EK leitet den Turnaround durch Patentverkauf ein


Seite 1 von 252
Neuester Beitrag: 05.09.13 20:09
Eröffnet am: 23.12.11 17:19 von: thekey Anzahl Beiträge: 7.277
Neuester Beitrag: 05.09.13 20:09 von: frank2222 Leser gesamt: 556.088
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 37
Bewertet mit:
12


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 252  >  

2822 Postings, 7584 Tage thekeyEK leitet den Turnaround durch Patentverkauf ein

 
  
    #1
12
23.12.11 17:19

2822 Postings, 7584 Tage thekeyLöschung

 
  
    #2
23.12.11 17:20

Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 28.12.11 00:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

2822 Postings, 7584 Tage thekeyLöschung

 
  
    #3
23.12.11 17:20

Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 26.12.11 16:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

2822 Postings, 7584 Tage thekeyADAC

 
  
    #4
23.12.11 17:21
Germany’s Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC) Becomes 1,500th KODAK THERMAL DIRECT Non-Process Plate Customer

Europe’s largest automobile and motorcyclist club, the Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC), now utilizes KODAK THERMAL DIRECT Non-Process Plates at its in-house printing department located in Munich, Germany. This latest installation at ADAC marks the 1,500th KODAK THERMAL DIRECT Plate customer.

As more commercial and publication printers opt for more sustainable solutions, like process-free technology, the customer demand for KODAK THERMAL DIRECT Non-Process Plates continues to increase. ADAC chose KODAK Plates to improve its prepress productivity and lessen the environmental impact of its printing jobs.

ADAC’s printing department required an efficient plate solution to improve and manage its extensive printing jobs. Kodak’s THERMAL DIRECT Plates deliver the resolution and imaging accuracy of thermal, digital plates while eliminating the installation, management and maintenance of traditional processors and processing chemistry.

“The KODAK THERMAL DIRECT Plates provide outstanding image resolution with all the reliability and repeatability of traditionally processed thermal plates. Plus, with the reduced environmental footprint, we can still stay aligned with our goals of greater sustainability. It is a win-win for our printing department,” said Stefan Almer, ADAC head of printing.

THERMAL DIRECT Plates use a write-the-image, non-ablative technology, where final image preparation occurs on press as part of the makeready process, without any press contamination. The plates eliminate the need to manage processing chemicals and their effluents, and can be imaged by all popular thermal CTP devices on the market today.

By eliminating the processing step, THERMAL DIRECT Plates shorten the platemaking cycle and can deliver more jobs per shift, which means increased efficiency for ADAC. Removing traditional processing steps also eliminates cost, as well as any variability associated with processing. Ultimately, the overall productivity and stability of the digital platemaking process is improved.

“We are pleased to celebrate the recognition of our 1,500th Thermal Direct Non-Process Plates customer,” said Doug Edwards, General Manager, Prepress Solutions, Kodak. “Reaching this milestone affirms our viewpoint that process-free technology has become widely accepted and is moving into the mainstream of commercial and publications printing.”

About Kodak

As the world's foremost imaging innovator, Kodak helps consumers, businesses, and creative professionals unleash the power of pictures and printing to enrich their lives.

(Kodak and Thermal Direct are trademarks of Eastman Kodak Company.)  

4876 Postings, 5597 Tage krauty77extra thread?

 
  
    #5
23.12.11 17:22
Patentverkauf war es nicht. Es wurde ein Unternehmensteil veräußert.  

