Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Freenet AG, Übernahmeziel?


Seite 1 von 74
Neuester Beitrag: 19.03.09 12:36
Eröffnet am: 03.03.07 11:51 von: Franke Anzahl Beiträge: 2.835
Neuester Beitrag: 19.03.09 12:36 von: Bozkaschi Leser gesamt: 240.133
Forum: Börse   Leser heute: 18
Bewertet mit:
25


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 74  >  

11249 Postings, 5726 Tage FrankeFreenet AG, Übernahmeziel?

 
  
    #1
25
03.03.07 11:51
Wird die neue Holding Ende diesen Jahres noch in dieser Art Bestand haben?
...oder wird sie zu Teilen verkauft (Drillisch hat ja schon in diese Richtung Aussagen gemacht).
Übernahmen oder Sonderausschüttung?

Gruß
Franke  
1810 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 74  >  

2747 Postings, 4514 Tage boersenmannKäufer könnte aus dem...

 
  
    #1812
13.11.08 11:20
Süden kommen :-)  

213 Postings, 4050 Tage Leerlingbin noch ziemlich

 
  
    #1813
13.11.08 11:27
neu hier und auch noch nicht lange investiert. bin zu 5 rein. was würde passieren wenn der laden übernommen wird? kann ich noch mit nem plus rechnen eurer meinung nach? die analysten stufen doch ständig wieder mit "buy" ein!  

1913 Postings, 6612 Tage JudasNicht mehr taufrisch aber.... die brauchen Geld!!

 
  
    #1814
13.11.08 22:29
Stuttgart / Den Haag, 23. Oktober 2008. KPN und die debitel AG haben sich auf die Übernahme der niederländischen debitel Tochtergesellschaft durch KPN verständigt. Über die Details der Vereinbarung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

debitel Nederland ist der größte „Virtuelle Mobilfunknetzbetreiber” (MVNO) in den Niederlanden. Im Rahmen der Transaktion übernimmt KPN etwa 300.000 Kunden mit Laufzeitvertrag sowie rund 230.000 Prepaid-Kunden, die bereits das KPN-Netz nutzen.

Als erster MVNO in den Niederlanden bietet debitel Nederland seinen Kunden seit 1995 über die Netze von KPN und Vodafone Mobilfunk Dienstleistungen an. Für das Geschäftsjahr 2007 weist debitel Nederland einen Nettoumsatz (Net Sales) in Höhe von 247 Millionen Euro aus. Das Unternehmen zählt annähernd 130 Mitarbeiter (FTE).

Für die debitel AG markiert dieses Geschäft den letzten Schritt in der strategischen Fokussierung auf den deutschen Heimatmarkt, nachdem die übrigen Auslandstöchter bereits in den Vorjahren erfolgreich veräußert wurden.

Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die Kartellbehörden.



Über die debitel Group
Die debitel Group mit ihren Marken debitel, Talkline, _dug und callmobile ist seit Juli 2008 Teil der freenet AG mit den Marken freenet, mobilcom und klarmobil. Durch den Zusammenschluss entsteht mit rund 19 Millionen Mobilfunkkunden und zirka 20 Prozent Mobilfunkmarktanteil der größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter. Die Unternehmensgruppe bietet das komplette Telekommunikationssortiment und eigene, innovative Dienste. Die Marken sind an weit über 6.000 Vertriebstellen präsent, beispielsweise bei Karstadt, Kaufhof, Saturn oder Media Markt sowie in über 1.000 eigenen Shops. Die Unternehmensgruppe stellt damit die führende Vertriebsplattform für Telekommunikation in Deutschland dar.
 

