Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Enormes Potential!


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 30.08.19 16:02
Eröffnet am: 30.01.13 13:39 von: ninive Anzahl Beiträge: 58
Neuester Beitrag: 30.08.19 16:02 von: Geldverbrenn. Leser gesamt: 13.075
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

1083 Postings, 3701 Tage niniveEnormes Potential!

 
  
    #1
4
30.01.13 13:39
Lest Euch doch mal unten stehenden Bloomberg Artikel durch. Die Aktie ist zwar schon ansehnlich gelaufen, aber wenn die Pläne umgesetzt werden, wird sich der Kurs verdoppeln. Denn die Information sagt doch zusammengefaßt Folgendes:

1. Surgutneftegaz wird im April zum ersten mal seit 2001 wieder IFRS Standard bilanzieren. Viele Institutionelle dürfen gar nicht in Werte investieren, die diese Regeln nicht einhalten und sind somit hier noch gar nicht engagiert.

2. Man wird bei einer Marktkapitalisierung von ca. 35 Mrd. einen Cashbestand von über 30 Mrd. ausweisen. Also besteht kein Rückschlagspotential bei dem Wert.

3. Und man schaue sich mal bei den Vorzügen die exhorbitante Dividendenrendite an

Nun ein Auszug des Artikels:

the biggest gainer among New York-traded Russian stocks, will extend last year’s 30 percent rally as it adopts international accounting standards that will show the oil producer has about $30 billion in cash, Goldman Sachs Group Inc. and UBS AG said.

American depositary receipts of Russia’s fourth-biggest oil company rose to a 10-month high last week at $7.14 as oil capped the longest run of weekly gains in 14 months. The Bloomberg Russia-US Equity Index (RUS14BN) of U.S.-listed stock climbed 2.8 percent to 103.11, the highest since September, as CTC Media Inc. (CTCM) and VimpelCom Ltd. (VIP) surged more than 12 percent. Futures on the RTS Index lost 0.2 percent to 160,180 on Jan. 18.

Surgut will prove it had the most cash in a decade at the end of 2012 as it’s scheduled to report earnings in April under international accounting standards for the first time since 2001, Michele della Vigna and Peter Hackworth, analysts at Goldman in London, wrote in an e-mailed report on Jan. 17. Investors would expect the company to use the money for dividend payments and new exploration projects, UBS said.

“The company will probably show more than $30 billion in cash under international accounting standards and that is going to be a catalyst for further price increases,” Constantine Cherepanov, an analyst at UBS in Moscow who has a buy rating on the stock, said by phone from Moscow on Jan. 18. “The money pile protects the stock from any meaningful decline.”

Russian Standards

The Market Vectors Russia ETF (RSX), the largest dedicated Russian exchange-traded fund, increased 0.9 percent to $30.38 on Jan. 18, capping a 2.1 percent weekly gain. The RTS Volatility Index, which measures expected swings in the stock futures, declined 6.1 percent to 20.20.

Surgut probably had $32.2 billion in cash by end-2012, Goldman said, reiterating its buy rating and adding the stock to the central and eastern Europe, Middle East and Africa focus list. The company’s market value was 1.03 trillion rubles, or $33.9 billion, as of Jan. 18, data compiled by Bloomberg show.

Russia’s three biggest oil producers -- OAO Rosneft, OAO Lukoil (LUKOY) and TNK-BP -- currently report to U.S. Generally Accepted Accounting Principles, or GAAP, and have either already shifted to IFRS or pledged to do so. Surgut isn’t required to give details on its cash holdings and treasury shares under Russian accounting standards.

“There are funds that are not allowed to buy shares of companies that don’t report in IFRS,” Cherepanov said. “If that obstacle is removed, demand for Surgutneftegas’s shares would rise immediately.”

