Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EPI Übernahme - Wir halten zusammen


Seite 199 von 264
Neuester Beitrag: 18.10.19 19:52
Eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 7.577
Neuester Beitrag: 18.10.19 19:52 von: Guru51 Leser gesamt: 933.718
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 561
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 197 | 198 |
| 200 | 201 | ... 264  >  

1228 Postings, 918 Tage Horscht BörseMeine Damen und Herren, klartext

 
  
    #4951
1
22.03.19 20:14
Was versteht der Investor / Aktionär unter der Prognose 3,5 Milliarden usd weltweit?

Er versteht nicht „in 10 Jahren“ oder „solange das Patent läuft“, er versteht jährliche umsatzerwartung, weil das die Größe ist, in der solche Angaben allgemein verstanden werden (verstehe ich das richtig, was versteht man sonst unter so einer Aussage?) - warum so nebulös?

Dann sind wir uns ja einig, dass das in einem jährlichen Umsatz gesehen weit übertrieben ist.

Wenn es 10% davon wären, wären es aber auch noch zu viel.

Es geht nicht um ein „Massenscreening“ das alle 2 -5 Jahre o.ä. wiederholend empfohlen wird, es geht wohl um eine Überwachung der Behandlungserfolge solcher Patienten mit Leberzirrhose (? verstehe ich das richtig?)

Dann müsste man doch in der Lage sein, den Investoren/ Aktionären ein klares Kosten / ertragsmodell an die Hand zu geben - die Prognosen zu procolon sind ja schon kaum rechnerisch nachstellbar (da hat man jährlich 500 Mio usd aufgerufen).

Man kann also weder die Umsätze / Erträge, noch Jahre die noch bis zum markteintritt anfallenden Kosten greifen.

Was hat man Dan von der Prognose?  

1228 Postings, 918 Tage Horscht BörseDa haben wir es

 
  
    #4952
1
22.03.19 20:56
Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO stellt Leberkrebs weltweit die zweithäufigste Todesursache durch Krebserkrankungen dar. Dabei entfallen 70-90 Prozent der primären Leberkrebserkrankungen auf das Leberzellkarzinom (Hepatozelluläres Karzinom, HCC). Ein wesentlicher Risikofaktor für die Entstehung von HCC ist Leberzirrhose.

Epigenomics schätzt, dass der weltweite Markt für die diagnostische Überwachung von Zirrhose-Patienten bei jährlich über 10 Millionen Tests mit einem Marktpotenzial von drei Milliarden Euro liegt.

Damit dürften alle Test- Methoden gemeint sein.

https://www.epigenomics.com/de/...ttest-zur-erkennung-von-leberkrebs/
 

853 Postings, 1221 Tage v0000vdie diagnostische Überwachung

 
  
    #4953
22.03.19 21:07
 

853 Postings, 1221 Tage v0000vpro Test

 
  
    #4954
1
22.03.19 21:13
wird dann wohl mit 300€ gerechnet  

3288 Postings, 2008 Tage Guru51mogli

 
  
    #4955
22.03.19 21:16

nach den nunmehr genannten 10 mio tests und einer umsatzgröße
von 3 mrd euro errechnet sich ein preis von ca.  300 euro pro test.

die  3 mrd euro passen  überschlägig auch zu den 3,5 mrd usd,
die in einem vorgehenden beitrag genannt sind.  

3288 Postings, 2008 Tage Guru51vov

 
  
    #4956
22.03.19 21:17

und schneller bist du auch noch.  

853 Postings, 1221 Tage v0000vJa

 
  
    #4957
22.03.19 21:21
ca. 300€

In Europa führt Leberzirrhose pro Jahr zu über 170.000 Todesfällen* und Epigenomics schätzt, dass allein in Westeuropa rund drei Millionen Patienten für die diagnostische Überwachung von Leberzirrhose in Frage kommen. Das sich hieraus ergebende Marktpotenzial liegt bei über einer Milliarde Euro. Epigenomics prüft derzeit potenzielle Vermarktungspartnerschaften.  

1228 Postings, 918 Tage Horscht BörseIch meine gemeint

 
  
    #4958
22.03.19 22:09
ist jeweils der Gesamtmarkt im Segment, nicht der Anteil den Epigenomics sich davon verspricht.

Wenn 20 - 25% davon abfallen ist’s viel, und dann gesamt oder jedes Jahr?  

3288 Postings, 2008 Tage Guru51zu dem interview von gestern

 
  
    #4959
23.03.19 08:04

die antwort zu der dritten frage ist nicht korrekt.
da steht u. a.  " wenn der kongress zustimmt, wird es an den senat weitergeleitet ".
das macht keinen sinn.  der senat    i s t    der eine teil des kongresses, der andere ist das repräsentantenhaus.

ich halte folgende anwort für zutreffend:
" zunächst muss der gesetzesentwurf vom verantwortlichen unterausschuss im repräsentantenhaus zur abstimmmung
 vorgelegt werden. das kann entweder als eigenständiges gesetz oder als teil eines größeren gesetzespakets zur
 gesundheitsversorgung geschehen. wir erwarten letzteres. wenn das repräsentantenhaus zustimmt, wird das gesetz
 an den senat weitergeleitet.  der weitere teil der antwort ist ok. "

da geplant ist,   im sogenannten  parallel-verfahren  vorzugehen,  könnte sich der ablauf vl.  anders darstellen.
parallel-verfahren bedeutet:    ( fast ) gleichzeitige eingabe in beiden kammern.

wer hat den absoluten durchblick ???






 

378 Postings, 360 Tage Amanitamuscaria@ Guru

 
  
    #4960
1
23.03.19 09:00
https://lowenthal.house.gov/uploadedphotos/...4-9169-4e63175843df.jpg

Vorteil der Eingabe einer identischen Gesetzesvorlage sowohl im H.R. als auch S. ist, dass jeder Gesetzesentwurf ein eigener Prozess ist. Es beschleunigt das Gesetzesgebungsverfahren, weil gleichzeitig Lesungen und Beratungen innerhalb der jeweiligen Kammer vorgenommen werden können.
Zudem ist es ein Zeichen, dass ein großes Interesse an einem Gesetz vorhanden ist, weil H.R. und S. zusammenarbeiten. Meist ist es so, dass ein Entwurf dann von Reps und das andere von den Demokraten eingebracht wird.  

3288 Postings, 2008 Tage Guru51amani

 
  
    #4961
23.03.19 13:14

ja sind wir uns  ja einig. ich hoffe inständig, dass es so kommen wird.

dennoch ist die aussage von GH bzw. der übersetzte text
schlicht und einfach falsch: " nach zustimmung durch  kongress in den senat ".

 

1390 Postings, 2020 Tage mehrdiegernguru51

 
  
    #4962
23.03.19 13:22
da ist nichts falsch dran nach Zustimmung durch Kongress in den Senat.

so ist das.....  

1390 Postings, 2020 Tage mehrdiegernleberbluttest

 
  
    #4963
1
23.03.19 13:38
HCCBloodTest als Produkt auf der Homepage Epi eingestellt (Danke Ben aus wo)  

1390 Postings, 2020 Tage mehrdiegernHCCBloodTest

 
  
    #4964
23.03.19 13:40

hp Epigenomics

Der HCCBloodTest unterstützt die Erkennung von hepatozellulären Karzinomen (HCC oder Leberzellenkarzinomen) bei Zirrhosepatienten und –patientinnen durch den Nachweis von methylierter SEPT9-DNA, einen epigenetischen Biomarker. In Europa ist der nach der IVDD zugelassene HCCBloodTest bereits erhältlich. Für die Zulassung in den USA durchläuft der Test momentan die klinische Prüfung.




zwar bekannt aber schön zu lesen  

3288 Postings, 2008 Tage Guru51mehrdiegern

 
  
    #4965
23.03.19 13:59

damit ich von einer zustimmung durch den  k o n g r e s s
reden kann, müssen   repräsentantenhaus     u n d   senat
zugestimmt haben.

der kongress in den usa setzt sich aus diesen beiden
kammern zusammen.  

3288 Postings, 2008 Tage Guru51wikipedia:

 
  
    #4966
1
23.03.19 14:10

"  der kongress ist die legislative der vereinigten staaten von amerika.
   sein sitz ist das kapitol in washington, D. C.  
   er besteht aus insgesamt 435 abgeordneten und 100 senatoren.
   am 3. januar 2019 hat sich der 116. kongress konsituiert.  "

meine wenigkeit:    435 abgeordneten bilden das repräsentantenhaus
                            100 senatoren den senat.

habe fertig.   allen,  ein schönes wochenende.

