Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EUGH urteilt über GEZ


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 13.12.18 11:30
Eröffnet am: 13.12.18 09:40 von: inmotion Anzahl Beiträge: 17
Neuester Beitrag: 13.12.18 11:30 von: inmotion Leser gesamt: 821
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
6


 

14455 Postings, 5671 Tage inmotionEUGH urteilt über GEZ

 
  
    #1
6
13.12.18 09:40
https://www.welt.de/politik/deutschland/...n-EU-Recht-verstoesst.html

Der Europäische Gerichtshof verkündet heute sein Urteil zum deutschen Rundfunkbeitrag. Es geht um die Frage, ob dieser gegen EU-Recht verstößt. In Deutschland gibt es seit Jahren heftigen Widerstand gegen den Beitrag.

..................
Wir dürfen gespannt sein  

51464 Postings, 3786 Tage BigSpenderdafür brauche ich keine Richter

 
  
    #2
5
13.12.18 09:52
der Rundfunkbeitrag verstößt sogar gegen die Grundrechte des Menschen. Selbst wenn ich keinen Fernseher und Radio habe werde ich gezwungen zu blechen. Kriminell ist das schon fast.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

14455 Postings, 5671 Tage inmotionGEZ ist EU rechtens

 
  
    #3
3
13.12.18 10:14
https://www.zeit.de/kultur/film/2018-12/...dfunkbeitrag-fuer-rechtens

Der Rundfunkbeitrag verstößt nicht gegen EU-Recht. Das entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Für die öffentlich-rechtlichen Sender ist der Rundfunkbeitrag die wichtigste Einnahmequelle. Mehr in Kürze hier auf ZEIT ONLINE .

.......................
Dann bin ich aber beruhigt und zahl ab sofort noch € 0,10 Trinkgeld dazu  

7626 Postings, 6415 Tage der boardaufpasserJegliche Zwänge in der Medienwelt, v.a. Zahlungen

 
  
    #4
3
13.12.18 10:24
für Leistungen zu erwirken, welche nicht gewollt - bzw. nicht in Anspruch genommen wurden - das hat mit einer Demokratie ... aber so rein gar nichts zu tun!

Für den gewöhnlichen Bürger der EU ist dort für ihn eigentlich recht wenig demokratisch, aber die Konzern Eigentümer sind da sicherlich anderer Meinung.

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

14455 Postings, 5671 Tage inmotionGEZ

 
  
    #5
3
13.12.18 10:29
jeder Alt und Neu Bürger hat das Recht auf (Un) Bildung und sinnfreie Beiträge.
Ob Ihm das das passt oder nicht.

PS
Zuviel Leerlauf am Abend könnte ja zum Nachdenken anregen !!  

12365 Postings, 7016 Tage TimchenBleibt nur noch die Frage zu klären

 
  
    #6
13.12.18 10:30
Wie wird Mann schleunigst Intendant. Dann kann Mann es auch verstehen.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

7626 Postings, 6415 Tage der boardaufpasserGenauso könnte man ja eine Gebühr "einziehen" für

 
  
    #7
1
13.12.18 10:32
all deutsche Verlage, so vielleicht 35€/Monat? Und ob du an der "zeitungstheke" irgendeine Zeitschrift kaufst oder nicht - egal ob, du sogar blind bist ... oder gar nicht lesen kannst, einfach Geld-Zwangs-Entnahme!

Genau das ist zur Zeit die GEZ!
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

12437 Postings, 2261 Tage WeckmannDas mit den Rundfunkbeiträgen geht schon in Ord-

 
  
    #8
13.12.18 10:44
nung so. Die öffentlich-rechtlichen Sender bieten ja nur ein gewisses Grundangebot neben den privaten Sendern. Wer die öffentlich-rechtlichen nicht mag, kann ja ohne Weiteres die Dschungelcamp-Sender u.ä. einschalten.  

12365 Postings, 7016 Tage TimchenEine Atmosphärensteuer

 
  
    #9
13.12.18 10:45
Sie krankt und braucht Hilfe und jeder benutzt sie. Ich werde dann Atmosphärenintendant.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

14455 Postings, 5671 Tage inmotionGrundversorgung ?

 
  
    #10
3
13.12.18 10:51
Man muss kein Medienexperte sein, um zu wissen, dass eine Rundfunkgebühr grundsätzlich unredlich ist und gegen die guten Sitten verstösst. ARD und ZDF sind keine Grundversorgung, sondern eine mediale Zumutung. Grundversorgung wäre z.B. mit tagesschau24, Phoenix und DLF gesichert und verlangte Steuerfinanzierung. Punkt..  

