Eure Meinung zu Syskoplan


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 31.10.00 18:28
Eröffnet am: 22.10.00 18:15 von: Trollbarg Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 31.10.00 18:28 von: spacecowboy Leser gesamt: 1.313
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

60 Postings, 7267 Tage TrollbargEure Meinung zu Syskoplan

 
  
    #1
22.10.00 18:15
Ist Syskoplan zeichnenswert, wie z. B. in Börse-Online oder von mainvestor empfohlen?
Ich bitte um Eure Meinungen.

Gruß
Trollbarg  

1125 Postings, 7286 Tage indexTelebörse: Zeichnen

 
  
    #2
28.10.00 11:02
Gütersloher machen Großkonzerne fit für die Zukunft.

 Das Unternehmen:
 Syskoplan hat sich auf die Integration von Unternehmenssoftware in
 Großkonzernen spezialisiert. Die Stärke des 1983 gegründeten Unternehmens
 liegt in der Einbindung von Systemen für das Kundenbeziehungsmanagement,
 die Organisation von Lieferketten, die automatische Auswertung von Kunden-
 und Produktdaten sowie das kostengünstige Management der gesamten
 Unternehmens-EDV. Dabei greift Syskoplan konsequent auf erprobte
 Standardsoftware zurück und kooperiert in der Entwicklung mit führenden
 Programmherstellern wie SAP und Microsoft. Die Gütersloher arbeiten seit
 der Gründung profitabel. Auch die Niederlassungen in den USA und Irland
 schreiben schwarze Zahlen. Unter den Kunden: Bertelsmann, TUI und die ÖTV.

 Die Strategie:
 Der Börsengang soll Syskoplan in die Lage versetzen, schneller
 Marktanteile in den USA und im englischsprachigen Europa zu gewinnen. Drei
 Viertel des Emissionserlöses fließen deshalb in Akquisitionen,
 Beteiligungen und den Ausbau des Dienstleistungsangebots. In Zukunft will
 die 286 Mitarbeiter starke Syskoplan auch Anwendungsprogramme entwerfen
 und den Kunden bei der Konzeption der Geschäftsprozesse mit
 Beratungsleistungen helfen. Das übrige Kapital dient dem internen Wachstum
 durch weiteren Personalaufbau.

 Der Markt:
 Börsennotierte Wettbewerber sind SAP-SI, Novasoft, IDS Scheer oder
 Itelligence. Die Branche rechnet insgesamt mit einem Wachstum von 20 bis
 30 Prozent. Sysko­plan legte in den vergangenen Jahren 20 Prozent beim
 Umsatz zu. Nach dem Börsengang soll diese Rate auf 35 Prozent
 steigen. Zunehmende Nachfrage nach spezieller Unternehmenssoftware, wie
 sie die Gütersloher   installieren, soll das Umsatzwachstum ermöglichen.

 Der Börsengang:
 DG Bank und M.M. Warburg bringen die Aktien aus einer Kapitalerhöhung an
 die Börse. Wir schätzen die Preisspanne auf 24 bis 30 Euro.

 Fazit:
 Syskoplan hat namhafte Kunden, hoch qualifizierte Mitarbeiter, ist  
 profitabel und in USA und Irland bereits gut aufgestellt. Zeichnen.

 

 WKN                                   550 145
 Branche                               IT-Dienstleister
 Umsatz (in Mio. Euro 1999)              31,7
 Umsatz (in Mio. Euro 2000e)             38,1
 Gewinn (vor Steuern in Mio. Euro 2000e) 5,8
 Zeichnungsfrist
                                      26.10. bis 31.10.
 Platzierte Aktien (in Mio.)             1,3
 Streubesitz (in Prozent)               30,98
 Internet                             www.syskoplan.de
   

1125 Postings, 7286 Tage indexgoing-public: Zeichung drängt sich nicht auf

 
  
    #3
28.10.00 11:13
Aktien der Syskoplan AG (WKN 550 145) können vom 26. bis 31. Oktober in einer Preisspanne von 20 bis 24 Euro gezeichnet werden. Begleitet wird das IPO von der DG Bank (Lead) und M.M. Warburg. Die Mindestorder beträgt 100 Aktien. Plaziert werden rund 1,1 Mio. Stückaktien mit einem rechnerischen Nennwert von 1 Euro, die in voller Höhe aus einer Kapitalerhöhung stammen. Darüber hinaus steht ein Greenshoe von ca. 170.000 Aktien zur Verfügung, die von Altaktionären bereitgestellt werden. Der Free Float beträgt 31 %.

