Einzelfall? 5 Jahren.....schon


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 03.01.17 12:53
Eröffnet am: 03.01.17 11:15 von: taskleiste Anzahl Beiträge: 27
Neuester Beitrag: 03.01.17 12:53 von: manchaVerd. Leser gesamt: 1.001
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 >  

185 Postings, 1345 Tage taskleisteEinzelfall? 5 Jahren.....schon

 
  
    #1
1
03.01.17 11:15
1 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

17924 Postings, 4676 Tage BRAD P007Löschung

 
  
    #3
03.01.17 11:39

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 04.01.17 11:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beleg fehlt.

 

 

17629 Postings, 3185 Tage tirahundWichtiger ist es

 
  
    #4
2
03.01.17 11:39
natürlich, über verwendete Begrifflichkeiten zu fachsimpeln. Und den deutschen Polizisten in die Ecke zu stellen.

Das können einige Politiker echt einwandfrei. Und was machen sie für die Bürger? Was denn?

Da kannste nur noch die Hände über den Kopf zuammenschlagen und nur noch lachen............wenn's denn noch lustig wäre...............

Deutschland? Loooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool.

Wer schützt die Mädchen und Frauen? Wer? Das Polizeiaufgebot³?

Ist das jetzt Deutschland Frau Merkel? Ja? Bravo!!!

Wollen speziell die Mädchen und Frauen in so einem Land leben???? Nur noch an Feiertagen mit großem Polizeiaufgebot auf die Straße gehen zu können? Ist das jetzt Deutschland?

Wo bleibt der Aufschrei?

Aber dann doch besser über Begriffe diskutieren und die Wahrheit und Realität ausblenden. Kann man auch besser schlafen.

Herzlichen Glückwunsch Merkel. Herzlichen Glückwunsch Deutschland. Es ist bald geschafft. Bravo und Dankeschön.  

17629 Postings, 3185 Tage tirahundLöschung

 
  
    #5
03.01.17 11:42

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 03.01.17 12:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

14271 Postings, 4512 Tage objekt tief# 4, tira

 
  
    #6
3
03.01.17 11:44
Polizeiaufgebot?

Polizisten schieben tausende von Überstunden vor sich her. Da ist irgendwann mal Ende Gelände. Was kommt dann?

Bundeswehr? Notstandsgesetz?  

102853 Postings, 7560 Tage seltsamDas Opfer war ebenfalls Flüchtling ...

 
  
    #7
3
03.01.17 11:44
ach so, ja dann... Wir sollten uns lieber um diese sogenannten 1000 Anschläge kümmern.
 

17924 Postings, 4676 Tage BRAD P007Ich bin der letzte der hier verharmlost und wenn

 
  
    #8
1
03.01.17 11:44
ich das schreibe, dann weiß eigentlich jeder, dass ich damit Flüchtlinge verteidige, wie schon vorher in 1000 Threads ...
Diejenigen, die hier gegen Flüchtlinge pauschal hetzen sind andere... und die sind auch bekannt  

17629 Postings, 3185 Tage tirahundHier hetzt keiner.

 
  
    #9
3
03.01.17 11:46
Hier werden Wahrheiten gepostet und darüber diskutiert. Kleiner Unterschied.  

102853 Postings, 7560 Tage seltsam@objekt tief - Bundeswehr? Notstandsgesetz?

 
  
    #10
1
03.01.17 11:47
so etwa, in der Reihenfolge.
Wobei ich Bundeswehr eher ausschließe, die muß ja ins Ausland und wir kriegen Besuch aus (keine Ahnung) Frankreich, Spanien...  

185 Postings, 1345 Tage taskleisteBrad

 
  
    #11
3
03.01.17 11:47
ist doch so was von egal wer das Opfer war, bzw. welche Nationalität. Mir geht es um die Täter, nicht um die Opfer.
Täter war wie so oft schon mehrfach Straffällig.....

Aber Germany ist scheinbar (oder will scheinbar) nicht handeln......

man wartet so lange bis die "Bombe" platzt.....damit meine ich bis das Volk es nicht mehr ertragen kann.....

Alleine wenn ich die Grünen/Linke wieder sehe......statt Polizei zu loben haut man wieder drauf weil man einen Krümmel gefunden hat an dem man sich hochzieht.  

17924 Postings, 4676 Tage BRAD P007tirahund: ich kenne dich aus 100 entsprechenden

 
  
    #12
2
03.01.17 11:47
Threads... und andere kennen mich und meine Einstellung.

Es ist also durchaus auch ein Unterschied WER hier was schreibt  

185 Postings, 1345 Tage taskleisteBrad

 
  
    #13
4
03.01.17 11:49
Hetze.....??? Über Straftäter kann man nicht hetzen, die stellen sich ja selbst mit solchen Taten ins Abseits.

Hetze liest nur der, der solches lesen möchte  

33746 Postings, 4190 Tage Harald9wenn jemand eine brennende Zigarette

 
  
    #14
1
03.01.17 11:49
achtlos in der Nähe eines A.heimes achtlos wegschnippst;
gilt das schon als Anschlag ?
oder gar Mordversuch ?
weiß jemand näheres ??

toi toi toi 2017
wir integrieren

17924 Postings, 4676 Tage BRAD P007Löschung

 
  
    #15
2
03.01.17 11:50

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 04.01.17 11:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Opfer war nur Besucher: http://www.shz.de/regionales/hamburg/...ger-in-u-haft-id15738216.html

 

 

17629 Postings, 3185 Tage tirahundAch BRAD,

 
  
    #16
1
03.01.17 11:50
sorry, aber Du weißt nichts. Du vermutest nur. Du meinst, dass es so ist. Du stocherst im Nebel. Du leitest nur ab.

So what...........  

17629 Postings, 3185 Tage tirahund15 / OK.

 
  
    #17
2
03.01.17 11:51
Dann schreibe das bitte auch so. Dann habe ich Dich falsch verstanden.  

17924 Postings, 4676 Tage BRAD P007Löschung

 
  
    #18
2
03.01.17 11:52

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 04.01.17 11:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Opfer war nur Besucher: http://www.shz.de/regionales/hamburg/...ger-in-u-haft-id15738216.html

 

 

33746 Postings, 4190 Tage Harald9ehrenamtlich genug ;

 
  
    #19
03.01.17 11:55
oder meinst die putzen die Klos selbst ???


lebst aufm Mond

toi toi toi 2017
wir integrieren

17629 Postings, 3185 Tage tirahundOpfer / Fakten

 
  
    #20
1
03.01.17 11:56
https://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-nord/...t-vergewaltigt.html

"Opfer stand unter Betreuung"

"Nach Abendblatt-Informationen stand das Opfer bereits vor der Tat in der Betreuung des Kinder- und Jugendnotdienstes. Das Mädchen riss jedoch aus und war offenbar nur zu Besuch in der Wohnunterkunft in Winterhude."  

17924 Postings, 4676 Tage BRAD P007#20 Danke: Kannte ich bisher nicht, bzw. anders

 
  
    #21
1
03.01.17 11:57

102853 Postings, 7560 Tage seltsamwieviel brennende Flüchtlingsheime gab es

 
  
    #22
03.01.17 12:02
eigentlich wirklich?
Ja, Bautzen hatte meines Wissens zwei. Zumindest war der letzte Anschlag ein Versuch.
(über den "Husarenhof, der im Dachgeschoß zu brennen begann, will ich mich mal nicht äußern)
Die Zahl von 92 schwirrt irgendwo in den Zeitungen. Deutschlandweit. Keine Rede ist, wer die Verursacher sind.
Angeblich wäre "nur" jeder 8. Fall fremdenfeindlich.
Mal nachrechnen...
Von den angeblich 1000 Angriffen auf die Heime bleiben im Verhältnis zu den Übergriffen der dort Lebenden wieviele???
Nur hält sich da die Empörung mit den Opfern stark in Grenzen.  

17924 Postings, 4676 Tage BRAD P007#22 jedenfall Fall "zu viele" . Das gilt schon ab1

 
  
    #23
03.01.17 12:03

185 Postings, 1345 Tage taskleisteBrad...

 
  
    #24
03.01.17 12:10
""" #22 jedenfall Fall "zu viele" . Das gilt schon ab1"""

Ach und bei "anderen" Straftätern/Straftaten ist das anders.....ab wann ist es da zuviel?

Wenn ich da dein Maßband nehme, hätte also dieser geschilderte Fall dann gar nicht passieren dürfen.



 

5037 Postings, 1953 Tage manchaVerdeEs gibt keine

 
  
    #25
03.01.17 12:12
Unschuldigigung für Anschläge auf Asylanten- unterkünfte. Das ist eine Straftat und Täter gehören dafür bestraft und ins Gefängnis.

Man muss aber bitte mal bei den Tatsachen bleiben. 1.000 Anschläge auf Asylunterkünfte klingt wie "jeden Tag werden im Schnitt 3 Asylunterkünfte abgefackelt". Das ist natürlich vollkommener Blödsinn. Nur ein Bruchteil der Anschläge sind Brandanschläge (< 10%).

Ich habe mal bei mir im Bundesland Rheinland-Pfalz recherchiert. 2015 gab es 3 Brandanschläge. 2 davon auf unbewohnte, im Bau befindliche Unterkünfte.  Die 3. war bewohnt aber es befanden sich zum Zeitpunkt des Anschlags keine Menschen in der Unterkunft.

Für 2016 ist mir nur 1 Anschlag bekannt - der fand unmittelbar vor meiner Haustür in Bingen  statt (bin gerade gestern wieder dran vorbei gefahren). Der Täter ein Syrer, der selber in der Unterkunft lebte.

So viel zu den Tatsachen. Das deckt sich nicht ganz mit der Version "Täglich brennen bei uns Asylunterkünfte".  

17924 Postings, 4676 Tage BRAD P007Fakten:

 
  
    #26
03.01.17 12:14

http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-10/asylunterkuenfte-angriffe-800-straftaten-fluechtlingsheime

Asylunterkünfte: BKA zählt fast 800 Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte | ZEIT ONLINE
Seit Beginn des Jahres hat es laut einem Bericht 797 Angriffe gegen Asylunterkünfte gegeben. Auch versuchte Mordanschläge durch Rechte nahmen zu.
 

5037 Postings, 1953 Tage manchaVerdeDanke, Brad

 
  
    #27
03.01.17 12:53
du lieferst genau die Fakten, die ich aufgezählt habe!

< 10% waren Brandanschläge. Der Rest waren Sachbeschädigungen und Verbreiten von Propagandamaterial.

Mir ist es etwas rätselhaft, wie man das Verteilen oder Beschmieren von Propagandamaterial als "Angriff" bewerten kann.  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben