Flugbegleiter legen Deutschland lahm


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 07.09.12 19:19
Eröffnet am: 04.09.12 09:21 von: obgicou Anzahl Beiträge: 118
Neuester Beitrag: 07.09.12 19:19 von: kiiwii Leser gesamt: 5.192
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

233877 Postings, 5927 Tage obgicouFlugbegleiter legen Deutschland lahm

 
  
    #1
5
04.09.12 09:21
Es stellt sich die Frage, wie lange der Gesetzgeber das Gebaren der Zwerggewerkschaften im Transportgewerbe noch tatenlos verfolgt.  
92 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

4166 Postings, 3214 Tage Peter Silieu# 74 was bei "Ausflaggung" rauskommt

 
  
    #94
2
05.09.12 09:43
siehste sehr gut bei Ryanair und Flughafen Lübeck....

... wenn die einmal erhaltenen Subventionen verbraucht sind, und dann die Passagierzahlen "dank" wackelnder Konjunktur mal nicht so dolle laufen, wird sofort damit
gedroht, daß die Flugverbindung gestrichen wird. Dann hat sichs mit der ausgelagerten "günstigen" Flugverbindung, denn die vorab bezahlten Subventionen haben auch die Überhaupt-Nie-Flieger bezahlt.  

3097 Postings, 3767 Tage Bafodie Totengräber der

 
  
    #95
1
05.09.12 12:35
Volkswirtschaft starten am Freitag ihren nächsten großangelegten Erpressunsversuch.

Ganz Deutschland schaut zu und nimmt es einfach so hin.
Erst die ÖD´ler, dann die Flugbegleiter usw.
Die Inflationsspirale wird tüchtig angeheizt. 5% mehr Lohn bedeutet ja auch, die Preise werden ordentlich anziehen (Leute haben ja jetzt "mehr Geld").

In den Arsch gekniffen sind natürlich alle Arbeitnehmer, die keine Lohnerhöhung erhalten. Denn sie zahlen die neuen, höheren Preise mit dem gleichen Gehalt wie zuvor.
Besonders schlimm, nämlich doppelt trifft es wieder die Menschen, deren Eintritt in den Arbeitsmarkt durch die Tarifverträge verriegelt und verrammelt ist. Sie bekommen den Fuß nicht in die Tür - der Unternehmer schaut auf seine Kosten, dann auf den Tarifvertrag und muss leider ablehnen (obwohl vielleicht Bedarf vorhanden, oft sogar dringend).
So werden heute Menschen systematisch von den Gewerkschaften aus dem Arbeitsmarkt ausgegrenzt. Ein Unding!

Die Funktionäre trifft die Inflation, die sie selbst auslösen natürlich nicht. Denn sie verdienen bei jeder erpressten Lohnerhöhung mit. Egal ob bei Lufthansa, Daimler, ÖD oder sonst wo.  

3097 Postings, 3767 Tage BafoDie Leute sind selbst Schuld,

 
  
    #96
1
05.09.12 12:47
wenn die Volkswirtschaft irgendwann am Abgrund steht.
Wer den marktüblichen Lohn künstlich erhöht, ohne dass dies über Produktionssteigerungen UND Gewinne geschieht, der landet in der Insolvenz. Der Markt wird diesen Unternehmer bestrafen.


Und dann säuseln die Funktionäre wieder:

"die Gewinne von früher, die habt nur ihr erwirtschaftet, liebe Kollegen.
Für die Verluste ist ganz allein das Management zuständig - niemals eure (unsere!!!) überzogenen Lohnforderungen"


Die Leute klatschen, senken den Kopf und gehen zum Arbeitsamt....wenigstens Einer, der sie versteht.

:-(  

22910 Postings, 7230 Tage modSchlank und wenig Dioptrien - So wählt die Lufthan

 
  
    #97
4
05.09.12 18:16
So wählt die Lufthansa ihre Flugbegleiter aus

Wie lange dauert die Ausbildung?

Was verdienen Flugbegleiter bei der Lufthansa?

Antworten hier:

http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/...us-_aid_813681.html

129861 Postings, 6110 Tage kiiwii...früher waren die hübscher...

 
  
    #98
05.09.12 18:31

5252 Postings, 3709 Tage saba#97 was noch fehlt...

 
  
    #99
3
05.09.12 19:49

ein Purser, also sozusagen der Chefkellner, kann bis zu 7000 Euro verdienen. Es sei ihr/ihm gegönnt, aber passt das mit der Ausbildung zusammen ?

 

129861 Postings, 6110 Tage kiiwiipasst - muß in der Luft gut balancieren können

 
  
    #100
05.09.12 22:22
is gar ned soo einfach...

2999 Postings, 3181 Tage AktienmenschSchöner Artikel heute im HB

 
  
    #101
4
06.09.12 13:33
"Aufstand der Priviligierten"...

Die bringen Vergleiche mit Wettbewerbern (ohne Spesen und Zulagen)

Lufthansa: 22.420 bis 52.492
Ryanair: 15.000 bis 30.000
Air Berlin: 19.453 bis 23.680

andere Dienstleister mit ähnlichen Aufgaben:

Monatsgehalt im Schnitt (wieder ohne S und Z)
Lufthansa: 2.917
Schiffsstewards: 1.500 bis 2.500
Zugbegleiter: 1.884 bis 2.236

Zurückgeführt wird die Streiklust auf die lange Geschichte als Staatskonzern und die in dieser Zeit angehäuften Privilegien, die man nicht so ohne weiteres aufgeben möchte.  

3085 Postings, 2927 Tage quadratMöcht allein wg

 
  
    #102
06.09.12 13:35
der Strahlenbelastung keine Saftschubse sein.  

5252 Postings, 3709 Tage saba#102 dazu ein FAZ Artikel

 
  
    #103
3
06.09.12 19:26

"Bislang gibt es nach Angaben des Strahlenschutzamtes nur in einzelnen  epidemiologischen Studien Hinweise darauf, dass fliegendes Personal  leicht erhöhten Gesundheitsrisiken ausgesetzt ist. Ein ursächlicher  Zusammenhang zwischen der Höhenstrahlung und zum Beispiel der Häufigkeit  von Krebserkrankungen sei nach gegenwärtigem Kenntnisstand  wissenschaftlich nicht gesichert."

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...-hoher-dosis-11112616.html

 

3085 Postings, 2927 Tage quadratWird viel geschrieben

 
  
    #104
2
06.09.12 19:28

22910 Postings, 7230 Tage modHochqualifizierte Leute eben

 
  
    #105
3
06.09.12 19:39
Wie lange dauert die Ausbildung?
Die Ausbildung für Flugbegleiter ab Frankfurt, München oder Düsseldorf dauert
zwölf Wochen.
Ab der sechsten Woche absolvieren die Auszubildenden drei Einweisungsflüge. Vor der eigentlichen Ausbildung müssen sich Bewerber vier Tage per Onlinekurs vorbereiten. Die angehenden Flugbegleiter bekommen eine Aufwandsentschädigung von 380 Euro pro Monat. Flugbegleiter, die ausschließlich Kurz- und Mittelstreckenflüge betreuen, werden nur sechs Wochen lang ausgebildet.
...
http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/...us-_aid_813681.html

5252 Postings, 3709 Tage sabaIntereressant quadrat

 
  
    #106
2
06.09.12 19:44

im wesentlichen gleicher Inhalt wie in der FAZ. Natürlich, war ja klar, der letzte Satz im  FAZ-Artikel  wurde  von der Zeitung "der Airliner" wohl absichtlich weggelassen.  

 

35001 Postings, 4810 Tage börsenfurz1Wir müssen unten bleiben ......

 
  
    #107
1
06.09.12 19:45

9685 Postings, 3115 Tage Dr.Bob#1

 
  
    #108
6
06.09.12 19:48
da wird Cem Özdemir wohl weniger Bonusmeilen sammeln  

5252 Postings, 3709 Tage sabaÖzdemir ?

 
  
    #109
5
06.09.12 19:51

ist das der, der "vergessen" hatte, dass man in 'Schland  Steuern zahlen muss.

 

9685 Postings, 3115 Tage Dr.Bobja, der

 
  
    #110
4
06.09.12 19:53
der auch gern mit dem Heil fliegt
und von den normalen Bürger verlangt nur alle 10 Jahre in den Urlaub zu fliegen.  

10616 Postings, 4112 Tage rüganerJedenfalls ein geniales Förderprogramm für

 
  
    #111
7
06.09.12 19:58
Taxis, Deutsche Bahn und Mitfahrgelegenheit.de
Und CO2 auch eingespart....  

233877 Postings, 5927 Tage obgicoudie Ufo stellt sich stur

 
  
    #112
1
06.09.12 20:05
und geht nicht auf das Schlichtungsangebot ein.

Die Lufthansa sollte hart bleiben. Wo kommen wir hin, wenn in Deutschland überbezahlte Saftschubsen Konzernpolitik machen.  

3097 Postings, 3767 Tage Bafo75%

 
  
    #113
1
07.09.12 16:30
der Bevölkerung haben "Verständnis für den Streik"

Wo auch immer diese Zahlen herkommen mögen -> es ist tatsächlich genau wie an der Börse:
Die Masse liegt grundsätzlich falsch.


Wie viele neue Verluste dieser Streik wohl der Lufthansa einbringt?
Und mit dem neuen Schlichter wird ja auch wieder ein Bock zum Gärtner gemacht (aber ist ja erstmal "im Gespräch").  

5252 Postings, 3709 Tage sabaVerständnis, lachhaft

 
  
    #114
3
07.09.12 18:54

"Laut einer Erhebung von Infratest dimap haben 75 Prozent der  Bundesbürger generell Verständnis für den Streik des Kabinenpersonals.  21 Prozent gaben an, dafür kein Verständnis zu haben."

die Umfrage ist ein Witz. Man hätte die Befragung bei den betroffenen wartenden LH-Kunden durchführen müssen.

 

2929 Postings, 3014 Tage Dilettantenstadllol, und erwartet wird ein objektives ergebnis??!?

 
  
    #115
07.09.12 18:58

3595 Postings, 3301 Tage Lulea OstseeHier geht es nicht um einzelne Personen,

 
  
    #116
1
07.09.12 19:01
die ein paar Unannehmlichkeiten erdulden müssen.
Das interssiert nicht.

Gerade Aktuell auf Rtl:
Erfolg für Ufo, Lufthansa geht auf die Gewerkschaft zu.
Die Lufthansa verzichtet auf den Einsatz von Leih-Stewardessen auf absehbare Zeit und ohne weitere Vorbedingungen in Berlin.

Leih-Stewardessen, was für Wörter in Deutschland im 21. Jahrhundert.  

5252 Postings, 3709 Tage sabaObjektiv?

 
  
    #117
1
07.09.12 19:03

Na ja, was ist das schon. Von diesen 75% Verständniszeigenden sind bestimmt 80% noch nie geflogen, bzw. haben dies auch nie vor.

 

129861 Postings, 6110 Tage kiiwii...es soll auch Leih-Poster geben ...

 
  
    #118
2
07.09.12 19:19
hier bei ariva

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben