Forum für ehemalige Wirecard Anleger


Seite 1 von 274
Neuester Beitrag: 03.03.21 01:54
Eröffnet am: 03.08.20 04:49 von: Herriot Anzahl Beiträge: 7.826
Neuester Beitrag: 03.03.21 01:54 von: Chico88 Leser gesamt: 446.097
Forum: Börse   Leser heute: 603
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
272 | 273 | 274 274  >  

1476 Postings, 647 Tage HerriotForum für ehemalige Wirecard Anleger

 
  
    #1
11
03.08.20 04:49
Moin, Ziel dieses Forum sollte der Informationsaustausch zwischen ehemaligen Anleger und Interessierten des (ehemaligen)Wirecard -Konzern sein,

- die Interesse, an den hintergründen haben, die zu dem WC- Zusammenbruch führten
- die Interesse an einer Finanziellen Entschädigung ,die aus der Insolvenz von WC- entstanden sind  haben
- der Orientierung dient, zu evtl. Rechtsfragen (Anlegerklagen) usw.
- zum gegenseitigen Informationausstausch zum "Stand der Dinge" in Sachen Wirecard

Nicht erwünscht:
-Angriffe auf Schreiber/in; die Persönlich werden und nichts mit der Sache zu tun haben
-Politische Debatten
-Wortwahl die  "unter die Gürtellinie reicht" und sich auf einen Privat-Fernsehnniveau begibt,                   all dieses führt zur sofortigen Forumsperrung des Nutzer!.
Also dann würde ich am Sagen,gehen wir es an!.  
6801 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
272 | 273 | 274 274  >  

430 Postings, 46 Tage Chico88EY

 
  
    #6803
02.03.21 19:49
EY also said it launched a new quality improvement program and established an independent expert commission led by former German finance minister Theo Waigel to help revamp its work. “EY is aware of the loss of trust caused by the Wirecard case,” the company said in a statement.  

1788 Postings, 240 Tage MeimstephChicco

 
  
    #6804
2
02.03.21 19:53
ich habe ZERO  probleme damit , dass WDI Geld mit KUnden aus porno, gambling verdiente.
Nichtmal mit der Tatsache , dass Akhavan Cannabis über Blumen buchte, habe ich große Probleme
Geldwäsche war Graubereich, da es hierzu keine Gesetze für ZDLs gab
 

430 Postings, 46 Tage Chico88@LucasMaat

 
  
    #6806
02.03.21 20:16
Nach Bezahlung der Lieferanten kommen die Anleihegläubiger. 500 Mio.
Totaler Krieg alle gegen alle
Aber...  

1476 Postings, 647 Tage Herriotwirecard bafin zweifelt an ey testat fähigkeit

 
  
    #6807
02.03.21 20:25
noch mal, jetzt ein ges. artikel vom spiegel zum thema , wie ich schon gerade zu dem hb artiklel geschrieben hatte ,den ich leider nur bis paywall lesen konnte, bestätigt sich für mich meine annahme das die bafin wohl von ihrem kompletten systemversagen ablenken möchte..........

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...f2-b5f6-6b6a99ed5696

 

1476 Postings, 647 Tage Herriotdie co-ba warnte 2019 vor wirecard,doch nichts

 
  
    #6808
02.03.21 20:29

1536 Postings, 678 Tage LucasMaat@Herriot

 
  
    #6809
02.03.21 20:38
2. Oktober 2020, 16:50 Uhr
Bilanzskandal
:
Untersuchungsausschuss will Herausgabe des Wirecard-Insolvenzgutachtens


 

1476 Postings, 647 Tage Herriotdeutsch telekom storniert ey prüfung wegen wirecar

 
  
    #6810
02.03.21 20:40
die telekom storniert seinen prüfungsaufsauftrag für 2020 bei ey, wegen wirecard, so wie das, wird nach schon erfolgten prüfungsstornierungen die runde machen, ich denke andere großunternehmen werden folgen, das werden die aktionärsschützer schon besorgen.
auch die bafin prüfung ob ey noch testatfähig ist ,macht in der internationalen presse die runde.
dazu bloomberg
https://news.bloombergtax.com/...s-ey-audit-appointment-over-wirecard  

1536 Postings, 678 Tage LucasMaat@chicco

 
  
    #6811
02.03.21 20:55
https://tilp.de/wp-content/uploads/...chen_Wirecard_AG_2020-08-25.pdf

Ich glaube, die CoBa ist da noch zugestoßen.