Optionen

918 Postings, 4128 Tage trebuhTelekom zeigt Interesse an DSL-Sparte von Freenet?

 
  
    #1815
18.11.08 12:02
Telekom prophezeit Marktbereinigung bei DSL-Anbietern  

Optionen

2747 Postings, 4514 Tage boersenmannSüdwind

 
  
    #1816
18.11.08 12:13
Meiner Meinung nach kommt der Wind aus dem Süden (Italien oder Spanien)
 

2557 Postings, 4939 Tage OrthHabt ihr euch diesen Quatsch mal durchgelesen?

 
  
    #1817
18.11.08 16:23
ANALYSE: Goldman Sachs streicht Freenet von 'Pan-Europe Buy List' - 'Neutral'
15:03 18.11.08

LONDON (dpa-AFX) - Goldman Sachs hat die Aktie von Freenet (Profil) von der "Pan-Europe Buy List" gestrichen und auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Hugh McCaffrey in einer Studie vom Dienstag von 7,50 auf 6,20 Euro (aktueller Kurs: 3,72 Euro). Der Verkauf des DSL-Geschäfts sei in Anbetracht der schwierigen Marktkonditionen in nächster Zeit weniger wahrscheinlich, hieß es zur Begründung. Somit falle dieser positive Kurstreiber erst einmal weg.

Zudem überarbeitete McCaffrey seine Schätzungen für das Telekomunternehmen, nachdem dieses am vergangenen Freitag (14. November) Quartalszahlen vorgelegt hatte. Wegen des vorsichtigeren Ausblicks infolge der insgesamt schwierigeren Wirtschaftslage senkte der Experte seine kurz- und mittelfristigen Prognosen für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Seine neue Schätzung für das Ergebnis je Aktie (EPS) liegt nun mit 0,77 Euro für dieses Jahr 21 Prozent unter seiner alten Schätzung. Für 2009 senkte McCaffrey seine EPS-Prognose um 3,1 Prozent auf 1,41 Euro.

Risiken, dass die Aktie unter sein Kursziel von 6,20 Euro fallen könnte, sieht der Experte vor allem in einem geringer als erwarteten Verkaufspreis für das DSL-Geschäft und wegen eines möglichen Bruttomargendrucks durch die Netzwerkbetreiber. Höher als erwartet ausfallende Synergien durch die Debitel-Akquisition könnten sich dagegen positiv auf die Kursentwicklung auswirken; ebenso wie ein Premiumaufschlag für das DSL-Geschäft.

Mit der Einstufung "Neutral" steht eine Aktie weder auf einer "Sell List" noch auf einer "Buy List" von Goldman Sachs. Daher raten die Analysten weder zum Kauf noch zum Verkauf der Aktie./ck/la

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

 

Optionen

2557 Postings, 4939 Tage Orthträumt der?

 
  
    #1818
1
18.11.08 16:24
"Risiken, dass die Aktie unter sein Kursziel von 6,20 Euro fallen könnte, sieht der Experte vor allem in einem geringer als erwarteten Verkaufspreis für das DSL-Geschäft und wegen eines möglichen Bruttomargendrucks durch die Netzwerkbetreiber."

wir stehen bei unter 4 !! - Und die Anal yse ist von heute!  

Optionen

2557 Postings, 4939 Tage Orthmal ernsthaft, was soll das..

 
  
    #1819
18.11.08 16:30
Ich meine, wir stehen seit Anfang Oktober unter 6,20 Euro. Selbst wenn der Dollar meinen sollte, waren sind wir da drunter - und nicht erst seit heute..  

Optionen

2747 Postings, 4514 Tage boersenmann100 000 Stück

 
  
    #1820
18.11.08 17:09
 
Angehängte Grafik:
f.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
f.jpg

918 Postings, 4128 Tage trebuhFreenet DSL an Telefonica oder Telecom Italia ?

 
  
    #1821
1
19.11.08 11:42
Telefonica und Telecom Italia  haben mehr für das Breitbandgeschäft geboten und verhandeln nun mit dem Freenet-Vorstand,

" [...] Marcus Bäumer, Analyst der UBS, stuft die Aktie von freenet (ISIN       DE000A0EAMM0/ WKN A0EAMM) unverändert mit "buy" ein und bestätigt das Kursziel von 18 EUR.  

