Die grosse €uro Wette 2012


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 21.12.11 15:25
Eröffnet am: 10.12.11 16:48 von: DerAngler Anzahl Beiträge: 12
Neuester Beitrag: 21.12.11 15:25 von: sonnenschein. Leser gesamt: 989
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 

870 Postings, 3597 Tage DerAnglerDie grosse €uro Wette 2012

 
  
    #1
2
10.12.11 16:48
Ich bin der festen Überzeugung dass der €uro das Jahr 2013 nicht mehr erlebt. 2012 wird der Untergang
des €uros sein. Was sein muss , muss eben sein :-)
Oder glaubt hier Jemand an ein weiterbestehen dieser SchuldenWährung?
Last uns wetten!!!  

42128 Postings, 7734 Tage satyrDer Ansatz ist falsch-Der Kapitalismus ist am Ende

 
  
    #2
3
10.12.11 16:51
das hat nichts mit dem Euro zu tun.
Es gibt keine wundersame Geldvermehrung und das ist doch der
Punkt.
Die Währung spielt da keine Rolle.  

4942 Postings, 5033 Tage Ike_BroflovskiAlso kauft euch noch ein

 
  
    #3
1
10.12.11 16:59
schönes, neues Auto und große Geschenke zu Weihnachten.
Der Rest wird dann noch im Puff auf den Tisch gehauen. So ist man die Kohle wenigstens los und bei einer Währungsreform kann einem nichts passieren.  

870 Postings, 3597 Tage DerAngler....

 
  
    #4
10.12.11 17:00
Wie Europa und Kapitalismus? Wir reden hier nicht über den Dollar...  

59 Postings, 3387 Tage LatimeriaAlles prima und dann gibt`s kein Benzin mehr...#3

 
  
    #5
10.12.11 17:58

870 Postings, 3597 Tage DerAnglerwarum

 
  
    #6
3
10.12.11 18:01
das denn? Als wir vor zehn Jahren die DM hatten gab es doch auch Sprit, und dieser war deutlich billiger wie jetzt. Also ist die DM gut für uns.  

1158 Postings, 3237 Tage Kollateralschadenwas ihr alle den wahnsinn der "experten"

 
  
    #7
1
10.12.11 18:02
nachlabert. manmanman
wenn man fiatgeld nicht nutzt ist es immer wertlos.

geht doch nur darum...euro oder dollar...wer windet sich länger.

und mit den stark einseitigen abwertungen durch amerikanische ratingagenturen hat amerika nen vorteil.

rafft doch mal das es ein neuzeitkriegsschauplatz ist  

5827 Postings, 3299 Tage wouwww#2 Unsinniges Schlagwort

 
  
    #8
2
10.12.11 18:07
Nicht der Kapitalismus ist am Ende, die hemmungslose und aus den USA herübergeschwappte neoliberale Deregulierung, Synonym für schlechte Regierungs-, +Infrastrukur und Bildungs- + Sozialsysteme, hat abgewirtschaftet.

Marktwirtschaft an sich ist die vernünftigste Form des menschlichen Wirtschaftens, nur müssen sinnvolle Begrenzungen gesetzt werden, eine hinreichend erträgliche Ressourcenverteilung und qualitativ gute staatliche Daseinsvorsorge garantiert sein.  

42128 Postings, 7734 Tage satyrMarktwirtschaft?Und noch soziale?

 
  
    #9
10.12.11 18:12
Ist das nicht schon Sozialismus?  

870 Postings, 3597 Tage DerAnglerda hat die

 
  
    #10
21.12.11 15:17
Ezb heute erstmal 500Mrd wertlose € an die Banken für tesz umsonst rausgehauen...  

870 Postings, 3597 Tage DerAnglernicht

 
  
    #11
21.12.11 15:20
Tesz , schießen t9 "fast" soll es heißen  

10774 Postings, 3766 Tage sonnenscheinchender Euro bleibt bestehen.

 
  
    #12
1
21.12.11 15:25
Gar keine Frage.  

   Antwort einfügen - nach oben