Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EDEL erwacht !


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 17.09.03 15:20
Eröffnet am: 05.09.03 18:35 von: analyzer Anzahl Beiträge: 12
Neuester Beitrag: 17.09.03 15:20 von: Afterdark Leser gesamt: 3.195
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:


 

448 Postings, 7032 Tage analyzerEDEL erwacht !

 
  
    #1
05.09.03 18:35
Riesiger Umsatz.....dachte schon Edel gäb es garnicht mehr !

Kann mir mal einer eine Einschätzung zu Edel geben ... Umsatz, Gewinn, Schulden usw.

gruss  

Optionen

7270 Postings, 6199 Tage gvz1Aktuelle Ad Hoc

 
  
    #2
05.09.03 18:42
edel music legt Rechtsstreit um Urheberrechtsverletzung bei
05.09.2003 17:27:00


  Die edel music AG teilte am Freitag mit, dass sie einen Rechtsstreit mit Adobe Systems, Inc., Autodesk Inc., Corel Corporation, Microsoft Corporation und der Symantec Corporation beigelegt hat.
Diese Unternehmen hatten die optimal media production GmbH, eine Tochter der edel music AG, wegen einer Urheberrechtsverletzung im Jahr 2001 auf Schadenersatz verklagt.

Konzernangaben zufolge konnte der Rechtsstreit ohne wesentliche finanzielle Nachteile für die Gesellschaft und den Konzern beigelegt werden.

Die Aktie von edel music notiert in Frankfurt aktuell mit einem Minus von 1,09 Prozent bei 0,91 Euro.


 

Optionen

7270 Postings, 6199 Tage gvz1Die letzten Zahlen!!

 
  
    #3
05.09.03 19:55
Die edel music AG, das größte unabhängige Musikunternehmen in Europa, setzt trotz eines insgesamt rückläufigen Marktumfeldes ihren Konsolidierungskurs weiter fort. Wie der Vorstand des Unternehmens auf der heutigen Hauptversammlung in Hamburg berichtete, wurde in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2002/2003 ein positives EBITDA von 3,7 Mio. Euro erwirtschaftet, eine Steigerung von 6,9 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr (31.03.2002: minus 3,2 Mio. Euro).

Außerdem konnte für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres ein positiver operativer Cashflow von 2,2 Mio. Euro ausgewiesen werden. Dieser hatte im Vorjahreszeitraum noch minus 8,9 Mio. Euro betragen und verbesserte sich damit um 11,1 Mio. Euro. Zum 31.03.2003 betrugen die liquiden Mittel im edel-Konzern 10,9 Mio. Euro.

Der Konzernfehlbetrag zum Halbjahr verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr von minus 11,0 Mio. Euro2 auf minus 1,3 Mio. Euro. Das EBIT zum 31.03.2003 betrug minus 0,1 Mio. Euro, nach minus 8,1 Mio. EUR in 2002. Die Umsätze des Konzerns sanken im Zeitraum vom 01.10.2002 bis 31.3.2003 aufgrund der verkleinerten Konzernstruktur auf 73,1 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 91,5 Mio.).

Wie Michael Baur, CFO/COO der edel music AG, mitteilte, liege man mit den vorgelegten Zahlen im Planungskorridor. Nach der umfangreichen Restrukturierung im Vorjahr habe die Konsolidierung der edel-Gruppe in den letzten sechs Monaten sehr gute Fortschritte gemacht.

Vor allem die positive Entwicklung des operativen Cash-Flows zeigt, dass unsere Gesellschaften inzwischen deutlich effizienter arbeiten. Jetzt geht es darum, das vorhandene Umsatzpotential noch besser auszuschöpfen, so Baur. Für die zweite Hälfte des laufenden Geschäftsjahres sei die Sicherung des Turnarounds oberstes Ziel.
 

Optionen

28289 Postings, 6654 Tage Robingvz1

 
  
    #4
08.09.03 08:33
Edel wird bald erwachen und Richtung Euro 1,30 - 1,50 maschieren  

Optionen

28289 Postings, 6654 Tage Robingvz1

 
  
    #5
09.09.03 11:27
Die geht gleich tierisch ab oder es kommt eine Empfehlung  

Optionen

383 Postings, 6839 Tage AfterdarkAbwarten

 
  
    #6
09.09.03 13:14
Es geht langsam bergauf, das ist auch gut so ... Bis Wochenschluß 1,10 Euro !

