Drillisch AG


Seite 1034 von 1038
Neuester Beitrag: 19.09.20 20:53
Eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 26.929
Neuester Beitrag: 19.09.20 20:53 von: micjagger Leser gesamt: 5.921.965
Forum: Börse   Leser heute: 2.087
Bewertet mit:
76


 
Seite: < 1 | ... | 1032 | 1033 |
| 1035 | 1036 | ... 1038  >  

1926 Postings, 4223 Tage niovsja so ist es Disku

 
  
    #25826
14.08.20 17:23
Er sollte denen einfach mal den Wind aus den Segeln nehmen, aber ich denke es ist wie immer Dommi will eben nur nehmen und nicht geben.

Ich meine sind wir mal ehrlich, es braucht die Masten doch sowieso, warum nicht auch mit Zusammenarbeit? Das einzige was ich mir vorstellen, das RAN dort inkompatibel sein koennte, wobei ich denke eigentlich sollte das trotzdem gehen.

Also sagen, ok, machen wir.
Genug Kohle hat er doch langsam eh schon rumliegen um die Masten zu stellen, ich denke 2k muessen es ja auch nicht sofort sein und werden auch nicht nur unlukrative Bereiche sein, gerade weil man DSL Alternative sein kann.
Ich meine die anderen auessern sich ja auch, nur er will nicht.

Aber so ist er der Dommi, ein Blutsauger, unseres trinkt er auch schon seit einiger Zeit.

 

143 Postings, 2537 Tage MrWolfMann Mann Mann...

 
  
    #25827
1
14.08.20 17:56
Es sollte schon klar sein, dass RD hier auch in unsrem Interesse verhandelt!
Höttges sagt: wir teilen uns die Kosten pro Kopf (Netzbetreiber).
RD sagt: eine Beteiligung ist prinzipiell ok, muss aber im Verhältnis zu den Markanteilen geschehen.
Was ist hier fair?  

1926 Postings, 4223 Tage niovsMr.Wolf

 
  
    #25828
14.08.20 18:04
Beim Festnetz liess ich das auch gelten, aber beim Mobilfunk sehe ich das einfach mal nen bisschen anders.  

1747 Postings, 5374 Tage muppets158Moin Niovs

 
  
    #25829
6
15.08.20 10:21
also der Vorschlage sich das Glasfaser halbe halbe zu Teilen, wo Telekom einen größeren Marktanteil als wir haben, ist wohl nicht ganz fair.

Bei den weißen Flecken beim Telefonieren und surfen ist es etwas anders. Aber 1. sind wir dort mit bei den Gipfeln dabei. Da gibt es auch eine Verpflichtung zur Aufstellung von Masten (auch für uns). Das sind 500 Masten für uns für 40 Mio. bzw. umgekehrt 400 Masten für 50 Mio. (bin zu faul das rauszusuchen)

Die ganzen Investitionen im Telefonbereich nach Anzahl der Firmen (also 4) aufzuteilen ist bei unterschiedlochen Marktanteilen (jeweils ca. 40 Mio bei TEF D, TElekom und Vodafone zu 10 Mio Kunden) wohl nicht ganz fair. Die Kosten sollten nach einem angemessenen Verhältnis ausgetauscht werden. (m. E. die Nutzung oder nach Kunden).

Wenn der Bund sich einschaltet und die weißen Flecken mit Betreibergesellschaft  bebaut, werden die Kosten für die Mobilfunker m. E. auch nach ihrer Nutzung berechnet. Sprich die Telekom bezahlt dann auch nur die Kosten für die Gespräche oder das Datenvolumen, welches nicht über ihre Anlagen geht. Und dieser Preis ist stark rückläufig, wegen der erhöhten Datennutzung.. Deshalb ja auch unsere PR's gegen TEF D.

In dem Bereich entsprechende Preise zu finden, die wegen der zukünftigen gesteigerten Nutzung dann wieder fallen, ist sicherlich die große Schwierigkeit beim NR. Man will da ja nicht wie bei TEF D alle Jahre zum Schiedsgericht ziehen. Und auch für denjenigen, der NR mit uns macht, wird sich das NR rechnen (zusätzlicher Umsatz durch Nutzung der Komponenten). Und wenn wir einen fairen Preis zahlen für die "Benutzung" sinkt auch der Preis für die eigenen Kunden des NR-Partners. Alles eine Frage der Perspektive.

