Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Electrovaya. Lithium-Ionen-SuperPolymer-Batterie


Seite 70 von 72
Neuester Beitrag: 21.05.19 17:48
Eröffnet am: 05.02.11 11:34 von: brunneta Anzahl Beiträge: 2.791
Neuester Beitrag: 21.05.19 17:48 von: Avockil Leser gesamt: 413.744
Forum: Börse   Leser heute: 13
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | ... | 66 | 67 | 68 | 69 |
| 71 | 72 >  

538 Postings, 1081 Tage AvockilZahlen und Ausblick für 2019

 
  
    #1726
13.12.18 23:39
Hier nun die veröffentlichten Zahlen:

https://globenewswire.com/news-release/2018/12/13/...1-2-million.html




 

538 Postings, 1081 Tage AvockilWeihnachtsgrüße - Termine 2019

 
  
    #1727
26.12.18 19:22
Liebe Mitinvestierte ich wünsche euch von Herzen geruhsame Feiertage, daheim mit Euren Lieben und einen "Guten Rutsch" ins neue Jahr 2019.

Ich möchte euch hier vorab noch die geplanten Termine für die nächsten Veröffentlichungen der Quartalszahlen in 2019 bereitstellen:

https://de.marketscreener.com/ELECTROVAYA-INC-1409845/termine/

Wir können mit einem ansteigenden sequentiellen Auftragsvolumen für die nächsten Quartale 2019 rechnen. So ersichtlich aus dem Ausblick für 2019:

Wie wir wissen können wir bereits mit einem Umsatz von ca. 2 Millionen US Dollar im ersten Quartal 2019 rechnen und einem fast bereinigten Schuldenberg durch den getätigten Gebäudeverkauf:

Electrovaya anticipates further sequential revenue growth in the first quarter of Fiscal
2019. Based on the Company’s Q1 2019 deliveries to date and with less than 3 weeks
remaining in the quarter, Electrovaya anticipates revenue for the quarter of approximately
$2.0 million (C$2.7 million)

http://electrovaya.com/wp-content/uploads/2018/12/PR12122018.pdf

...und es gibt sicherlich zukünftig ein paar weitere interessante Gesichtspunkte, die es zu beleuchten gibt, bezüglich positiver Entwicklung des Marktumfeldes von Electrovaya und Weiterentwicklung von Electrovaya. Klar ist der Elektroboom startet erst und Batteriehersteller wie diese "kleine" Firma  mit großem Entwicklungsptoential werden umso mehr begehrte Partner sein, sei es im Marktsegment Elektromobilität (MHEV, AGV) oder auch Elektrospeichertechnik.
Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Zell- und Batteriehersteller mehr und mehr in die Rolle kommen Preise zu dominieren, als auch die Liefertermine zu bestimmen (d.h. es wird zu Lieferengpässen kommen).  So ist dies  z. B. Audi als Endabnehmer von Batterien, Batteriekomponenten in der Autoindustrie . Die deutschen Autohersteller kommen immer mehr in Zugzwang um zukünftig auch ihre  Endprodukte rechtzeitig ausliefern zu können, bedingt durch einen erhöhten Bedarf an Batterien und Komponenten, nicht zuletzt auch, da die Konkurrenz (Tesla) ihre Produktion nun am laufen hat und alle anderen  Autohersteller nachziehen müssen, entsprechende Elektrofahrzeuge im Portfolio haben müssen.
Möchte man z. B. einen neuen e-tron bei Audi bestellen (soll Anfang 2019 erstmals ausgeliefert werden), muss man sich dafür erst registrieren, d.h. die Nachfrage ist größer als das Angebot und sie wird wohl weiter steigen:

https://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/tron/audi-e-tron.html

In diesem Zusammenhang ist auch interessant, dass BMZ sich entschlossen hat  die TerraE zu übernehmen und damit eine Batteriezellproduktion in Deutschland anzukurbeln. ...auch die Ziele der Fab4Lib sollen somit weiter verfolgt werden. Man ersieht wie wichtig die Wertschöpfung der Elektrobatterie zukünftig in Deutschland, weltweit sein wird.

Hier der Artikel:

https://www.electrive.net/2018/11/20/...lokale-zellfertigung-ab-2020/

Was  mich für Electrovaya zuversichtlich in die Zukunft schauen lässt, ist die gesteigerte Nachfrage und eine erweiterte, über einen langen Zeitraum getestete Produktpalette (30 Systeme der Elivate Linie für unterschiedlichste Anwendungen).
Elivate Produkte gefallen und entwickeln sich zu einer Marke, die gefragt sein wird (sei es durch Walmart, Mondelez, Raymond oder Crown, oder andere uns noch nicht bekannte Firmen, die die Produkte der Firma zertifiziert und getestet haben). Eigens dafür hat Tensen ein designetes Gehäuse  für die Elivate-Linie kreiert, welches sie so nun auf ihrer Webseite stolz präsentieren:

https://www.tensen.ca/copy-of-project-template-1
 
Auf der anderen Seite haben wir mit Electrovaya ein innovatives Unternehmen am Start was weiterhin fortlaufend in Forschung und Entwicklung investiert und auch entsprechend im Rahmen von zukunftsweisenden Projekten gefördert wird.
Dies bietet die  Sicherheit, auch zukünftig nicht vom dynamisch sich entwickelnden Markt technisch abgehängt zu werden.
Darüber hinaus hat Electrovaya sicherlich das Wissen über die Batterie- und Zellfertigung in den letzten Jahren (siehe laufende Patente!!! ) erweitert und ist in der Lage im Rahmen der "silomäßig"  aufgesetzten, kostengünstigeren Auftragsfertigung, technisch hochwertige Komponenten  fertigen zu lassen und daraus Lithium-Polymer Batterien  in Eigenproduktion  zusammenzustellen und auch weiterzuentwickeln.

Laufende Patente (Liste zeigt nicht alle Patente von Electrovaya):

https://patents.justia.com/assignee/electrovaya-inc

Interessant ist das erste erwähnte Patent, was vor kurzem (11.12.2018) erst zur Zulassung gekommen ist. Interessant hier  der Begriff "Organic carbonate" ;-)

Also bis dann liebe Mitinvestierte. Wir sprechen uns wieder im neuen Jahr, mit einer sehr wahrscheinlich positiven Entwicklung, stetigen kontinuierlichen Wachstum für Electrovaya in einem lukrativen Markt der "Batterieherstellung".
Avockil  

538 Postings, 1081 Tage AvockilLithiumbatterien in 2019 wohl sehr gefragt

 
  
    #1728
06.01.19 13:51
An dieser Stelle möchte ich euch allen erst einmal ein frohes und erfolgreiches neues Jahr 2019 wünschen.

Gerne möchte ich einen aktuellen Artikel mit euch teilen, der meines Erachtens sehr lesenswert ist und den Trend hin zu Lithium Batterien ein wenig beleuchtet:

https://seekingalpha.com/instablog/...-technologies-lithium-batteries

Für Batteriehersteller sieht es wohl sehr gut aus. Gut das Electrovaya ein paar
Erstausrüster (Mondelez, Crown) im Portfolio haben, die bereits die Elivate Produkte auf Herz und Nieren getestet und als hochwertig für Ihre Zwecke eingestuft haben.

Bemerkenswert, Electrovaya wird hier beispielhaft benannt.

Cheerio und auf bald
Avockil  

242 Postings, 714 Tage Crazysurfer_SGDich

 
  
    #1729
06.01.19 14:29
glaub das interessiert hier niemanden mehr.  

64 Postings, 814 Tage michiwwwWenn nicht hier

 
  
    #1730
06.01.19 15:02
wo dann sollte es die Leute interessieren, dies ist ein elektrovaya Forum und grade hier interessieren Nachrichten über eben dieses Unternehmen, danke und weiter so Avo !  

538 Postings, 1081 Tage AvockilElectrovaya - Was gibt es Neues?

 
  
    #1731
25.01.19 21:03


Electrovaya präsentiert sich im April auf der Promat 2019 in Chicago:

http://electrovaya.com/upcoming_events/promat-2019/ 

https://www.promatshow.com/...g.aspx?ref=attendees&id=45075 


Raymond ist auch vertreten. Wäre interessant zu erfahren, ob sie ihre Gabelstapler mit Lithiumbatterien von Electrovaya präsentieren.

...auch interessant, Electrovaya arbeitet mit Combilift zusammen wie hier ersichtlich:

https://www.google.com/...me-mobile&ie=UTF-8#imgrc=M_RfKIL8mU52bM

Es ist ersichtlich die Batterien werden in multidirektional arbeitenden Combi-CB Spezialsgabelstapler verbaut.
Combilift ist ein Unternehmen was in Irland ansässig ist:

https://combilift.com/de/products/combi-cb/

Combilift ist ein führendes Unternehmen in der Herstellung von Spezialgabelstaplern.

Desweiteren:


Am  15 Januar wurden 21 Batteriesysteme und Batterieladestationen nach Florida ausgeliefert, so zu ersehen aus einem Twitterbeitrag der Firma:

https://mobile.twitter.com/Electrovaya/status/...659740913665/photo/1

Sicherlich eine Lieferung die im Rahmen der Quartalszahlen Q1/2019 bekannt gegeben wird.
Zur Erinnerung, die Bekanntgabe der Quartalszahlen ist am 11.02.2019 vorgesehen.

 

538 Postings, 1081 Tage Avockil@michiwww #1730...

 
  
    #1732
25.01.19 21:07
...das sehe ich genauso wie du. :-)  

242 Postings, 714 Tage Crazysurfer_SGDwer

 
  
    #1733
26.01.19 14:47
Hat den hier wieviel Prozent Verlust? Bei mir sind es über 95%.  

2 Postings, 469 Tage Padamon@Crazysurfer_SGD

 
  
    #1734
27.01.19 19:45
Bei mir sind es auch so viel. Schmerzlicher ist die Summe mit der ich damals rein ging... und so doof war nachzukaufen.
Da ich davon ausgehe, dass sich der Kurs nie wieder auf das erholen wird was er mal war, wirds ein paar Jahre dauern bis ich durch andere Gewinne mit Anlagen wieder auf Null bin. Aber ich bleib trotzdem noch bis zum Ende dirn. Das was ich jetzt noch verlieren kann, fällt bei dem ganzen auch nicht mehr ins Gewicht und will sehen wie langs noch geht oder ob es einfach weiter so vor sich hindümpelt.  

64 Postings, 814 Tage michiwwwMaydorn

 
  
    #1735
28.01.19 11:44
schreibt grad was über den Altmeier u eine Förderung der Batteriehersteller in Deutschland, hier mal ein Auszug

Die Abhängigkeit der deutschen Autoindustrie von asiatischen Zell-Lieferanten ist gefährlich. Darauf hat zuletzt auch Angela Merkel immer wieder hingewiesen. Ihr Wirtschaftsminister Peter Altmaier will nun ordentlich Geld in die Hand nehmen und deutsche Batteriezellen-Fabriken mit einer Milliarde Euro fördern. Wohin das Geld genau fließen wird, ist noch nicht klar, aber es deutet viel daraufhin, dass ein deutscher Batteriehersteller mit von der Partie sein wird. Das Unternehmen ist seit einiger Zeit börsennotiert und ist in einem Teilbereich der Batterieproduktion heute schon Weltmarktführer.

...hier geht’s nicht direkt um Elektrovaya aber vielleicht hat das einen indirekten positiven Einfluss  

2 Postings, 114 Tage unter_StromVerlustigt

 
  
    #1736
29.01.19 03:03
Ja, das kommt bei mir hin, noch ein Prozent mehr, wenn ich von 10ct aktuell ausgehe...  Ich bin auch drin geblieben, weil ich mir dieses Szenario aufgrund der Situation vor dem Hype nicht vorstellen konnte, denn immerhin ging es doch um eine mittlerweile durch 100000 $ gesühnte (?) Falschaussage von Ray (Dasgupta).
Es gab für mich übrigens eine sehr mitfühlende Antwort auf eine nervöse Anfrage per E-mail hin, man solle die Füße stillhalten, die seien ja im Betrieb auch alle Aktienhalter, es brauche jetzt halt Zeit.....

Eine 2650 % -Steigerung halte ich zwar für möglich, aber vorher habe ich meine Wohnung locker abbezahlt. Schadensbegrenzung jetzt vielleicht durch Tesla, und byd, hope so.

Ach, wie gut, dass wir Avockil haben, Prophet meiner Hoffnung? 2040, 2050 - Jau, ich kann da auch locker drinbleiben, ist ja eh' jetzt alles weg.  

538 Postings, 1081 Tage Avockil@michiwww Ich versuche mal...

 
  
    #1737
29.01.19 15:16

...deine Aussage zu komplettieren. :-)

Ja es bewegt sich Einiges, Zellfertigung soll in Deutschland attraktiv werden und nah am Absatzmarkt (von OEM's und Hersteller von EV, HEV, MHV Fahrzeugen in Europa).
Der europäische Markt ist wichtig, das haben auch die Chinesen (CATL) und USA (z.B. Tesla) erkannt und so werden wohl laut der gängigen Prognosen in Zukunft über 40 weitere Gigafactories in Europa entstehen.
Der Minister Peter Altmeier unterstützt hier, möchte Arbeitsplätze sichern und der Batteriefertigung in Deutschland eine Zukunft geben.
BMZ (hat die Idee von) TerraE (wo auch Litarion/Electrovaya Partner war) übernommen und es werden einige weitere Mitstreiter mit ins Boot geholt. Ein neues Konsortium “Forschungsfertigung Batteriezelle” entsteht.

https://aiomag.de/batterien-deutschland-bekommt-eine-gigafactory-4634

Frankreich als europäischer Allianzpartner von Deutschland will ebenfalls dazu was beitragen.
Mal sehen was da kommt???
Bisher ist jedoch nur Deutschland am Drücker bezüglich geleisteter Subventionen.
In Aussicht gestellt sind neben bereits bewilligten 500 Millionen Euro, weitere 500 Millionen und für die Forschung und Entwicklung für das Unternehmen (ich schätze mal BMZ wird es sein) was die neue Fertigungslinie baut, weitere 600 Milionen. Das ist schon 'mal eine Ansage.
Zumindest wird erkennbar wie ernst es gemeint ist, eine Zellfertigung in Deutschland zu etablieren, auch wenn sich Unternehmen wie Bosch von der Idee bereits verabschiedet haben, da es möglicherweise zu teuer ist und ca. 20 Milliarden kosten wird.
Continental überlegt noch,  und andere wie Blackrock Resources und BASF sind wohl eher dem ganzen offen und wissen um der enormen Nachfrage die entstehen wird.
BASF erwägt z. B. in der Lausitz eine Batteriefertigung zu etablieren, dort wo zukünftig der Kohleabbau runtergefahren werden soll ("Altmeiers Thema")und neue Technologien gefragt sind zur strukturellen Stärkung der Region.  

https://bizz-energy.com/...igt_ins_europaeische_batteriegeschaeft_ein

Ja, Zellfertigung ist nicht billig und banal. Die Chinesen sind uns leider meilenweit voraus, aber ich denke das wird sich glücklicherweise doch noch ändern.
Ich gehe davon aus, wenn in Deutschland eine Zellfertigung etabliert wird, wird sie den hohen Umweltstandards genügen müssen, die schon früher definiert wurden und die der Grund waren warum die Zellfertigung heute vornehmich nach Asien "outgesourced" wurde.
An den dann gültigen Fertigungsrichtlinien und Umweltzertifikaten muss sich dann auch die grosse Konkurrenz aus China, Asien messen lassen, wenn sie weiterhj ihre Produkte auf dem eurpäischen Markt vertreiben möchte. :-)
Selbst Unternehmen wie BASF denken jetzt über Produktionsstandorte  für Rohstoffe für die Batterieherstellung in Finnland nach aufgrund der Nähe zu Unternehmen die dort Rohstoffe wie  Nickel, (Mangan) und Kobalt abbauen.

https://aiomag.de/batterien-deutschland-bekommt-eine-gigafactory-4634

NMC Batterien sind zur Zeit der Mainstream, alltagstauglich  und die Lithium-Polymerbatterietechnologie ist meines Erachtens die vielversprechendste Technologie.
Die Entwicklung von Solid-State Batterien  im grossen Stil, befinden sich noch in den Kinderschuhen und Batterieprodukte wie sie in Elektrofahrzeugen benötigt werden, können auf Basis dieser Technik frühestens in 8-10 Jahren geliefert werden.
Tatsache ist, entsprechend der zur Zeit entwickelten Batterietechnik sind Lithium-Polymer Batterien führend und Electrovaya ist hier mehr als etabliert, eher führend, gefragt, was das KnowHow und die Forschung und Entwicklung betrifft. Die Nachfrage ist riesig und Electrovaya wird eines der Unternehmen sein, dass hier gefragte hochwertige Produkte liefern kann.
Der Fertigungsprozess findet bisher leider aufgrund der lockeren Reglements zu Umweltauflagen weitestgehend in Asien und China statt. Hier zu Lande  sind die führenden Automobilhersteller dazu übergegangen, nur das Assembling der Batterien zu bewerkstelligen. Somit ist man abhängig vom asiatischen Markt. Das soll geändert werden, si die Iddee von Altmeier und das neue Konsortium Forschungsfertigung Batteriezelle” . In gewisser Weise befindet sich hier deutschland in den Fussstapfen der US Regierung . Die hat die Gefahr der Abhängigkeit von China bereits erkannt und steuert entsprechend gegen (z. B. Rohstoffe zukünftig im eigenen Land zu fördern und zu verarbeiten vom Rohstoff bis zum Endprodukt).

Hier noch ein paar weitere interessante, lesenswerte  Artikel:

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...nd-aufgeladen/21055364.html

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...batteriezelle/23166586.html

Abschließend noch was aktuelles zu Electrovaya. BASF und Electrovaya stellen sich der Diskussion:

http://canadianminingmagazine.com/upcoming-events/

HE 6TH INTERNATIONAL NICKEL CONFERENCE
May 31-June 1, 2019
Toronto, Ontario

This year’s conference will focus on “A New Era of Nickel” and how the EV revolution is profoundly
reshaping the future of the nickel market. Why attend: Learn from leading experts from the automotive industry. Raise your voice at a panel discussion with battery producers BASF and Electrovaya. Expand your contact base during the many networking opportunities throughout the conference. And enjoy a first-hand nickel experience at a field trip to Vale’s Totten Mine.

übersetzt:
Im Mittelpunkt der diesjährigen Konferenz steht "A New Era of Nickel" und wie die EV-Revolution die Zukunft des Nickelmarktes grundlegend verändert. Warum teilnehmen: Lernen Sie von führenden Experten aus der Automobilindustrie. Erheben Sie Ihre Stimme auf einer Podiumsdiskussion mit den Batterieherstellern BASF und Electrovaya. Erweitern Sie Ihre Kontaktbasis während der vielen Netzwerkmöglichkeiten während der gesamten Konferenz. Und genießen Sie eine Nickel-Erfahrung aus erster Hand bei einem Ausflug zur Vale's Totten Mine.

https://www.metalbulletin.com/events/...ickel-conference/details.html

Die neue Ära des Nickels. Die EV-Revolution verändert die Zukunft des Nickelmarktes grundlegend.

Affected by positive sentiments on the EV future, fundamental changes in nickel’s global supply chain are now starting to take root and will affect market participants across all segments of the industry.

übersetzt:

Beeinflusst von der positiven Stimmung über die Zukunft des EV beginnen sich grundlegende Veränderungen in der globalen Lieferkette von Nickel zu etablieren und werden die Marktteilnehmer in allen Segmenten der Branche betreffen.

Wir sind weiterhin dabei... :-)






 

538 Postings, 1081 Tage AvockilQ1 Zahlen sind veröffentlicht

 
  
    #1738
08.02.19 00:20

Die Zahlen sind vor dem geplanten Termin 11.02.2019 veröffentlicht worden.
Electronics nimmt seine Sache ernst und veröffentlicht die Zahlen mehr als planmässig. Erfreulich es wird geliefert, gut so für uns Aktionäre. Das Ganze ist solide und berechenbar. Weiter so “Electrovaya go, go, go“ :-)

https://www.gurufocus.com/news/810252/...er-31-2018-financial-results

https://globenewswire.com/news-release/2019/02/06/...2-0-million.html

Konferenzcall erfolgte heute.

Wie erwartet wurden im ersten Quartal 2019 2 Millionen US Dollar Umsatz generiert.  

520 Postings, 924 Tage StarlordIch wieder....

 
  
    #1739
28.02.19 22:14
War nach Monaten neugierig. Kurs war mal bei über 2€... nun 0,09€ und avovkil schreibt immer noch. In krypto hätte man weniger verloren. Immer noch keine Wendung, immer noch sinkt der Kurs. Wow- zahlen werden pünktlich geliefert- das sollte Standard sein, nicht erwähnenswert. Bei 0,05€ wird Avockil weiter schreiben wie toll das alles ist.... electrovaya toppt sogar noch Cape Lambert  oder die lithiumbude European Lithium. Wollte mal Trollen, bis in ein paar Monaten bei 0,05€! Jetzt könnt ihr wieder jubelnyyyy  

2 Postings, 114 Tage unter_StromTrolling - plz not

 
  
    #1740
08.03.19 16:02
Bitte nicht mehr trollen. Hier lesen sehr sensible Personen. Den Teslapreissturz hat ja niemand, oder vielmehr, die Mehrheit, nicht wirklich gecheckt, wenn man den Chart ließt. Gut, wenn man nachkaufen kann.

Eine ähnliche Psychologie für Electrovaya: Der Gewinn lässt genauso zu wünschen übrig, wie das vor dem großen Coming-out bei Tesla jetzt auch einst war. Der Unterschied ist nur, dass man Electrovaya nichts gutschreibt, keine Patente, kein Marktumfeld (Schlüsseltechnologie); ausbaufähige, bestehende Verträge (Walmart), und überhaupt die innovative Aufstellung dieses Konzerns.

In der Tat zweifle ich selbst an dem prophezeiten, überspringenden Funken von den Gabelstablern zur allgemeinen Automobilindustrie, in-house Produktion hebt den Gewinn (s. Tesla), wer will sich da schon von so einem Zwerg abhängig machen. Diese Rolex-Philosophie ist dann wohl ein Licht, das nur den Deutschen nicht so recht bzw. zu spät aufzugehen scheint, und diese Litariongeschichte in dem Zusammenhang ist ja auch schon History. Dieselbe Befürchtung hege ich übrigens auch mit e-mobility (Österreich).  

538 Postings, 1081 Tage AvockilMal was Aktuelles

 
  
    #1741
26.03.19 22:54
Electrovaya, Hauptversammlung findet am 28.03.2019 statt:

https://de.marketscreener.com/ELECTROVAYA-INC-1409845/termine/

...und hier noch eine  kleine Randbemerkung, die aufhorchen lässt:

https://www.stockwatch.com/News/...735077&symbol=EFL&region=C

Electrovaya arbeitet zusammen mit Badger Technologies. Gemeinsam wollen sie einen autonom arbeitenden Roboter auf der ProMat vorstellen. Der Roboter wird zukünftig in Supermärkten zur Erfassung von Daten und zur Optimierung des operativen Geschäfts eingesetzt werden. Electrovaya liefert die Batterien für den autonom arbeitenden Roboter.

Ich stelle mir die Frage, ob dieser Roboter auch bei der Supermarktkette Walmart im Einsatz ist? Soweit hat Walmart diesbezüglich eine Studie laufen, soweit ich mich erinnere.

Also nun ist ein weiteres Geschäftsfeld (Robotics) im Fokus, wo Electrovaya zukünftig wohl Batterien liefern wird. Schön zu sehen wie breit gefächert die Firma sich für die Zukunft aufstellt.  

39 Postings, 570 Tage Duracell68Noch mehr News

 
  
    #1742
28.03.19 12:58
Danke Avockil für diese Neuigkeiten und prompt folgen noch mehr:

https://www.stockwatch.com/News/...736474&symbol=EFL&region=C

Zum einen hat Electrovaya anscheinend drei neue Bestellungen in Höhe von insgesamt 1,25 Mio. US-Dollar für seine Batteriesysteme Elivate Line of Material Handling Electric Vehicle (MHEV) erhalten.

Und dann wird Electrovaya seine Batteriesystemproduktlinie für MHEVs und AGVs auf der ProMat 2019 Konferenz (Stand N6124) in Chicago vom 8. bis 11. April 2019 präsentieren.


Ob wohl bald noch weitere gute Nachrichten folgen werden?  

538 Postings, 1081 Tage AvockilLink update zu #1741

 
  
    #1743
28.03.19 14:29
Der Vollständigkeit halber ein kurzes Update zu meinem Post #1741.
Leider funktioniert der stockwatch Link nicht (bzw. hat wohl nie funktioniert).
Hier ein Link mit gleichem Inhalt direkt von der Electrovayaseite:

http://electrovaya.com/wp-content/uploads/2019/03/PR03262019.pdf

 

538 Postings, 1081 Tage AvockilMarty der autonome Reporter

 
  
    #1744
28.03.19 15:05
Hier mal eine Idee in welchem autonomen Roboter die Batterien von Electrovaya verbaut werden. Marty, so heisst der Roboter soll in 2019 an über 500 Giant Supermärkten geliefert werden, so die Aussage von Badger Technologies.

https://venturebeat.com/2019/01/14/...and-stop-shop-stores-this-year/  

538 Postings, 1081 Tage AvockilElivate Batterien iim Extremeinsatz

 
  
    #1745
29.03.19 14:45
Electrovaya liefert jetzt wohl auch die Batterien der Elivate Produktionslinie an Kühlhäuser. Dies zeigt wohl wie belastbar in Bezug auf Kälteeinflüsse die Batterien der Elivate Serie sind. Anscheinend werden die Batterien jetzt auch in diesem Einsatzbereich nachgefragt.

Hier der Link:

https://mobile.twitter.com/Electrovaya/status/1111044849904553984  

538 Postings, 1081 Tage AvockilInvestorenkonferenz 04.04.2019

 
  
    #1746
01.04.19 21:00
Electrovaya nimmt an einer Investorenkonferenz (Live-Webinar) teil:

https://www.bloomberg.com/press-releases/...ference-webinar-april-4th


 

538 Postings, 1081 Tage AvockilHauptversammlung

 
  
    #1747
02.04.19 10:55
...noch nachzureichen,  auf der Hauptversammlung wurden die Vorstandsmitglieder wie im folgenden pdf-File ersichtlich bestätigt.

http://electrovaya.com/wp-content/uploads/2019/04/PR03292019.pdf

Randnotiz:

Suresh Madan wurde im März 2018 als unabhängiges Vorstandsmitglied  in den Vorstand aufgenommen, dies aufgrund der Notwendigkeit des unabhängigen Reviews der Offenlegungen der Aktivitäten des Vorstands.
Nun scheidet Suresh Madan wieder als Vorstandsmitglied aus. Dem Vorstand zugehörig  als unabhängiges Mitglieder des  Vorstands sind weiterhin Alexander McLean, James K. Jacobs und Dr. Carolyn Hansson.

