Dynacert - Kein Handel seit dem 02.10.2019


Seite 1 von 17
Neuester Beitrag: 02.06.20 21:26
Eröffnet am: 15.10.19 14:47 von: Jico Anzahl Beiträge: 408
Neuester Beitrag: 02.06.20 21:26 von: kavtube Leser gesamt: 54.115
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 43
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 17  >  

296 Postings, 250 Tage JicoDynacert - Kein Handel seit dem 02.10.2019

 
  
    #1
1
15.10.19 14:47
Da es mir nicht mehr erlaubt ist, auf Threads von Ahorncan zu antworten, weil er mich gesperrt hat, mache ich meinen eigenen Thread auf.
Onvista hat recht: nach dem 02.10.2019 in Kanada kein Handel.
Das die Kurse nachgezogen werden, hat nichts damit zu tun, ob ein Handel stattfindet oder nicht.
Bei den Portalen, die Du aufgezählt hast, sieht man nur die Kursveränderung, aber keinen Handel.
Ich bleibe dabei: wenn eine Aktie im Hamatland nicht oder kaum gehandelt wird, dann ist da vermutlich etwas faul.
Das kann ja auch jeder hier bei ONVISTA nachlesen.  
382 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 17  >  

Clubmitglied, 254 Postings, 200 Tage Regi51@Karddock danke für die

 
  
    #384
1
29.05.20 18:21
Azfklärung, darf ich mein C5 bei dir beim vorbeifahren mal tanken. Bezüglich Europa bin ich der gleichen Meinung, die LKW- und Autokonzerne blockieren mit Hilfe der Politik die Erneuerungen. Die europäische Umweltpolitik ist gelinde eine Heuchelei und Volksverarschung. Der Grossteil glaubt daran.

Habe letzten So in Österreich getankt 98.5 Cent bei BP, gleich ganze 45 Cent günstiger als in der teuren Schweiz.

Schönes Wochenende für Alle.  

10118 Postings, 4280 Tage kalleari@ Regi51

 
  
    #385
29.05.20 19:22
2-3 Cent für die Kaffeekasse solltest   Du anbieten.  

47 Postings, 44 Tage emakaf@Kater Mohrle

 
  
    #386
1
29.05.20 20:02
Ja, Rückmeldung gab es. Meine Mail werde an die zuständige Abteilung weitergeleitet. Mehr habe ich nicht gehört.
 

2220 Postings, 2172 Tage Kater MohrleMir hat Daimler folgendes

 
  
    #387
2
29.05.20 21:22
geantwortet:


""""""Ihre Anfrage
Fr, 22. Mai 2020 13:45
(mirjam.bendak@daimler.com)An:Sie Details

Sehr geehrter Herr xxxx,



bitte entschuldigen Sie vielmals, dass die Beantwortung Ihrer Frage sehr lange gedauert hat. Aber aufgrund von Corona und Kurzarbeit waren unsere Experten leider nicht verfügbar. Ich bitte um Ihr Verständnis.



Leider gibt es auf der homepage der Firma dynaCERT außer dem Text keine weiteren motorischen Werte die wir zu einer genauen Analyse benötigen.



Dennoch nehmen wir gerne zu den einzelnen beschriebenen Effekten Stellung:



… Durch den zugeführten Wasserstoff und Sauerstoff verbrennt der Dieselkraftstoff mit jedem Arbeitstakt des Motors schneller und vollständiger …



Auch in unserem Haus gibt es Versuche mit einer kombinierten Gas- Dieseleinspritzung. Nach Zündung des Gemisches steigt der Druck im Zylinder wegen der günstigen Gemischaufbereitung deutlich schneller an als bei einer dieselmotorischen Verbrennung. Durch Zufuhr eines Sauerstoff-Wasserstoffgemisches wird dieser Druckgradient noch steiler als bei der Kombination von z. B. Erdgas und Dieselkraftstoff. Um den Motor weder thermisch noch mechanisch zu überlasten, muss das Verdichtungsverhältnis abgesenkt werden.

Dies senkt aber den thermischen Wirkungsgrad und erhöht den Kraftstoffverbrauch der Verbrennungskraftmaschine.