2822 Postings, 7584 Tage thekeyEastman Kodak Divests Insignificant Division

 
  
    #6
23.12.11 17:36
December 23, 2011
Eastman Kodak Divests Insignificant Division, Muddles Management Structure, Stock Jumps 20%

Eastman Kodak(EK) was once synonymous with photography and imaging. Today, like the abandoned subwayin its home town of Rochester, it stands as a hulking relic testifying to the lost hopes and dreams of a bygone era.  Kodak’s

The logo from 1987 to 2006. "Evolution of...

moments are now but a series of shadowy images of past glory wafting away.  This afternoon, the company issued two press releases.  The first, announcing an agreement to sell Eastman Gelatine for an undisclosed amount, stated that it was

   consistent with its previously announced intention to sell non-core assets to sharpen the Company’s focus on its digital growth initiatives and accelerate Kodak’s transformation to a digital company

It’s a good thing the visionaries at Kodak have recognized the future is digital and have decided to sharpen their digital focus and accelerate their transition to digital. If only it were 1995! The company sold a minor division with just 95 employees for an amount it chose not to disclose, nor did it disclose any details about the division’s revenue nor profitability. In short, this is an immaterial event that has little impact on Kodak’s fight to remain solvent.

The second announcement, which was quite brief, noted the election of Laura Quatela, currently General Counsel, as President.  What about Philip Faraci, the current President? No problem, he’s also President. No doubt Kodak noted how effective it has been for Research In Motion(RIMM) to have co-CEOs and decided to emulate that company’s stunning success.  CEO Antonio Perez noted that the move reflected the strategic importance of the company’s intellectual property.  Kodak has 3 towering legacies: a brand synonymous with photography, a wealth of patents covering imaging technologies, and a crippling pension obligation.  The company invented much of modern imaging yet was slow to transition to the new world and gave up leadership to others. The market holds out hope regarding the value of patents and today’s 20% jump after hours is clearly a reaction to Ms. Quatela’s appointment as President.  Even in this act, the company has proved tentative, keeping Mr. Faraci in place.  This lack of decisiveness and vision led to the company’s spiral downwards, and it may eliminate any chance the once-great company has of voiding bankruptcy.

Disclosure: The author holds no position in any stock mentioned  

2822 Postings, 7584 Tage thekey@krauty77

 
  
    #7
23.12.11 17:51
Ein Unternehmensteil zu verkaufen hilft EK nicht weiter. Der einzige Weg nicht bankkrott zu gehen ist der Verkauf von Patenten!  

2822 Postings, 7584 Tage thekeyTop Holders

 
  
    #8
24.12.11 01:28
 
Angehängte Grafik:
screenhunter_01_dec.gif (verkleinert auf 91%) vergrößern
screenhunter_01_dec.gif

2822 Postings, 7584 Tage thekeyinsider

 
  
    #10
24.12.11 01:34
Angehängte Grafik:
screenhunter_02_dec.gif (verkleinert auf 68%) vergrößern
screenhunter_02_dec.gif

2822 Postings, 7584 Tage thekeyBalance Sheet

 
  
    #11
24.12.11 01:40
Angehängte Grafik:
screenhunter_03_dec.gif (verkleinert auf 68%) vergrößern
screenhunter_03_dec.gif

2822 Postings, 7584 Tage thekeyInvestor Calendar

 
  
    #12
24.12.11 01:45

2822 Postings, 7584 Tage thekeynotes

 
  
    #13
24.12.11 02:39
„We are an asset-rich Company, and we have many tools in our kit. Keep in mind that our expected year-end cash position does not contemplate a new financing or the sale of our IP portfolio.We expect to reach this range by executing our operational plans, in generating full-year sales of non-strategic assets of approximately $200 million, and intellectual property licensing transactions between $250 million and $350 million.“

„In line with our seasonal cash flow patterns, we expect to generate a significant amount of cash in the fourth quarter As you know, the fourth quarter historically has been, by far, our largest cash producing quarter, and we expect to finish the year with $1.3 billion to $1.4 billion in cash, excluding the proceeds from the sale of the digital imaging patent portfolio.“

“We announced in July our intention to explore strategic alternatives for approximately 1,100 US digital imaging patents.These patents represent approximately 10% of our patent portfolio and are not strategic to the new Company that we are building.We are very pleasedwith the progress that we have made with this project and with the level of interest in the portfolios.“

„When we look at the fourth quarter, we expect that our consumer inkjet product line, as a whole,will have a positive gross profit for the first time since we launched the product line.This is a very important key milestone for this business.“

„It is important to recognize that the cash performance of the Company in 2012 will not be the same as in 2011. In 2012, our cash performance from our digital businesses will be much stronger. Our growth initiatives will be further along the product life cycle curve and getting closer to profitability. As planned, we have been implementing a transformational strategy in Digital Capture and Devices which will significantly reduce its cash requirements as I just described to you. All of that will improve our cash performance in 2012 notably.“

http://phx.corporate-ir.net/...EzODczfENoaWxkSUQ9LTF8VHlwZT0z&t=1  

2822 Postings, 7584 Tage thekeyNeue Doppelspitze soll das Schlimmste verhindern

 
  
    #14
24.12.11 04:06
Eastman Kodak: Neue Doppelspitze soll das Schlimmste verhindern

Kategorie: US-Markt News | Datum: 23.12. 18:51

Rochester/ New York (BoerseGo.de) – Die Titel des Spezialisten für Fotoausrüstung und Kameras, Eastman Kodak, verteuern sich am Freitag in der Spitze um knapp 10 Prozent auf 70 Cents. Anleger honorieren mit dieser Kursreaktion offenbar ihre Zustimmung zur jüngsten Personalentscheidung des Konzerns. Die finanziell angeschlagene Gesellschaft wird ab Anfang Januar 2012 mit zwei Personen auf der Position des Präsidenten arbeiten. Der Aufsichtsrat habe die derzeitige Chef-Justiziarin des Unternehmens, Laura Quatela, zur Präsidentin ernannt, teilte Kodak am Freitag mit. Der gegenwärtige Präsident, Philip Faraci, werde sein Amt zusätzlich weiterhin ausführen. „Die Beförderung von Quatela spiegelt ihre wachsende Bedeutung im Unternehmen wieder. Dazu gehört auch die strategische Wichtigkeit unseres Patentgeschäfts," heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Der bisherige stellvertretende Chef-Justiziar von Eastman Kodak, Patrick Sheller, wird nun als neuer Chef-Justiziar fungieren.

Am Montag berichtete das „Wall Street Journal“ (WSJ), dass dem Traditionsunternehmen die Insolvenz droht, sollten Finanzierungsmaßnahmen in den kommenden Wochen scheitern. Mehrere Hedgefonds seien nach Angaben des WSJ nicht mehr gewillt, Kodak einst geplante 900 Millionen Dollar zuzuführen. Kodak sei jedoch dringend auf die Mittel angewiesen, um die Zeit bis zum Verkauf eines Patent-Portfolios zu überstehen und um der Insolvenz zu entgehen. Die drohende Pleite solle aber wohl den angestrebten Verkauf des Portfolios im Wege stehen, schrieb die Zeitung.

Bereits im November musste Kodak eine drohende Zahlungsunfühigkeit eingestehen, sollte man keine weiteren Kapitalquellen erschließen können. Kodak konnte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 7,19 Milliarden US-Dollar erzielen.

http://www.boerse-go.de/nachricht/,a2723285.html  

2822 Postings, 7584 Tage thekeyHow Success Killed Eastman Kodak

 
  
    #15
24.12.11 05:08

2822 Postings, 7584 Tage thekeyKodak wechselt Sanierungsberater aus

 
  
    #16
24.12.11 05:17
NEW YORK (dpa-AFX) - Der ums Überleben kämpfende Fotopionier Kodak hat laut einem Pressebericht seine Sanierungsberater ausgetauscht. Kodak sei bestrebt, eine Insolvenz zu vermeiden, berichtete das "Wall Street Journal" am Dienstag unter Berufung auf "informierte Personen". Der bisherige Berater Jones Day sei eher auf Sanierungen mit Hilfe eines Insolvenzverfahrens spezialisiert, die jetzt engagierte Firma Sullivan & Cromwell kenne man hingegen eher für Transaktionen ohne den Gang zum Insolvenzrichter, argumentierte das Blatt.



   Der einstige Foto-Marktführer hatte bei der Vorlage aktueller Zahlen Anfang November gewarnt, dass ihm ohne frisches Geld innerhalb von zwölf Monaten das Aus droht. Einen Monat zuvor hatten Medienberichte über Insolvenzüberlegungen die Kodak-Aktie abstürzen lassen. Das Management entgegnete dazu, es gebe "aktuell" keine Insolvenzabsicht.



   Kodak macht der Wandel von der analogen zur digitalen Fotografie schwer zu schaffen. Konzernchef Antonio Perez versucht, den einstigen Fotofilm-Pionier zu einem Druck-Spezialisten umzubauen. Der Wandel läuft aber schleppend und verschlingt viel Geld. Die Verluste greifen die Konzernkasse an: Die Barbestände schmolzen von 1,6 Milliarden Dollar zu Jahresbeginn auf 862 Millionen Dollar Ende September. Zum Jahresende will Kodak sie aber wieder auf mindestens 1,3 Milliarden Dollar aufstocken.



   Einen hohen Betrag soll der Verkauf von 1.100 Patenten bringen. Der aktuelle Stand der Verhandlungen ist aber unklar. Außerdem versucht Kodak laut Medienberichten, mehrere hundert Millionen Dollar für seine Online-Fotoplattform zu bekommen. Das Geschäft mit Bildsensoren wurde bereits für einen unbekannten Betrag verkauft./so/DP/edh

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...erungsberater-aus-1507830  

2822 Postings, 7584 Tage thekeyTrotz aller Probleme

 
  
    #17
24.12.11 05:19
Trotz aller Probleme verfügt der Konzern über eine prall gefüllte ­Firmenkasse. Am Ende des zweiten Quartals betrugen die Barreserven fast eine Milliarde Dollar und sollen nach eigenen Prognosen bis Silvester auf 1,6 Milliarden steigen. Zudem besitzt die Firma sehr werthaltige Patente – etwa zur digitalen Bildbearbeitung. Und genau an diesem Punkt schießen Übernahmegerüchte ins Kraut, denn die Patente sind mit einem geschätzten Marktwert von drei Milliarden Dollar deutlich mehr wert als Kodak selbst. An der Börse kostet der Konzern nach dem rapiden Kursverfall weniger als 500 Millionen Dollar. Die hohe Differenz könnte Begehrlichkeiten wecken.

Eastman Kodak beauftragte vor einigen Wochen die Investmentbank Lazard, um den Markt nach einem Aufkäufer für Teile des Rechteportfolios zu sondieren. Noch haben die Banker von Lazard keinen Interessenten präsentiert, doch sie kennen das Patentgeschäft gut. Sie berieten einst erfolgreich den Netzwerkspezialisten Nortel bei einem ähnlichen Geschäft und sie fädelten die Übernahme von Motorola durch Google ein. Der finanziell gut betuchte Suchmaschinenbetreiber gilt als heißer Kandidat im Rennen um mögliche Kodak-Patente, zumal Motorola und Eastman Kodak ohnehin seit Jahren kooperieren und Google durch einen Zukauf Synergien heben könnte.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...rnahmespekulation-1395848  

2822 Postings, 7584 Tage thekeya little thing to think about...

 
  
    #18
24.12.11 05:46
As I did one, I can tell you that it was the closest thing that I've seen in my life. You go through your roadshow,(ALREADY DONE!) which is painful, all around the world, make all your presentations, answer all your questions. That's the marketing part of the IPO. Then there's a due diligence part(ALREADY DONE!). All these parties, they come and they check and recheck, and they go to the data room and everything else and then they start to put bids (ALREADY DONE!). And then you start to negotiate(DONE - ANY DAY NOW!). The process is going well ($3 BILL.). The patent portfolio is very valuable ($3 BILL.). We have one of the best, I said publicly, the best IP team in the industry, and we have a portfolio completely proven that applies to a variety of products and a variety of companies they haven't been licensed to this portfolio yet(MANY COMPANIES!). So we run into 3 things at the same time. We're very confident in our portfolio. We're confident in the system. We're confident in the sale of the patent portfolio.(AMEN!)  