 

1476 Postings, 647 Tage Herriotzu Meimsteph. + twitter

 
  
    #6812
02.03.21 20:58
herr de masi -twitter seite--------Sowohl FIU wie auch Staatsanwaltschaft wussten, dass über #Wirecard in erheblichen Umfang Geld gewaschen wurde! Allerdings stellt sich auch die Frage ob die #Commerzbank alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfte die Beziehungen zu WDI zu kappen  

430 Postings, 46 Tage Chico88@LucasMaat

 
  
    #6813
02.03.21 21:22
Das ist der Mahnbescheid, der beim Gericht eingereicht wird, wegen Überschuldung.
Also gingen sie von einem Loch von 1,5b zu einer Forderung für 12b, die Schlauen.

Das freis hat ein großes Durcheinander gemacht: sie mussten sehr vertraulich mit der Regierung und den Gläubigerbanken reden und die Teile langsam verkaufen und weiterarbeiten, wäre die Aktie nicht auf Null zusammengebrochen.

Für ein Unternehmen, dessen einziger Vermögenswert das Geld ist, ist es klar, dass wenn man öffentlich macht, dass fehlende 1,5 Mrd. ein Schlamassel sind und die Aktie an diesem Punkt auf Null geht, wird alles kompliziert

So sehr, dass die Regierung sicherlich nicht glücklich über diesen Schritt war, aber jetzt, wo der Schaden angerichtet war, konnten sie sagen, dass das nicht wahr ist.  

1536 Postings, 678 Tage LucasMaatnur mal so

 
  
    #6814
1
02.03.21 21:56
Genau diesen Punkt habe ich ja ehrlich gesagt nicht verstanden,
E&Y gibt genau zu dem Zeitpunkt bekannt, kein Testat, als die Kredite fällig werden.
Freis nach 2 Tagen Insoantrag, obwohl schon der Verkauf von "Töchter" am Laufen war und auch gut ablief.
Diesen Schritt kann ich einfach nicht verstehen. Die wären mit dem Verkauf gut klar gekommen.
Der Freis gehört eindeutig vor den U-Ausschuss und sollte ehrlich gesagt auch von der Staatsanwaltschaft geladen werden.

Ich hatte vor längerer Zeit mal eine Beitrag eingestellt, daraus ging hervor, Freis hat sich zweimal persönlich mit Hufel getroffen,
nachdem schon der Insoantrag gestellt war.

https://www.finance-magazin.de/wirtschaft/...m-bilanzskandal-2059891/  

430 Postings, 46 Tage Chico88Insolvency

 
  
    #6815
1
02.03.21 22:20
Ich lese hier und da auf die Schnelle, der Fall der Überschuldung, wie in der Urkunde geschrieben, wäre technisch nicht die Liquidation der Firma und dann der Konkurs, das Verfahren der Überschuldung; ich bin nicht in die Tiefe gegangen, aber es scheint mir, dass, wenn Sie NICHT zu einem Vergleich für die Überschuldung zugelassen sind, der Richter bereits den Konkurs der Wirecard erklärt haben würde. Also, nachdem es in den Vergleich für Überschuldung mit Liquidation von Vermögenswerten zugelassen wurde noch nicht technisch Konkurs erklärt.
An diesem Punkt, zumindest von dem, was ich durch schnelles Lesen verstehe, sobald die inventarisierten Vermögenswerte verkauft werden. die Schulden nach dem Erlös aus dem Verkauf der Vermögenswerte sind entladen.