… Das bedeutet, dass weniger unverbrannter Kraftstoff durch die Motorabgase in die Atmosphäre gelangt…



Wie beschrieben wird die Gemischaufbereitung durch dieses Verfahren günstiger. Das dadurch weniger unverbrannter Kraftstoff emittiert wird sehen wir auch so. Allerdings benötigen wir dazu eine entsprechende Einspritzausrüstung mit einem Injektor der entweder beide Kraftstoffe einspritzen kann oder zwei getrennte Injektoren (hier ist von der Einbringung in den Lufteinlass die Rede). Dies verursacht natürlich deutlich höhere Kosten.



… und weniger Emissionen wie Stickoxide, Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffe freigesetzt werden. Außerdem wird der Wirkungsgrad erhöht, wodurch sich der Kraftstoffverbrauch verringert.



Die Stickoxidemission ist exponentiell von der Verbrennungstemperatur abhängig. Je niedriger die Verbrennungstemperatur desto niedriger die Stickoxidemissionen. Mit sinkender Verbrennungstemperatur sinkt aber auch der Wirkungsgrad der Verbrennungskraftmaschine! Das widerspricht sich also hier.

Kohlenmonoxid entsteht bei der unvollständigen Verbrennung von Kraftstoff, insbesondere unter Sauerstoffmangel. Bei einer guten Durchmischung ist die Absenkung von Kohlenmonoxid und unverbrannten Kohlenwasserstoffen also möglich.



Ich hoffe, die Informationen sind hilfreich.



Ihr Nachhaltigkeitskommunikationsteam"""""


Jetzt kann jeder für sich entscheiden, wie er zu Dynacert steht.
Daimler kennt Dynacert also mit Sicherheit nicht!



 

2 Postings, 4 Tage greenaustriaDynacert

 
  
    #388
30.05.20 08:42
Hallo bin neu hier in der Runde und verfolge seit geraumer Zeit die Diskussionen über Dynacert.
Es ist ja teilweise echt spannend, was da so alles angenommen wird, warum in Europa nichts weitergeht und so.

Betrachtet man die Performance des Aktienskurses nach dem Shutdown sollte eigentlich der Großteil der Anleger zufrieden sein, es ist schon ein schönes Plus zusammen gekommen.

Warum Dynacert in Europa noch nicht weiter ist?
Ich denke das da viele Faktoren mitspielen, das wichtigste wird sein, deutsche Informationen und Folder zu haben, eine ansprechende Webseite in Deutsch, und viel Einsatz und Willen von Dynacert hier was weiter zu bringen.
mosolf in Deutschland ist der richtige Ansatz, und auch in Österreich wird sich in den nächsten Wochen vertriebsmässig etwas tun und eine Vertriebsorganisation bereitet gerade alles für den österreichischen Markt auf.

Nur Geduld auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut!  

2218 Postings, 6397 Tage duffyduck@greenaustria

 
  
    #389
30.05.20 09:17
Freut mich wenn sich Weitere an der Diskussion hier beteiligen. Scheinst dich extra angemeldet zu haben!  Bin schon sehr gespannt, was sich vertriebsmäßig in Österreich tun wird. Kannst du uns bitte am laufenden halten, wenn du hier mehr weißt.



 

47 Postings, 44 Tage emakaf@greenaustria

 
  
    #390
30.05.20 13:34
Ich grüße dich! Als Exilösi freut es mich dass ein Landsmann frische Infos liefert.
Mein letzter Stand war: Die Regierung (ÖVP?) testet gerade einige hydragen Einheiten an städtischen Müllabfuhrwägen.
was da rausgekommen ist, k.a.
Dyna meinte in seinem Q-Bericht, nach Corona werden die Verhandlungen weitergehen.  

2 Postings, 4 Tage greenaustriaVertrieb Österreich

 
  
    #391
30.05.20 14:34
Ja sehr gerne  

169 Postings, 903 Tage Double-Check@Kater M, #387, Eigentor

 
  