Richtig ab geht Edel erst, wenn die 1,30 Euro gebrochen werden und das ist noch ein bißchen hin !

Wenn Ihr Fragen habt zu Edel, einfach raus damit oder aber in den zahlreichen Threads bei wallstreet-online nachschaun. Dort halte ich die Threads zu Edel immer mit den aktuellsten News aus der Musikwirtschaft in Sachen Edel, Phonoline und Downloadproblematik auf dem neuesten Stand !

Gruss

afterdark  

Optionen

28289 Postings, 6654 Tage RobinAfterdark

 
  
    #7
09.09.03 13:37
Also ich habe mich zu 0,97 positioniert und schaue gemütlich zu, wenn die Reise los geht. Die Zocker in wallstreet online sind schon in den Startlöchern  

Optionen

383 Postings, 6839 Tage AfterdarkEdel

 
  
    #8
09.09.03 13:48
Ich glaube es sind nicht nur Zocker in den Startlöchern !

Alleine der Umsatz von 80.000 Stück am Freitag innerhalb von 3 Stunden läßt nicht nur auf Zocker hoffen ...

Wen glaubst Du denn als Zocker entlarven zu können ?
Die User, die in den Threads posten, sind meiner Ansicht nach keine Zocker !

Aber es gibt natürlich welche, die gerne mal kurzfristig in Erscheinung treten ...

Gruss

Afterdark ( alias DMDKT )  

Optionen

383 Postings, 6839 Tage AfterdarkEdel News 1. ...

 
  
    #9
17.09.03 10:10
Wien/Graz, 16.09.03 / 16:48 musikwoche.at



edel Austria im Goldrausch


Bereiten edel überraschend große Freude: Ausseer Hardbradler
Dreifachen Grund zum Feiern hat dieser Tage edel records Austria. Nach der Vergoldung des Simply-Red-Albums "Home" und der Xavier-Naidoo-Veröffentlichung "Alles Gute vor uns" steht auch der aktuelle Longplayer der Ausseer Hardbradler, "Cuba", kurz davor, die 15.000er-Marke in Österreich zu knacken. Das Comeback-Album der seit zehn Jahren bestehenden Mundart-Rocker ist beim Grazer Label Ylee Music erschienen und hält sich mittlerweile seit elf Wochen in den Charts. Die erste Singleauskopplung, "Hoamweh nach B.A.", befindet sich seit 15 Wochen in den österreichischen Hitlisten. Für die Verantwortlichen bei Ylee Music ist der überraschende Erfolg der Band ein Beleg für die steigende Popularität von Mundartmusik in Österreich.  

Quelle: musikwoche.de  



 

Optionen

383 Postings, 6839 Tage AfterdarkEdel News 2. ...

 
  
    #10
17.09.03 10:12
Die schwarze Scheibe läuft und läuft.

Totgesagte leben länger : Röbeler CD-Werk produziert Schallplatten - in steigender Millionenauflage.

Röbel (ddp/vwd). Eigentlich heißt das Röbeler Unternehmen
Optimal Media Production GmbH. Doch den Menschen in der mecklenburgischen Kleinstadt im Süden des Müritzkreises ist dieser Titel zu lang. Sie benutzen einfach den Superlativ " Optimal" oder eben kurz CD-Werk.