Optionen

744 Postings, 4555 Tage Thomas_KölnPermira will Freenet-Chef Spoerr stürzen

 
  
    #1822
02.12.08 16:49

Eng war es für Spoerr ja schon öfters, aber man hat Ihn ja immer am Leben gelassen, DSL nicht verkauft zu bekommen und NUR 1000 Mitarbeiter abbauen ist etwas wenig, hier ein aktueller Bericht

02.12.2008 14:35

www.heise.de/newsticker/...enet-Chef-Spoerr-stuerzen--/meldung/119755

Freenet-Chef Eckhard Spoerr ist ein Stehaufmännchen. Der umstrittene Manager hat sich gegen Rivalen immer wieder durchsetzen können und sich allen Widrigkeiten zum Trotz an der Spitze des Internetanbieters gehalten. Doch könnte es nun wirklich eng werden für den Teflon-Mann: Einem Bericht des Handelsblatts zufolge betreibt Großaktionär Permira die Ablösung des Vorstandsvorsitzenden und des Aufsichtsratschefs.

Permira sei "richtig sauer", schreibt das Handelsblatt unter Berufung auf Quellen aus Kreisen des Investors, der durch den Verkauf der Debitel mit 25 Prozent an Freenet beteiligt ist. Der Hauptaktionär suche derzeit "mit Hochdruck" nach geeigneten Kandidaten für die Chefsessel in Vorstand und Aufsichtsrat. Sobald die gefunden seien, wolle Permira eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen und auch die Absetzung des Aufsichtsrats verlangen.

Das Kontrollgremium unter Vorsitz des ehemalige RTL-Chefs Helmut Thoma habe trotz schlechter Ergebnisse an Spoerr festgehalten. Die Aktie des Unternehmens sei auf Talfahrt. Freenet sitze nach der Übernahme des Wettbewerbers Debitel auf einem Schuldenberg. Zudem finde sich offenbar kein Abnehmer für das zum Verkauf stehende DSL-Geschäft. Freenet will sich nach der Fusion mit Mobilcom künftig auf den Mobilfunkbereich konzentrieren.

Spoerr soll sich dem Bericht zufolge den Empfehlungen des Großaktionärs widersetzt haben. So habe Permira für die Integration von Debitel, bei der es nun Probleme gebe, auf Oliver Steil gesetzt. Dem Debitel-Chef waren zwischenzeitlich auch Chancen auf Spoerrs Posten eingeräumt worden, doch hatte sich der Freenet-Boss gegen den Konkurrenten durchsetzen können und Steil nach Meinung von Beobachtern aus dem Unternehmen gedrängt.

Auch der von Permira geforderte schnelle Verkauf des DSL-Geschäfts kommt nicht voran. Der Aufsichtsrat will Spoerr dafür und für die Integration des Unternehmens noch bis kommenden Mai Zeit geben. Interessenten für die DSL-Sparte dürfte es nicht mehr allzu viele geben, auch wenn Thoma noch von mehreren spricht. United Internet, lange Zeit einer der Kandidaten, hat inzwischen offiziell abgewinkt. Die 1&1-Mutter ist selbst mit 26 Prozent an Freenet beteiligt.

Thoma hält einen neuen Versuch, den Aufsichtsrat auf einer außerordentlichen Hauptversammlung abzuwählen, für rechtlich schwierig. Im Sommer hatten Drillisch und United Internet bereits vergeblich versucht, Spoerr und den Aufsichtsrat zu entmachten und hatten nicht die nötige Aktionärsmehrheit auf ihre Seite bringen können.

Sollte United einen von Permira angezettelten Aktionärsaufstand auf einer Hauptversammlung unterstützen, wird es noch einmal spannend. Zusammen halten die Unternehmen die Mehrheit an Freenet. Und das Verhältnis von United-Chef Ralph Dommermuth und Spoerr kann man nicht als freundschaftlich bezeichnen.

-----------
Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte.

918 Postings, 4128 Tage trebuhÜbernahmegerüchte

 
  
    #1823
04.12.08 16:26
Freenet Übernahme durch günstigerer Re- Finanzierung und sehr günstiger Bewertung möglich !