    #392
2
31.05.20 19:38
Das Statement liest sich auf den 1. Blick durchaus fundiert. hält aber einer Hinterfragung nicht stand. Und bei genauem Hinsehen wird daraus sogar ein Plädoyer für das Produkt von Dynacert. Der schnellere Druckanstieg bei besserer Verbrennung soll eine Reduzierung der Verdichtung notwendig machen. Sorry, das halte ich für Nonsens. Wenn der Motor das nicht verträgt, ist allenfalls eine Verschiebung des Zündzeitpunktes respektive des Einspritzzeitpunktes notwendig. Also gibt es keinen schlechteren Thermodynamischeren Wirkungsgrades, sondern eher eine Verbesserung durch den stärkeren Druckanstieg bei der Verbrennung.
Es wird beklagt, dass ein zweiter Injektor für das Einspritzen des H2 im Ansaugstutzen eine aufwendige Sache ist. Das ist es sicher nicht, sondern eher ein 200€ Thema. Das entsprechende Teil hat sich amortisiert bevor der LKW an der 1. Ampel steht. Generell gilt, dass die Abgase um so geringer sind je vollständiger die Verbrennung. Es wird eingeräumt, dass die Verbrennung mit H2 Injektion vollständiger ist. Also bestätigt Daimler die Vorteile der H2 Injektion auch bei der Schadstoffemission. Schade, dass sie nicht die entsprechenden Patente haben.    

Clubmitglied, 254 Postings, 200 Tage Regi51@Double-Check

 
  
    #393
01.06.20 09:20
Ich glaube auch dass die "höhere" thermische Belastung durch H2 Zuführung vernachlässigbar ist da der Dieselmotor eh weniger thermisch belastet ist als der Benziner. Das merkt man beim PW-Diesel beim Heizeffekt im Winter. Hatte in Belgien wohnend 1979-1987 ein Peugeot 504 diesel.
Das war eine halbwahre Ausrede von Daimler, wie man sie von Politikern kennt.

Da die meisten LKW's geleast sind habe ich bedenken dass dynacert bei LKW's zum Einsatz kommen wird. Grund: Die Garantie und Serviceverträge würden gekündigt.
Sind Spediteure im Netz der Leasingverträgen gefangen?
 

47 Postings, 44 Tage emakafMosolf...

 
  
    #394
01.06.20 09:51
Aber du weißt schon wer Dr.Mosolf ist oder? Also wenn wir in diesem Forum Bedenken bei LKWs in D haben, was denkst du weiß dann Mosolf dass er Millionen investiert? Würde er das tun, wenn wie du darstellst, der LKW Markt in D verloren ist?  

47 Postings, 44 Tage emakafKinderleicht entkräften

 
  
    #395
01.06.20 09:52
Das ist das lustige an Pessimisten: man kann sie so leicht unlogisch darstellen...  

Clubmitglied, 254 Postings, 200 Tage Regi51@emakaf, wirst du bezahlt?

 
  
    #396
01.06.20 10:25
1. Diese Angaben habe ich von einem Spediteur der 100 LKW's besitzt und nachzulesen in Wallstreet.
2. Dynacert hat lediglich die ABE über 560 MAN LKW's die sie umrüsten könnten. Ist VW-Konzern dafür?
3. Die Prüflabore für die restlichen Zulassungen sind bis Ende 2022 von den Fz-Konzernen ausgebucht.
Siehe HHO-Gas.
4. Wo ist Mosolf? Bitte gib uns eine Adresse eines Ausstellungsraum an, und stelle ein Foto in diesen Tread.
5. Corona ist keine Ausrede, da wer schlau ist gerade in einer solchen Zeit den Ausbau beschleunigt damit  wenn es wieder losgeht bereit ist.
6. Aus diesem Grunde hat dynacert in Europa nur Chancen für Schiffe, Baufahrzeuge, Notstromgruppen etc.
 

169 Postings, 903 Tage Double-Check@Regi51, # 396

 
  
    #397
01.06.20 20:24
Ohne die Situation im Detail zu kennen, erscheint es mir plausible, dass viele LKW geleast sind (weniger Risiko und die Gebühren können von der Steuer abgesetzt werden). Die Schlussfolgerung, dass die Garantie- und Servicevereinbarungen Makulatur werden wenn eine Apparatur von Dynacert eingebaut wird auch. Aber die Leasingverträge laufen irgendwann aus und für den 2. und 3. Besitzer gelten andere Bedingungen. Es gibt in tausende von LKW für die keine Leasingverträge bestehen. Auch bzw. gerade für die ist der Sprit ein Hauptkostenfaktor in einem wettbewerbsintensiven Markt. Die etablierten LKW Hersteller versuchen wahrscheinlich Dynacert zu blockieren, aber das wird ihnen nicht lange gelingen.
Eine kleine Anmerkung zu den Notstromaggregaten. Die laufen nur wenn die Hauptversorgung versagt, also hoffentlich nicht so häufig, d.h. sie brauchen pro Jahr nicht viel Sprit, ergo kann nicht so viel eingespart werden. Außerdem gibt es in diesem Bereich schon schöne Lösungen auf H2 Basis (s. SFC Energie). Der LKW Markt ist der Schlüssel zu Erfolg für Dynacert.  