Shpilman Field

The ADRs rose 0.8 percent on Jan. 18 in New York for a 6.6 percent weekly advance. One ADR is equal to 10 Moscow-listed preferred shares. The stock climbed 2 percent to 21.63 rubles, or 71.5 U.S. cents, on Jan. 18 in Moscow, the highest level since Sept. 10.

Surgut increased crude oil output by 1 percent to 61.4 million tons in 2012 from 2011, the company said in a Jan. 15 statement on its website. Gas production was at 12.2 billion cubic meters in 2012, according to the statement.

The company will probably keep production near the current levels in 2013 through 2015 before increasing output as soon as in 2016 after winning rights to the Shpilman field in December, Goldman Sachs’s analysts said in the report.

The oil producer won rights for the Siberian field by offering to pay almost four times more than the asking price, outbidding OAO Rosneft (ROSN) and OAO Gazprom Neft, Russian subsoil agency Rosnedra said in a Dec. 18 statement.  
32 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uBörse-Online-Bericht

 
  
    #34
30.06.19 09:52
Nachtrag noch (kann hier leider nicht editieren):

Der von mir angesprochene Bericht in Börse Online 43/2019 wurde nun auch auf der Internetseite veröffentlicht. Wer sich für das Schnäppchen Surgutneftegaz Pref. ADRs interessiert:

https://www.boerse-online.de/nachrichten/...ter-oelkroesus-1028273058  

5 Postings, 87 Tage monte-cristowie

 
  
    #35
23.07.19 19:41
erklärt sich der Kursrückgang der letzten Wochen? ist da was im Busch?  

5 Postings, 87 Tage monte-cristowill

 
  
    #36
23.07.19 19:43
mir die Aktie ins Depot holen. schon wegen der Dividende lohnt sich das und der Kurs scheint momentan günstig zu sein. würde gerne ein paar Meinungen hören.  

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uKursrückgang

 
  
    #37
24.07.19 17:15
Der Kursrückgang die letzte Woche erklärt sich vor allem durch den Dividendenabschlag (die Dividendenrendite liegt bei ca. 18% und die ist am 17.7. vom Kurs abgezogen worden. Offenbar haben einige nach der Dividene die Aktie verkauft.

Meiner Meinung nach kann man bei den Surgutneftegaz Pref. ADRs nichts falsch machen - das KGV lag bei einem Kurs von 6 Euro bei unglaublichen 1,8 - dürfte jetzt bei 1,3 bis 1,4 sein.

Ich kann noch immer nicht sagen, wieviel ich pro ADR Dividende gutgeschrieben bekommen habe, weil Consorsbank auch nach einer Woche nichts auf mein Konto gebucht hat. Hab eben mal nachgefragt, ob das länger als eine Woche dauert? Vielleicht muss man der Depotbank sagen, dass man die Dividende gutgeschrieben bekommen möchte?!?  

9 Postings, 755 Tage DohargDivi

 
  
    #38
24.07.19 19:41
Mitte August kommt die divi, letztes Jahr war es so  

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uDividende

 
  
    #39
25.07.19 15:29
Danke für die Info! Find ich zwar schon arg - dass man die Dividende erst einen Monat nach dem Dividendenabschlag gutgeschrieben bekommt.

Aber Surgutneftegaz Pref. ADR ist sowie ein langfristiges Investment - die ADR möchte ich gerne mind. 5 Jahre halten - bei einer Dividendenrendite von 18% und einem KGV von deutlich unter 2 kann man nichts falsch machen.  

174 Postings, 841 Tage DjangokillerWie

 
  
    #40
29.07.19 13:01
kommt Ihr auf 18% Dividenden Rendite !?? 1 ADR sind 10 Prefered Shares, pro prefered share gibt es 2,15 Rubel, das macht 20,15 Rubel,
sind 0,28 Euro Cent ! Da ist noch nicht einmal die Russen Steuer abgezogen ! Der Kurs war vor dem Ex Date bei $ 6,60 ! Das sind 4,3 % Dividenden Rendite !!  