2822 Postings, 7584 Tage thekeyPhil and Laura

 
  
    #19
24.12.11 05:53
"Phil and Laura will be responsible for creating a new and simpler business structure designed to increase productivity, reduce cost, and complete Kodak's transformation into a digital company that delivers sustainable profitability and creates value for it's stakeholders. The new structure, once completed, will allow us to allocate resources more productively, signficantly reduce administrative costs, and improve efficiency. We expect to announce more information broadly about the new structure in January."

-- EK memo, 12/22
***********************************************  

533 Postings, 4010 Tage mbu01Jetzt fängt EK also auch schon an...

 
  
    #20
1
24.12.11 10:42
... in offiziellen Mitteilungen von "stakeholders" (also generell von Investierten, d.h. auch Gläubigerbanken und Bondholder) zu sprechen und nicht nur von shareholders (also nur den Aktionären). Na da krieg ich glatt ein Deja-Vu-Erlebnis der unguten Art...  

4876 Postings, 5597 Tage krauty77mbu01... autsch du hast Recht..

 
  
    #21
24.12.11 10:46
hatte auf dieses "Signalwort" gar nicht geachtet. Warum sagt AP "stakeholder" und nicht shareholder?
Da kann man einiges reininterpretieren.  

533 Postings, 4010 Tage mbu01Die Diskussion habe ich bei meiner...

 
  
    #22
24.12.11 11:24
... "tollen" Öldsandaktie schon Anfang des Jahres mitbekommen. Da war plötzlich auch nur noch die Rede von den stakeholdern. (Und das hat mich veranlasst zu schreiben, denn ich bin bei EK nicht mehr investiert).

Wenn sich die Gläubiger und Bondholder keine Sorgen um Ihr geliehenes Geld machen müssten, dann würde man Sie auch nicht erwähnen, weil das Bedienen eines Kredits selbstverständlich ist. Nun, jetzt erwähnt man sie.
(Und das, obwohl ein Kredit immer zuerst bedient wird, vor allen vielen anderen Interessen.)

Außerdem lässt sich auch hier erkennen, das man der Öffentlichkeit die Wahrheit scheibchenweise präsentieren muss, so lässt sich alles besser verdauen. Der schwenk von shareholder zu stakeholder ist ein kleiner Baustein dazu, der zudem von vielen überhaupt nicht wahrgenommen wird.

Ich habe dieses Jahr einfach zuviel negatives erlebt, als dass bei so einem Fall wie EK bei mir nicht die Alarmglocken läuten würden.  

2822 Postings, 7584 Tage thekeyshort-interest

 
  
    #23
24.12.11 14:48
Angehängte Grafik:
screenhunter_01_dec.gif
screenhunter_01_dec.gif

4876 Postings, 5597 Tage krauty77heftig die shortquote..

 
  
    #24
24.12.11 14:53
stakeholder - shareholder... nun ja der Begriff stakeholder ist breiter gefasst: Mitarbeiter, Lieferanten, Gläubier, Aktionäre etc.

Ob man an der Wortwahl von AP ein Ch. 11 rauslesen kann... ich weiß nicht.  

2822 Postings, 7584 Tage thekeyNachricht nicht vergessen...

 
  
    #25
24.12.11 14:53
ÜBERNAHMETHEMEN KÖCHELN WEITER

Auch das Übernahmethema - das bereits am "Merger Monday" durch den Kauf des Handyherstellers Motorola Mobility durch den Internetgigant Google für 12,5 Milliarden Dollar wieder auf die Agenda kam - wurde laut Händlern weiter gespielt. Diesmal sprangen Eastman Kodak um satte 25,70 Prozent auf 2,69 Dollar nach oben, nachdem Investoren und Analysten bei der Nachrichtenagentur Bloomberg auf den Wert der Patente des Traditionsunternehmens aufmerksam gemacht haben, die weit mehr Wert seien als vom Aktienkurs angezeigt werde. Entsprechend könnte der Konzern ein Übernahmeziel werden. fat stb

http://www.aktien-meldungen.de/Nachrichten/...stlosen-Sitzung-1410248  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 252  >  
   Antwort einfügen - nach oben