2218 Postings, 6397 Tage duffyduckzahlen

 
  
    #398
01.06.20 23:13
Seht ihr was positives in den zahlen?
Im md&a steht viel Altes. Bin das file schnell mal durchgegangen. Sehr viel  von covid  die Rede (wie zu den Jahreszahlen schon angekündigt...).
Lese es morgen genau durch.
 

47 Postings, 44 Tage emakafZahlen sind sehr positiv.

 
  
    #399
02.06.20 09:01
Einnahme und Vermögenswertsteigerung i.Vgl. zu Q1 2019 und Q4 2019
Daher ist heute auch ein "grüner" Tag.  

Clubmitglied, 254 Postings, 200 Tage Regi51@Double-Check bin mit dir einig, aber

 
  
    #400
02.06.20 09:55
dynacert hat ja auch nur die Bewilligung für ca. 560 MAN LKW's. Nun wie soll die Freigabe für jeden Motorentyp erfolgen wenn alle Prüfstellen von den Autokonzernen bis Ende 2022 belegt sind und bereits bezahlt wurden? Die haben den Pfeffer gerochen und mit dem Schachzug Prüfstellen blockieren, die Konkurrenz lahmgelegt.
Das ist das Problem und ich denke, dass auch Mosolf die Blockaden nicht voraussah und deshalb geht es auch bei ihm nicht vorwärts. Das Kapital welches er investierte wird durch die dynacert Geschäfte in den restlichen 4 Kontinenten rentabel sein.
 

Clubmitglied, 254 Postings, 200 Tage Regi51@emakaf

 
  
    #401
02.06.20 10:30
Wo ist Moslolf?                    ch.marketscreener.com/DYNACERT-INC-49477287/unternehmen

Eric Sprott                                              29 893 500 8,67%
James Murray Ernest Payne              10 232 786 2,97%
Elliot Phillip Strashin                                9 835 771 2,85%
Raymond Wayne Hoffman                7 472 200 2,17%
Robert K. Maier                                            646 109 0,19%
Richard Lu                                                    350 000 0,10%
Amir Farahi                                                    100 000 0,029%
Selection Asset Management GmbH       60 000 0,017%
Aspen Investment Management, Inc.       40 350 0,012%
Jean-Pierre Colin                                               35 715 0,010%
 

169 Postings, 903 Tage Double-CheckRegi51

 
  
    #402
02.06.20 11:10
Mit der Blockade der Prüfstellen hat man die Entwicklung in D erst einmal ausgebremst, aber es geht hier um einen weltweiten Markt. Der wird anlaufen und in dessen Folge, werden auch die deutschen Hersteller sich der Entwicklung nicht mehr entziehen können. Es wird also keine Auftragslawine für Dynacert geben, aber einen spürbaren Anstieg  des Umsatzes.  

1548 Postings, 4263 Tage Alfons1982Regi

 
  
    #403
02.06.20 12:34
Dynacert ist weltweit tätig und die Hauptabsätumärkte werden sich nicht in Deutschland befinden, auch wenn es hier wichtig wäre Fuß zu fassen. Aber wenn die blockieren dann muss man weltweit die Märke entern!  

10118 Postings, 4280 Tage kalleariheut bis ins Jahr 2021 über 300% Umsatzanstieg

 
  
    #404
1
02.06.20 12:50

Clubmitglied, 254 Postings, 200 Tage Regi51Habe ich in Kommentar Nr. 400 beschrieben

 
  
    #405
02.06.20 15:18
Das ist das Problem und ich denke, dass auch Mosolf die Blockaden nicht voraussah und deshalb geht es auch bei ihm nicht vorwärts. Das Kapital welches er investierte wird durch die dynacert Geschäfte in den restlichen 4 Kontinenten rentabel sein.  

2218 Postings, 6397 Tage duffyduck@ Regi51: @emakaf Posting 401

 
  
    #406
02.06.20 18:44
@emakaf: ich würde mich freuen, wenn du anstatt zu schreiben "heute grün weil Zahlen so super" Fragen beantworten könntest - anscheinend gibt es ja Antworten, die die "Ungläubigen" selbst nicht beantworten könne (sehe beides nicht - sehe derzeit rot in guten Börsenumfeld und Zahlen super?; weil der Verkauf sicher vervielfacht hat? wenn ein Glatzkopf ein Haar hat ist das auch viel?; würde mich über anderes Bild mehr freuen - logisch wenn man Aktien besitzt)
Hoffentlich ändert sich das mit kk mit velocity, d&r, ... schnell (ah mosolf vergessen, der übrigens könnte mal was sagen oder auf der Seite von move-tec was schreiben. Wäre echt super.)

Vielleicht reden wir nur mal über Punkt  "4. Inventory" (und ich gebe zu bedenken 1 MA produziert zumindest ein Stück / Tag (7 Stunden waren es was JP gesagt hat) und lockdown war am 16.03.20 - und Bilder der Produktion - wir haben darüber hier diskutiert -  zeigten sie viel früher):
kk bestellte 3.000 Stück und insgesamt für etwas mehr als 3 Jahre 150.000 --> ca 3700 / Monat.
Den Rest lasse ich mal offen. Deine Meinung würde mich interessieren. Und dann können wir darüber diskutieren (hoffentlich).
Ich wäre froh, wenn ich diese dämlichen Fragen nicht stellen müsste. Andere Aktien (ITM, Nel, ...) noch weit weg von Gewinn und gute MK, fliegen aktuell. Dyna....

@Regi:
Spannend deine Frage. Wurde mal aus den anderen Thread wegen genau diese Frage rausgeworfen. Noch anmerken möchte ich: In der Aufstellung sind natürlich die Options nicht enthalten, nicht das der Eindruck entsteht die Jungs besitzen nichts. Sie sind selbst nur vorsichtig.
(Beispiel Colin: der hat 1.875.000 options. bin gespannt wenn der beginnt diese zu wandeln.
Lu 625.000.)


was mich sehr positiv stimmt (da hätte ich gerne Bilder davon; JP mit einem Bier davor):
Product Assembly Line
The Company now has a fully operational semi-automated and computerized assembly line in place in
Toronto, ready to re-engage once allowed due to restrictions with Covid-19. These production
improvements were enabled as a result of its successful financings in 2019.

Die Aussage dazu in den MD&A vom 31.12.2019 war noch:
New assembly line equipment has been engineered and has been implemented in early 2020.  

10118 Postings, 4280 Tage kalleari@ duffyduck

 
  
    #407
02.06.20 19:20
Im Grunde sind die eine kleine Firma, welche gerade erst zu wachsen beginnt und das Wachstum wird noch durch Corona behindert. Deutschland  mit roten Filz und Gängelung, da ist eh nicht viel zu erwarten, denn unter ser ehemaligen  roten CDU STASI IM Erika nähern wir uns immer mehr einer DDR 2.0. STASI kann keine Wirtschaft. Polnische Wirtschaft einer polnisch stämmigen Merkel war früher ein Schimpfwort in Preußen für Misswirtschaft. Dazu kommt dann noch das die antidemokratische geheime Vereinigung der Bilderberger ihre Leute an den Schalthebeln der Macht installiert hat. Bilderberger sind zum Beispiel Soros, Gates, CDU Merkel, Macron, Lagarde, CDU von der Leyen, CDU Schäuble, CDU Spahn, CDU AKK und man staune sogar ein FDP Lindner. Die Mitglieder der Bilderberger verfolgen ihre eigenen Interessen und jene der Bilderberger Organisation, welche nicht mit jenen der Bürger in einer Demokratie deckungsgleich sind.  Man schanzt sich Pöstchen und Gelder(Steuergelder) der Bürger zu und Unternehmungen, welche nicht dazu gehören haben es schwer.  

190 Postings, 1646 Tage kavtubeGeschwurbel

 
  
    #408
02.06.20 21:26
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 17  >  
   Antwort einfügen - nach oben