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uBörse Online

 
  
    #41
29.07.19 13:41
Ich hab die Aussage direkt von Börse Online übernommen - hast du schon die Pref. (denn nur die haben die sagenhafte Dividendenrendite).

Hier der Link zum Börse-Online-Artikel: https://www.boerse-online.de/nachrichten/...ter-oelkroesus-1028273058  

6910 Postings, 7291 Tage bauwiHeute ein paar Anteilscheine ins

 
  
    #42
08.08.19 16:01
Körbchen geworfen. War zu verführerisch!  
Noch sonst jemand dabei?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

6910 Postings, 7291 Tage bauwiVielversprechende Dividende gibt es dazu

 
  
    #43
12.08.19 09:20
Ausgehend vom jetzigem Kurs, steckt zumindest ein Erholungspotential von ca. 20 bis 25 % in diesem Titel. Zwar ist Gazprom der Highflyer, doch die Chance, dass  sich Surgutneftegaz  anschließt, ist anzunehmen.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

8 Postings, 98 Tage klatchee14.8.19

 
  
    #44
1
15.08.19 15:04
Gestern war pay out date für die Dividende. Diese zahlt nun die Mellon weiter an unsere Banken.
Das dauert dann immer wenige Tage (unter einer Woche)  

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uZahltag!

 
  
    #45
16.08.19 21:39
Ich hab's heute gesehen - mir wurden netto pro Surgutneftegaz Pref. ADR € 0,85 aufs Konto überwiesen. :-)

Allerdings hab ich leider sehr hoch eingekauft - und zwar um € 5,95 - abzüglich der Dividende war mein Kaufpreis also bei € 5,10. Bei einem jetzigen Kurs von € 4,40 ein dickes Minus.

Normalerweise würd ich bei so einem Minus schon überlegen, ob ich aussteigen soll. Aber bei Surgutneftegaz sicher nicht - ein KGV von unter 2 - hätte ich mehr Geld auf dem Konto, würd ich sogar nachkaufen. Wo bekommt man eine Aktie um weniger als den zweifachen Jahresgewinn?

Surgutneftegaz ist wirklich ein Investment auf Sicht von 5 Jahren - und da ist alles möglich (und die Dividende gibt's ja obendrein dazu).  

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uNachtrag noch

 
  
    #46
1
16.08.19 21:56
Hab eben eine Überweisung losgeschickt, um zusammen mit dem gutgeschriebenen Dividendenbetrag mein Investment aufzustocken!

Man muss sich vor Augen halten: Für jeden Euro, den man in die Aktie investiert, kauft man 3 Euro Bargeld! Ich weiß nicht, wie lange es diese krasse Fehlbewertung noch gibt. Wenn die korrigiert wird, ist eine Kursvervielfachung drinnen. Und bei der traumhaften Dividendenrendite hab ich viele Jahre Zeit.

Schade, dass momentan Gazprom schwächelt - dort hab ich keine Aktie sondern einen Turbo, und wenn ich den dann verkaufe (dazu müsste Gazprom aber noch 20% steigen), wandert das Geld auch wieder in Surgutneftegaz.  

6910 Postings, 7291 Tage bauwiTrotzdem gibt es keine Garantie, dass der

 
  
    #47
16.08.19 22:11
Kurs wieder steigt. Ähnlich wie bei Gazprom wird man sehr viel Geduld brauchen.
Bin gleichsam mit einer ersten Kaufaktion eingestiegen. Solange Oil derzeit günstig ist, bzw. noch wird.
Durch das hohe Cash ist die Aktie besser abgesichert als mancher Daxwert. Allein schon deswegen macht es mehr Sinn.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uGarantie

 
  
    #48
1
17.08.19 08:21
Eine Garantie an der Börse gibt's nie - aber man ist durch die Bewertung sehr gut abgesichert!

