Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EPI Übernahme - Wir halten zusammen


Seite 188 von 256
Neuester Beitrag: 19.09.19 14:29
Eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 7.388
Neuester Beitrag: 19.09.19 14:29 von: SteffN Leser gesamt: 893.879
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 366
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 186 | 187 |
| 189 | 190 | ... 256  >  

312 Postings, 330 Tage Amanitamuscariahmmm

 
  
    #4676
05.03.19 22:44
...  uns  aufkaufen  ???



 

1125 Postings, 1050 Tage Knoppers81Setze ich sicher nicht drauf

 
  
    #4677
06.03.19 06:29
Hier wurde ja nach einer KE schon einmal auf  eine baldige Übernahme durch Exas spekuliert.
Passiert ist nichts. Deshalb würde ich auch dieses Mal keine großen Hoffnungen darauf setzen.
Die werden das Geld wohl anderweitig benötigen.
 

3223 Postings, 1978 Tage Guru51amani

 
  
    #4678
06.03.19 08:07

man wird doch noch träumen dürfen.

600 mio us-dollar bei 36 mio aktien wären ca. 16,50 dollar.

ich würde jedenfalls meine aktien persönlich in berlin abliefern - wenn dies gewünscht wäre.

p. s. befürchte allerdings,         knoppers lieg wohl richtig.


vl. kaufen sie auch einige  neue spieler für die königlichen, die dürften ja schon gegen wehen-wiesbaden verlieren,
gegen den HSV wohl zweistellig.  

1525 Postings, 1334 Tage HFreezerDieser Hobby-Onkologe

 
  
    #4679
1
06.03.19 15:24
Buchert von der Burda-Stiftung:

„In Deutschland gibst es den immunologischen Stuhtest und die Darmspiegelung zur Vorsorge...(...).....Beides sind validierte und erfolgreiche Systeme, die insbesondere dazu dienen, Prävention zu betreiben, also Darmkrebs gar nicht erst entstehen zu lassen“...
—————-

NEIN Herr von und zu Buchert!!!!!...NEIN!!!.....Prävention und Früherkennung: ja!!!...aber Darmkrebs gar nicht erst entstehen zu lassen: NEIN!!!!
Auch der Stuhltest ist nicht in der Lage, Darmkrebs gar nicht erst entstehen zu lassen, UNSINN!!! Er ist ausschließlich in der Lage, bereits bestehenden Darmkrebs zu erkennen (mit mäßiger Sensibilität und Spezifität).

—————-

UND: „Um den Test von EPI als Kassenleistung...(....)......muß Epigenomics dem Gemeinsamen Bundesausschuß die Vorteile des Tests gegenüber der aktuellen Systeme belegen.“

RICHTIG wäre gewesen: „.... sollte EPIGENOMICS den Kostenträgern belegen, dass durch blutbasierte Screeningtests bei den Darmspiegelungverweigeren die Früherkennungsrate von Darmkrebs signifikant gesteigert wird, Spätstadien reduziert werden, die Sterblichkeit an Darmkrebs vermindert und die Kosten im Gesundheitssystem hinsichtlich Darmkrebstherapie signifikant gesenkt werden“.

Herr Buchert: blutbasierte Screeningtests in ERGÄNZUNG zu der unbestritten hocheffektiven Darmspiegelung. (Für diejenigen, wo wolle kein Kabel in den Popo).

EPI ProColon früher oder später wohl erst mal ausschließlich bei den VERWEIGERERN der etablierten Diagnostikverfahren. In Deutschland wohl kaum vor 2025......in den USA hopefully früher (Mikrosimulation....)


Vielleicht hat einer von euch Lust, dem Carsten Frederik das mal zu mailen.......seine emailAdresse ist ja oben mitgeteilt.


 

1125 Postings, 1050 Tage Knoppers81Da hat einer Hunger

 
  
    #4680
06.03.19 16:08
55000 möchen gefuttert werden, für 1,70€.

https://www.ariva.de/epigenomics-aktie/xetra-orderbuch

Bin mal gespannt, ob die heute noch serviert werden. .  

934 Postings, 1383 Tage HAL2016Yeapp!

 
  
    #4681
06.03.19 17:12

312 Postings, 330 Tage Amanitamuscariawer stockt da auf

 
  
    #4682
06.03.19 18:39
MS, die abverkauft haben oder vielleicht auch der Onkel Heino .........  

111 Postings, 540 Tage paion-upAUS

 
  
    #4683
06.03.19 21:09
Epigenomics AG beendet Zusammenarbeit mit chinesischem Lizenzpartner und veröffentlicht erwartete Umsatzsteigerung für 2019  - dgap.de
06.03.2019 Epigenomics AG beendet Zusammenarbeit mit chinesischem Lizenzpartner und veröffentlicht erwartete Umsatzsteigerung für 2019  | Epigenomics AG | News | Nachricht | Mitteilung
https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...teigerung-fuer/?newsID=1132281
 

312 Postings, 330 Tage Amanitamuscariaups .........

 
  
    #4684
06.03.19 21:12
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...steigerung-2019-deutsch

Epigenomics AG beendet Zusammenarbeit mit chinesischem Lizenzpartner und veröffentlicht erwartete Umsatzsteigerung für 2019 Berlin, 6. März 2019 - Die Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX, OTCQX: EPGNY; das "Unternehmen") hat heute beschlossen, die Zusammenarbeit mit ihrem chinesischen Partner BioChain bei der Lizensierung des Septin9-Markers und den exklusiven Vertriebsrechten in China für Epi proColon, einen Bluttest zur Darmkrebserkennung, mit sofortiger Wirkung zu beenden. Das Unternehmen macht von seinem vertraglichen Recht Gebrauch, den Vertrag zu kündigen, wenn BioChain Epigenomics über einen Zeitraum von drei Jahren nicht mehr als die vertraglich vereinbarten Mindestlizenzgebühren gezahlt hat. Die Epigenomics AG wird alle Optionen für den Vertrieb von Septin9 in China prüfen, um das volle Potenzial des Tests in diesem Schlüsselmarkt zu maximieren. Unter Berücksichtigung der Beendigung des Lizenzvertrages mit Biochain hat das Unternehmen heute seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2019 festgestellt. Die Epigenomics AG erwartet einen Umsatz in einer Bandbreite von EUR 3,0 Mio. bis EUR 6,0 Mio. (gegenüber EUR 1,5 Mio. für das Geschäftsjahr 2018 auf Basis vorläufiger, ungeprüfter Zahlen). Dies entspricht einem geschätzten Anstieg des Gesamtumsatzes um 100 % bzw. bis zu 300 %, der im Wesentlichen durch den neuen Erstattungssatz der staatlichen US-Krankenversicherung von USD 192,00 pro Epi proColon-Test getragen werden dürfte. Das bereinigte EBITDA (EBITDA vor aktienbasierter Vergütung) wird voraussichtlich zwischen EUR -11,5 Mio. und EUR -14,0 Mio. liegen (gegenüber EUR -11,4 Mio. für das Geschäftsjahr 2018 auf Basis vorläufiger, ungeprüfter Zahlen). Aufgrund der Beendigung des Lizenzvertrages mit Biochain sind zukünftige Lizenzumsätze auf dem chinesischen Markt im Ausblick für 2019 nicht enthalten. Erläuterungen zum Begriff "EBITDA vor aktienbasierter Vergütung" finden Sie in Abschnitt 7.3 (Seiten 131-132) des von der Gesellschaft am 8. Oktober 2018 veröffentlichten Prospekts. Der Prospekt ist im Internet verfügbar unter: https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/kapitalerhoehung/.

DGAP-Adhoc: Epigenomics AG beendet Zusammenarbeit mit chinesischem Lizenzpartner und veröffentlicht erwartete Umsatzsteigerung für 2019 (deutsch) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...steigerung-2019-deutsch  

1318 Postings, 1174 Tage Mogli3China

 
  
    #4685
1
06.03.19 21:24
Also jetzt ist es mit den Chinesen ganz geschehen. Biochain lag ja bereits  unter 3% und die werden alles verkauft haben oder werden den Rest noch. EPI wird für das ganze China-Geschäft ( inkl. ProLiver) einen neuen Partner suchen oder haben ihn schon in Aussicht. GH war ja vor Kurzem länger in China um zu verhandeln. Und für die Kritiker wegen den immer monierten China-Umsätzen. Biochain hat immer nur die Mindestzahlungen geleistet und deshalb gab es auch nie was zu berichten über Umsatzzahlen.  