Sich aber hinstellen ihr baut nicht, ist totaler Schwachsinn von Höttges. Das war es vor 2 Jahren, das war es letztes Jahr und ist es aktuell auch. Die Pläne für den Ausbau liegen in der Schublade und werden nachdem ein NR umgesetzt ist, angefangen. Denn nochmals: Ohne NR dürfen wir keine Netzanlagen betreiben über unsere MBA/MVNO Vertrag ist das ausgeschlossen. D. h. wir würden etwas bauen, was wir anschließend nicht benutzen dürfen. Da dürfte die BNetzA oder wer auch immer für die Genehmigung zuständig ist, gar keine Genehmigung erteilen. Die kleinen Testnetze sind davon natürlich ausgenommen.

Und OPEN-Ran wird nicht inkompatibel sein, da die Telekom, dass wohl auch an bestimmten Stellen zukünftig benutzen will (s. Interview Höttges)

@Diskus zu 25822 Die 500 K sind die Ansage von PC im Jahre 2016 (mit Weitblick). Und da wir die Kunden, wie du selber kürzlich feststelltest im Zweifel bei UI abgegrast hätten, bleibt halt mehr als 500 K im Jahr nicht über. Wichtig ist dass das Netz besser wird. Ich habe immer noch Bekannte, die Telekom als SIM nehmen, ganz einfach weil Vodafone und TEF D zu blöd sind, den Masten richtig auszurichten und das Dorf richtig abzudecken.

DSL über 5G wird dann wahrscheinlich wieder Kundenwachstum bringen. Wie lange wir mit den Drillischmarken und der Marke 1und1 Marktanteile gegen die Großen gewinnen ist auch die Frage. Wir sind mit 10 Mio. Kunden ja bei entweder 12 % bei den Einwohner oder bei 8% wenn man die Sim-Karten nimmt. Da ist noch Luft nach oben. Zeilmarke sind dann natürlich 20 bis 25%, da auch FNT seine Daseinsberechtigung mit seinen 7 Mio. Kunden hat.  

248 Postings, 4878 Tage ikaruzIch kann dir garantieren NR und halbwegs

 
  
    #25830
6
17.08.20 09:33
verträgliche Bepreisung dessen, wird es immer nur über Schiedgerichte geben, weshalb ich auch etwas überrascht bin, warum viele hier noch so positiv eingestellt sind. Drillisch steht hier mit dem Rücken an der Wand und die Netzbetreiber werden einen Teufel tun da nachzugeben ohne zutun der Bundesnetzagentur. Und sich als 1&1 hinzustellen und sowas auch noch als Strategie zu verkaufen ist an lächerlich kaum zu überbieten, dass da faire Preise am Ende bei raus kommen ist einfach nicht möglich.

In meinen Augen gab es nur einen "richtigen" Weg, den 5G Ausbau zu Schultern und zwar einen Ausbau unter der Leitung der Bundesnetzagentur. Alle Lizenzhalter zahlen anteilig in einen Topf ein und die  Bundesnetzagentur sorgt mit dem Geld für einen flächendeckenden 5G Netzausbau eines einzigen Netzes, wobei dann alle Betreiber ihrer Investitionen entsprechend auf diesem einen Netz Kontingente zugeteilt bekommen.

Den Weg ist man nicht gegangen, jetzt läuft es halt wie bisher auch in Deutschland, ein Flickenteppich von unterschiedlichen Netzen unterschiedlicher Betreiber, schlechter Abdeckung auf dem Land, guter Abdeckung in den Ballungsgebieten und Netzbetreiber die sich munter die Taschen voll stecken. Dass jetzt nachträglich Schiedsgerichte die Situation zu Drillisch's Gunsten wenden ist imo. einfach nur Wunschdenken, der Drops ist gelutscht .  

3328 Postings, 3599 Tage bagatela2

 
  
    #25831
17.08.20 12:09
Tage top.jetzt wieder 5g modus.  

143 Postings, 2537 Tage MrWolfAbwarten

 
  
    #25832
2
17.08.20 17:11
Lokales Roaming ist politisch gewollt.
Die nächste TKG-Novelle  - auf die wohl auch alle warten - ist in Vorbereitung.
Damit könnte der BNetzA in dieser Frage nun auch Entscheidungsmacht zugesprochen werden, was sich dann folgendermaßen anhören kann:

"Die Bundesnetzagentur entscheidet über die Bedingungen für das lokale Roaming oder den Zugang zu aktiven Netzinfrastrukturen, soweit die Beteiligten in angemessener Zeit keine Einigung hierüber erzielt haben. Die Bedingungen müssen objektiv, transparent, verhältnismäßig und nichtdiskriminierend sein."

https://louven.legal/2020/07/14/...lle-synopse-zum-referentenentwurf/  

1904 Postings, 1384 Tage Roggi60#832

 
  
    #25833
3
17.08.20 19:21
Wenn ich schon solche Worte wie  "in angemessener Zeit" oder auch "wird auf europäischer Ebene entschieden" lese weiß ich dass sich nix tut. Insgesamt ne wachsweiche Wortwahl!

Wessen Zeit ist "angemessen"? Seit Einstein wissen wir das Zeit relativ ist.  Und: Wer missst sie? Scheuer, unser entscheidungsfreudiger Steuergeldervernichter?

Der dt. Staat ist mit 30% an der DTAG beteiligt. Fette Gewinne aus den USA drohen auch! Da wird nix zum Unwohle dieses Unternehmens laufen.

Und noch nen Referentenentwurf braucht keiner. Es müssen Entscheidungen gefüllt werden. Mehr nicht!  

3328 Postings, 3599 Tage bagatelaWas

 
  
    #25834
17.08.20 20:05
Soll denn das sein,referentenentwurf? Von wem kommt der?
Mit oder ohne referentenentwurf das zieht sich sich noch weit,weeiiiiit...
Bis der sonnengott sich ausheult,die netzagentur reagiert,alle beteiligten anhört und zu einem entschluss kommt,die großen gegen das widerspruch erheben,die schlichtung angerufen wird,eine kommision beauftragt wird, ist november 22 wenn es gut läuft.
Da muss man den sonnengott schon mal fragen dürfen auf was er sich da eigentlich eingelassen hat.  

1747 Postings, 5374 Tage muppets158Nabend

 
  
    #25835
1
17.08.20 20:36
na von wem wird wohl so ein Referentenentwurf kommen? Von irgendeinem Referenten im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (kurz BVMI), der unter Andi Scheuer arbeitet. Da wird es einige geben, die wahrscheinlich auch zusammen gearbeitet haben.

Das Gesetz dient ja letztendlich auch der Klärung bestimmter Fragen für die Campusnetze etc.

Man darf gespannt sein, wie es da weiter geht. In Bezug auf unser NR ist das aber auch ein Nonevent (erstens schon 4 Wochen alt - vom 14.07.2020, zweitens wird das Ding noch überarbeitet). Ich gehe davon aus, dass die Neuerungen ggf. auchauf unsere alten Bemühungen an NR zu kommen, ggf. nicht greifen.

Der letzte CC hörte sich für mich aber auf jeden Fall so an, dass man NR zu 99% mit TEF D abschließt, wegen des MBA-Vertrages. Aber die Einzelheiten sind und bleiben kompliziert...  

1926 Postings, 4223 Tage niovsalle andere als TEF D

 
  
    #25836
1
17.08.20 23:12
waere auch eine Riesenueberraschung.

Was mich sowieso wundert, anfangs hiess es immer er koenne den Vertrag ganz leicht umwandeln und los geht`s, aber nix is, dass ist eigentlich auch nen punkt der mich aufregt, dass man falsche Informationen bekommen hat.

Und zu dem ganzen anderen Thema, einen Tot wird Dommi sterben muessen, das fuehrt gar kein Weg dran vorbei, die werden auf Zeit spielen,  gerade Dommi wuerde das auch tun, deshalb lassen sie ihn auch extra lange leiden.

Wenn man wenigstens merken wuerde, dass er auch an uns geplagten Aktionaere denkt, aber Fehlanzeige, er will ein Denkmal fuer sich und seine UI, wir sind nur Mittel zum Zweck.

Hat eigentlich hierzu keiner ne Meinung?


"Die Geschäftsräume von 1&1 Drillisch in Montabaur und Karlsruhe werden von der 1&1 IoNoS SE, einem Konzernunternehmen der United Internet Gruppe, an die 1&1 Drillisch vermietet. Die 1&1 IoNoS SE hat diese teilweise von Herrn Ralph Dommermuth gemietet. Die daraus entstehenden Zahlungsverpflichtungen liegen auf ortüblichem Niveau und wurden anteilig an die 1&1 Drillisch weiterberechnet. Im Berichtszeitraum entstanden hieraus Zahlungsverpflichtungen in Höhe von 1.569 T€ (Vorjahr: 3.263 T€)."

erstens schlappe halbierung.
zweitens,  Wieviel qm² sind das bitte?
 

822 Postings, 1416 Tage bjkrugkann die Gewerbemiete

 
  
    #25837
1
18.08.20 09:08
nicht beurteilen. Weiss aber, dass das ehem. Vapiano Ladenlokal im Jahr bei 159k liegt, bei 900 qm.  

822 Postings, 1416 Tage bjkrugurgs..liest sich grad suboptimal

 
  
    #25838
1
18.08.20 10:18
Beim nächsten mal gebe ich mir mehr Mühe. Es dreht sich hier um ein Ladenlokal im Süden Essens.  

143 Postings, 2537 Tage MrWolfTKG-Novelle

 
  
    #25839
18.08.20 10:41
Ja, Skepsis bei der Gesetzvorbereitung ist durchaus angebracht, wenn man sich die Verteilung der Lobby-Kräfte anschaut... (Artikel ist schon älter, aber sicher noch immer gültig)

"...
Am deutlichsten zeigt sich der Rollgriff in der Telekommunikation, wo der Marktführer Deutsche Telekom mit den Wettbewerbern Vodafone, United Internet oder Telefónica um den Breitbandausbau, die Mobilfunklizenzen und das neue Glasfasernetz streitet. Die Telekom möchte so lange wie möglich Technologien und Netzzugang im eigenen Haus behalten, schilt die Konkurrenten "Trittbrettfahrer", weil sie - gegen Gebühr - ihre Leitungen nutzen dürfen. United-Internet-Eigner Dommermuth keilt zurück: "Diskussionen auf Trump-Niveau" (siehe mm 4/2018).

Es ist ein ungleicher Kampf. Während das Staatsunternehmen (der Bund hält noch ein Drittel) eine Regulierungs- und Lobbytruppe von rund 60 Leuten dirigiert, sind es bei privaten Wettbewerbern meist weniger als 10. Manche fühlen sich wie der Hase beim Rennen mit dem Igel: Überall, wo sie hinkommen, war die Telekom schon. Die Fachleute beackern zunächst die Referatsleiter der Agentur; je größer der Zwist, umso schneller geht es hierarchisch aufwärts. Homann bekommt es dann mit CEO Tim Höttges (55) und Vorstand Dirk Wössner (49) zu tun.
..."

https://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/...-amt-a-1211065.html  

3328 Postings, 3599 Tage bagatela10%

 
  
    #25840
18.08.20 16:11
Mir nichts dir nichts,einfach wieder weg...
Ein elend  

3328 Postings, 3599 Tage bagatelaNa

 
  
    #25841
19.08.20 09:30
Komm,nicht so schüchtern.
Die 24 schaffen wir auch noch.  

1926 Postings, 4223 Tage niovswarburg ist schon nen knaller

 
  
    #25842
1
20.08.20 20:42

3328 Postings, 3599 Tage bagatelaDer

 
  
    #25843
20.08.20 22:16
Raucht guten stoff oder hat ein an der waffel,wahrscheinlich beides.
Morgen heißen wir sie erst wieder mal unter 24 willkommen.