Ein KGV von deutlich unter 2 - dürfte beim momentanen Kurs bei ca. 1,6 liegen, eine Dividendenrendite, die brutto bei knapp 18% liegt und selbst netto bleiben knapp 14% übrig und für jeden Euro der Marktkapitalisierung hat man 3 Euro Bargeld!

Ich denke - genau wie bei Gazprom - dass Russland bei den Investoren immer noch wenig gefragt ist, wegen dem Ukraine-Konflikt damals. Nur deshalb ist so eine Fehlbewertung wie bei Surgutneftegaz überhaupt möglich.

Selbst wenn der Aktienkurs jetzt spontan auf 20 Euro steigen würde, wäre die Aktie immer noch enorm günstig bewertet. Für mich wegen der sagenhaften Bewertung die interessanteste Aktie, die ich kenne.  

6910 Postings, 7291 Tage bauwiDornröschenschlaf gibt Gelegenheit Positionen

 
  
    #49
22.08.19 11:06
zu vergrößern. Irgendwann wird dieser Aktie mehr Augenmerk geschenkt.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

9 Postings, 755 Tage DohargDivi

 
  
    #50
22.08.19 13:28
Man kann davon ausgehen das es alle drei Jahre diese fette Dividende gibt. Im Durchschnitt werden so 10%rumkommen. Putin meinste dieser Ölpreis sei optimal für Russland  

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uNachgekauft

 
  
    #51
27.08.19 13:56
So, ich hab heute nachgekauft!

Bisher hat mich die Geld-Briefkursspanne abgeschreckt - da waren Kurse wie € 4,54/4,34 - ich zahle doch nicht zusätzlich zu den Spesen noch 5% Geld-Briefkursspanne. Auch nicht für so eine sensationell günstige Aktie!

Aber heute war der Kurs fair - € 4,38/4,36 - da kann man nichts sagen und da hab ich zugeschlagen! Freu mich jetzt schon auf die nächste Dividende.  

8 Postings, 724 Tage BlackwayUSD/RUB Kurs beachten

 
  
    #52
27.08.19 18:54
Euch ist aber schon klar, dass sich die Dividende wegen der Währungsschwankungen stark verändert. 2018/2019 hatten wir einen sehr schwachen RUB, weshalb die Gewinne von Surgut extrem gut waren. Im ersten Halbjahr ist der RUB stärker geworden, weshalb Surgut im ersten Halbjahr einen Verlust ausgewiesen hat. Aktuell notiert der RUB wieder schwächer, trotzdem sind dieses Jahr keine 21% Dividende möglich. Der Rubel müsste dann auf 74 abrutschen. Wir reden hier von Cash-Reserven die in USD gehalten werden in der höhe von +40 Mrd. Noch dazu schüttet Surgut (bitte korrigier mich wenn es nicht stimmt) nicht mehr als 7% der Gewinne an die Aktionäre aus. Also ich rechne mit höchsten 8-10% im nächstem Jahr, was natürlich noch immer extrem gut ist.  Alle die denken es gibt jetzt jährlich 20% muss ich leider enttäuschen.  

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uDividende

 
  
    #53
28.08.19 09:27
Ich denke, von uns kann keiner die wirkliche Dividende beurteilen.

Ich rufe den Beitrag weiter oben von Djangokiller in Erinnerung, wo er fein säuberlich ausgerechnet hat, dass die Dividendenrendite der im Juli/Aug bei 4,3% liegt. Und tatsächlich war es dann brutto 18% und netto 14%. Soviel zur Vorhersehbarkeit der tatsächlichen Dividende.

Man darf Surgutneftegaz auch nicht nur wegen der Dividende kaufen, sondern weil das KGV mit unter 2 atemberaubend günstig ist und man dreimal so viel Bargeld auf dem Konto hat, wie die Marktkapitalisierung ist. Für jeden Euro, den man investiert, kauft man eigentlich 3 Euro Bargeld ein.

