Evonik.................Chemiekonzern


Seite 1 von 30
Neuester Beitrag: 20.02.21 17:22
Eröffnet am: 25.04.13 09:28 von: Specnaz. Anzahl Beiträge: 728
Neuester Beitrag: 20.02.21 17:22 von: bayerber Leser gesamt: 293.929
Forum: Börse   Leser heute: 120
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 30  >  

4785 Postings, 5278 Tage Specnaz.Evonik.................Chemiekonzern

 
  
    #1
12
25.04.13 09:28
Evonik startet an der Börse

3ter Anlauf...


Die Eigentümer des Essener Chemieunternehmens mit 33.000 Beschäftigten hatten im Februar und März bereits gut zwölf Prozent der Aktien an Investoren abgegeben. Weitere gut zwei Prozent gehen zu einem Platzierungspreis von 32,20 Euro je Aktie an institutionelle Anleger. Die RAG-Stiftung als Haupteigentümer (nach dem Börsengang noch 68 Prozent) deckt aus den Erlösen die dauerhaften Lasten für den Ausstieg aus der Steinkohleförderung in Deutschland. Ende 2018 schließt die letzte deutsche Steinkohlezeche. Zweiter Evonik-Eigentümer ist die britische Beteiligungsgesellschaft CVC  
702 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 30  >  

46 Postings, 402 Tage Giovanni IDivirendite von 5% ist sicherlich solide

 
  
    #704
04.03.20 09:42
und  bieten auch andere Chemie-/Spezialchemietitel. Die Aussichten dürften auch für Evonik nicht rosig dargestellt werden und die Aktie deshalb wohl keine Kurssprünge machen.
Solides Investment: Geduld ist gefragt!  

5325 Postings, 1684 Tage KautschukDa gebe ich dir Recht

 
  
    #705
04.03.20 09:51
Aber auf drei bis fünf Jahre gesehen, schon  

5325 Postings, 1684 Tage KautschukWas hier abgeht ist völlig krank

 
  
    #706
16.03.20 19:00
Der Laden läuft noch immer auf Vollgas und es werden  Überstunden gemacht.  

661 Postings, 2019 Tage Henri72Qualitätsaktien?

 
  
    #707
1
18.03.20 10:34
Eine Qualitätsaktie ist Evonik sicher nicht, mit der Beteiligung der RAG. Auch wird es früher oder später im Geschäft von Evonik kriseln.
Es gibt richtige Qualitätsaktien, die in den letzten Wochen mächtig nachgegeben. Finanzwerte wären sicher Wahnsinn, aber BASF, Bayer, Daimler, einige Maschinenbauer, Rohstoffaktien,...
Die RAG ist von den Bundesländern geführt, entsprechend links-grün ausgerichtet, Merkels CDU rennt doch auch nur den Grünen hinterher. Die Ausrichtung des Unternehmens liegt also nicht in Effizienz, Innovation, sondern Umweltfreundlichkeit und die Mitarbeiter. Ich habe nicht dagegen wenn ein Unternehmen mitarbeiterfreundlich ist, aber wenn ein Unternehmen von Mitarbeitern diktiert wird, wird es scheitern, bestes Beispiel ThyssenKrupp, wo die RAG nun bei der Aufzugssparte groß investiert ist. Bei ThyssenKrupp hat über die ThyssenKrupp Stiftung, das Land NRW und den Betriebsrat die Mehrheit im Aufsichtsrat, mindestens die Möglichkeit zum Blockieren. Entsprechend das Unternehmen, verlustbringende Sparten konnten deswegen jahrelang nie verkauft bzw. geschlossen werden. Dazu wurden sehr hohe Löhne und Pensionen durchgesetzt. Das Unternehmen wurde förmlich von den Arbeitnehmern heruntergewirtschaftet.
Warum soll dies bei der Evonik anders sein, gerade nun in einer sich andeutenden Krise stellt sich die Frage. Was geschähe bei Evonik wenn eine Sparte längere Zeit Verlust bringt? Nichts. Die anderen Sparten müssten es ausgleichen, egal was die Kleinaktionäre wollen.
Evonik wäre bei 10 € interessant, vorher nicht.
 

5325 Postings, 1684 Tage KautschukHenri

 
  
    #708
18.03.20 10:58
ich habe bei Bayer, BASF und Evonik gearbeitet. Da gibt es aber was die Arbeitnehmer angeht überhaupt keinen Unterschied. Bayer und BASF haben sogar noch viel mehr gezahlt und Geschenke an die Mitarbeiter ausgegeben.  

