Einfach mal den Menschen danke sagen,


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 12.04.17 12:28
Eröffnet am: 14.01.17 11:02 von: keinMitleid Anzahl Beiträge: 163
Neuester Beitrag: 12.04.17 12:28 von: Nokturnal Leser gesamt: 4.901
Forum: Talk   Leser heute: 0
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidEinfach mal den Menschen danke sagen,

 
  
    #1
6
14.01.17 11:02
die tagtäglich gegen Nazis kämpfen.

Danke Antifaschisten.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/...-danke-liebe-antifa/9382378.html  
137 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidHMKaczmarek

 
  
    #139
15.01.17 19:05
Du kannst gerne mal als bekennender Homosexueller, oder als dünkelhäutiger Mensch an Nazis oder an Linken vorbei gehen. Den Unterschied wirst du merken.  

Clubmitglied, 19914 Postings, 2996 Tage HMKaczmarekHör zu kM

 
  
    #140
2
15.01.17 19:15
...wenn du mit "Nazis" sochle Typen wie gestern in Köln meinst, dann sind wir glatt einer Meinung.

Ohne Vertun.

Aber wenn z.B. eine virtuelle Hetzjagd linkerseits (ich erinnere mich da letzte Woche an
den Bankangestellten und den SPD Typen Lauer), dann erkläre Du mir mal bitte den Unterschied
von wegen Akzeptanz anderer Meinungen bzw. der Methodik, mit dieser umzugehen.



 

99827 Postings, 7469 Tage seltsam"Ist eine Sitzblockade radikal?"

 
  
    #141
15.01.17 19:36
ich persönlich würde sagen: nö
Die Sächsische Regierung sagt: ja.
Aber das ist auch nicht die Frage.
Sondern, wie agieren (sogenannte) "Linke" gegen Andersdenkende?  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidHMKaczmarek

 
  
    #142
15.01.17 19:46
Ich meine Nazikader wie zBsp. Die Rechte. Den kleine Afd-Krauter muss man nicht radikal bekämpfen, da wäre quatschen eher angesagt. Zu dem Bankangestellten kann ich nur sagen, das er sich blöde angestellt hat.  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidHMKaczmarek

 
  
    #143
15.01.17 19:46

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidseltsam

 
  
    #144
15.01.17 19:48
Wie agieren den die sogenannten "Linke" gegen Andersdenkende? Hast du Beispiele für mich?  

99827 Postings, 7469 Tage seltsam@keinMitleid: das I-Net ist voll davon

 
  
    #145
15.01.17 20:20
im übrigen ist es ein typisches Beispiel in der Diskussion, Details an den Haaren heranzuziehen, um dem Thema aus dem Weg zu gehen.  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleid@seltsam

 
  
    #146
16.01.17 16:55
Wo gehe ich dem Thema aus dem Weg?
Ist es ein Problem mir Beispiele zu nennen, auf die du dich beziehst?

Und eine Frage noch. Wer zählt für dich als Andersdenkender?
 

99827 Postings, 7469 Tage seltsamGuten Morgen, keinMitleid,

 
  
    #147
16.01.17 17:12
och nö, ich mag nicht mit Dir streiten... Es bringt nix. Schade um unser beider Zeit.
Du siehst doch selber, wie einfach Du die Dinge verdrehst. Es ging nicht darum, wie ich "Andersdenkende" definiere, sondern wie Linke, wobei ich diese "Linken" doch lieber in Anführungszeichen setze, mit dem Begriff umgehen. Und Du arbeitest nach genau diesem Muster; Wortstücken herausklauben, Zusammenhänge verdrehen, Fragen stellen, die nicht zum Thema passen und provokant tun, als würde Dir Unrecht geschehen. Es bringt uns nicht weiter.  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleid@seltsam

 
  
    #148
16.01.17 17:44
Ich verdrehe hier garnichts.

Deine Frage:
"Aber das ist auch nicht die Frage.
Sondern, wie agieren (sogenannte) "Linke" gegen Andersdenkende?"

Ein andersdenken ist auch:
-diskriminieren Menschen wegen ihrer Hautfarbe
-diskriminieren Menschen wegen ihrer Sexualität
-verherrlichen das NS-System
-verleugnen des Holocaust
-gegen freie Meinungsäußerung
-gegen Gewerkschaften
-für einen Führer
usw.

Meinst du diese Andersdenkenden?
Soviel zu
"Fragen stellen, die nicht zum Thema passen und provokant tun"  

15874 Postings, 6907 Tage Calibra21Die ganze Diskussion ist sinnlos

 
  
    #149
2
16.01.17 18:20
Nur weil bei der Antifa einzelne friedlich sind, so ist die Antifa im Kollektiv trotzdem radikal. Und radikal ist nun mal schxxxxe!

Und bei Radikalen bedanke ich mich nicht !  

15874 Postings, 6907 Tage Calibra21Extremismus? Nein Danke !

 
  
    #150
16.01.17 18:29
Neue linksradikale Gruppe in Berlin – B.Z. Berlin
Laut Verfassungsschutz ist aus den Berliner Antifa-Gruppen "ARAB" und "ALB" jetzt die "radikale linke/berlin" hervorgegangen, die besonders militant sein soll.
 

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleid@Calibra21

 
  
    #151
16.01.17 18:35
Na klar, alle total radikal.

https://www.nadir.org/nadir/initiativ/antifaverein-goettingen/
https://www.aida-archiv.de/
http://www.vvn-bda.de/  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidMensch Calibra21,

 
  
    #152
16.01.17 18:38
jetzt kapierst du es langsam. Es gibt auch radikale antifaschistische Gruppen. Hier wurde aber auch nichts anderes behauptet.  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidCalibra21

 
  
    #153
2
16.01.17 18:46
Kennst du Ewald Lienen? Auch ein völlig Radikaler?

"Er war auch Mitglied im Bund der Antifaschisten und denkt gerne mal linksherum"
http://www.zeit.de/sport/2016-07/fussball-em-bilanz-hype  

15874 Postings, 6907 Tage Calibra21Ich glaube nicht, dass der Ewald bei der Antifa

 
  
    #154
16.01.17 18:52
war - trotz Quelle.  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidTja Calibra21

 
  
    #155
16.01.17 18:57
"AEK ist der antifaschistische Klub schlechthin", sagt Lienen, "die Geste geht nicht, hier aber schon gleich gar nicht."

http://www.sueddeutsche.de/sport/...hloss-holte-stukenbrock-1.1626833

Der 61-Jährige, der in den 1980er Jahren als politisch links galt, sieht in seiner Vergangenheit einen Grund für sein heutiges Wirken beim Kiez-Club. «Ich will nicht sagen, dass mein ganzer Lebensweg darauf ausgerichtet war, bei St. Pauli zu landen. Aber man könnte auf die Idee kommen. Ich kann mich mit dem Verein identifizieren, weil ich die Philosophie des Clubs zu hundert Prozent unterstütze», meinte der ehemalige Stürmer.

So findet es der einstige Linksaußen gut, dass sein Club sich gegen Homophobie engagiere und zum Antifaschismus bekenne: «In einer Demokratie sollten das Selbstverständlichkeiten sein, aber das ist leider nicht so. Mich irritiert, dass es außer dem FC St. Pauli so wenige Clubs gibt, die sich klar positionieren.»

http://www.shz.de/regionales/newsticker-nord/...schaft-id9535056.html  

15874 Postings, 6907 Tage Calibra21Verdrehte Wahrnehmung?

 
  
    #156
16.01.17 18:59
Wir sollen uns bei der Antifa bedanken, obwohl die Antifa radikal ist (siehe Eingangspost i. V. m Link ! ) ?

(Links-)radikale demonstrieren gegen (Rechts-)radikale.

Meine Meinung:" Scheixx Gewalt!"

 

15874 Postings, 6907 Tage Calibra21Also dann bedanke dich mal

 
  
    #157
16.01.17 19:01
bei dem Radikalen. Ich bin hier raus aus dem Thread. Sowas ist indiskutabel.  

15874 Postings, 6907 Tage Calibra21Korrektur

 
  
    #158
16.01.17 19:02
Bei DEN Radikalen.

...und Tschüss!  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidCalibra21 Ich hoffe doch,

 
  
    #159
16.01.17 19:03
das du nicht die AFD wählst, da gibt es auch sehr viele Radikale.  

1415 Postings, 1990 Tage keinMitleidIn meinem Anfangspost schreibe

 
  
    #160
16.01.17 19:07
ich doch ganz klar, Danke Antifaschisten. Ich habe den Oberbegriff "die Antifa" nicht ohne Grund weggelassen.  

15874 Postings, 6907 Tage Calibra21Danke ?

 
  
    #161
2
22.01.17 10:43
Justizzentrum Dessau-Roßlau: Linksextreme bekennen sich zu Brandanschlag | MDR.DE
Justizzentrum Dessau-Roßlau: Linksextreme bekennen sich zu Brandanschlag | MDR.DE
Im Internet ist ein Bekennerschreiben zum Brandanschlag auf das Dessauer Justizzentrum aufgetaucht. Eine linksextreme Gruppierung übernimmt die Verantwortung und erklärt, gegen wen sich die Aktion richtet.
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/...-zu-brandanschlag-100.html
 

15874 Postings, 6907 Tage Calibra21@keinMitleid

 
  
    #162
1
12.04.17 12:14
Ermittler prüfen zweites Bekennerschreiben aus Antifa-Szene - Sport-News - Süddeutsche.de
Dortmund (dpa) - Im Zusammenhang mit den drei Explosionen in der Nähe des Dortmunder Mannschaftsbusses prüfen die Ermittler die Authentizitä
bei denen sollen wir uns wirklich bedanken???

 

33266 Postings, 3450 Tage NokturnalOhhh ein Dankesschräd für die rote SA......

 
  
    #163
12.04.17 12:28
was es nicht alles gibt.
Mittlerweile gibt's die doch gar nicht mehr , oder ? Sind die nicht alle in irgendwelchen Muslimischen Salafistenvereinen aufgegangen ?  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben