ErsteTchibo-Anteile werden über die Deutsche Bank plaziert?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 23.08.07 10:06
Eröffnet am: 23.08.07 10:06 von: Freelancer Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 23.08.07 10:06 von: Freelancer Leser gesamt: 5.933
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

3 Postings, 4741 Tage FreelancerErsteTchibo-Anteile werden über die Deutsche Bank plaziert?

 
  
    #1
1
23.08.07 10:06

http://de.today.reuters.com/news/...DEUTSCHLAND-AKTIEN-BEIERSDORF.xml

Trennt sich Tchibo vom Beiersdorf-Anteilen, damit die Zerschlagung von Tchibo verhindert wird und ein Bruder ausbezahlt werden kann?

Das könnte den Beiersdorfkurs unter Druck bringen und zum Übernahmekandidaten werden lassen. Wer möchte nicht die bekannste Marke der Welt besitzen (Nivea). Bei Loreal (Marktwert 53 Mrd., Umsatz 16 Mrd), Unilever (MW 37 Mrd., U 40 Mrd.) und Procter & Gamble (MW 151 Mrd., U 68 Mrd.) sind die Kriegskassen gefüllt, um diese Leichtgewicht von 12 Millarden Euro zu schlucken. Dabei könnte man Tesa gleich weiterverschärbeln, hier stehen neben Henkel auch Johnson & Johnson in den Startlöschern. Beiersdorf Jahresumsatz liegt bei über 5 Millarden und bei der Umsatzrendite von über 10% trotz Umstruckturierungskosten steht Beiersdorf auf den ersten Platz in der Branche.

Wenn diese Szenario eintritt, wird Beiersdorf zur Rakette.

 

   Antwort einfügen - nach oben