London * Goldman Sachs hat das Kursziel für Freenet von 16,70 auf 18,00 Euro
angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Bei den europäischen
Telekommunikationsunternehmen seien angesichts der günstigen Bewertungen
weitere Übernahmen wahrscheinlich, schrieb Analyst James Sawtell in einer
Branchenstudie vom Freitag. Deshalb fließe nun eine Übernahmeprämie in die
Kursziele ein.

Quelle: finanznachrichten.de  

Optionen

2747 Postings, 4514 Tage boersenmannWie alt ist diese Meldung?

 
  
    #1824
04.12.08 16:41
Sorry habe diese nirgends gefunden  

918 Postings, 4128 Tage trebuhÜbernahmegerüchte

 
  
    #1825
04.12.08 19:37
aktueller denn je !  

Optionen

2747 Postings, 4514 Tage boersenmannich finde Sie nicht:-)

 
  
    #1826
04.12.08 19:47
 

2684 Postings, 4066 Tage Schalke17freenet

 
  
    #1827
04.12.08 21:57
also die nachricht ist schon länger als 1 Monat alt.

http://www.anleger-nachrichten.de/archiv/...+-Derixx-Zertifikate.html

die Nachricht ist von 08.09.08 also schon knapp 2 Monate alt  

2747 Postings, 4514 Tage boersenmannWertlose Meldung

 
  
    #1828
05.12.08 09:16

Daß der Kurs sich nicht mehr von den 3 Euros bewegt, sollte zu bedenken geben. Meiner Meinung nach wartet der Freenetkurs wieder auf eine Gelegenheit, wieder nach unten zu rücken. Keine positive Medungen von Unternehmerseite zeugen von Unfähigkeit der Unternehmensführung

 

FREENET AG
 ISIN: DE000A0EAMM0
 
2,97 (-0,67 %)
Xetra (09:16:06)
Size Bid Ask Size Spread 
 9171  2,96  2,97  2906 0,01 
 6804  2,94  2,98  6085 0,04 
 500  2,91  3,00  4100 0,09 
 810  2,90  3,05  100 0,15 
 1000  2,88  3,07  200 0,19 
 142  2,87  3,09  600 0,22 
 200  2,86  3,10  2000 0,24 
 25250  2,85  3,11  2047 0,26 
 100  2,84  3,15  1003 0,31 
 2200  2,81  3,16  5000 0,35 
 
 

 

918 Postings, 4128 Tage trebuhDebitel

 
  
    #1829
05.12.08 13:24
Betriebsräte entziehen freenet-Vorstand das Vertrauen

13:00 05.12.08

HAMBURG/STUTTGART (dpa-AFX) - Die Konflikte beim Telekommunikations- Dienstleister Freenet (Profil) spitzen sich weiter zu. Die Betriebsratsgremien der von freenet übernommenen debitel-Gruppe in Stuttgart und Ettlingen haben am Freitag dem Vorstandsvorsitzenden Eckhard Spoerr und Aufsichtsratschef Helmut Thoma in einem offenen Brief das Vertrauen entzogen. Hintergrund ist der geplante Abbau von 1.000 der 7.700 Arbeitsplätze in der Gruppe. Es entstehe der Eindruck, dass Standortentscheidungen rein kostenbasiert getroffen würden und wichtiges Know-how vernichtet werde, heißt es in dem Schreiben, das von den Betriebsratsvorsitzenden der Standorte unterzeichnet ist./gi/DP/stw  

Optionen

93 Postings, 4796 Tage golfern-1@ Betriebsrat Stuttgart & Ettlingen

 
  
    #1830
1
05.12.08 14:33

"Es entstehe der Eindruck, dass Standortentscheidungen rein kostenbasiert getroffen würden"

Willkommen in der Realität verehrte Gewerkschafter!

 

631 Postings, 4186 Tage Xetraparasit#1825 trebuth

 
  
    #1831
05.12.08 16:36
Oldman Sex hat viele Einschätzungen, sucht euch eine aus !