1525 Postings, 1334 Tage HFreezer....

 
  
    #4686
06.03.19 21:46
Umsatzsteigerung durch Erstattung der staatlichen Krankenversicherung in den USA ...... Das müssen wir morgen mal ausführlicher besprechen .... klingt gut  

1525 Postings, 1334 Tage HFreezer.....

 
  
    #4687
1
06.03.19 22:00
Umsatzsteigerung begründet hpts. durch den US amerikanischen Erstattungssatz für ProColon

Kämen  dann noch feine Umsätze in China durch einen neuen Partner hinzu: GOOD NEWS......take care guys!!!....Guts Nächtle  

1318 Postings, 1174 Tage Mogli3HF

 
  
    #4688
1
06.03.19 22:16
Mit China wäre ich da noch vorsichtig. Biochain hat ja versucht einen eigenen abgespeckten Test zu verkaufen. Soviel ich weiß ist nur dieser Test zugelassen in China, müssten ja Studein dazu machen. Wem gehört dieser Test? Biochain oder EPI?  

3223 Postings, 1978 Tage Guru51hfreezer

 
  
    #4689
06.03.19 22:32

nee,  glaube nicht, dass es sich um eine  wirklich gute nachricht handelt.

zumindest nicht in hinblick auf eine mögliche  erstattung im großen umfang in den usa.

von einigen privaten/betrieblichen krankenkassen erfolgt bzw. wird im laufe des jahres 2019
procolon erstattet werden. deshalb ein umsatzziel von 3 bis 6 mio.

wir können ja in den nächsten tage mal überschlagen um wieviele test es sich in 2019 handelt.
von den 192 usd entfällt nur ein gewisser anteil auf epi.
der rest geht an die labore und polymedco.

der erstattung durch gesetz oder durch die aufnahme in die richtlinien sind wir keinen schritt näher gekommen.

wir können allerdings hoffen, dass in china ein neuer partner bereits gefunden wurde bzw. die verhandlungen
mit einem oder mehreren interessenten sich auf gutem wege befinden.


 

1525 Postings, 1334 Tage HFreezer...

 
  
    #4690
07.03.19 07:01
..
" wenn BioChain Epigenomics über einen Zeitraum von drei Jahren nicht mehr als die vertraglich vereinbarten Mindestlizenzgebühren gezahlt hat..."

------

Mogli3, müsste man mal klären, was es mit dem China-Test auf sich hat.

Aber wenn von BioChain eh nur das vertraglich festgelegte Minimum rüberwächst (s.o.), dann: und tschüß!!! Dann ggf. mit neuem Partner weitermachen, denn noch schlechter als mit BioChain als Partner kann es wohl derzeit in China nicht werden, sonst hätte GH die nicht vor die Tür gesetzt.

Und woher wußtetst Du, dass GH in China war??  

232 Postings, 489 Tage peacywitterTendenziell galube ich, dass das eher

 
  
    #4691
07.03.19 07:29
eine positive Nachricht ist...

Sollte es tatsächlich nochmal einen Übernahmeversuch eines Konkurrenten geben, dann hat dieser auch die Möglichkeit China selbst oder mit einem starken China-Prtner zu beackern und ist nicht mehr an BioChain gebunden, die im Grunde außer der Minimumgebühr eh nix auf die Reihe gebracht oder insgeheim ihr eigenes Süppchen geköchelt haben...  

3779 Postings, 1434 Tage clint65Endlich die Depotleiche

 
  
    #4692
07.03.19 07:37
aus China weg. Entweder sie kaufen Epi und forcieren dann das Produkt und die Einnahmen oder (!) scannen die Technik und nutzen diese für die eigenen Zwecke zum bestmöglichen ...

Stimme peacywitter zu ...

GH ist konsequent ...  

30 Postings, 244 Tage schieldSehe das

 
  
    #4693
07.03.19 07:51
ebenfalls positiv. Unzuverlässiger Partner raus und neuen suchen.
Erwartete Umsatzsteigerung aufgrund des CMS-Preises von 192$ auch nachvollziehbar.
Ebitda etwas schlechter, wurde aber schon zu den 9M Quartalszahlen im Ausblick so veröffentlicht.

https://www.epigenomics.com/wp-content/uploads/...2018_geschuetzt.pdf    Seite 9

Ist auch einfach erklärbar, höhere Kosten für Forschung und Entwicklung (ProLiver in der Entwicklung), Vertrieb. ProColon kostet ja immer noch. Erstellen von der Microsimulation, Veröffentlichung im Fachjournal etc.
Kann da ehrlich gesagt nichts negatives abgewinnen. Detaillierter wird es bestimmt am 27.03. zu den Jahreszahlen mit anschliessender Telko.

Und, es stellt sich nicht die Frage ob die Erstattung kommt sondern wann sie kommt. Für mich wenigstens!
 

1318 Postings, 1174 Tage Mogli3HF

 
  
    #4694
07.03.19 07:52
Dass GH letzten Spätherbst längere Zeit in China war weiß ich ganz sicher, woher spielt ja keine Rolle. Er hat ja an der PK selbst gesagt dass sie intensiv für ProLiver einen Partner in China suchen. Soviel ich weiß würden die Studien für die Zulassung in China nicht mit dem Orginal Septin9 gemacht sondern nur mit diesem abgespeckten China-Test. Offen ist wo jetzt da die Rechte liegen, bei EPI oder bei Biochain.  

934 Postings, 1383 Tage HAL2016Positiv...

 
  
    #4695
07.03.19 08:17
...finde ich, dass die 192,- auch für die PKKs jetzt verbindlich zählen. Denn vorher gleich nach FDA Zulassung gab es bspw. in Arizona Labore, die 450$ für ProColon genommen haben. Das trieb ja Blüten. Nun haben wir eine Periode eines festen Preises. Und es wird, ob wir wollen oder nicht, eine Umsatzsteigerung geben. Denn es gibt immer PKK Patienten, die sich das entweder a) leisten können bzw. b) wo die PKK so großzügig ist, den Test zu erstatten von sich aus.

Und die USA sind ein riesiger Binnenmarkt. Aktuell sind aufgrund des Basiseffekts %mäßig hohe Steigerungen recht wahrscheinlich. Und das ist positiv und wird auch so von der Börse gewertet. Schaut Euch BioFrontera an: Ameluz wird schon erstattet zwar, aber die Umsatzsprünge sind enorm.

Also ist bin positiv und es war nach der Negativität jetzt ich Zeit. Das ist eben auch Börse...  

3223 Postings, 1978 Tage Guru51um dies

 
  
    #4696
07.03.19 08:20

nochmals sehr deutlich zu sagen.

epi erhält bei weitem nicht die 192 usd.
denke 75 bis 85 usd dürfte eine realistische spanne sein.

nur kurz und sehr überschlägig:
- zunächst gehen 40 bis 50 usd an die labore.
- danach erhält epi die umsatzkosten,  man könnte auch von  herstellkosten sprechen ( ca.  20 usd )
- der  verbleibende rest wird hälftig geteilt zwischen epi und polymedco.

ich finde auch, gut dass die gescheiterte partnerschaft mit biochain beendet wird.
vl. findet  epi einen neuen partner. möglicherweise ist das mit dem finden schon etwas konkreter.
wir werden sehen.
 

849 Postings, 1191 Tage v0000vAnstieg Gesamtumsatz um 100 % bzw. bis zu 300 %

 
  
    #4697
07.03.19 09:56
Und das ohne Erstattung und zukünftige Lizenzumsätze auf dem chinesischen Markt.
Ist doch positiv zu werten. Wenn dann Erstattung in USA kommt und neuer China-Partner (bestimmt im Zusammenhang mit ProLiver) geht die Post ab.



Die Epigenomics AG erwartet einen Umsatz in einer Bandbreite von EUR 3,0 Mio. bis EUR 6,0 Mio. (gegenüber EUR 1,5 Mio. für das Geschäftsjahr 2018 auf Basis vorläufiger, ungeprüfter Zahlen). Dies entspricht einem geschätzten Anstieg des Gesamtumsatzes um 100 % bzw. bis zu 300 %, der im Wesentlichen durch den neuen Erstattungssatz der staatlichen US-Krankenversicherung von USD 192,00 pro Epi proColon-Test getragen werden dürfte.  

934 Postings, 1383 Tage HAL2016Chinesen

 
  
    #4698
07.03.19 10:51
ziehen sich zurück und werden ihr Engagement in der Aktie nach und nach bis auf "0" verkleinern. Ich frage mich nur, ob die nicht das know how von Epi mitnehmen und einen eigenen Test in China anbieten. Und dann  die Frage was mit Weizhen, der aktuelle Patentstreitigkeit ist? Geht Epi dagegen vor? Diese Frage bitte bei den Q4 Fragerunde stellen. Wer macht das? >Mogli?

Wie auch immer: für einen neuen Investor, der alles übernehmen will, ist das eine gute Entwicklung...  

1318 Postings, 1174 Tage Mogli3Kongress

 
  
    #4699
1
07.03.19 11:15
Neue Eingabe am 6. März von Payne H. R. 1570. Anzahl Co-Sponsoren:120. jetzt könnte es los gehen.  

934 Postings, 1383 Tage HAL2016@mogli

 
  
    #4700
07.03.19 11:20
link??? Wo steht das?  

Seite: < 1 | ... | 186 | 187 |
| 189 | 190 | ... 256  >  
   Antwort einfügen - nach oben