Ich meine, immer von dem, was ich verstehe, wenn man zu einer Vergleichslösung der Krise zugelassen wird, wenn Wirecard z.B. eine Schuld von 1000 hat und aus der Liquidation von Vermögenswerten bekommt man 500, die restlichen 500 werden gezeichnet.
Aber ich muss herausfinden, wie es weitergeht.

Es ist eine Frage der weiteren Untersuchung, aber es scheint so zu sein.
 

430 Postings, 46 Tage Chico88insolvency

 
  
    #6816
02.03.21 22:57
Ich gehe davon aus, dass das Verfahren mit der Verteilung des Erlangten und höchstwahrscheinlich mit der Stellungnahme der Regierung enden sollte.
Es ist zu sehen, die Details Ihrer Gesetze sehr wahrscheinlich gibt es eine Methode durch das Gericht zu erklären, dass die Vereinbarung angenommen wurde, von dem, was ich verstehe, wenn die Schulden 1000 ist und mit dem Verkauf machen Sie 500 der restliche Teil wird abgebaut.
Auf diese Weise würde wirecard im Grunde genommen die Schulden von 500 auf Null reduzieren.

Es ist jedoch das Gericht, das Verfahren oder im Konkurs oder durch Annahme der Vereinbarung zu löschen

Natürlich muss es besondere Voraussetzungen für den Vergleich geben, wie z.B. keine anderen Insolvenzen gemacht zu haben und andere Dinge.

Dann wird es wahrscheinlich immer die Frage der Profitevolità geben.

Wir sollten aber auch die deutschen Gesetze im Detail vertiefen.  

1788 Postings, 240 Tage Meimstephhufeld glaubte wie ich

 
  
    #6817
1
03.03.21 00:11
dass die shortseller WDI gezielt fertig machen wollten. Das wussten wir.
ABER HUFELD glaubte auch wie ich , dass die 1,9 milliarden versteckt sind? Das wusste ich nicht.
HUfeld sahte " Er wüsste nicht was er anders hätte machen sollen"

ich weiss selber nicht wieso mich nichts  auch nur einen cm von meiner ersten Erklärung "Wdi wurde wegen seiner Daten beseitigt" abzubringen vermag
Geldwäsche, waffenhandel, alles möglich, aber Luftbuchungen halte ich für ausgeschlossen
https://t.co/iB5n4p1R83?amp=1
 

430 Postings, 46 Tage Chico88interesting

 
  
    #6818
03.03.21 00:20
https://twitter.com/uwhg/status/1276081837975240705
praktisch wurde die Anleihe im September 2019 angeboten  

430 Postings, 46 Tage Chico88@Meimsteph

 
  
    #6819
03.03.21 00:22
Was Sie sagen, ist 100% sicher
Das Problem ist, dass sie dachten, es würde reibungslos ablaufen, aber es hat ein Erdbeben ausgelöst. Ich weiß nicht, wie sie da wieder rauskommen werden.  

430 Postings, 46 Tage Chico88@Meimsteph

 
  
    #6820
03.03.21 00:28

1120 Postings, 247 Tage Question11DieseGeheimhaltungssache geht mir langsam

 
  
    #6821
03.03.21 00:45
Auf den Wecker!
https://www.berliner-zeitung.de/...card-doch-nichts-geschah-li.143541

Wirecard hat Geldwäsche für Dinge gemacht, die man staatlicherseits nicht unterbinden WOLLTE, weil man darüber an Infos gekommen ist.
Dann kamen die Amis und haben das ganze beendet ....
Ich will langsam mal wissen, was hier eigentlich gespielt wird!
Mutti und Olaf gehen mir sowieso total auf die Nerven!
Ich habe das Gefühl, dass sämtliche Entscheidungsträger in diesem Land komplett unfähig sind und auch genau danach ausgesucht werden...  

1536 Postings, 678 Tage LucasMaatMeimsteph : hufeld glaubte wie ich

 
  
    #6822
03.03.21 00:46
Ich stimme dir da völlig zu:)
Ich glaube auch nicht, Braun hat uns betrogen.
Diese Inso Anmeldung hat einige Dinge, die wirklich wichtig sind und aufgeklärt gehören,  eindeutig ins Abseits gerückt.

Ich habe bis heute nicht gehört, das Geld gab es nicht. Es sind immer nur Andeutungen und Vermutungen.
Es hat nie eine Überprüfung der Aussagen der Banken gegeben.
Wie soll es auch passieren.
Man kann ja schlecht hingehen und sagen, wir glauben euch nicht.


 

430 Postings, 46 Tage Chico88Sensation

 
  
    #6823
03.03.21 01:00
Wirecard
Greensill, das seinen Hauptsitz in Großbritannien hat, aber eine Bank in Deutschland besitzt
Softbank
Creditswiss
Deutsche Bank

Greensill scheint kurz vor dem Bankrott zu stehen, credit swiss und Softbank scheinen sowohl mit wirecard als auch mit Greensill viel Geld zu verlieren.
Ich kann mich irren, aber ich habe das Gefühl, dass wir kurz davor sind, die Karten neu zu mischen. zu viele Geheimnisse zu verbergen


 

430 Postings, 46 Tage Chico88:-) und wenn das Geld auftaucht

 
  
    #6824
03.03.21 01:03
Eines Morgens stehen wir auf und es sind 500 :-):-)  

1536 Postings, 678 Tage LucasMaatUnd was....

 
  
    #6825
03.03.21 01:11
für mich völlig unverständlich ist, sie hätten genügend Zeit gehabt, das Geld zu " inszenieren".
KPMG hat ja sehr viel Zeit für die forensische Prüfung "gehabt".
Wenn Marsalek, wie uns "vertickert" wird, so vernetzt war, dann hätten sich auch "Geldgeber" für eine Überbrückung gefunden.
Ich denke auch, das Geld ist eingefroren.
Die Daten waren das "Heikle". Mit der Zerschlagung hat man offen bestraft.
Wir Aktionäre sind in diesem Spiel womöglich nur Statisten. Hier geht es, für mein Empfinden, um gezielte Rufschädigung für Deutschland.
Die wahren Gewinner sind die, die auf fallende Kurse gesetzt haben.

Und wenn ich dann noch die Worte von LilaLaunebär im Ohr habe, dann bestätigt sich mir der verdacht.
Hat Marsalek dieses Drama vorausgesehen?
Mit der Absetzung von Braun und dem Zwingen des Verkaufs seiner Aktien, war für Marsalek klar, hier wird falsch gespielt.

Ist meine persönliche Meinung, muss man nicht teilen.
   

1536 Postings, 678 Tage LucasMaatChico88

 
  
    #6826
03.03.21 01:28
Kann es sein, man will auch Softbank schaden?

Softbank hat ja geplant, eine eigene Suchmaschine zu entwickeln.
Ist jetzt womöglich weit hergeholt, aber so schlecht kann man manchmal nicht denken, wie es dann wirklich ist.

Und dieses Erscheinen von Apollo habe ich nicht wirklich verstanden.
Da werde ich noch mal nachlesen.  

430 Postings, 46 Tage Chico88VERORDNUNG (EU) 2015/848 über Insolvenzverfahren

 
  
    #6827
03.03.21 01:54
https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/...15R0848&from=it

Artikel 1

Kann ein in diesem Absatz genanntes Verfahren in Situationen eingeleitet werden, in denen lediglich die Wahrscheinlichkeit einer Insolvenz besteht, ist der Zweck des Verfahrens die Vermeidung der Insolvenz des Schuldners oder der Einstellung seiner Geschäftstätigkeit.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
272 | 273 | 274 274  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: butschi, capecodder, 7seas, schakal1409