1240 Postings, 2942 Tage windspiel0815Henri

 
  
    #709
25.03.20 13:45
Warum kann ein Unternhemen nicht a) Umweltresourcen schonen, b) Mitarbeiter angemessen bezahlen und behandeln und c) innovativ sein?

Die Logik mußt du mir mal erklären?

Wahrscheinlich wird in Zukunft sogar umgekehrt ein Schuh daraus.

Und dann die Sache mit Thyssen Krupp zu vergleichen entbehrt jeglicher Logik!

Sorry, aber am Thema vorbei.
Bestell dir mal das Evonik Magazin, dann bekommst du eine Idee, wei innovativ die sind.
 

2868 Postings, 3712 Tage TheodorSNa also, geht doch.

 
  
    #710
07.04.20 10:18

2651 Postings, 2656 Tage warren64Q1/2020

 
  
    #711
2
08.05.20 08:48
Habe mir heute Morgen die Ergebnisfolien angeschaut.
Ich finde, dass Evonik diese Krise völlig souverän meistert.
Auch dank eines robusten Produktmixes.
Aber offensichtlich kann Evonik auch auf der Kostenseite einiges tun.
Für alle Szenarien erwartet Evonik ein positives Jahresergebnis.
Das können bei weitem nicht alle Unternehmen von sich behaupten.
Ich bin mir sicher, Evonik wird gestärkt aus dieser Krise hervorgehen.  

41 Postings, 2709 Tage Sniepa43Dividende 2020

 
  
    #712
03.06.20 20:27
50% am 02.06. erhalten. Muss die Aktie bis zur Hauptversammlung Ende August gehalten werden um
die restlichen 50% zu erhalten ?  

62 Postings, 296 Tage Foxy21@Sniepa

 
  
    #713
04.06.20 07:59
Evonik plant die Auszahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2019 in Höhe von 1,15€.

Diese wird zum einen in Form eines Abschlags auf den Bilanzgewinn in Höhe von 0,57 € je Aktie am 2. Juni 2020 und zum anderen unter der Voraussetzung einer entsprechenden Beschlussfassung in der geplanten Hauptversammlung am 31. August 2020 in Höhe von 0,58 € am 3. September 2020 gezahlt.  

62 Postings, 296 Tage Foxy21extra

 
  
    #714
04.06.20 08:00
vergessen... alles von der corporate seite.

WICHTIGE TERMINE ZUR DIVIDENDE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2020
27.05.2020
Abschlags-Stichtag

28.05.2020
Ex-Dividende-Tag
02.06.2020
Auszahlung des Abschlags (0,57 € je Aktie)

31.08.2020

Virtuelle Hauptversammlung

01.09.2020

Ex-Dividende-Tag

03.09.2020

Auszahlung der Dividende (0,58 € je Aktie)  

41 Postings, 2709 Tage Sniepa43Vielen Dank, ist bekannt

 
  
    #715
04.06.20 08:37
Beantwortet aber nicht meine Frage  

5325 Postings, 1684 Tage KautschukNein du kannst sie jetzt verkaufen

 
  
    #716
1
04.06.20 08:59
und vor dem 01.09 wiederkaufen
 

1095 Postings, 4762 Tage oranje2008@sniepa43

 
  
    #717
04.06.20 11:45
Du hast die Dividende bereits erhalten! Und nein, du hast nicht 50% der Dividende erhalten, sondern die dieses JAhr für das Jahr 2019 ausgezahlte Dividende wurde halbiert. Du bekommst also nix mehr (für 2019) ;)  

1095 Postings, 4762 Tage oranje2008Korrektur #717

 
  
    #718
1
04.06.20 11:48
Sorry, mein Fehler, hatte im Kopf, dass die Div im Sept bereits die Interim-Div für 2020 wäre, aber stimmt nicht...

Und Foxy hat's ja schon mit Datum aufgelistet...mea culpa, hab's auf dem Handy nicht gesehen.
0.57EUR pro Aktie hast du schon und dann musst du bis Ende des 2.9.20 die AKtie wieder /immer noch halten, um am 3.9. gem. Ex-Div-Day die 0.58 EUR pro Aktie zu bekommen.  

5325 Postings, 1684 Tage KautschukSag ich doch

 
  
    #719
04.06.20 15:50

62 Postings, 296 Tage Foxy21Steht doch alles schwarz auf weis da xD

 
  
    #720
10.06.20 06:32
Also offensichtlicher kann es kaum jemand machen.
Ex-Dividende Tage sind ja aufgelistet.