1367 Postings, 1515 Tage WALDY_RETURNHa! Ich bin sichaaaa das die EU nur das beste

 
  
    #11
2
13.12.18 10:53
für den Bürger der Länder will !

Siehe auch :

Erhalten Schutzsuchende in einem Land keinen Asylstatus, können sie dagegen rechtlich vorgehen. Bis zu einer Entscheidung darüber dürfen sie nicht abgeschoben werden, entschied der EuGH.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...choben-werden-a-1213771.html

oder

Der EuGH stärkt die Rechte von Flüchtlingen: Wer sich gegen die Aufforderung zur Ausreise wehrt, darf in dieser Zeit nicht abgeschoben oder inhaftiert werden. Damit steht geltendes Recht steht in Frage*.


oder

Anerkannte Flüchtlinge dürfen in der Europäischen Union nicht weniger Sozialhilfe erhalten als Angehörige der Mitgliedsländer.


https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...ialhilfe-15901829.html





UND DARUM IST DAS DOCH NUR L O G I S C H :

EuGH-Urteil
                                                           

                                                                   Rundfunkbeitrag ist rechtens

Der deutsche Rundfunkbeitrag ist mit dem EU-Recht vereinbar.
Der Beitrag sei keine unerlaubte staatliche Beihilfe, urteilte der Europäische Gerichtshof.
Das neue Beitragsmodell, das seit 2013 gilt, kann damit beibehalten werden.


https://www.welt.de/vermischtes/article185453542/...gen-EU-Recht.html


Ps.

                                                          DE EXIT !



.................................der Deutsche !    MUUUUUUUUUUUUUUUUUUUHAAAAAAAAAAAAAAAA!  

7626 Postings, 6415 Tage der boardaufpasserinmotion, aber meinst

 
  
    #12
13.12.18 10:56
nicht, dass Steuerfinanzierte TV Medium sich nicht gleichschalten ließe - eben durch die gerade amtierende Regierung?

Ich meine ganz weg damit. Jeder soll das zahlen was er auch sehen will. Das wars.  
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

49039 Postings, 5655 Tage SAKU@big:

 
  
    #13
13.12.18 11:04
Kannst du mir konkret sagen, gegen welches Grundrecht das verstoßen soll?

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Artikel_des_Grundgesetzes

Man muss den Rundfunkbeitrag nicht mögen, kann ihn sogar ablehnen - allerdings sehe ich keine Unvereinbarkeit mit dem Grundrecht.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

7626 Postings, 6415 Tage der boardaufpasserdas muß auch gg. kein Staatliches Recht verstossen

 
  
    #14
13.12.18 11:09
das ist halt eine ZWANGSABGABE auf Unterhaltung (nicht mit Steuern verwechseln), welche den Bürgern diktiert wurde.  Und wer den Bürgern was diktiert, der lebt wo??!
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

49039 Postings, 5655 Tage SAKU#14

 
  
    #15
13.12.18 11:13
Nun, im Post #4 steht "Grundrecht".
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

49039 Postings, 5655 Tage SAKU#2, nicht #4, sorry!

 
  
    #16
13.12.18 11:19
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

14455 Postings, 5671 Tage inmotionGEZ Open End

 
  
    #17
1
13.12.18 11:30
https://www.chip.de/news/...g-noch-krasser-als-gedacht_154689717.html

Die Inhalte von ARD und ZDF werden zunehmend nicht mehr über den klassischen TV-Anschluss, sondern über den PC, Smart-TV & Co. im Stream abgerufen. Für die öffentlich-rechtlichen Sender bringt dies jedoch ein großes Problem mit sich, das sich auch auf die künftige Höhe des gesellschaftlich umstrittenen Rundfunkbeitrags (ehemals GEZ-Gebühr) auswirken könnte.

Fußball-WM hätte für ARD & ZDF extrem teuer werden können  

   Antwort einfügen - nach oben