CD und DVD sind schließlich das Hauptstandbein der Ende 1991 gestarteten Firma. Rund 100 Millionen Silberlinge laufen dort im Jahr vom Band.
Doch seit 1995 setzen die Röbeler nicht nur auf Hightech.
Die von vielen als veraltet geschmähte und tot geglaubte
Schallplatte kommt in Mecklenburg zu neuen Ehren.
Im vergangenen Geschäftsjahr seien rund 5,2 Millionen Stück produziert worden, berichtet Optimal-Marketingleiterin Grid Schaade. Im laufende Jahr sollen es etwa 6 Millionen Exemplare weden.
Für 2004 rechnet sie sogar mit einer Steigerung auf gut 7 Millionen Tonträger, die hauptsächlich aus Polyvinylchlorid (PVC) bestehen. Das als größtes seiner Art in Deutschland geltende Presswerk rangiere europaweit
bereits unter den Top 5, sagte Schaade.
Interesse an der Platte haben viele. DJ brauchen sie, Liebhaber wollen sie und Künstler nutzen sie , darunter bekannte Namen. Für REM haben die Röbeler schon produziert, für Madonna auch. Die Musik von Metallica und Marius Müller-Westernhagen wurde ebenfalls schon in Vinylrillen gepresst. Auch die Rolling Stones haben einigge tausend Stück ihres " Sympathy for the Devil" -Remixes auf Vinyl geordert.
Weshalb die Röbeler mit der Schallplattenproduktion anfingen, als andere damit aufhörten, begründet Altmann auch mit emotionalen Bindungen. Der Chef der edel music AG, deren Tochter die Optimal Media Production ist, habe vor gut zwanzig Jahren mit dem Vertrieb begonnen.
Aber auch Altmann selbst ist ganz offensichtlich dem Zauber der schwarzen Scheibe verfallen. Seinen alten Plattenspieler habe er mit dem Produktions-start jedenfalls wieder hervorgekrammt, erzählt er.

(Quelle : LZ Wirtschaft 16. September 2003)


100 Millionen Silberlinge
 

Optionen

383 Postings, 6839 Tage AfterdarkEdel News 3. ...

 
  
    #11
17.09.03 10:13
Gregorian auf Erfolgskurs: Gold für " Masters Of Chant, Chapter III"

16.09.2003

Hamburg - Nach den ersten beiden Gregorian-Alben hat kürzlich auch der dritte Longplayer der Gruppe, " Masters of Chant Chapter III" , in Deutschland Goldstatus für über 150.000 verkaufte Einheiten erreicht. Insgesamt hat die Gruppe weltweit bereits über zwei Millionen Alben verkauft, teilt Edel Records mit, und dabei sechzehn Gold- und zwei Platin-Auszeichungen erhalten.

Vor kurzem wurde der Vertrag zwischen Edel und Produzent Frank Peterson verlängert. " Bei Edel hat dieses Konzept eine besondere Aufmerksamkeit gefunden, die es woanders vielleicht nicht erhalten hätte" , sagt Peterson. Diesem außerordentlichen Engagement sei auch der bemerkenswerte internationale Erfolg von Gregorian zu verdanken. Das neue Album " Masters of Chant Chapter IV" ist für 6. Oktober angekündigt.

" Der Erfolg von Gregorian beweist die internationale Schlagkraft von Edel" , freut sich Jörg Hellwig, Geschäftsführer der Edel Records GmbH. " Er steht aber auch für die hohe künstlerische und kommerzielle Qualität dieses Projekts. Hier trifft der vielzitierte Slogan `Oft kopiert und nie erreicht` hundertprozentig zu."
 

Optionen

383 Postings, 6839 Tage AfterdarkEdel News 4. für heute !

 
  
    #12
17.09.03 15:20
Und schon wieder ein neues Geschäftsfeld, das die Kassen klingeln läßt. Es werden immer mehr Geschäftsfelder entdeckt, wahrscheinlich auch, weil die Branche in der Krise steckt ... gut für kleine, schnelle und flexible Indies wie Edel !

Hamburg, 17.09.03 / 15:02 Unternehmen



Kontor lässt die Handys klingeln


Bringt über Telefon Geld ins Kontor: Scooter
Wie bereits auf der Popkomm. angekündigt, geht Kontor im Klingeltongeschäft in die Offensive. Die neue Single von Scooter vs. Marc Acardipane & Dick Rules, "Maria (I Like It Loud) ", vermarktet die Hamburger Plattenfirma in einer Kooperation mit dem Musiksender Viva mit einem TV-Spot, der nicht nur für die Single wirbt, sondern auch einen kostenpflichtigen Handydownload anbietet. Außerdem ist auf der CD eine Telefonnummer zu finden, über die User den Klingelton herunterladen können. Die Strategie brachte Kontor bislang 5.000 verkaufte Downloads ein. Für die Zukunft rechnen die Verantwortlichen damit, noch 30.000 weitere Handys mit Scooter zum Klingeln zu bringen.  

Quelle: musikwoche.de  

 

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben