Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Evotec - sachliche/fachliche Diskussionen


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 10.02.19 19:04
Eröffnet am: 10.09.18 13:40 von: Tom1313 Anzahl Beiträge: 203
Neuester Beitrag: 10.02.19 19:04 von: crossoverone Leser gesamt: 42.879
Forum: Börse   Leser heute: 26
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

2459 Postings, 836 Tage Tom1313Evotec - sachliche/fachliche Diskussionen

 
  
    #1
5
10.09.18 13:40

Nachdem Evotec viel diskutiert wird, hier eine neue Möglichkeit, euch auszutauschen. Ich bitte euch lediglich sinnlose Einzeiler zu unterlassen, damit

... (automatisch gekürzt) ...

https://www.evotec.com/de/invest
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 15.09.18 12:46
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 
177 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

62 Postings, 187 Tage NewandfreschDeutschlands härtester Leerverkäufer geht long

 
  
    #179
2
11.01.19 10:56
Alfred Maydorn: Deutschlands härtester Leerverkäufer dreht auf „Long“ und kauft Aktien

http://cdn.boersenmedien.de/uploads/Maydornreport/...eit_14__6_9.html

 

290 Postings, 665 Tage Chicka@Regine

 
  
    #180
11.01.19 11:01
Bei dem Wetter geht doch keiner raus, jedenfalls nicht in D :-))

@albino, ja , die Überlegung mit Freitag und den letzten guten Anstiegen hatte ich auch, nur ist bei mir momentan die Befürchtung größer, ein paar weitere gute Tage zu verpassen, als dass ich jetzt aussteige , um Gewinne mitzunehmen. Gute Nachrichten kommen ja auch immer so plötzlich:-))
 

723 Postings, 545 Tage Kursverlauf_Die obere leicht fallende Trendlinie bei 21,30

 
  
    #181
11.01.19 11:37
sollten wir noch schaffen. Dann wird sich zeigen obs drüber geht oder nicht  

57 Postings, 356 Tage JChrusty21,30? Habe ich da etwas verpasst?

 
  
    #182
11.01.19 11:45
Wie kommst du zu der Vermutung, dass wir heute noch über 21,30 kommen?  

6872 Postings, 1482 Tage Bigtwincrusty

 
  
    #183
11.01.19 13:07
bei evo verpasst du nichts  

Optionen

3716 Postings, 3014 Tage philipo@JChrusty

 
  
    #184
11.01.19 13:57
bleib mal locker.

es kann aber durchaus möglich sein das wir bei 21,30€ eventl. schließen,wenn die amis richtig grün eröffnen.

nmm.  

Optionen

2459 Postings, 836 Tage Tom1313Warum auch immer

 
  
    #185
14.01.19 10:50
wurden die Sperren am 1.1. wohl aufgehoben. Habe diese nun wieder aktiviert und bitte auch die anderen Einzeiler wie "bin mal draußen" sein zu lassen.  

62 Postings, 187 Tage NewandfreschEvotec Präsentation 37th J.P. Morgan Healthcare

 
  
    #186
7
18.01.19 16:16
Werner Lanthaler stellte folgende Dinge in der Präsentation heraus:
1. oberste Priorität des Geschäftsmodelles: Effizienz (Entwicklung als auch Kapital)
2. in 2019 werden in der Entwicklungspipeline Fortschritte bei Bayer erwartet (neue Phasen)
3. Vergleich Januar 2018 zu Januar 2019: Kapazitätsauslastung für das Gesamtjahr von 63% auf 75% gestiegen
4. neue Partnerschaften (evtl. Zukäufe) werden kommen
5. ...es sollte ein hervorragendes Jahr werden...

zum Nachhören:
https://www.evotec.com/de/invest/...morgan-healthcare-conference-1492
 

2459 Postings, 836 Tage Tom1313Phase 2 SGM-1019 Second Genome

 
  
    #187
24.01.19 08:03
https://www.finanznachrichten.de/...n-phase-ii-studie-deutsch-016.htm  

62 Postings, 187 Tage Newandfresch18th German Corporate Conference 2019

 
  
    #188
1
25.01.19 14:57
Folgende Folie wurde als Ausblick für 2019 aufgelegt  
Angehängte Datei: evotec_outlook_2019.pdf

62 Postings, 187 Tage NewandfreschWieso Evotec sich an Exscientia beteiligt hat

 
  
    #189
5
30.01.19 11:56
Hut ab Herr Lanthaler!
https://www.spektrum.de/news/...eue-wirkstoffe-in-der-medizin/1533475  

62 Postings, 187 Tage NewandfreschDetails in Evo Firmenpräsentation Feb 2019

 
  
    #190
2
01.02.19 19:54
Hier der Link zur neuen Firmenpräsentation 2019.
https://www.evotec.com/f/09fce1c2b7668029effdc891c79ecade.pdf
Einige interessante Details kann man aus den Folien herauslesen:
1. Seite 30 Darstellung des prognostizierten Mitarbeiterwachstums in 2019 -> Interpretation: + ca. 750 MA
2. Seite 31 Darstellung starke Performance / Ausblick Konzernumsatz 2019 -> Interpretation: + ca. 20%
3. Seite 31 Darstellung starke Performance / Ausblick Anstieg F+E 2019 -> Interpretation: + ca. 20%
4. Seite 31 Darstellung starke Performance / Ausblick EBITDA 2019 -> Interpretation: + 10 - 15%
5. Seite 31 Darstellung starke Performance / starker Ausblick für 2019 -> Interpretation: + 20%
Wie können solche Zahlen erreicht werden?  

2459 Postings, 836 Tage Tom1313Neue kooperationen

 
  
    #191
1
04.02.19 22:06
Und eventuelle Zukäufe. Wurde nicht was von 2 kleinen Käufen erwähnt?  

7273 Postings, 3968 Tage RichyBerlinDa ist schon mal eine Kooperation :)

 
  
    #192
1
07.02.19 15:10
Evotec und Galapagos gehen Zusammenarbeit im Bereich Fibrose ein - Evotec
https://www.evotec.com/de/invest/news/p/...m-bereich-fibrose-ein-5776
 

62 Postings, 187 Tage NewandfreschGalappagos Deal

 
  
    #193
3
07.02.19 17:39
Informationen:
1. Galappagos Headquarter sitzt in Belgien
2. Partnerschaften:
   Inflammatory and autoimmune / Gilead / 2015
   Osteoarthritis / Servier / 2010
   Inflammatory diseases / MorphoSys / 2008
                                       Novartis / 2018
3. Das Programm befindet sich aktuell in der präklinischen Entwicklung (EVT) als Wirkstoff gegen fibrotische
   Erkrankungen der Leber und anderer Organe.

4. Deal: Vorabzahlung mind. 4 Mio + Bonus pro Meilensteine + Umsatzbeteiligung
   
     

34 Postings, 316 Tage crossoveroneNewandfresch

 
  
    #194
1
07.02.19 18:20
Danke für Deine Infos.
Die Meldungen werden n. m. M. den Kurs vor weiteren ablaufen stützen.  

62 Postings, 187 Tage NewandfreschVergleich Evotec Galapagos Group

 
  
    #195
07.02.19 18:34
Das Geschäftsmodell von Galapagos würde ich als Evotec 2.0 bezeichnen mit folgenden Einschränkungen:
- Pipeline kleiner aber fortgeschritten
- operative Zahlen sind schwächer (negativer Cashflow) / Umsatz 2018 ca. 200 Mio
- Interessant: Börsenbewertung ca. 4,8 Milliarden
 

409 Postings, 2411 Tage evotecciEVT vs GLPG

 
  
    #196
4
08.02.19 16:01
Super, dass die beiden zusammen arbeiten.....wie man aber auf ein Upfront von mind. 4 mio kommt ist mir schleierhaft (ich persönlich denke es ist geringer)!

Galapagos ist mittlerweile nicht mehr mit Evotec zu vergleichen, also keine EVT 2.0.
Die Pipeline als kleiner zu bezeichnen ist schon sehr gewagt (präklinische Projekte werden da nicht gelistet!), Galapagos hat aktuell P3 Studien in 4 versch. Indikationen, > 10 P2 Studien u. einige P1 Studien.
Der große Unterschied ist, dass Galapagos nicht früh verpartnert u. sie jetzt auch Medikamente komplett selbst entwickeln wollen, 1 P3 Programm gehört Galapagos komplett.
Erste Zulassung zusammen mit Gilead wohl nächstes Jahr, Cash > 1 Mrd.

Ein sehr potenter Partner für Evotec, aber die Geschäftsmodelle sind MITTLERWEILE völlig unterschiedlich!  

2396 Postings, 2330 Tage schattenquellenichts zu meckern

 
  
    #197
4
08.02.19 17:47
Evotec hält sich doch prächtig in diesen Zeiten. Bin nicht investiert, aber ich schaue wöchentlich hier rein und freue mich für die Langzeitinvestierten.
Gutes Invest!

Schönes Wochenende  

1116 Postings, 314 Tage Da_DaveDanke für eure qualitativen Beiträge

 
  
    #198
08.02.19 19:16
Ich lese hier wie viele andere auch passiv mit. Und ich möchte mich einfach für euer qualitatives Wissen bedanken.  

Optionen

80 Postings, 1863 Tage hadeberlWir sollten nur noch diesen Thread nutzen!

 
  
    #199
3
08.02.19 20:34
 

149 Postings, 218 Tage Sabine1980Folgender Beitrag wurde kopiert

 
  
    #200
4
10.02.19 00:28
Eine Pharma-Aktie mit eingeschränktem Risiko? Evotec! | The Motley Fool Deutschland
Eine Pharma-Aktie mit eingeschränktem Risiko? Evotec! | The Motley Fool Deutschland
https://www.fool.de/2019/02/09/...ass-evotec-den-markt-schlagen-wird/
Guter Beitrag

Die Nadel im Heuhaufen suchen – das beschreibt den Prozess, ein herausragendes Pharma-Unternehmen zu finden, recht gut. Aber auch für dieses Problem gibt es eine Lösung. Man kauft einfach den Heuhaufen. Das Pharma-Problem Die Bewertung von Pharma-Unternehmen gestaltet sich häufig schwierig.

Denn es ist beinahe unmöglich zu sagen, welcher Wirkstoff es tatsächlich auf den Markt schaffen wird. Vor allem dann, wenn sich die Pipeline in einer frühen Entwicklungsphase befindet. Natürlich besteht ein erhebliches Potenzial für den Fall, dass DER neue Blockbuster Teil des Portfolios ist.

Aber seien wir doch mal ehrlich: Ein langfristiger Investor will doch nicht hin und her zocken und spekulieren, ob einzelne Medikamente weiterentwickelt und eventuell zugelassen und vermarktet werden.

Wir bevorzugen Unternehmen mit einem funktionierenden Geschäftsmodell und gewissem Potenzial. Die Evotec-Lösung Evotec (WKN:566480) bietet Lösungen in der Wirkstoffforschung an. Der Hamburger Konzern konzentriert sich dabei auf die Forschung und Entwicklung von Wirkstoffen bis zum Beginn der Phase 1.

Die Auftraggeber übergeben Projekte bis zum genannten Zeitpunkt an Evotec. Mit Beginn der Phase 1 fallen diese in die Zuständigkeit der Auftraggeber. Grafik:

Kurzfassung der Entwicklungstimeline für Wirkstoffe; Quelle: Yannic Joekel Das finanzielle Risiko durch anfallende Aufwendungen wird dabei durch Abschlagszahlungen und laufendende Forschungszahlungen deutlich minimiert.

Hinzu kommen Meilensteinzahlungen, die bis zur Markteinführung in der Summe durchschnittlich 200 Mio. Euro betragen.

Außerdem kommen Umsatzbeteiligungen von durchschnittlich 8 % dazu. Dabei übernimmt der Partner das Risiko des Scheiterns und die hohen Fixkosten, die mit Beginn der klinischen Studien, also der Phase 1, anfallen.

Auf der anderen Seite wird Evotec auch dann per Meilensteinzahlung entlohnt, wenn ein Entwicklungsfortschritt geschieht, der außerhalb ihrer Zuständigkeit liegt.

Zusätzlich ist dieses System durch das Tagesgeschäft abgesichert. Denn rund 90 % des Umsatzes erwirtschaftet Evotec durch das Ausführen von einzelnen Studien und Kaskaden von Forschungsleistungen.

Dabei ist der Basisumsatz der ersten neun Monate 2018 rund 61 % höher gewesen als im selben Zeitraum 2017. Im Prinzip trägt sich das System also bereits jetzt schon von selbst. Hinzu kommen circa 20 weitere Wirkstoffe, an denen Evotec in eigener Sache forscht.

Diese werden mit Beginn der Phase 1 an Partner übergeben. Mittelfristig will der CEO eine eigene vollständige Entwicklung nicht ausschließen. Wieso sollten Partner mit Evotec arbeiten?

Ein gutes Beispiel hierfür ist ein Forschungsprojekt im Bereich der Endometriose. Hier soll Evotec in der Wirkstoffforschung rund 40 % kosteneffizienter gewesen sein und zusätzlich bis zu 30 % schneller Ergebnisse geliefert haben als der Branchen-Benchmark. Wiederholungsgeschäfte von rund 80 % sprechen hier eine klare Sprache in Bezug auf die Kundenzufriedenheit.

Außerdem liegt das Outsourcing der Wirkstoffforschung im Trend. Aus dem Geschäftsbericht 2017 geht hervor, dass mit jährlichen Wachstumsraten von über 10 % zu rechnen ist. Die Auftraggeber profitieren hierbei von der angesprochenen Effizienz und der Expertise.

Denn Evotec verfügt nicht nur über beschleunigte Verfahren und eine einzigartige Plattform, die mit jedem weiteren Projekt verbessert werden. Der Hamburger Konzern beschäftigt außerdem über 2.500 hochgradig geschulte Mitarbeiter in sechs Ländern auf zwei Kontinenten.

Hinzu kommt die Erfahrung der Partner aus über 200 langfristig ausgelegten Partnerschaften. Denn zu diesen gehören nicht nur Pharma- und Biotechnologieunternehmen, sondern auch führende akademische Einrichtungen wie die Harvard University, die in Kooperation mit Evotec forschen.

Ungedecktes Marktpotenzial: Über 1 Billion Euro Grafik: Evotec-Pipeline; Quelle: Yannic Joekel Dieses hohe Potenzial kommt vor allem durch Krankheiten wie Diabetes, chronischer Husten und Endometriose. Unter jeder einzelnen leiden weltweit Menschen im dreistelligen Millionenbereich. Für diese Krankheiten gibt es momentan nur sehr eingeschränkte Behandlungsmethoden.

Daraus folgt ein großer Bedarf an dringend benötigten Wirkstoffen. Da nicht klar ist, wie viele Wirkstoffe es tatsächlich auf den Markt schaffen, erhöht jede Allianz und vor allem jedes weitere Projekt in der Pipeline (zumindest statistisch) die Wahrscheinlichkeit, dass Evotec zukünftig an marktfähigen Produkten partizipieren kann.

Für jedes Projekt, das sich in der Phase 1 oder darüber hinaus befindet, kann Evotec nur gewinnen. Ab diesem Zeitpunkt heißt es: möglicher Cashflow ohne weitere Kosten. Klingt wie Musik in meinen Ohren …

Fazit Das Schöne an diesem Unternehmen ist, dass man als Anleger nicht auf ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Zulassung spekulieren muss.

Man hat ein kalkulierbares Risiko. Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen erübrigt sich. Denn Evotec partizipiert an vielen verschiedenen Stellen, auch schon vor der Markteinführung.

Und für den Fall, dass eines der Projekte es auf den Markt schafft, sorgen Umsatzbeteiligungen für nachhaltige Einnahmen, die weitere Projekte finanzieren können.

Das Unternehmen ist mit einer Marktkapitalisierung von aktuell rund 3 Mrd. Euro sicherlich sportlich bewertet. Aber für mich ist der Ausblick der nächsten Jahre deutlich wichtiger.

Zusammengefasst ist Evotec ein Wert mit einem interessanten Geschäftsmodell, das Teil eines Makrotrends ist, große ungedeckte Märkte bedienen könnte und eine herausragende Stellung im Marktsegment einnimmt. Und das alles in einem sich selbst tragenden System.

Das klingt doch sexy, oder?





 

62 Postings, 187 Tage NewandfreschVergleich Evotec - Galapagos

 
  
    #201
10.02.19 12:13
Danke für Deine Ausführungen.
1. Auf Basis der Folie 19 (Präsentation Evotec Februar 2019 / https://www.evotec.com/f/b606cfc8f461388ca74539cec3cbebb8.pdf) hat Evotec in der Vergangenheit zwischen 5-65 Mio € Vorabzahlungen erhalten). Ich habe daher mindestens 4 Mio (hätte 5 schreiben sollen) angenommen.
2. Galapagos Pipeline: 39 Preclinical, 18 Clinial, 22 in Phase I-III http://www.glpg.com/discovery-approach
3. Mir geht es darum einmal die unterscheidlichen Bewertungen der Firmen Evo und Galapagos exemplarisch aufzuzeigen. Wenn man noch die Informatin aus folgendem Link hinzuzieht  https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...es-into-phase-ii-7065169  (...This is captured in the EVT Innovate business, which accounts for nearly 30% of our EUR25 fair value for Evotec...), dann kann jeder einmal selbst versuchen einzuschätzen, ob die aktuellen Bewertungen für Evo ok sind und unter welchen Umständen sich deutlich höhere Kurse einstellen können.  

409 Postings, 2411 Tage evotecciUpfronts

 
  
    #202
1
10.02.19 13:24
Die Folie ist "nur" illustrativ u. es gibt genügend Beispiele (zB Sanofi/Diabetes, Almirall um nur 2 zu nennen), die aufzeigen, dass es auch mal niedrigere Upfronts gegeben hat.
Zudem ist Upfront nicht gleich Upfront, dies wird in Folie 19 auch dargestellt. Die Upfronts bei Celgene sind zB gleichzeitig research payments, das Upfront bei Galapagos dürfte ein "klassisches" Upfront sein, da Evotec wohl keine Forschungsarbeit für Galapagos macht, sondern dies eben vollständig von Galapagos übernommen wird.  

34 Postings, 316 Tage crossoveronehadeberl

 
  
    #203
1
10.02.19 19:04
Dein Wunsch, als auch der von anderen schon geposteten, wäre mir auch sehr recht, aber
das wird sich letztlich nur als ein Wunschdenken halten, denn es werden sich wenige daran
orientieren. Die Meinungen sind vielfältigster Natur und somit immer einem Pro & Kontra
ausgesetzt sehen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bigtwin, Goldjunge13, Weltenbummler