins.

 
  
    #1934
1
24.03.20 09:49
Ich habe jetzt mal einen Teil nachgeschossen (300€).
Ich warte mal ab ob sich jetzt noch was in Sachen Corona tut, eventuell eskaliert es in den USA - dann will ich noch Geld in der Hinterhand haben.  

61 Postings, 1486 Tage MakemoneyraketeTechnisch gesehen

 
  
    #1935
1
24.03.20 09:51
hat Bridgewater damit gekauft.
Der Leerverkäufer ist also, zumindest zu einem großen Teil, raus aus seiner Wette gegen Fresenius.

Damit wäre das auch klargestellt.

Viel Erfolg euch allen beim Investieren!

 

837 Postings, 1203 Tage DölauerDer Weg nach oben

 
  
    #1936
2
25.03.20 08:13
Jetzt wird wohl von vielen erkannt, dass Fresenius völlig zu Unrecht nach unten gedrückt wurde. Ich hätte erwartet, dass Leerverkäufe in der jetzigen Situation verboten werden.  Aber vielleicht gibt es jetzt auch andere Möglichkeiten, den Leerverkäufern ein Bein zu stellen. Einfach Fresenius kaufen so wie es einige ja jetzt schon machen.  

491 Postings, 631 Tage Ricky66ISIN: DE0005785604?

 
  
    #1937
28.03.20 20:37
Zeigt es bei euch auf Ariva unter der ISIN: DE0005785604 auch ein zertifikat an???
Ist doch schrott....  
Angehängte Grafik:
zerti.jpg (verkleinert auf 88%) vergrößern
zerti.jpg

21 Postings, 5072 Tage nimbobja

 
  
    #1938
28.03.20 22:00

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 78  >  
   Antwort einfügen - nach oben