 

3328 Postings, 3599 Tage bagatelaOléééééé

 
  
    #25844
21.08.20 14:21

3328 Postings, 3599 Tage bagatelaPunktlandung

 
  
    #25845
21.08.20 20:34
Bravo  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200821-175044_guidants.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
screenshot_20200821-175044_guidants.jpg

4557 Postings, 4205 Tage Diskussionskulturwenn man das kursziel

 
  
    #25846
22.08.20 01:47
in beziehung zum anschließenden kursverlauf setzt, dürfte den marktteilnehmern zumindest klar werden, dass kurzfristig offenbar sehr sehr wenig (um nicht zu sagen: keinerlei) aufwärtspotential besteht und es keinen sinn macht, auf anschlußkäufe zu hoffen.  

1747 Postings, 5374 Tage muppets158Moin Diskus

 
  
    #25847
1
22.08.20 11:09
das ist ja das verrückte.

EPS hier 1,05 im 1. HJ Kurs genau 24... EPS bei UI 0,98 im 1. HJ und Kurs bei 40. Aber RD macht ja keine Kurse *grübel. Mit den Dividenden und ARP steuert er zumindet den Kurs der jeweiligen Aktie!

Da wir von den Ergebnissen aktuell nicht voran kommen. 5% mehr TelefonKunden bringen 0 EUR mehr EBITDA ist es klar, dass auch der Kurs eine Flatline führt. Das wird sich erst ändern, wenn ein PR zu unseren Gunsten ausgeht (wovon man IMHO ausgehen kann). Betriebswirtschaftlich ist es zumindest nicht zu erklären, warum man kein Ergebniswachstum hat, obwohl du 5% mehr Kunden generierst. Ohne Kundenwachstum würde das EBITDA stark schrumpfen und das kann eigentlich bei der Festlegung der Preise für die Netznutzung nicht sein (nur meine Meinung - es zählt, was der Gutachter oder  ein Gericht sagt)

Die 2. Möglichkeit ist Wachstum bei DSL - aktuell nicht in Sicht, aber im CC angesprochen.

Die 3. Möglichkeit ist der Bau des 5G-Netzes, nach Abschluss von NR. Damit können wir Kosten sparen (Abschreibungen statt Miete, Folge EBITDA steigt), Kunden gewinnen (EBITDA steigt), Partner ins Netz holen (z. B. FNT als Nutzer - EBITDA steigt) und auch wieder im DSL- Geschäft mitmischen (DSL-Ersatz über 5G Netze in großen Städten). Alle diese Sachen können erst nach Abschluss von NR eingepreist werden, wenn sie als Chancen erkannt und angegangen werden.

Der Anstieg ded EPS von 1,01 auf 1,05 ist allein einem Steuereffekt im 2. Quartal 2020 geschuldet. Hier wurde nur mit 25 statt 30% als Steuersatz auf KSt und GewSt gerechnet. Das EBIT war in H1 2020 mit 254 Mio immer noch geringer als in H1 2019. Dort waren es 261 Mio. Diese Klarheit sorgt dafür, dass der Kurs entsprechend wieder zurückkommt. Interessant wird jetz sein, ob wir die 24 von oben halten, nachdem sie länger einen Deckel nach oben bildete, ob wir jetzt nach oben abprallen. Auch wenn die 24 keine wichtige Chartmarke ist/war kann das aus psychologischer Sicht helfen. Und jetzt bitte keine Antwort von Crunch zu dieser Ausührung!

Ansonsten allen ein schönes WE und ein durchschnaufen nach der Hitze gestern!  

3328 Postings, 3599 Tage bagatelaVon

 
  
    #25848
1
25.08.20 18:00
25,12 runter auf 24,46.
Immer wieder faszinierend  

3328 Postings, 3599 Tage bagatelaDas

 
  
    #25849
26.08.20 18:25
Man da nicht mitschwimmt an solchen tagen..
Deprimierend
 

857 Postings, 2507 Tage weisvonnixbald

 
  
    #25850
27.08.20 11:18
2 Drillisch für eine UI

Schönes Tauschverhältnis.

Danach kommt man sicher auch mit 5G in die Pötte!  

Seite: < 1 | ... | 1032 | 1033 |
| 1035 | 1036 | ... 1038  >  
   Antwort einfügen - nach oben