 

1390 Postings, 2020 Tage mehrdiegernguru51

 
  
    #4967
23.03.19 15:49
hast natürlich recht

Introduced     Passed House     Passed Senate  To President    Became Law


habe "nur" house mit Kongress verwechselt  mia culpa  

1 Posting, 213 Tage jacksonmill123Löschung

 
  
    #4968
23.03.19 15:54

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 23.03.19 20:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Werbe-ID

 

 

397 Postings, 506 Tage keinGeldmehrFocus

 
  
    #4969
1
23.03.19 16:25
Im neuen Focus soll ein größerer Bericht über neue Krebsbehandlungen u.a. mit Blut stehen.  

3288 Postings, 2008 Tage Guru51mehrdiegern

 
  
    #4970
23.03.19 17:35

danke.  freut mich.

noch folgendes:
die beiträge zu  kongress/senat   habe ich nicht als korinthenkacker oder " herr lehrer, ich weiß was "  geschrieben.
( mogli, oder bin ich doch so ein langweiliger typ ? )

vielmehr sehe ich mich bestätigt oder glaube es jedenfalls, dass
hamilton in bezug auf die parlamentarischen abläufe in den usa nicht besonders sattelfest ist.

 bester beispiel:   seine aussage  " wenn im dezember kein gesetz, geht es im januar gleich weiter ".
die hat sich bekanntlich als völlig falsch erwiesen.

lieber mehrdiegern, ich hatte bei der diskussion zu diesem thema einfach die aussage von GH übernommen,
du hattest widersprochen und leider - wir haben ja zeit verloren - recht.
 

1536 Postings, 1364 Tage HFreezer....

 
  
    #4971
11
23.03.19 18:33
Freunde der Oberbauchorgane und des Ethylalkohols....

Der Herr Hamilton verwirrt aber auch wirklich oft mit seinen Erläuterungen. Also:

„Screening“ heißt: eine definierte Population wird einem diagnostischen Verfahren unterzogen! Beispiel: in Deutschland werden alle Frauen zwischen dem 50. Lebensjahr und dem 69. Lebensjahr alle 2 Jahre eingeladen zur Röntgenuntersuchung der Brust. Das ist Screening!!!

Was der Herr Hamilton beim ProLiver meint: hier sollen nur Patienten mit bekannter Leberzirrhose in bestimmten Intervallen mittels ProLiver untersucht werden. Bei der Leberzirrhose sind die Leberwerte erhöht, der Ultraschall auffällig und und und....ProLiver dient der Diagnostik auf LEberkrebs, deshalb ein diagnostischer Test..........

Jetzt festhalten: Wenn du wissen willst, ob der Zirrhotiker vielleicht schon Leberkrebs hat, gibt es bisher nur ein Verfahren: die LEBERBIOPSIE: das heißt: in Betäubung wird der verdächtige Bezirk der Leber punktiert (biopsiert) und dann unter dem Mikroskop geschaut, ob in der Probe schon Leberkrebs vorliegt. AAAAAABER: die Leber ist groß, hervorragend durchblutet und man kommt mit dem Nädelchen nicht in jede Ecke ohne die Gefahr, heftige Leberblutungen durch den Einstich zu provozieren. NICHT UNGEFÄHRLICH !!!

Da hat ProLiver natürlich einen gigantischen Vorteil: wenn alle Zirrotiker meinetwegen alle 12 Monate mittels ProLiver gecheckt werden, besteht eine ausserordentlich hohe Wahrschienlichkeit , den Leberkrebs-Patienten rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu behandeln!!! (Ohne Reinpieksen in die Leber, Blutungen und und und...)

ProLiver in China: natürlich riesiges Potential!!!! Hohe Leberkrebszahlen, schlechte medizinische Infrastruktur und und und.......Da wird es nur in den Großstädten Internisten geben, die sich überhaupt trauen, unter Ultraschallkontrolle die zirrhotische Leber zu pieksen......Da ist ProLiver natürlich perfekt: alle Zirrhotiker alle 12 Monate: Pieks  in die Vene und das Röhrchen ab zum Labor!

——-

Also Guys: bleibt optimistisch....Pro Colon USA, da geht was.....und ProLiver hat gigantisches Potential......

APROPOS : Bluttest auf Brustkrebs/ Heidelberg/ Prof. Sohn usw. : zur Zeit in den Schlagzeilen.....aber glaubt mir: bis die mit den ersten Studien zur Früherkennung auf Brustkrebs fertig sind...—-(2022?)........zuvor wird die Geneststraße mit ProColon und ProLiver in die Tagesthemen kommen....

————

Bin ansonsten zur Zeit etwas bissi , halte mich aber im Hintergrund auf dem Laufenden......Kopf hoch guys!!! 2019 wird sehr gut!!!!  

539 Postings, 929 Tage Blauerklaus44Dank an Freezer

 
  
    #4972
23.03.19 18:40
Gut dem Laien (ich) erklärt.  

378 Postings, 360 Tage AmanitamuscariaAuch von mir ein großes Dankeschön Freezer

 
  
    #4973
23.03.19 18:49
Das wird, das wird. Da bin ich ganz bei Dir Freezer

Jetzt schauen/lesen/hören wir uns mal die Jahreszahlen am Mittwoch an und was EPI sonst noch so zu verkünden hat. Könnte mir vorstellen, dass es auch News in Richtung China gibt.
Weshalb sollte man auf die Mindestlizenzzahlungen von Biochain verzichten, wenn man nicht schon jemand anderen am Start hat. Aber Mittwoch wird interessant.  

1536 Postings, 1364 Tage HFreezer...

 
  
    #4974
6
23.03.19 18:50
Eine Ergänzung bitte noch:

Bei der Früherkennung auf Darmkrebs ist sicherlich die Darmspiegelung der Gold-Standard, wir besprachen es..... für die Verweigerer: ProColon...


Aaaaaber: Bei den Zirrhotikern könnte der ProLiver-Test zum Goldstandard werden: WEIL: die Punktion der Leber ist saugefährlich: die zirrhotsche Leber ist vernarbt, kaputt, und die Blutgerinnung ist bei Zirrhotikern eh massiv gestört (viele Gerinnungsfakoren werden in der Leber gebildet, aber beim Zirrhotiker eben NICHT mehr: hohe Blutungsgefahr, sobald man reinsticht.......und eine Zirrhose-Leber, die einmal blutet.....oh oh ooohhh!!

Es gibt nur EINE Alternative zur Leberbipsie: den Bluttest!!!!!

Und jetzt macht mal ein kühles Blondes auf und überlegt mal: was macht der ansonsten ambitionierte Oberarzt, oder Chefarzt bei Zirrhosepatienten:

1. Reinpieksen in die Leber......eventuell Blutung riskieren .....und dann Ärger am Hals.......oder:
2. Blutabnahme: Röhrchen ins Labor und ab dafür......

—————-

Dürfte klar sein.....HEISST: bei hoher Sensitiviät und Spezifität dürfte bei Zirrhotikern der ProLiver das Zeug zur Gold-Standard haben.....und dann: ab dafür !!!!

Bis später Guys..........ich bin seeeeeeeeehr optimistisch !!!!!!!!!!  

1536 Postings, 1364 Tage HFreezer....

 
  
    #4975
6
23.03.19 19:00
Shit...noch was vergessen......

Es ist sehr schwer, beim Zirrhotiker überhaupt Leberkrebs früh zu diagnostizieren.....in einer vernarbten kaputten Leber einen beispielsweise haselnußgoßen bösartigen Tumor zu erkennen (mittels Ultrachall, MRT, CT oder was auch immer: MEGAschwer!!!!). Und den dann auch noch mit einer Nadel zu treffen.....very very difficult.......erst recht in ländlichen Regionen Chinas (Zwinker!!!!!: Biochain ist weg, neuer Partner wird gesucht: WOFÜR WOHL.......!!!!!!!!)...Zwinker.....

ALSO: ProLiver hat das Zeug zum diagnostischen Mittel der ERSTEN WAHL !!!!!Wenn denn die Sensitiviät und Spezifität den nadelfreundlichen Oberarzt und Chefarzt umstimmen........


Bis dann, take care Freunde !!!!!!  

Seite: < 1 | ... | 197 | 198 |
| 200 | 201 | ... 264  >  
   Antwort einfügen - nach oben