Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ


Seite 1 von 461
Neuester Beitrag: 22.06.18 22:29
Eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 12.506
Neuester Beitrag: 22.06.18 22:29 von: Mindblog Leser gesamt: 2.152.066
Forum: Börse   Leser heute: 75
Bewertet mit:
49


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
459 | 460 | 461 461  >  

1705 Postings, 2288 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
  
    #1
49
25.03.12 23:31
 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
11481 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
459 | 460 | 461 461  >  

855 Postings, 2191 Tage MindblogHandelsblatt

 
  
    #11483
18.06.18 14:28
Deutliches Wachstum mit Internetfernsehen? ... das möchte sehen!  

2573 Postings, 2781 Tage bagatelaOha

 
  
    #11484
18.06.18 17:04

freenet AG
Erdbeben im Aktionariat von Sunrise? Der grösste Einzelaktionär erwägt einen Verkauf seiner Beteiligung.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Handelszeitung"  

2850 Postings, 3387 Tage Diskussionskultur@crunch: ich glaube

 
  
    #11485
1
18.06.18 17:04
mit seinen planspielen zu 5g wollte vilanek vor allem verhindern, dass eine strategische lücke zum vermeintlichen superhirn dommermuth entsteht.

besonders ernst nehme ich das nicht.

das besondes kritische an vilaneks TV-plänen ist, dass man teuer eingekauft hat, aber trotzdem noch die ganze arbeit selber machen muß.

aktien mit besserer dividendenrendite kenne ich eigentlich keine.

wobei die natürlich angesichts der kursentwicklung nullkommanull bringt. auch das dreijahresfenster sieht jetzt miserabel aus.

versagt aber haben vor allem die großaktionäre.

für denkbar halte ich auch, dass die aktie zum 30.6. bei einigen fonds aussortiert wird und das natürlich auf vielfältige weise seine schatten voraus wirft.  

2850 Postings, 3387 Tage Diskussionskultur@bagatela: das ist

 
  
    #11486
18.06.18 17:10
nichts neues, aber bei solchen sachen wird erfahrungsgemäß entweder vollzug gemeldet oder es ist nicht wirklich heiß

https://www.cash.ch/news/top-news/...-von-sunrise-beteiligung-1183375

es wäre schrecklich, wenn dem einstieg seinerzeit kein schlüssiger plan, sondern nur vage ideen "im hinterkopf" zugrundegelegen hätten.

jetzt muß man meines erachtens vor allem aufpassen, dass die beteiligung nicht irgendwann wie sauerbier dasteht  

2573 Postings, 2781 Tage bagatelaLink

 
  
    #11487
18.06.18 17:10
https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/...-von-sunrise-beteiligung

Tja preisig.hast zu früh gekauft.hättest mal den kurs etwas beobachtet hättest du gesehen
das da schon lange nichts geht.
Jetzt sunrise verkaufen wollen :)  

2573 Postings, 2781 Tage bagatela@diskuss

 
  
    #11488
18.06.18 17:17
Dann vorher doch goldman kurse ? :)  

855 Postings, 2191 Tage Mindblogbagatela

 
  
    #11489
21.06.18 17:13
.... sieht ganz so aus! 23,02 Euro heute  

1186 Postings, 2012 Tage Kasa.dammBei unter 21€ bin ich wieder dabei

 
  
    #11490
21.06.18 17:40
 

10779 Postings, 2642 Tage crunch time#11489 Mindblog

 
  
    #11491
21.06.18 18:43
War schon recht dynamisch gewesen was heute zu sehen war. Robustheit sieht anders aus. Der inzwischen notorische TecDax-Underperformer hat auch heute wieder deutlich mehr verloren als der Index. Stoßen da in erster Linie größere Long-Investoren enttäuscht ab oder gibt es vielleicht auch noch zusätzlich im Hintergrund Leerverkäufer die den Kurs verstärkt an die 22,20 Region drücken möchten, um dann die SL Welle auszulösen?

Nachdem man die letzten Tage ja vergeblich versuchte die jüngst gebrochene Widerstandsregion im Bereich von ca. 23,80/85 wieder zurückzuerobern und es lediglich zu Pullbacks kam die den Durchbruch bestätigten, ist man heute dicke 73 Cent vom Tagestop zum Tageslow gefallen und steht nur knapp über der 23er Marke. Noch 1 oder 2 solcher Tage und die wichtige Unterstützung bei 22,20 stünde auf dem Prüfstand. Ich hoffe natürlich man bleibt weiter in der großen "Schaukelrange" von ca. 22-33€ , aber wenn man unten auch da durchfallen sollte, dann könnte es nochmal eine weitere Verkaufswelle auslösen. Würde dann auch nicht ausschließen, daß für den Falle der Gesamtmarkt macht noch eine größere "Sommerdelle" ( was heute mit rauskippen aus der DAX Range von ca. 13150/200 -12550/600 drohen könnte) , man noch weiter hier nach unten übertreibt bei FNT , wenn vielleicht auch nicht so stark wie 2016. Von daher mal abwarten wie es hier weitergeht und ab wo es vielleicht dann dochmal großere instit. Vermögensverwalter so sehr in den Fingern juckt (angesichts der immer höher steigenden DiviRendite), daß man dem Kursverfall Einhalt gebieten wird. Angesichts der deutlichen Nähe zur 22,20 möglichst bald.

Wäre eigentlich ein sehr guter Augenblick, um hier vielleicht ein deutliches ARP auszurufen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Ach ne, wird ja seit längerem schon konsequent vom Management vermieden dem Kurs mit solchen stützenden Maßnahmen zu helfen. Vielleicht kann einer Herrn Vilanek mal erklären wie hoch beim aktuellen Kurs die FNT-DiviRendite ist ist und um wieviel niedriger bei Sunrise. Die Divi würde mit jeder zurückgekauften FNT-Aktie künftig eingespart.  Na ja, habe hier aufgegeben bei dem Duo Vilanek/Preisig auf intelligentes Management zu setzen. Die verzetteln sich seit Jahren nurnoch mit teueren schuldenfinanzierten Zukäufen die der Aktie nicht weiterhelfen und keine echten Synergien bringen. So bleibt es weiter für mich leider nurnoch ein Tradingwert mit dem man vielleicht gewisse Swings/technische Gegenbewegungen handeln kann.

Was nützen  wenige Prozent DiviRendite mehr pro Jahr als bei anderen Werten, wenn diese anderen Werte dafür um ein Vielfaches stärker im Kurs steigen und eine starke Wachstumstory haben, während FNT dieses Jahr als Prognose ausgibt mehr oder weniger nur in der Stagnation zu stecken und der FNT Kurs um ein Vielfaches weiter fällt als die Dividenden-Höhe?  Wer auf Streaming setzt, der kauft seit Jahren doch schlauerweise Netflix Aktien und nicht Freenet wg. des 5. Rad am Wagen namens Waipu, was eh nur z.T. FNT gehört und damit ständig auch größere Minderheiten-Anteile anfallen werden, wenn man denn irgendwann mal profitabel werden sollte.  Wo stünde der FNT Kurs, wenn man im Frühjahr 2016 nicht die Kohle in Sunrise Aktien verballert hätte,  sich Waipu geschenkt hätte und stattdessen in Netflix-Aktien investiert hätte?  Hatte ich damals schon angemahnt, daß man bei FNT zu sehr auf  bieder Gäule ohne Synergie setzt bei Zukäufen anstatt auf Top-Rennpferde, die am Ende zu den großen internationalen Gewinnern gehören. (Zum Glück durfte ich und viele andere Leute es machen).

Also ich wäre dafür diese übergroße Sunrise-Posi wieder zu verkaufen, wenn nicht bald eine glaubhafte strategische Argumentation kommt die klare Synergien erläutert die beide Kurse dadurch DEUTLICH hochtreibt.  Das fehlt komplett. Fürchte aber da wird immer nur das alte "BlubBlub"  wieder kommen, was  man zu dem Erwerb schon gesagt hat und was mitbewirkt, daß der Freenet-Kurs so zum Unterperformer wurde. Ist halt schade zu sehen wie schlechtes und viel von persönlichen Eitelkeiten getriebenes Management dazu führt, daß Unternehmen so unter ihren Möglichkeiten bleiben auf Kosten der Aktionäre. Klingt vielleicht blöd ( und eigentlich bin ich auch nicht der große Freud davon), aber vielleicht wären hier mal aktivistische Hedgefonds von Nöten, um hier man wieder Dampf im Kessel zu erzeugen.  
Angehängte Grafik:
chart_intraday_freenet-.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_intraday_freenet-.png

10779 Postings, 2642 Tage crunch timeetwas länger Blick auf die Aktie

 
  
    #11492
21.06.18 18:44
 
Angehängte Grafik:
chart_10years_freenet_-.png (verkleinert auf 30%) vergrößern
chart_10years_freenet_-.png

855 Postings, 2191 Tage Mindblogcrunch time

 
  
    #11493
21.06.18 19:14
Preisig hat ja inzwischen "eingestanden", dass mein beim Telefonica Deal "nicht dabei gewesen
sei" und nun hoffe, dass beim Deal Vodafone/Unitymedia wenigstens irgendetwas (für freenet) herausspringe. Für mich klingt das wie das Eingeständnis, irgendetwas falsch eingeschätzt zu
haben.

 

1548 Postings, 824 Tage zwetschgenquetsche.waipu, netflix und Co.

 
  
    #11494
21.06.18 20:44
Crunch, du machst nach wie vor den Fehler, Waipu mit Netflix gleichzusetzen. Doch die unterscheiden sie fundamental - angefangen beim Management ;-)
Ich gehe stark davon aus, dass FNT bei Exaring einstieg, weil es FNT einfach geil fand ein Glasfasernetz zu haben. Damit könne man so einiges einstellen, auch wenn man nicht weiß, was genau. Sie haben dann gesagt "irgendwas mit Medien", also TV. Aber doch bitte keinen eigenen TV-Sender, denn das ist Netflix ja. Wie jeder TV-Sender produzieren sie eigenen Content und sie kaufen ein. Netflix ist der alte Wein Pay-TV, der jedoch von neuen Winzern sehr gekonnt an den Mann gebracht wird.
Waipu hingegen hat das Netz, ist aber kein Sender und Produzent. Exaring ist damit einem klassischen Kabelnetzbetreiber ähnlich, der einfach nicht weiß, welche "Digitial Services und Produkte" er auf sein Netz setzen kann.

Und Waipu genießt in 2018 bei mir noch Welpenschutz, aber 2019 sollte dann klar sein, welche Services alles angeboten werden sollen. Und da befürchte ich, bzw. es lehrt mich die Vergangenheit, dass der Freenetvorstand sich verzettelt. Dann gibts irgendwas mit Werbung, stempelt noch ein KI-Emblem drauf (weil KI momentan ein Hype ist) und fertig. Bestimmt kommt auch noch eine Community.

Was man aber garantiert nicht werden kann und hoffentlich auch nie wollte, war ein zweites Netflix. Du kannst in Deutschland nicht mal eben so eine Produktionsfirma mit eigener Mediathek in diesem Maße aufziehen.  

2850 Postings, 3387 Tage Diskussionskultur@crunch

 
  
    #11495
21.06.18 21:02
Exit Sunrise sehe ich genauso.

NUR: wer soll ihnen das Paket zu diesem Preis denn abnehmen?  

2850 Postings, 3387 Tage Diskussionskulturder chart

 
  
    #11496
21.06.18 21:05
sieht schon grausam aus

Man kann nur beten, dass auf der nächsten HV größere Investoren Rot zeigen  

855 Postings, 2191 Tage MindblogInsolvenzantrag

 
  
    #11497
22.06.18 10:33
für die "Yourfone"-Shops! Da hat Drillisch man Glück gehabt, diese Shops vorher losgeworden zu sein!  

692 Postings, 566 Tage Roggi60# 493 und 494

 
  
    #11498
22.06.18 10:41
Interessante Beiträge. Kann ich gut mitgehen!

Aber ob Einsicht der erste Schritt zur Veränderung im Sinne von Verbesserung ist?

Irgendwie erinnert mich das Gebaren des Vorstandes an die aktuelle Bundesregierung. Sie machen was aber es ist keine klare Richtung zu erkennen. Die strukturellen Probleme werden hier wie dort mit Geld zugeschüttet.

Oder dies: Weils nicht so richtig weitergeht bereitet der Vorstand mit einem Sinken des Kurses den eigenen Abgang vor, weil der Laden übernommen wird und der Übernehmende konstruktive Ideen hat, wie mit den a) Kundenzahlen und b) dem Exaring Geld gemacht werden kann.

Der eine geht dann in die Heimat zu Sunrise und der andere kehrt ins schöne Österreich zurück. Da brauchts in beiden Fällen nichtwo viel Weitsicht, weil die Berge so hoch sind!

So, und damit die Freenetdividende langelegt ist gehe ich jetzt meine fahrende Blechbüchse aus der Werkstatt abholen und freue mich über die TÜV-Plakette!

Trotz Wintereinbruch allen ein schönes Fußball-WE! Und wenigstens einen einfallsreichen Jogi der den Nordmännern zeigt, wo Thors´Hammer wirklich hängt!  

855 Postings, 2191 Tage MindblogRoggi60

 
  
    #11499
22.06.18 13:43
Was ich von freenet künftig erwarte ist überzeugendes Wachstum, nicht Siechtum.
Ich hoffe, dass der Vorstand aus den Versäumnissen gelernt hat, und künftig mit
mehr Entschlusskraft und unternehmerischer Weitsicht handelt.
Ob Internetfernsehen wirklich der künftige Wachstumsbringer ist, bezweifle ich.

Ich empfehle dem Vorstand, künftig sich wieder mehr auf das Kerngeschäft (Telefonie)
zu fokussieren und dort vielleicht neue Allianzen (vielleicht dann mit Vodafone) einzugehen.
Denn, so Preisig, freenet bleiben gewisse Zugänge zu Technologien verwehrt, von
denen andere (z.B. Drillisch) profitieren, ... deswegen gibt es bei freenet kein Wachstum.

 

12685 Postings, 3176 Tage Geldmaschine12318€ drohen Unterstützung

 
  
    #11500
22.06.18 17:59
Smart home/Freenet Tv /sind nur einige Themen die voll in die
Hose gingen.Gab es da nicht auch noch Freenet Strom.
Kerngeschäft komplett vernachlässigt hätte damals doch das Konsortium
Drillisch United den Laden platt gemacht.
Ich bin oberhalb von 30€ fast komplett raus bei mir nachzulesen.
Mehr als froh Euch noch schönes WE!  

12685 Postings, 3176 Tage Geldmaschine123Hier zum Nachlesen!

 
  
    #11501
22.06.18 18:06
Soll keine Werbung sein,sondern nur Klarstellung meiner Behauptung!
Jetzt erst mal schönes WE Euch!
https://www.ariva.de/forum/...tie-mit-zukunftsaussicht-457094?page=44  

855 Postings, 2191 Tage MindblogGeldmaschine123

 
  
    #11502
1
22.06.18 18:21
Bis jetzt haben mich noch die üppigen Dividenden im Spiel gehalten, müsste bei Verkauf
einiges an den Staat abdrücken. Aber ich sehe auch, das Eis wird dünn ...
entdecke auf der anderen Seite derzeit kaum lohnenswerte Anlagealternativen.  

12685 Postings, 3176 Tage Geldmaschine123@Mindblog

 
  
    #11503
1
22.06.18 18:47
Hallo Mindblog,das ist aber wirklich nur ein kleiner Trost.
Kommt die Korrektur am Aktienmarkt (Crash)
Wird Freenet implodieren.
Bei einem Dax von 8159 Punkte im dürfte Freenet 15€ anlaufen knallt es richtig ist Freenet einstellig.
 

855 Postings, 2191 Tage MindblogGeldmaschine123

 
  
    #11504
22.06.18 18:52
... dann ist aber nicht nur freenet betroffen, sondern viele andere Titel ...
Die Frage nach Alternativen beantwortest Du nicht (???)  

1186 Postings, 2012 Tage Kasa.dammAlternative

 
  
    #11505
22.06.18 20:07
versucht es mal mit coty. Da steckt eine der reichsten  deutschen Familien drin. Fam. Reiman etwa 30 mrd. EUR schwer. coty ist stark im Konsum aufgestellt . Alles weitere auf der Hompage.
 

12685 Postings, 3176 Tage Geldmaschine123@Mindblog

 
  
    #11506
22.06.18 20:18
Das Patentrezept habe ich auch nicht parat!
Immobilien/Gold/Silber/Cash für die Zeit nach der Korrektur.
Verbindlichkeiten tilgen falls Du welche hast.

Bei Aktien auch mal Gewinne mitnehmen.


Jeder entscheidet selbst!  

855 Postings, 2191 Tage MindblogGeldmaschine123

 
  
    #11507
22.06.18 22:29
Alternativen sind wirklich kaum vorhanden, da das Marktumfeld schwierig ist.
Nein, ich werde wohl in freenet investiert bleiben, solange das Geschäftsmodell intakt
ist, Geschäftsverläufe planbar, berechenbar und die Dividenden hoch bleiben.
Die Dividenden mindern ja, da sie steuerfrei ausbezahlt wurden, den Einkaufspreis
und da wäre ich auch bei einem Kurs von 15 Euro immer noch im Plus.
Dann würde mich mir auf diesem Niveau sogar einen Nachkauf überlegen,
solange das Geschäftsmodell intakt bleibt.
Damit ist wohl in nächster Zeit zu rechnen ...  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
459 | 460 | 461 461  >  
   Antwort einfügen - nach oben