Einzigst wenn die HV nicht der "2nd" Dividende zustimmt, gibts das Teil nicht.

Evonik ist ein guter Dividenden Zahler, die RAG will ja ihr Geld für die Ewigkeitskosten haben. Solange wir hier nicht in eine Super Gau Krise kommen, wird die Dividende in der HV durchgewunken.  

5325 Postings, 1684 Tage KautschukEvonik

 
  
    #721
2
20.07.20 18:03
gefällt mir inzwischen super gut. 3 d Druck, Wasserstoff überall sind sie dabei  

836 Postings, 4216 Tage kaktus7Evonik profitiert von Impfstoffentwicklung

 
  
    #722
2
09.12.20 06:34

57 Postings, 1477 Tage 63AMGE-Auto Komponente

 
  
    #723
01.02.21 20:08

135 Postings, 546 Tage StockWatchNowEvonik = BIONTEC Lieferant

 
  
    #724
3
02.02.21 13:32
Fight against #Covid19​: Lipid nanoparticles help to protect mRNA | Evonik
https://www.youtube.com/watch?v=fW6BEZPt6zg


Evonik liefert Schlüsseltechnologie für mRNA-Impfstoffe
https://prozesstechnik.industrie.de/news-pharma/...r-mrna-impfstoffe/  

45 Postings, 1849 Tage BöBaBöIch bin auch dabei - warum?

 
  
    #725
4
10.02.21 19:52

Seit heute bin ich auch Evonik-Aktionärin.

Warum? Aus dem Verkauf eines Automobilzulieferers stand wieder Geld zur Anlage zur Verfügung.
Ich muss mein Depot umstellen bis zur Rente von Trading auf Anlage, um mein Ziel meine Rentenunterdeckung durch Dividenden auszugleichen, zu erreichen.

Ich würde mich aber auch nach 7 Jahren Börse noch als Anfänger betrachten, der zwar viel liest, aber doch auch mit Bauchgefühl agiert.

Bei jeder Anlage schreibe ich mir dazu, was ich von der Aktie erwarte, bzw. was mich zur Anlage bewogen hat.

So steht nun hier: langfristig wg. Dividende und Diversifizierung des Depots

Kurssteigerung würde ich jetzt erst mal nicht erwarten. Aber fast alles, was ich in Betracht gezogen habe, stand zur Zeit doch recht hoch.

Ich habe mit Chemie eigentlich nichts am Hut und daher auch noch nie eine Chemie-Aktie gehabt.
Auf diese Aktie gestossen bin ich über die Ynvisible-Aktie, weil dort jemand im Forum geschreiben, hat, dass ein Grund für ihn in der Aktie dort zu sein, die Zusammenarbeit mit Evonik ist.
https://corporate.evonik.de/de/presse/...e-elektronik-vor-133040.html

Nun hoffe ich, dass ich in den kommenden Jahren durch das Lesen in dem Beitrag hier viel lernen zu können.
Habe bereits die letzten Seiten sehr interessiert vor dem Kauf gelesen.

 

45 Postings, 1849 Tage BöBaBöEvonik: 43% Potenzial - Aktie kurz vor Kaufsignal

 
  
    #726
19.02.21 18:39
Auch, wenn ich im Vorbeitrag geschrieben habe, dass ich keine Kurssteigerungen erwarte, würde ich sie natürlich nicht ablehnen ;-)


Evonik: 43 Prozent Potenzial - Aktie kurz vor neuem Kaufsignal

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...aufsignal-20226049.html  

1092 Postings, 722 Tage DampflokChlor-Austritt bei Evonik in Niederkassel

 
  
    #727
19.02.21 22:27
Umweltmessungen hätten nur Geruchsbelästigungen ergeben, eine Gefahr für die Bevölkerung bestünde nicht.
Die betroffene Anlage wäre unverzüglich abgestellt worden. Während der Reinigungsarbeiten würden Vorkehrung getroffen, um weitere Geruchsemissionen zu vermeiden -so Evonik.

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/...ritt-bei-evonik-100.html

Chlor riecht doch streng, stechend und man sollte davon keinen Zug nehmen. Ist das jetzt eine Verharmlosung?  

1056 Postings, 3601 Tage bayerberChlor

 
  
    #728
20.02.21 17:22
Riecht streng,da hast du recht, aber auch ein bißchen chlor riecht streng und es gibt für jedes Gas Grenzwerte wieviel für den Menschen kurz oder auch langfristig ungefährlich ist. Ich glaube nicht das jemand etwas verharmlost.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 30  >  
   Antwort einfügen - nach oben