Disaster nicht nur in Afganistan


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 09.10.11 12:13
Eröffnet am: 09.10.11 09:51 von: RobinW Anzahl Beiträge: 3
Neuester Beitrag: 09.10.11 12:13 von: Immobilienha. Leser gesamt: 1.741
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 

856 Postings, 4102 Tage RobinWDisaster nicht nur in Afganistan

 
  
    #1
3
09.10.11 09:51

USA - über 2500 getötete und -zig tausende verletzte Soldaten

           derzeitige Kosten über 800 mlrd USD

BRD - min 52 getötete Soldaten und  -zig hunderte verletzte Soldaten

          - derzeitige Kosten über 17 mlrd €

Afganistan - xxx- tausende getötete und verletzte Afganen

 

 Oben drauf - Afganen-Haß gegen  Amis, Deutschen und anderen Agressoren.

 

Wer wird für das alles die Verantwortung übernehmen ?

Machen das die regierungsfähigen Parteien in BRD? 

Vielleicht Herr Schöder ? Vielleicht Frau Merkel ? Keiner? 

Nihil novi sub sole.

 

12570 Postings, 6082 Tage EichiIch würde das nicht so eng sehen

 
  
    #2
1
09.10.11 11:57
Natürlich ist es für die BRD bezüglich dem Grundgesetz rechtswidrig, dort einen Krieg zu führen.

Soldaten werden in der praktischen Ausübung ihres Berufs selbstverständlich auch getötet, das weiß man.

Man muss bei den Kosten auch die Konjunktur in der Rüstungsindustrie und weiteren berücksichtigen, denn das schafft Arbeitsplätze und Steuereinnahmen.

Durch die Präsenz der NATO hat sich das Leben dort etwas gebessert, vor allem bei den Frauen.

12850 Postings, 6782 Tage ImmobilienhaiEichi, warst du vor Ort und hast das überprüft

 
  
    #3
1
09.10.11 12:13
das sich das Leben da verbessert hat? Oder wie kommst du zu der gewagten Aussage?

   Antwort einfügen - nach oben