Die vorgesehene Periode er Offenlegung der Aktivitäten des Vorstands neigt sich wohl dem Ende zu, sodass unabhängige Vorstandsmitglieder wieder ausscheiden können.  Dieser Punkt scheint soweit dann zu den Akten gelegt werden zu können.
(Ursprünglich vorgesehene Dauer der Periode: 20 Monate,
Vermutlicher Beginn Juli 2017, nach damals erfolgter Übereinkunft ("The Agreement") mit der Ontario Securities Commission (“OSC”) Ende Juni 2017).
Weiterhin ist  Dr. Carolyn Hansson im Vorstand und zuständig für die unabhängigen Begutachtung der Finanzen der Firma. Dies ist soweit nachlesbar auf.

https://www.sedar.com/homepage_en.htm

Vorgehensweise:
Search Database (anklicken)
Company Electrovaya eingeben:
Zeitraum eingeben From: 14.03.2018 To: 14.03.2018
Search anklicken (Einmalige Verifizierung vornehmen -Datei öffnet sich)

Management information circular - English vom 14.02.2018

 

64 Postings, 814 Tage michiwwwda war doch mal was...

 
  
    #1748
05.04.19 09:54
Mit dem Bau einer Batteriefabrik in seinem Stammwerk Untertürkheim stellt der Autokonzern Daimler eine weitere Weiche für den geplanten großen Einstieg in die Elektromobilität. Am heutigen Freitag um 9.30 Uhr legt Vorstandschef Dieter Zetsche den Grundstein für das Projekt. Für die Elektro-Baureihe Mercedes EQ, die in diesem Jahr mit dem ersten Modell EQC anläuft, errichtet Daimler derzeit ein weltweites Netz von neun Batteriefabriken für zusammen mehr als eine Milliarde Euro. Eine davon, im sächsischen Kamenz, ist seit 2012 in Betrieb, eine zweite soll dort in den kommenden Monaten die Arbeit
aufnehmen
das kann doch nur die ehemalige Firma Litec sein an der Daimler mal beteiligt war oder gibt es da noch eine Batteriefabrik ?  

538 Postings, 1081 Tage Avockil@michiwww

 
  
    #1749
09.04.19 21:10

Hallo michiwww ich denke hier geht es um die neue Fabrik in Untertürkheim bei Stuttgart. Die Gewerkschaft von Daimler hat sich wohl dafür stark gemacht, dass es am Standort Untertürkheim für die Mitarbeitet zukünftig eine Perspektive gibt im Bereich der E-Mobilität. Neben Untertürkheim gibt es die Accumotive Batterieendmontageanlage in Kamenz, die im jetzt im Frühjahr wohl in Produktion gehen soll. Litec ist leider wohl Geschichte, dafür hat Daimler ja gesorgt.

https://www.electrive.com/2019/04/06/...s-battery-production-network/

...aber viel wichtiger ist Electrovaya wird gerade in Kanada stark gekauft. Ich vermute mal es hängt mit der Investorenkonferenz zusammen. Schon mal gut ist, dass Electrovaya bereits  konkrete Bestellungen zur Batteriefertigung von ca. 4 Millionen US Dollar für dieses Jahr auf den Plan stehen hat. Dann präsentiert die Firma wohl  mit den OEM's  Raymond, Badger Technologies und man staune auch Toyota auf der Promat 2019 seine Produkte. Also ein ganzer Pool an optionalen Mitstreitern für zukünftige Aufträge. Es gab auch wohl eine Äusserung, die ich vernlmmen habe, dass Electrovaya wohl ein Joint Venture mit einem neuen Partner  starten könnte. Meines Erachtens ist dies eine erfreuliche Entwicklung für das zukünftige Geschäft für Electrovaya und somit auch für uns Longies.

Allen Mitinvestierten wünsche ich Erfolg, die Geduld könnte sich auszahlen. :-)





 

538 Postings, 1081 Tage AvockilStarker Anstieg des Aktienkurses

 
  
    #1750
09.04.19 21:19
Oh ich schaue gerade ins Depot und was sehe ich, ein nennenswerter Anstieg 11 % des Aktienkurses nun auf 0,13 Eurocent. Wie gesagt es wird gekauft und das hat sicherlich einen fundamentalen Grund. :-)
Allen Investierten nochmal viel Glück.  

Seite: < 1 | ... | 66 | 67 | 68 | 69 |
| 71 | 72 >  
   Antwort einfügen - nach oben