18.11.2008
Goldman Sachs hat die Aktie von Freenet (News/Aktienkurs) von der "Pan-Europe Buy List" gestrichen und auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Hugh McCaffrey in einer Studie vom Dienstag von 7,50 auf 6,20 Euro.

04.11.2008
Goldman Sachs hat das Kursziel für Freenet von 16,70 auf 18,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Bei den europäischen Telekommunikationsunternehmen seien angesichts der günstigen Bewertungen weitere Übernahmen wahrscheinlich, schrieb Analyst James Sawtell in einer Branchenstudie vom Freitag. Deshalb fließe nun eine Übernahmeprämie in die Kursziele ein.  

72 Postings, 4248 Tage loyalist*hrhr*

 
  
    #1832
05.12.08 17:00
Feht da irgendwie nicht ne Meldung dazwischen sowas wie von 18 auf 6 runter.. oder weiß dort die linke Hand nicht was die Rechte tut. Komischer Laden. ;)
 

918 Postings, 4128 Tage trebuhFreenet Übernahme

 
  
    #1833
08.12.08 11:25
Freenet Übernahme durch günstigerer Re- Finanzierung und sehr günstiger Bewertung jetzt möglich !

auch die Klitsche von Meedia schreibt den Senf vom Handelsblatt.
Bin mal gespannt wann der letzte wach wird.

Spoerr ist gut beraten bald positive Meldungen zu bringen!  

Optionen

3817 Postings, 5398 Tage SkydustInsiderhandel: Freenet-Chef beteuert Unschuld

 
  
    #1834
1
19.01.09 17:28
Der scheidende Vorstandschef der Freenet AG, Eckhard Spoerr, hat den gegen ihn erhobenen Vorwurf des Insiderhandels erneut zurückgewiesen und zum Prozessauftakt am heutigen Freitag vor dem Landgericht Hamburg seine Unschuld beteuert. Der mit Spoerr auf der Anklagebank sitzende Finanzvorstand Axel Krieger wies die Vorwürfe ebenfalls zurück. Sogenannte Insidergeschäfte und Marktmanipulationen sind durch das Wertpapierhandelsgesetz verboten und mit Geldstrafe oder Freiheitsentzug von bis zu fünf Jahren bewehrt.  

1640 Postings, 5012 Tage BozkaschiFreenet Charttechnisch sehr stark

 
  
    #1835
18.03.09 17:40
noch hält die 4,15 und ich denke so stark wie sie sich heute morgen präsentiert hat als alle kurse bergab gingen aufgrund von negativen Vorgaben, wird sie sich richtung 5 € bewegen.
Solange es keine Hiobsbotchaften vom Markt zu erwarten sind, wird sie den nördlichen weg einschlagen !


"Chartcheck Freenet: Kommt ein Kaufsignal?
18.03.2009 - Wichtigstes charttechnisches Thema bei der Freenet-Aktie ist derzeit der mögliche Sprung über eine Widerstandszone, deren Kernbereich unterhalb von 4,14 Euro angesiedelt ist. Am Dienstag schaffte die Aktie den Mini-Break hierüber mit einem Tageshoch bei 4,18 Euro und einem Schlusskurs bei 4,15 Euro. Der Break ist allerdings nicht als nachhaltig anzusehen, zumal mit 4,28 Euro und 4,45 Euro noch weitere Hürden in kurzer Entfernung zum aktuellen Freenet-Kurs vorhanden sind.

Ein Break über diese Marken kann die Aktie dann in Richtung von 5,17 Euro führen, dem bisherigen Jahreshoch, das Anfang Januar erreicht wurde. Scheitert das Papier mit dem Ausbruchsversuch über die genannten Hürden, ist erste Unterstützung im Bereich 3,65/3,72 Euro vorhanden."  

1640 Postings, 5012 Tage BozkaschiSie bricht aus.........

 
  
    #1836
19.03.09 12:36
alle anschnallen.....5 € in Sicht!  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 74  >  
   Antwort einfügen - nach oben