Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Energiekontor AG Hauptversamml.schließt positiv ab


Seite 1 von 36
Neuester Beitrag: 10.07.19 15:00
Eröffnet am: 19.06.08 16:00 von: Mic68 Anzahl Beiträge: 897
Neuester Beitrag: 10.07.19 15:00 von: Robin Leser gesamt: 144.020
Forum: Börse   Leser heute: 14
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 36  >  

1140 Postings, 4211 Tage Mic68Energiekontor AG Hauptversamml.schließt positiv ab

 
  
    #1
5
19.06.08 16:00
Hauptversammlung der Energiekontor AG - Windparkprojektierer schließt positiv ab


  Bremen (iwr-pressedienst) - Die heutige 9. ordentlichen Hauptversammlung der Energiekontor AG/Bremen bestätigte die positive Unternehmensentwicklung des vergangenen Jahrs. Rund 80 Aktionäre folgten der Einladung und ließen sich durch die Vorstände Peter Szabo und Dirk Gottschalk einen Überblick über die Markt- und Unternehmensentwicklung geben. Zu einem positiven Konzernergebnis von 1,92 Mio. Euro konnten das vorausblickende Management der Energiekontor AG und die engagierten Mitarbeiter beitragen. Auf dieser Grundlage folgte die Hauptversammlung der Empfehlung der Verwaltung und beschloss die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von EUR 0,10 je Stückaktie. Als positiv bewertet wurde auch die Entscheidung des Bundestags, die Vergütung für Windenergie in Deutschland entscheidend zu erhöhen und damit eine solide Grundlage für die Branche zu geben. Bis 2020 soll darauf basierend ein Anteil von 30 Prozent Erneuerbare Energien an der Stromversorgung realisiert werden.

  Mit einer weiterhin stetigen Unternehmensentwicklung rechnet der Vorstand der Energiekontor AG. Dafür spricht die gute internationale Aufstellung der Energiekontor-Gruppe. Neben Deutschland sind interessante Projekte in Großbritannien und Portugal in Planung. Im deutschen Markt ist das Unternehmen nicht nur an Land (onshore), sondern mit zwei Projekten auf See (offshore) aktiv. "Diese Windparks stellen eine große Chance für das Unternehmen dar," führte Gottschalk aus. "Der Energiekontor-Windpark Nordergründe kann mit einer Errichtung in 2009/2010 der erste kommerzielle Offshore-Windpark in Deutschland sein." Kerngeschäft bleibe aber nach wie vor die Errichtung von Windparks an Land.


Über das Unternehmen:

Die Energiekontor AG plant, finanziert und betreibt Windkraftanlagen in Deutschland, Portugal und Großbritannien. Darüber hinaus produziert und veräußert das Unternehmen Strom in eigenen Windparks. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Projektierung von Offshore-Windparks. Erste Genehmigungen liegen für die Projekte Nordergründe und Borkum Riffgrund West vor. Mit inzwischen 69 errichteten Windparks und einem Investitionsvolumen von rund EUR 655 Millionen gehört die Energiekontor AG zu den führenden Unternehmen der Branche in Deutschland.


Bremen, den 19. Juni 2008


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Energiekontor AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Frau Cerstin Kratzsch, Investor Relations Energiekontor AG, gerne zur Verfügung.

Mary-Somerville-Straße 5
28359 Bremen
Tel: +49 (0)421 - 33 04 105
Fax: +49 (0)421 - 33 04 444
mobil: 0172 - 42 42 417
E-Mail: mailto:ir@energiekontor.de
Internet: http://www.energiekontor.de

         
--------------------------------------------------
In der Energie-Pressedatenbank recherchierbar unter http://www.iwrpressedienst.de
--------------------------------------------------

--------------------------------------------------
An-, Um-, oder Abmeldungen unter http://www.iwrpressedienst.de/infos/teilnehmer.html
 
871 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 36  >  

274 Postings, 5684 Tage DiddiXetra Handel

 
  
    #873
1
22.02.18 17:18
Heute sieht man hohe Umsätze auf XETRA, alles kleine Stückzahlen, vermutlich alles Teilausführungen, wie ist das  - kostet das nicht jedes Mal Gebühren ? Ich handel nur auf Tradegate, deswegen richte  ich  meine Frage an jemanden, der sich mit dem XETRA Handel auskennt.  

78 Postings, 536 Tage NordwärtsDer Wind steht günstig

 
  
    #874
01.03.18 21:41
Und die Windräder drehen sich schwindlig gerade.

https://www.agora-energiewende.de/de/themen/...produkt/76/Agorameter/
 

78 Postings, 536 Tage NordwärtsAnleihen Rückzahlung

 
  
    #875
05.03.18 13:35
2016 und 2017 sind ja welche vorzeitig ausgezahlt worden. Sind leider nicht mehr gelistet. Hat wer da eine Aufstellung gemacht? Müsste unterm Strich über 1 Mio mehr in der Kasse bleiben.  

7643 Postings, 3609 Tage Raymond_Jameschart: noch im abwaertstrend

 
  
    #876
09.03.18 14:53
https://traderfox.de/chart/EKT.DE.png/...definedmr=0.6292591367621145
 

274 Postings, 5684 Tage DiddiVeröffentlichung Geschäftsbericht 2017

 
  
    #877
09.04.18 21:31
Der Geschäftsbericht für das Jahr 2017 wird am Donnerstag, den 12. April 2018 veröffentlicht.
          §  

274 Postings, 5684 Tage Diddi0,60 € Dividende

 
  
    #878
12.04.18 11:24
finde ich gut, ich habe mit weniger gerechnet.  

78 Postings, 536 Tage Nordwärtsleider wie erwartet

 
  
    #879
13.04.18 09:57
ich mag EKT. Das sind nicht die ersten die ihr Glück in den USA versuchen. Und da sind schon viele Träume geplatzt. Einspeisevergütung für Eigenbestand sichert nach unten etwas ab.  bleibe fürs Öko-Gewissen mit ner kleinen Posi drin. Der Ausblick für 2018 könnte aber noch zu rosig sein.  

7643 Postings, 3609 Tage Raymond_Jamesertragsdelle in 2018 ?

 
  
    #880
09.05.18 16:38
Nettoergebnis 2016-2019e, in Mio EUR
25,3  11,9  6,4  22,1  Quelle: Thomson Reuters
            6,4  20,5  Quelle: FactSet

                       

 

7643 Postings, 3609 Tage Raymond_Jamessum of the parts analysis

 
  
    #881
18.05.18 15:37
Based on unchanged forecasts, an updated sum of the parts analysis yields a slightly higher price target. The stock remains attractively valued and we thusconfirm our Buy recommendation
KGV 2017 2018E 2019E
    18.8  34.4 11.8

http://www.more-ir.de/d/16507.pdf

 

7643 Postings, 3609 Tage Raymond_Jamesab freitag aktienrueckkauf

 
  
    #882
30.05.18 17:24

http://www.dgap.de/dgap/News/cms/energiekontor-veroeffentlichung-einer-kapitalmarktinformation/?newsID=1076371


 

623 Postings, 1319 Tage TiefstseetaucherAktienrückkauf

 
  
    #883
31.05.18 08:14

Ist ja nur die x-te Verlängerung des bereits bestehenden Programms. Das Ausmaß dieser Rückkäufe war bislang sehr überschaubar, um es vorsichtig auszudrücken.

Die wöchentlichen Stückzahlen werden zeitnah auf der EKT-Homepage im Punkt "Investor Relations" veröffentlicht:

https://www.energiekontor.de/investor-relations/aktienrueckkauf.html

 

1059 Postings, 1909 Tage KnightRainer..............

 
  
    #884
29.01.19 09:10
In diesem Monate wurden aber einige Tausend Stücke zurück gekauft.  

623 Postings, 1319 Tage TiefstseetaucherAktienrückkauf

 
  
    #885
29.01.19 18:48
Ist mittlerweile tatsächlich deutlich mehr geworden. Könnte man vielleicht als gutes Zeichen deuten. Angekündigt ist für dieses Jahr ein wieder deutlich größer werdendes Projekt-Geschäft.

Wenn alles wie geplant realisiert wird, sollte ein entsprechend hohes Umsatzwachstum resultieren. Und dann sollte auch der Kurs wieder deutlich anziehen, sodass man eventuell jetzt nochmal zu den günstigen Preisen die Rückkäufe abwickeln will.

 

1059 Postings, 1909 Tage KnightRainer.............

 
  
    #886
31.01.19 10:55
Der Gedanke ist auf jeden Fall SEHR naheliegend. Und EKT hat auch immer kommuniziert, dass es nur in 2018 eine Delle gibt.
Sollte sich der Aufschwung in 2019 auch in den Zahlen/Projekten manifestieren sehen wir auch bald wieder das alte Hoch bei 18€.
Politischen Rückenwind für die Erneuerbaren gibt es ja auch seit ein paar Tagen. Ohne massiven Aufbau der Solar-Energie und Windkraft ist der geplante Braunkohleausstieg nicht zu realisieren.  

125 Postings, 788 Tage Ödzivieleicht

 
  
    #887
31.01.19 20:20
kann mich hier jemand aufklären.

Ich kenne keine Aktie/Unternehmen das bessere Zahlen, in jeder Beziehung, liefert und das seit vielen Jahren.

Meine Frage ins Forum:  Warum sind die Aktienumsätze so .......niedrig?  und der Aktienkurs?

Meinen laienhaften Berechnungen nach, absolut und vergleichende Betrachtung, komme ich auf mindestens €24,00.

Um offene Worte wird gebeten.

Danke  

623 Postings, 1319 Tage TiefstseetaucherSchwierig

 
  
    #888
1
01.02.19 10:33
Es gibt wahrscheinlich etliche Gründe.

Zunächst einmal die aktuelle Krise der gesamten Windkraftbranche, die sich in den deutlich geringeren Neubauten von Anlagen im letzten Jahr niedergeschlagen hat. Auch EKT ist davon betroffen und hatte schon frühzeitig auf die Wachstumsdelle hingewiesen. Man hat zwar nach eigenen Aussagen die angestrebten Ziele für 2018 erreicht, für welche Dividendenöhe das allerdings reicht, wird man erstmal abwarten müssen.

Anscheinend ist "der Markt" (was auch immer das genau ist), auch perspektivisch erstmal skeptisch, ob das Unternehmen künftig tatsächlich im Projektgeschäft wieder deutlich höhere Umsätze erzielen kann und ob die Margen bei den angestrebten subventionsfreien Windparks, die per PPA direkt vermarktet werden, auch ausreichend hoch sind, bzw. ob dies bei den gesunkenen Preisen der geförderten Projekten der Fall ist. Hinzu kamen dann immer wieder Querschüsse von den politischen Entscheidungsträgern bzw. Institutionen (verschärfte Abstandsregeln für WAK in diversen Bundesländern, fehlgeleitete Auktionen durch Überbevorteilung von Bürger-Windparks etc.)

Dazu kommt dann noch, dass EKT relativ klein und für institutionelle Anleger allein schon deshalb und auch wegen der nach wie vor hohen Beteiligung der Gründer (Wilkens und Lammers)  eher weniger interessant sein dürfte. Die haben zwar schon zweimal ein paar Prozente an andere Investoren abgegeben, auch mit dem Ziel den Freefloat  und damit das Handelsvolumen zu erhöhen, aber so richtig hat dies nicht geklappt. Hat sich im Gegenteil eher kontraproduktiv ausgewirkt, wobei der folgende Kursrückgang primär eben auch auf die eben erwähnte Krise zurückzuführen sein dürfte.

Die Aussichten scheinen mir bei EKT allerdings durchaus gut zu sein. Aus Schottland gab es die Tage ja eine gute Nachricht mit der Genehmigung eines 34 MW Projekts. Heute ist auch der Termin für die erste Ausschreibung in Deutschland und auch die Sonderausschreibungen sollten bald auch kommen. Und schließlich müssen die vielen Anlagen, für die EKT mit mehreren Herstellern schon Rahmenverträge abgeschlossen hat, ja auch irgendwo aufgestellt werden.  ;-)

 

125 Postings, 788 Tage ÖdziDanke

 
  
    #889
05.02.19 17:50
vieleicht würde ein Splitt helfen? Dann erscheint die Aktie billiger?  

125 Postings, 788 Tage ÖdziAusbruch?

 
  
    #890
28.02.19 07:19
Sieht so aus als würde Energiekontor gerade anlauf für eine Rally nehmen?  

125 Postings, 788 Tage ÖdziHauptversammlung?

 
  
    #891
20.03.19 20:22
kann man schon wissen wann die nächste Hauptversamlung ist?  

623 Postings, 1319 Tage Tiefstseetaucher22. Mai

 
  
    #892
21.03.19 09:47
So stehts jedenfalls auf der EKT-Website (Investor Relations).  Geschäftstbericht kommt diesmal erst im April (10.04.) und der Quartalsbericht für 1/2019 soll am 15.05. kommen.  

125 Postings, 788 Tage ÖdziHauptversammlung

 
  
    #893
21.03.19 16:34
Danke,
hab ich wohl übersehen...  

274 Postings, 5684 Tage Diddi40 Cent Dividende

 
  
    #894
10.04.19 13:49
wird bei der HV am Mittwoch dem 22.Mai 2019 vorgeschlagen.

Die Kooperation mit Senvion wirkt sich vielleicht auch bei Energiekontor aus.

https://www.energiekontor.de/aktuelles/...ung-mehrerer-windparks.html  

1059 Postings, 1909 Tage KnightRainerEinstieg Kleiner Chef

 
  
    #895
28.05.19 14:38
Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 4299)
Seite 4299 der Diskussion 'Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots' vom 18.12.2004 im w:o-Forum 'Depotbesprechung'.
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-eines-langfristdepots
Kleiner Chef auf WO hat energiekontor in sein Depot aufgenommen. Zitat:

Kauf 5 % Depotanteil EKT zu 16,4 Euro.
Gründe 1. EKT wird wieder in die Wachstumsspur kommen ab 2020
2. Vorab wird der Newsflow positiv sein, da weitere Projektmeldungen, PPA´s in DE und USA folgen dürften für Realisierung in 2020.
3. Das Repowering wird ab 2020 wieder Fahrt aufnehmen, für eigene, aber primär auch für Fremdparks, da erste Parks aus der Förderung fallen.
4. Der aktuelle politische Rückenwind spricht für die Aktie, nach dem Wahldesaster der etablierten Parteien. Kein Wunder, wenn aus Atom und Kohle aussteigt, aber beim Zubau der erneuerbaren pennt, der deutlich zurückgeht., d.h. hier werden Jahre verschlafen gerade vor dem Hintergrund das Wind und Solar die günstigsten Energiequellen sind in Deutschland, vor den fossilen.
5. Zur Bewertung hatte ich bereits viel geschrieben. Reichlich Luft wer einen langen Atem hat.
6. Mein erstes Kursziel auf Sicht 12 Monate lautet 25 Euro.

 

1059 Postings, 1909 Tage KnightRainer...........

 
  
    #896
28.05.19 14:39
seine genauen Berechnungen insbes. zur EV/Ebitda Berechnung bis 2023 kann man dort nachlesen.  

30670 Postings, 6953 Tage RobinRiesenunterstützung

 
  
    #897
10.07.19 15:00
bei Euro 16,50  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 36  >  
   Antwort einfügen - nach oben