Syskoplan wurde 1983 von Dr. Manfred Wassel gegründet. Zu den ersten Kunden zählte die Nixdorf Computer AG, die später im Siemens-Konzern aufgegangen ist. Bereits Mitte der 90er Jahre focussierte sich der Systemintegrator zunehmend auf den Bereich CRM-Software. Im Kern geht es dabei um Software-Projekte, die sich mit der Ausrichtung der Geschäftsprozesse eines Unternehmens auf seine Kunden befassen. Mit den vier Geschäftsfeldern Customer Relationship Management (CRM), Business Intelligence (BI), Supply Chain Management (SCM) und IT-Management (ITM) deckt Syskoplan die komplette Wertschöpfungskette der Kunden ab. Dabei greifen die Gütersloher auf die Software etablierter Anbieter wie SAP, Microsoft und SAS zurück. Auf die Entwicklung eigener Software verzichten die Gütersloher jedoch bewußt. Zu den Kunden zählen Bertelsmann, SAP, Procter&Gamble, Rank Xerox und Caterpillar.
Im Geschäftsjahr 1999 lag der Umsatz bei 31,7 Mio. Euro, im laufenden Jahr sollen 38,2 Mio. Euro umgesetzt werden. Während das Unternehmen in den letzten Jahren nur Wachstumsraten von 20 % p.a. erzielen konnte, sollen diese in den kommenden Jahren über 35 % p.a. liegen. Dabei stimmen die Erwartungen von Meta Group optimistisch, die für den deutschen CRM-Markt mit Wachstumsraten von über 40 % rechnen. Auch die Bereiche BI und SCM sollen nach Aussagen von Marktforschern um 38 % und 48 % wachsen. Syskoplan beabsichtigt, den Bekanntheitsgrad durch den Börsengang zu erhöhen und mit der Aktie eine „Währung“ für Zukäufe zu erhalten. Daneben sollen mit einem Mitarbeiterbeteiligungsprogramm qualifizierte Berater hinzugewonnen werden.

                 
                            1999         2000e          2001e         2002e
Umsatz in Mio. Euro          31,7         38,2           50,9          68,9
EBIT in Mio. Euro            4,6          5,8            6,6           9,4
Gewinn je Aktie in Euro      0,64         1,19           1,26          1,62


Syskoplan genießt in der IT-Branche einen guten Ruf, kann im Vergleich zu Mitbewerbern jedoch keinerlei Alleinstellungsmerkmale aufweisen: Das Geschäftsmodell ist kopierbar, Mitbewerber sind sowohl große Beratungshäuser wie Andersen Consulting, CSC Ploenzke und Cap Gemini Ernst&Young, als auch CRM-Entwickler und IT-Dienstleister wie Siebel Systems, EDS und debis. Die Peer Group am Neuen Markt notierter Wettbewerber wie SAP SI, Novasoft und Itelligence wird momentan mit einem durchschnittlichen 2001er KGV von ca. 20 bewertet. Auf Basis der Bookbuilding-Spanne von 20 bis 24 Euro ergibt sich für Syskoplan ein Emissions-KGV von 16 bis 19.
In Anbetracht der Wachstumsraten ist die Aktie damit nur am unteren Ende der Bookbuilding-Spanne fair bewertet. Eine Zeichnung drängt sich allerdings auch hier nicht auf.
 

257 Postings, 7175 Tage spacecowboyich hab gezeichnet...

 
  
    #4
31.10.00 18:28
und hoffe, daß die besser laufen als SAPSI.

Die Bewertung liegt jedenfalls unter der von SAPSI.
Gewinn je Aktie:99-01
SAPSI: 0,59;0,60;0,88
IDS Scheer: 0,22;0,35;0,56
NovaSoft: 0,55;1,80;1,14
             
Syskoplan:
Zuwachsrate 30%
Umsatzrendite 15%
KGV 2001: 20-24

Quelle: wallstreet-online

grüße spacecowboy  

   Antwort einfügen - nach oben