Zurück zur Dividendenrendite: Wenn ich mir ansehe, dass viele andere BlueChips 2 bis 3 % zahlen, wär ich auch mit den 8 bis 10% zufrieden, wenn es mehr (vielleicht sogar 20% werden) hätt ich nichts dagegen.

Mit Putin haben wir einen starken Fürsprecher für eine hohe Ausschüttung. Ich glaube, bei Gazprom hat er gefordert, dass deutlich mehr ausgeschüttet wird, woraufhin ja die Kursrally bei Gazprom angefangen hat.  

8 Postings, 724 Tage BlackwayInteressant

 
  
    #54
1
28.08.19 16:13
Da hast du sicher recht @2much4u keiner kann wissen was mit dem RUB-Kurs passiert, vielleicht haben wir Glück und er fällt weiter. Das KGV und KBV sind sensationell keine Frage, leider sagt der CEO das Geld gehört dem Personal von Surgut... das gefällt mir persönlich nicht. Man sollte es in unserem Interesse anlegen oder ausschütten.

Diesen Beitrag fand ich sehr gut zur Dividende. Am besten mit Chrome öffnen und übersetzten lassen.

https://bcs-express.ru/novosti-i-analitika/...asschityvat-v-2020-godu

 

1313 Postings, 1129 Tage 2much4uLangfristig

 
  
    #55
29.08.19 10:54
Für mich ist Surgutnefegaz zu gut und günstig bewertet, um sie nur kurzfristig zu halten. Während sonst bei Aktien mein Anlagehorizont selten über 2 Jahre beträgt, sind es bei Surgutneftegaz mindestens 5 Jahre - wenn nicht sogar 10 Jahre.

Meine Überlegung sieht so aus: als Durchschnittskurs hab ich für Surgutneftegaz € 5,40 bezahlt. Wenn wenn die Ausschüttung "nur" 0,55 Euro pro Jahr betragen würde, hätte ich in 10 Jahren sämtliche Aktien aus der Dividende bezahlt und hätte die Aktien quasi geschenkt bekommen. :-) Unter der Annahme, dass der Aktienkurs nicht steigen würde - tatsächlich hab ich auf Sicht von mind. 5 Jahren ein Kursziel von 20 Euro für Surgutneftegaz.

Schön wäre, wenn Gazprom das Kursziel vom Aktionär (Euro 8,50) erreichen würde, dann würde ich bei meinen Gazprom-Turbos die Gewinne mitnehmen und mit dem Geld Surgutneftegaz weiter aufstocken.  

8 Postings, 724 Tage BlackwayGazprom

 
  
    #56
29.08.19 12:00
Ich hab alle Gazprom-Anteile verkauft und komplett in Surgut investiert. Früher oder später wird sich das Bashing gegen Russland beruhigen und der Markt wird Surgut entdecken. Das KGV ist lächerlich günstig.. die Firma ist so liquide das sie jede Krise übersteht.  

1313 Postings, 1129 Tage 2much4u...

 
  
    #57
30.08.19 09:28
Ob das nicht zu früh war, dass du Gazprom verkauft hast? Ich rechne mit deutlich höheren Kursen (mind. die € 8,50 die als Kursziel vom Aktionär genannt wurde). Evtl. könnte sich Gazprom sogar auf die 2011er Hochs auf 12 Euro verdoppeln.

Aktuell hat Gazprom ein KGV von 3 - selbst bei einer Verdoppelung auf 12 Euro wäre das KGV mit 6 immer noch sehr, sehr günstig.

Bei den aktuell niedrigen Kursen von Gazprom geb ich von meinem Turbo kein einziges Stück ab.  

78 Postings, 4719 Tage Geldverbrennerhallo 2much4u

 
  
    #58
30.08.19 16:02
Aktien halte ich länger. Auf dieser Seite gibt es eine Aktie die ich 20 Jahre habe.
Bei dieser Aktie habe ich bis jetzt eine Dividenrendite  gesamt von 3600 %   NETTO.
Im Kurs hat sich auch was getan.  

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben